PlayStation 4: Firmware 4.0 steht zur Verfügung

13. September 2016 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: André Westphal

ps4 sideDas ging schneller als gedacht: Sony rollt für die PlayStation 4 aktuell die Firmware 4.0 aus. Sie enthält bereits einige Neuerungen, die vor allem für die im November erscheinende PS4 Pro relevant sind. Doch auch aktuelle Modelle profitieren nach Aufspielen des Updates z. B. von der Fähigkeit HDR (High Dynamic Range) einzubinden. Voraussetzung ist natürlich entsprechender Content bzw. ein geeigneter TV. Auch an der allgemeinen Oberfläche und der Sortierung der Ordner hat Sony ein wenig gewerkelt. Zudem hat man das Quick-Menü verbessert, denn es bedeckt im Spiel nun nicht mehr den gesamten Bildschirm.

Im Quick-Menü findet sich nun zudem eine erweiterte Funktion, um die Musik, etwa via Spotify, zu steuern. Über den Musik-Bereich im Quick-Menü lässt sich nun auch die Wiedergabe starten, pausieren oder Songs überspringen bzw. wiederholen. Freilich kommt ihr dort auch an Playlists heran.

ps4-quick-menue

Auf die PS4 Pro bereiten dann die neuen Funktionen für 1080p-Streaming via Twitch, Share Play und Remote Play an PCs, Macs bzw. kompatiblen Xperia-Geräten vor. Außerdem wird die PS4 Pro Live-Broadcasting mit 1080p und 30 bzw. 60 fps via YouTube beherrschen.
whats-new-ps4Der Bereich „What’s New“ wurde ebenfalls neu gestaltet und fokussiert nun mehr Informationen zum Treiben der eigenen PSN-Freunde. Auch in der Übersicht der einzelnen Spiele hat Sony in jenem Bezug die Benutzerfreundlichkeit erhöht. Es soll leichter fallen zu einzelnen Titeln die Übersicht, Communities und Aktivitäten der Freunde sowie Zusatzinhalte im PlayStation Store zu identifizieren.

ps4-spiel-content-uebersicht

Ebenfalls in Erwartung der PS4 Pro hat Sony es vereinfacht die jeweiligen Nutzerdaten von einer PS4 zur nächsten zu transferieren. So soll das nach dem Aufspielen der Firmware 4.0 auch über eine LAN-Verbindung klappen. Spiele-Installationen, Nutzerinformationen und Spielstände sollen sich so von einer PS4 zur nächsten weiterleiten lassen. Natürlich funktioniert dieses Procedere auch weiterhin über die Cloud, via LAN sollte es aber deutlich schneller gehen.

Die Firmware 4.0 für die Sony PlayStation 4 wird bereits verteilt. Je nach Einstellung sollte das Update also nach dem Start der Konsole direkt bei euch eintrudeln.

(via PlayStation Blog)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1236 Artikel geschrieben.