Passwort-Manager: Mitro stellt den Betrieb ein

13. Juli 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

Passwort-Manager gibt es eine ganze Menge, teilweise arbeiten sie rein online, offline oder in einem Mix. Jeder Mensch hat da so seinen persönlichen Liebling – und wer Mitro als Liebling hatte, der muss nun umdenken. Mitro wird den Betrieb einstellen, wie das Unternehmen via sozialer Netzwerke und in einer Ankündigung kommunizierte. Man habe in der Vergangenheit das Projekt in seiner Freizeit betrieben und es aus eigener Kasse finanziert.

mitro

Nun ist der administrative Aufwand zu hoch geworden. Man findet keine Zeit mehr, den Dienst zuverlässig zu betreiben – und gerade bei einem Passwort-Manager online ist da das Thema Sicherheit nicht von der Hand zu weisen. Deswegen wird man den Betrieb endgültig zum Ende August einstellen. Die Mitro-Macher empfehlen ihren Kunden, doch Dienste wie 1Password, LastPass oder Dashlane zu nutzen.

Ab dem 18. Juli wird es nicht mehr möglich sein, Accounts zu erstellen, ab dem 16. August wird man zudem nur lesend auf den Dienst zugreifen können – und am 31. August wird der Dienst heruntergefahren, im Anschluss alle Daten gelöscht. Nutzer können ihre Daten über die Browser-Erweiterung exportieren, wie ebenfalls in der Ankündigung zu lesen ist. Dass der Dienst nicht mehr allzu lange bestehen wird, das dürfte vielen Nutzern schon im Vorfeld klargeworden sein: Das Team hinter Mitro wechselte zu Twitter ins Geo-Team und als erste Amtshandlung wurde Mitro zur Open Source-Software gemacht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25453 Artikel geschrieben.