Pogoplug für unter 20 Euro: Festplatten zum Server machen, Daten via Internet abrufbar

10. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Ui, das ist eine Ansage: Pogoplug wird gerade verramscht. Pogoplug ist ein Miniserver, der eigentlich recht populär ist. Prinzipiell ist es nur ein Gateway für bereits bestehende Hardware, damit eure Dateien auch via Internet abrufbar sind. So wird der Pogoplug an euren Router angeschlossen und bis zu vier Festplatten landen via USB am Pogoplug.

Über den Webbrowser oder via mobiler Apps lassen sich dann die Daten von überall auf der Welt abrufen, die Übertragung ist verschlüsselt. Wer bereits ein NAS oder ein VPN in das eigene Netzwerk hat, der braucht so etwas vielleicht nicht, für Einsteiger in die Materie könnte es ein Tipp sein. Der Pogoplug Pro bringt auch WLAN mit und kann so auch Geräte ansprechen, die nicht per USB angeschlossen sind. Update: ist kein Pro, wie man eben mitteilte.

Normalerweise kosten die kleinen Kisten 90 Euro, in einer Hauruck-Aktion versucht man wohl gerade alle zu verkaufen, so findet man den Pogoplug für 19.95 Euro bei iBood. Kommen noch einmal knapp 6 Euro Versand drauf, dennoch ein guter Deal, um USB-Geräte ins Netz zu bringen.

Habe mir selber mal eine bestellt, mal schauen, was man damit noch so anstellen kann. Das Gerät bringt eine Weboberfläche mit, dazu natürlich die mobilen Apps für euer Android- oder iOS-Gerät. (via)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22525 Artikel geschrieben.