Parallels Access 2.0 ab sofort für iPhone und Android

17. Juni 2014 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von:

Die meisten Mac-Nutzer werden wohl Parallels kennen. Seit vielen Jahren sorgt diese Software dafür, dass diverse Betriebssysteme auf dem Mac in einer virtuellen Maschine visualisiert werden können. 2013 startete Parallels mit dem Tool Parallels Access. Dieses Tool brachte Mac- und Windows-Apps remote auf den iPad-Bildschirm, eine erste Einführung in das Thema hatten wir in diesem Beitrag. Bislang war das iPad das Ziel, nun hat man seitens Parallels erkannt, dass es anscheinend auch Interessierte im iPhone- und Android-Lager gibt.
Bildschirmfoto_2014-06-17_um_06_49_03
Zu den Neuerungen gehört auch die Möglichkeit, sich via Facebook einzuloggen, sofern man einmalig im Setup der App seinen Parallels-Account mit dem Facebook-Account verknüpft. Ist dies geschehen, kann sich schnell eingeloggt werden und der Remote-Spaß kann beginnen. Man bekommt quasi ein Bildschirmecho der genutzten App zu sehen, welches extrem nahtlos vonstatten geht und relativ intuitiv nutzbar ist, zumindest, wenn es nach Parallels geht.

parallels1

Ich habe das Ganze mal ausprobiert, bin aber zu der Meinung gekommen, dass mich auch diese Lösung nicht auf kleinen Bildschirmen zufrieden stellt. Das hat nichts mit Parallels Access zu tun, sondern mit dem generellen Versuch, große Inhalte auf kleinem Bildschirm anzuschauen. Ich habe keine Lust, eine App entweder skaliert extrem klein auf meinem Smartphone zu beackern und auch die Ansicht der Originalgröße mit Hin- und Hergescrolle macht mich nicht an. Gut, dass ich weder privat, noch beruflich auf diese Lösungen setzen muss.

2014-06-17 07.13.14

Solltet ihr Parallels Access nutzen, so empfehle ich euch auf jeden Fall, einen Blick in das Einführungsvideo zu werfen und bei den Remotesitzungen den Mauszeiger einzublenden, da ansonsten schnell das Frustrationslevel erreicht ist. Positiv ist dennoch zu erwähnen, dass man hier nicht versucht, den Desktop auf den kleinen Bildschirm zu quetschen, sondern dass hier tatsächlich die App im Vordergrund steht, ferner ist der Zugriff wirklich extrem rund.

Der Computer, auf den zugegriffen werden soll, kann ein PC mit Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 sein, oder ein Mac mit OS X Mavericks (10.9), OS X Mountain Lion (10.8) und OS X Lion (10.7).

Preise: Mit den Abonnements der Kategorie Parallels Access für Unternehmen können IT-Administratoren Parallels Access jetzt auch zentral für ihre Mitarbeiter verwalten. Dazu zählen die Zugriffsgewährung oder -beschränkung und die Neuzuweisung von Accounts. Business-Account-Abonnements beginnen ab einem Preis von 49,00 Euro pro Jahr für fünf Computer. Als spezielles, zeitlich beschränktes Angebot wird Parallels Access für Unternehmen bis 31. Juli 2014 kostenlos für eine unbegrenzte Zahl an Computer erhältlich sein, auf die Remote zugegriffen werden soll. Nähere Informationen hier verfügbar.

Private Menschen – wie du und ich – können als Neukunden Parallels Access als Einzel-Abo für 17,99 im Jahr bekommen, im Rahmen einer Special-Aktion bekommen Neukunden, welche Parallels bis zum 30. Juni 2014 kaufen, ein 2-Jahresabonnement für 26,99 Euro.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.