Gastartikel: Piwik – Open Source-Alternative zu Google Analytics

25. August 2009 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Carsten hat nach Gastbeiträgen gefragt. Hier ist einer von mir, dem Ormus. Was mich befähigt hier zu schreiben? Na ich bin auch so ein Bastelei-, Spielerei- und Gadgettyp wie der Caschy – alles muss ausprobiert werden! So mache ich halt mal eine Software portabel oder stricke eine Firefox Erweiterung. Genau durch den Ausprobierdrang bin ich auch zum Thema hier gekommen, es geht um Piwik . Diese PHP-Software ist eine Open Source-Alternative zu Google Analytics, ein Dienst den sicher viele von euch auf ihren Webseiten einsetzen. Ein Bild sagt mehr als eine lange Featureliste, so erwartet euch das Dashboard:

Piwik

Also nichts wirklich überraschend, alles gewohnt und nett umgesetzt (ein Stichwort ist hier drag and drop auf dem Dashboard). Einige Punkte gibt es im Vergleich zu Google Analytics noch zu erwähnen.

Da Piwik lokal auf eurem Webserver installiert wird (dort benötigt es PHP5 und MySQL), bleiben alle ermittelten Daten auch genau dort – keine Datensammlung wie bei Google. Andererseits ist Google Analytics besser integriert mit den anderen Google Diensten, zum Beispiel mit Adsense. Außerdem kennt Analytics ein paar mehr Statistiken (z.B. Regionen und nicht nur Länder) und das Tracking von Zielen ist detailierter möglich. Um euch einen besseren Überblick zu verschaffen könnt ihr einfach die online Demo ausprobieren!

Piwik wächst und verbessert sich, es kann auch problemlos parallel zu Analytics betrieben werden. Also warum nicht einfach beide für 1-2 Wochen verwenden und dann sehen, was einem mehr zusagt? Kleiner Tipp noch: Carsten hatte hier ja Trakkboard im Blog, eine Adobe Air Anwendung, um sich seine Statistiken lokal auf dem Desktop anzusehen. Genau so etwas gibt es für Piwik auch: Desktop Web Analytics for Piwik.

Desktop_Web_Analytics_Piwik

Damit waren das jetzt zwei Tipps in einem Beitrag, das reicht für heute, oder? Ich hoffe ihr könnt etwas damit anfangen, danke fürs Lesen! Und danke an Caschy, hat Spaß gemacht für dein Blog zu schreiben!


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17701 Artikel geschrieben.