Pokemon Go: Internationaler Rollout pausiert

8. Juli 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: caschy

Pokemon_go_150Pokemon Go erscheint und alle drehen durch. Nintendos Aktien steigen, Spieler in Deutschland holen sich Pokemon Go per Sideload auf das Android-Smartphone oder legen sich neuseeländische oder australische iTunes-Accounts an, um das Spiel zu spielen. Pokemon Go ist ein Hype. Solch ein Hype, dass er auch die Firma überrascht. Bei Pokemon Go sind Server-Probleme keine Seltenheit. Sie wiegen schwer. So schwer, dass man den internationalen Rollout pausiert, der in den nächsten Tagen offiziell dafür sorgen sollte, dass interessierte Spieler Pokemon Go ganz normal ohne Verrenkungen das Spiel installieren und spielen können. 

Niantic, the Google/Alphabet spinoff that co-created „Pokémon Go“ with Nintendo and The Pokémon Company, is aware of the problem and hard at work on a fix, CEO John Hanke tells Business Insider.

And while they fix the server capacity, international rollout of the game to countries like the United Kingdom and the Netherlands is „paused until we’re comfortable,“ Hanke tells Business Insider.

An mir ist der Kelch aus Interessegründen vorbeigegangen – ich häng momentan voll im Sega Football Manager…


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23921 Artikel geschrieben.