Philips startet Hue Beta-App für auserwählte Nutzer

17. Februar 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

philips hueEine der wohl interessantesten Anschaffungen im vergangenen Jahr war für mich Philips Hue. Die via WLAN ansteuerbaren Glühlampen sind zwar sehr teuer in der Anschaffung, bieten jedoch dank API viele Möglichkeiten für Drittanbieter. Sieht man sich in den einschlägigen App Stores um, findet man schnell einen Batzen an Apps für Hue und auch der Dienst IFTTT bietet einen eigenen Kanal für die Philips Birnen an, um sie mit Facebook, Gmail, Spotify und Co. zu verknüpfen. Nun startet Philips ein offizielles Beta-Programm, inklusive eigener Beta-App für Geräte ab iOS 8.0, beziehungsweise Android 4.4 und später. Die Beta ist zwar offen und ihr kann über eine eigene Seite der Hue Beta Labs beigetreten werden, aber Philips selbst sagt, dass man nur eine ausgewählte Anzahl an Menschen aufnehmen wird.

hue-beta-header

Man sollte allerdings dringend beachten, dass die Beta-App sicherlich neue Funktionen für Fans der Lampen mit sich bringt, es allerdings keinen Garant gibt, dass diese reibungslos funktionieren. Wer mit dem Funktionsumfang seiner Hue-Lampen aktuell so zufrieden ist, sollte unter Umständen einen Bogen um die Beta machen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.