Passwort-Manager: LastPass verdoppelt die Preise

3. August 2017 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Den Passwort-Manager Last-Pass kennen und nutzen sicherlich viele, vor vielen Jahren war ich auch mal Nutzer. Kostenlos bieten die schon einen ganz guten Funktionsumfang an, das Premium-Paket für 12 Dollar was preislich sehr fair. Und nun hebt man die Preise an, massiv möchte man meinen, wenn man sich das prozentual vor Augen hält. Erst kürzlich stellte man den neuen Familien-Plan vor, der bislang aber ohne Preise genannt wurde. Dies holt man nun nach.

Die kostenlose Variante bleibt bestehen, die Premium-Ausgabe kostet nun nicht mehr 12 Dollar im Jahr, sondern doppelt so viel: 24 Dollar. Sechs Nutzer in einer Familie zahlen 48 Dollar pro Jahr. Der Familienplan kommt im Sommer und kann von Premium-Nutzern ein halbes Jahr getestet werden.

Ehrlich: Wenn man den Passwort-Manager schätzt und nutzt, dann geht der Preis meiner Meinung nach voll in Ordnung. Und selbst wenn nicht: Auch der kostenlose Plan ist für viele ausreichend. Dennoch ist klar, dass bei einer solchen Preiserhöhung die Nutzer sicherlich so gar nicht erfreut sein werden.

Wen das Ganze stört, Alternativen gibt es reichlich, ich bringe hier mal ein paar zur Auswahl, die ganz oft auch im Blog zur Sprache kamen: KeePass und Derivate, Enpass, 1Password oder auch Safe in Cloud. Und sicherlich noch ein paar andere, die mir gerade entfallen sind.

(via lastpass)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24554 Artikel geschrieben.