Panikmache in der ARD: Wie Apps ihre Nutzer ausspionieren

10. April 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von:

Eigentlich bin ich Fan des Öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und TV-Programms. Aber hat man es mal wieder tatsächlich nötig, mit einer RTL2-oresken Darstellung von Inhalten Panik bei den Menschen zu schüren? Da wäre mir lieber ne halbe Stunde echte Aufklärung für Otto Normal-Benutzer im Nachtprogramm lieber gewesen. Sicherlich fordern viele Apps Rechte ein, aber es liegt an uns, ob wir diese installieren. Was? Apps machen das heimlich? Unseren Standort ausloten und verfolgen?

Sagt nicht sowas! Man munkelt, dass sich viele einfach was auf den PC installieren und mal gar nicht wissen, was abgeht. Es ist absolut furchtbar, wie technikfeindlich Deutschland ist, dass immer nur Panik geschürt wird, anstatt Chancen zu erkennen. Aufklärung statt Panikmache – das wäre doch mal was!  Nein, ich prangere nicht den Beitrag als solches an – nur die Darstellung. Viel „Spaß“ beim Anschauen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.