Patente: Google von British Telecom verklagt

19. Dezember 2011 Kategorie: Google, geschrieben von:

Nicht nur Apple und Samsung sind immer mal weider wegen Patentstreitigkeiten, aktuell hat es wieder einmal Google getroffen. Die British Telecom (mittlerweile einfach BT) verklagt den Internet-Giganten, weil dieser angeblich sechs Patente verletzt, die aus dem Portfolio des englischen Mobilfunk-Betreibers stammen. Die Klageschrift, mit 23 Seiten nicht gerade dünn, hat viele Dienste von Google im Visier, darunter Mail, Maps, Android, Music, Docs, die Suche als solches und vieles, vieles mehr. Was die British Telecom damit erreichen will? Klar – eine einstweilige Verfügung und Zahlungen in ungeahnter Höhe.

Zitat Heise: Bei den sechs Patenten handelt es sich vor allem um grundsätzliche Ideen hinter technischen Verfahren – was auch erklärt, warum manche aus BT-Sicht gleich eine Handvoll Google-Dienste betreffen. So geht es bei einem der Patente darum, dass bei einem Kartendienst neben Grunddaten wie dem Straßenverlauf auch aktuelle Informationen dynamisch eingeblendet werden. Ein anderes regelt, welche Daten je nach Netzqualität zum Download bereitgestellt werden“. British Telecom – das waren 2000 übrigens die, die ein Patent auf Hyperlinks anwenden wollten und zurecht 2002 verloren. Absurder Kram.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.