Pocket.do: Android orten, Kamera fernauslösen via Web-Überwachung

3. Oktober 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Ziemlich großartige App, die die Appjungs aus Wien da gebaut haben. Pocket.do bringt einige Funktionen eures Smartphones ins Netz, so wie es auch AirDroid macht. Doch man geht noch einen Schritt weiter und bringt auch den Fernzugriff auf die Kamera und die Ortung in den Browser. Die Nutzung ist einfach. App installieren und mittels Scancode, Facebook- oder Google-Konto verbinden.

Ab jetzt hat man Zugriff auf das Smartphone via Web. Man kann Bilder synchronisieren, Kontakte und Nachrichten einsehen und natürlich das Gerät orten. Hierzu greift man auf die Google Maps zurück, das funktioniert ähnlich der iOS-Lösung „Find my iPhone“. Smartphone verlegt? Man kann es auch bimmeln lassen. Für die Hobby-Spione interessant: man kann via Web auf die Kamera zugreifen und Fotos schießen.

Hört sich alles ziemlich großartig an? Ja, funktioniert auch so. Dennoch wie immer die fast obligatorische Warnung: Wenn jemand euren Account kapert (Facebook oder Google), dann könnte dieser Jemand auch theoretisch auf Pocket.do zugreifen und dessen Funktionen nutzen.

[appbadge id=“com.unicorntoast.mrroboto.android“]

(via)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22534 Artikel geschrieben.