Pocket bohrt auf: Artikel später lesen

11. Mai 2012 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich mache bekanntlich keinen Hehl aus meiner Liebe zu Pocket, dem Dienst, der früher mal Read it Later hieß. Nutze ich eigentlich schon „seit immer“ und bin froh, dass es den Dienst gibt: ich kann Artikel & Co für das bequemere Lesen aus meinem Browser, Twitter-Client, Google Reader und Co markieren. Vor kurzem dann das Rebranding auf die Marke namens Pocket.

Dazu neue Apps, alles kostenlos – wunderbar. Nun ein Update auf der iOS-Plattform (Android folgt bald!), welches unter anderem die Nachtleser gut finden könnten, denn es gibt neben der Buchansicht (schwarz auf weiss) auch den verbesserten, invertierten Fall und zusätzlich Sepia.

Dazu findet man zusätzlich einen Page Flipping Mode, quasi umblättern wie beim Buch – statt Scrolling. Und für Leute mit kleinen Smartphones oder schlechten Augen lässt sich die Schriftgröße nun noch einen Tacken größer stellen. Weiterhin können, falls ein Dienst Pocket nicht unterstützt, die URLs zu Beiträgen direkt aus der Zwischenablage übernommen werden, eine entsprechende Info erscheint beim Pocket-Start.

Pocket ist eine echte Erfolgsgeschichte, die Apps avancierten zum Gassenhauer, mehr als 2 Millionen Benutzer haben die mobilen Apps geladen, Pocket selber gibt des Weiteren 5 Millionen Benutzer an.

Pocket
Pocket bohrt auf: Artikel später lesen
Entwickler: Read It Later, Inc
Preis: Kostenlos+
  • Pocket Screenshot
  • Pocket Screenshot
  • Pocket Screenshot
  • Pocket Screenshot
  • Pocket Screenshot
  • Pocket Screenshot


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22507 Artikel geschrieben.