Photosphere-Aufnahmen lassen sich ab sofort in Webseiten einbinden

3. Mai 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google+ hat auf Google+ bekannt gegeben, dass es ab sofort möglich ist, Photsphere Bilder in Webseiten einzubinden. Bisher waren diese nur als normales, flaches Bild verfügbar. Die Einbindung ist in ein paar Schritten erledigt und sollte keinen Webseiten-Betreiber vor ein großes Problem stellen. Realisiert wird dies über die Google+-API.

Horeshoe-Bend-PS

Die Photsphere-Kompositionen, die man einbinden will, müssen entweder auf Google+ oder Picasa Web gespeichert werden. Ein Javascript-Codeschnipsel muss in die Webseite eingepflegt werden, danach kann man jede Photosphere-Aufnahme mit Größenparametern in die Seite einbinden. Die genaue Anleitung dazu findet Ihr auf der Google Developer Seite. Die Bilder sind dann frei bewegbar, lassen sich zoomen und man hat einen fantastischen Rundumblick. Wer sich das Ganze live und in Farbe ansehen möchte, findet wunderschöne Photosphere-Aufnahmen bei Colby Brown. Von ihm stammt auch das Bild aus diesem Artikel.


Update: Wer ein WordPress-Plugin sucht, mit dem Photosphere-Bilder einfach eingebunden werden können, wird bei Marcel fündig. Das Plugin erhaltet Ihr in Version 0.9 auf seiner Seite, sobald es in das WordPress-Plugin-Verzeichnis aufgenommen wurde, findet Ihr dort dann die Version 1.0 und habt somit ein einfacher updatebares Plugin.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 3381 Artikel geschrieben.