Philips Hue Go: portables Licht mit Smartphone-Steuerung ab sofort verfügbar

5. April 2015 Kategorie: Android, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Philips war mit seinen Hue-Lampen einer der ersten Anbieter für vernetztes Licht. Steuerung per Smartphone-App, eine Schnittstelle für andere Anwendungen, das machte den Erfolg aus, der auch immer noch anhält. Philips hat vor Kurzem sein Sortiment um ein weiteres Modell der Hue-Reihe erweitert. Bei Hue Go handelt es sich um ein portables Licht, das sich ebenfalls mit Hue nutzen lässt.

Neben der Steuerung des Lichts via Android- oder iOS-Smartphone ist es auch möglich, die Lampe direkt zu bedienen, falls gerade kein Smartphone zur Hand ist. Größter Vorteil von Hue Go ist natürlich die Portabilität. So kann das Licht überall da eingesetzt werden, wo man es gerade benötigt. Portabel heißt natürlich auch, dass die Lampe nicht direkt mit dem Stromnetz verbunden ist. In Hue Go befindet sich ein Lithium-Ionen-Akku, der für 3 Stunden Licht sorgt, allerdings auch 1,5 Stunden benötigt, um wieder aufgeladen zu sein.

Philips_Hue_Go

Wie die anderen Hue-Produkte auch, ist Hue Go nicht unbedingt der preiswerteste Kandidat für Wohnraumbeleuchtung. Ab sofort verfügbar, kostet Hue Go 99,95 Euro in Europa. In Nordamerika wird die neue Lampe ab Juni auf dem Markt sein. Weitere Informationen zu der portablen Hue-Lampe findet Ihr bei Philips. Erst letzten Monat erweiterte Philips seine Hue-Serie um die Phoenix-Modelle.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7364 Artikel geschrieben.