PDF Expert for Mac: 5 Lizenzen für Euch

14. März 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

PDF Expert von Readdle gehört zu den besseren Apps für macOS, wenn es um die Bearbeitung von PDF-Dateien geht. Letzte Woche gab es für das Programm ein größeres Update, das den PDF-Editor noch besser machen soll. Version 2.20 erkennt zum Beispiel automatisch Schriftgröße, Schriftart und Transparenz des Originaltextes, sodass sich PDF-Dateien wie ein normales Textdokument bearbeiten lassen. Außerdem gibt es ein neues Layout für die Werkzeugleiste, welches das Lesen verbessert, da man es entsprechend der vorliegenden Datei anpassen kann.

Die dritte Neuerung betrifft die Suche. Diese sucht nun in allen geöffneten Dokumenten gleichzeitig. Die Ergebnisse kann man dann auch miteinander vergleichen. Außerdem wird der Suchverlauf gespeichert, sodass man jederzeit wieder darauf zugreifen kann. Die Änderungen mögen vielleicht nicht so groß klingen, beim täglichen Arbeiten mit einem PDF-Editor können sie aber den entscheidenden Unterschied machen.

Damit Ihr Euch selbst einmal ein Bild von PDF Expert für den Mac machen könnt, ohne dabei gleich die fälligen 60 Euro zu investieren, könnt Ihr entweder die Testversion von PDFExpert.com laden – oder einen Kommentar hinterlassen. Wir haben 5 Lizenzen von Readdle bekommen, die wir an unsere Leser verteilen können.

Hinterlasst einfach bis Sonntag, 19. März 2017 (23:59 Uhr) einen Kommentar mit gültiger E-Mail-Adresse, warum Ihr PDF Expert haben möchtet und gegebenenfalls, welches Programm Ihr bisher nutzt. Die Codes (einlösbar auf die Version von der Webseite, nicht über den Mac App Store) werden dann am Montag von mir verschickt, ausgewählt wird zufällig. Viel Glück!

Update: Gewinner sind ermittelt und benachrichtigt, allen anderen viel Glück beim nächsten Mal!


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8231 Artikel geschrieben.