Pocket: Später lesen-Dienst kündigt Premium-Funktionen an

28. Mai 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Das, was heute Pocket heißt, nutzten viele unserer Leser schon, als es noch Read it Later hieß. Großartiger Dienst, ohne den ich kaum noch leben kann. Beiträge lassen sich hier aus allen möglichen Quellen speichern, später lesen, archivieren oder verwalten. Nach Jahren des kostenlosen Angebotes bekam ich gerade die Information, dass Pocket in Zukunft ein kostenpflichtiges Zusatzangebot anbieten wird.

Bildschirmfoto 2014-05-28 um 18.47.50

Zu den Premium-Funktionen gehört die Permanent Library, in ihr werden alle gespeicherten Beiträge archiviert. Selbst wenn Originale gelöscht oder verändert wurden: eure Sicherung bleibt bestehen. Weiterhin bekommt Pocket eine verbesserte Volltextsuche für Premium-Mitglieder, hier kann nach Betreff, Tags, Autor und mit anderen, erweiterten Such-Operatoren gefahndet werden. Weiterhin soll es für Premiumkunden ein verbessertes Tag-Management geben. Was der Spaß kostet? 4,49 Euro im Monat, für das Jahresabo zahlt man 39,99 Euro im Jahr. Erneuerte Apps und Browser-Erweiterungen stehen ebenfalls in den Startlöchern.

Und nun kommst du!

Ich weiss, dass ganz viele von euch Pocket nutzen, unser Blog ist im deutschsprachigen Bereich unter den 10 meist gespeicherten Medien. Nun wird der ganze Spaß also kostenpflichtig und kostet gemessen am Jahresbeitrag knapp 3,33 Euro. Was sagen denn die frequenten Nutzer von Pocket? Zu viel für das Gebotene? Oder reicht euch eh das kostenlose Angebot?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25474 Artikel geschrieben.