Picturesque Lock Screen aus der Microsoft Garage bringt Bing auf den Android-Sperrbildschirm

3. Februar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Die Microsoft Garage hat eine neue Android-App hervorgebracht. Zwar gibt es mit dem NEXT Lock Screen bereits eine Anwendung, die sich dem Sperrbildschirm annimmt, Picturesque Lock Screen ist aber mehr auf die optische Erscheinung ausgelegt. Gleichzeitig hat man so auch direkten Zugriff auf die Bing-Suche. Außerdem werden auch das Wetter und Nachrichten angezeigt. Der Hintergrund des Picturesque Lock Screen entspricht dem aktuellen Bing-Wallpaper, für Abwechslung ist also gesorgt. Ist man mit einem Bild nicht glücklich, kann man auch auf eines der vergangenen Tage zurückgreifen, alternativ lässt sich das Smartphone schütteln, um ein anderes angezeigt zu bekommen.

Picturesque

Picturesque Lock Screen gibt es kostenlos im Google Play Store. In Indien bekommen Nutzer sogar noch lokale Kalender angezeigt, insofern vielleicht auch eine gute Möglichkeit für Microsoft, die eigene Suchmaschine in diesen Regionen in den Vordergrund zu bringen. Direkt auf dem Sperrbildschirm platziert ist Bing somit noch näher am Nutzer als wenn dieser erst Google Now aufrufen muss, um eine Websuche zu starten.

Bei Microsoft Garage handelt es sich um ein Projekt, das Entwickler von Microsoft Freiraum für eigene Ideen lässt, egal für welche Plattform diese verwirklicht werden. Picturesque ist eine dieser Ideen und auf den ersten Blick auch gar nicht so eine schlechte.

Picturesque Lock Screen
Picturesque Lock Screen
Preis: Kostenlos
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot
  • Picturesque Lock Screen Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9397 Artikel geschrieben.