Plume Mini-Router verspricht günstiges Maschen-WLAN (derzeit US-only)

22. Juni 2016 Kategorie: Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Plume_LogoBei mir daheim sind es 2 miteinander gekoppelte Fritz-Boxen, die – nicht unbedingt stromsparend – unser WLAN im Haus abdecken und sicherstellen. Den alten Desktoprechner habe ich zuletzt via DLAN angesteuert bis der PC den Geist aufgegeben hat. Ein reines Pflückwerk, aber es funktioniert einwandfrei und macht mich glücklich. Doch viele mögen es deutlich eleganter. Für Diejenigen könnte eventuell die Lösung der „Plume“ Mini-Router etwas sein. Diese verbinden sich wie ein Maschendrahtzaun miteinander und sollen eine perfekt abgedeckte Netzwerkleistung zum „kleinen“ Preis bieten.

Eines der miteinander zu koppelnden Geräte muss über den vorhandenen Gigabit-Netzwerkanschluss mit Eurem Heimnetz verbunden werden. Alle anderen Geräte werden lediglich in die Steckdose gesteckt und verbinden sich dann mit selbigem Netz. Dieses soll dann laut Hersteller eine perfekte Netzabdeckung im gesamten Wohnraum bieten, wobei die Geräte sogar intelligent evaluieren sollen, welcher Router gerade für den Nutzerkreis am wichtigsten ist und so mit mehr Sendeleistung versorgt werden muss.

Plume_Schema

Für Vorbesteller kostet ein einzelner Plume-Router 39 $. Später werden das dann 49 $ sein. Der Knackpunkt ist, dass das aktuell kleinste Paket immerhin 6 Router beinhaltet und somit schon 234 $ für Vorbesteller oder eben 294 $ für spätere Käufer kostet. Im Gesamtpaket immer noch als günstig zu betrachten, aber unter 6 Geräten ist halt derzeit nichts möglich. Bei der Anzahl soll aber bereits ein 2-3 Schlafzimmer-Haushalt hervorragend abgedeckt sein.

Der Hersteller behauptet, dass die unterschiedlichen verwendeten Netzfrequenzen dafür sorgen, dass die Geräte selbstständig ihre Leistung nach dem gerade nötigen Bedarf regulieren:

„If there are a few people with phones pulling a lot of data in one area of the house, Plume can increase signal strength on the nearest hub to compensate. It can apparently even predict when such an event will occur based on your usage patterns. It’ll also recognize which devices need greater priority on the network, for example a TV streaming 4K video or a game console being used for online play. “

extremetech.com

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings für alle, die gerade über eine Bestellung nachdenken. Der Hersteller wird die Geräte erst ab dem Herbst ausliefern UND auch erst einmal nur in den Vereinigten Staaten. Ob und wann die Geräte auf dem europäischen Markt eintreffen, hängt wohl stark vom Feedback der Erstkäufer ab. Ich finde das Konzept zumindest interessant und würde dieses vermutlich eher umsetzen wollen, als nur einen einzelnen Router für rund 300 € mit nicht ganz so perfekter Abdeckung zu installieren.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 742 Artikel geschrieben.