Pebble Time Round: flach, rund und mit zwei Tagen Akkulaufzeit

23. September 2015 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von:

artikel_pebbletimeroundObwohl der Countdown auf der Pebble-Webseite noch nicht abgelaufen ist, verrät uns Amazon bereits, was da von Pebble neues zu erwarten ist. Pebble brachte bisher nur Smartwatches auf den Markt, dennoch ist die neue Version eine Überraschung. Immerhin erhalten erst jetzt viele Backer der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne zur Pebble Time Steel ihre Smartwatch. Auch ist das gerät an sich etwas überraschend, handelt es sich bei der Pebble Time Round doch um die dünnste und leichteste Smartwatch, etwas, das man beim doch recht klobigen Design der anderen Pebble Smartwatches gar nicht so recht glauben mag.

PebbleTimeRound_01

Wie der Name unschwer erkennen lässt, handelt es sich bei der Pebble Time Round um eine Smartwatch mit rundem Display. Hier setzt Pebble auf die gleiche Technologie wie bei den normalen Time Smartwatches, der Vorteil der langen Akkulaufzeit geht bei der Pebble Time Round aber trotzdem flöten. Durch die flache Bauweise hält die Smartwatch „nur“ 2 Tage durch (immer noch mehr als manch andere Kandidaten), dafür lädt sie aber auch schnell. 15 Minuten muss sie für einen Tag Laufzeit nur an den Strom.

PebbleTimeRound_02

Beim System bleibt sich Pebble aber treu, es kommt das gleiche zum Einsatz, das man schon von den anderen Smartwatches kennt. Heißt auch, dass eine Kompatibilität zu Android und iOS gegeben ist, wobei sich mit Android wohl mehr anstellen lässt als in Verbindung mit einem iPhone.

Laut amazon.com wird die Pebble Time Round ab dem 10. November ausgeliefert und kostet 249,99 Dollar. Erhältlich ist sie in Schwarz mit 20 mm-Armband und in Silber mit 14 mm-Armband, jeweils aus Leder. Die Armbänder können einfach getauscht werden. Zu guter Letzt ist die Pebble Time Round auch spritzwassergeschützt.

So kurz nach Pebble Time und Pebble Time Steel, hat die Pebble Time Round da eine Chance? Sicher das bisher schickste Modell von Pebble, dafür aber mit Kompromissen bei der Akkulaufzeit und bei der Displayqualität. Eure Meinung ist in den Kommentaren gefragt.

(via reddit)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9406 Artikel geschrieben.