Amazon Original Bosch geht in die dritte Runde

21. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Wer mit dem Amazon Original Bosch in Staffel 1 und 2 Spaß hatte, der kann nun aufatmen: Die dritte Staffel des Amazon Originals Bosch feiert am 21. April in der deutschen Synchronfassung Premiere beim Streaming-Service Amazon Prime Video. Letztes Jahr wurde außerdem die vierte Staffel für Bosch angekündigt und wird damit zum Amazon Original mit der längsten Laufzeit. Die einstündige Serie basiert auf den Bestseller-Romanen von Michael Conelly.

Android O von Hand flashen

21. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Android O ist da. Ok, nicht final, denn es gibt eine erste Vorschau für Entwickler. Derzeit gibt es aus gutem Grund kein öffentliches Beta-Programm. Aber die Hardcore-Nutzer – und davon gibt es einige – können ja manuell flashen – Nexus 5X, 6P, Nexus Player, Pixel C, Pixel oder Pixel XL vorausgesetzt. Vielleicht habt ihr ja eines der Geräte übrig und wollt nun installieren. Eigentlich kein Hexenwerk. Das Ganze ist in wenigen Augenblicken erledigt, sofern man ein paar einfache Dinge vorbereitet hat. Wer kein Bock auf manuelles Flashen hat: Google wird in Q3 die finale Version von Android O veröffentlichen – davor wird es auch öffentliche und damit stabilere Betas geben, die man über das Updates des Beta-Programmes beziehen kann.

Microsoft Outlook 2016 für Macs unterstützt nun die Touch Bar und Add-Ins

21. März 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat Outlook 2016 für Apple Macs ein wenig aufgepeppt. Als erste, wichtige Neuerung ist zu nennen, dass Outlook 2016 für Macs nun die Touch Bar der Apple MacBook Pro unterstützt. Über die Touch Bar habt ihr fortan Zugriff auf  die wichtigsten Features der Inbox, der Formatierung und der Ansichtsoptionen. Natürlich habt ihr auch Anpassungsoptionen, damit die Schnellzugriffe auf der Touch Bar euren eigenen Bedürfnissen auch gerecht werden. Zudem könnt ihr ab sofort Add-Ins für eure Inbox unter Outlook 2016 für Macs einspannen.

Water Time Gold: 10 Cent-App will euren Wasserhaushalt im Auge behalten

21. März 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Tja. Es gibt bekanntlich für alles eine App. Apps erinnern dich an Aufgaben, belehren dich, dass du schon wieder zu lange sitzt – und wenn ihr zu wenig Wasser trinkt, dann gibt es da auch eine App. Wobei „eine“ stark untertrieben ist. Es gibt eine Vielzahl an Apps, die an das Trinken von Wasser oder anderen Flüssigkeiten erinnern. Die Arbeitsweise unterscheidet sich meistens gar nicht oder nur im Detail. Man gibt eine Menge ein, die man am Tag trinken möchte.

Microsoft-Dienste mit Account-Störungen

21. März 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr auf Dienste von Microsoft setzen, so kann es sein, dass ihr derzeit Probleme habt. Ob OneDrive, Skype, der Store, Xbox Live oder Outlook – zahlreiche Nutzer weltweit vermelden via Twitter derzeit Probleme bei der Nutzung oder beim Login in die einzelnen Dienste. Zum Zeitpunkt dieses Beitrages gibt es keine Information, warum die Microsoft-Dienste, bzw. das Einloggen in diese gestört ist. Sofern weitere Informationen vorliegen, werde ich diesen Beitrag aktualisieren.

Android O offiziell von Google angekündigt, Preview als Download

21. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Android O kommt. Das weiß man zwar, da Google alphabetisch durchzieht, doch nun hat man erste Details offiziell im Developer-Blog verkündet. Logischerweise geht Google derzeit nicht auf jede kleine Feinheit ein – man will ja noch was in der Hinterhand haben – aber man lässt schon ziemlich tief in das blicken, was dann irgendwann mal kommt. Und mit irgendwann meine ich: erst einmal irgendwann auf neue Smartphones und irgendwann sehr spät und eventuell auf alle anderen. Google wird die Vorschau von Android O erst einmal wieder an interessierte Nutzer verteilen, die über die entsprechenden Geräte verfügen.

LineageOS: 1 Million Installationen, neue QuickSettings und März-Security-Patch

21. März 2017 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit Januar ist LineageOS, der Quasi-Nachfolger von CyanogenMod verfügbar. Es dauerte nicht lange bis Lineage bereits 500.000 Installationen vermelden konnte, nun meldet man sich mit einer Verdoppelung der Zahl erneut zu Wort. 1 Million Installationen mit LineageOS wurden von Nutzern vorgenommen, wobei Lineage auch zugibt, dass die Zählung nicht den tatsächlichen Geräten entsprechen muss, da bei jedem Wipe des Systems ein Gerät als „neu“ eingestuft wird. In den letzten Wochen gab es zudem einige Neuerungen, die nun via LineageOS zur Verfügung stehen.

Spotify und BR stellen Podcast-Piloten online

21. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Podcasts: Für gewöhnlich frei verfügbar, hat sich in der letzten Zeit etwas geändert. Es gibt Exklusivformate, beispielsweise bieten Deezer und Spotify diese an. Im letzten Jahr haben Spotify und Bayerischer Rundfunk einen Aufruf gestartet. Hier suchte man nach neuen Formaten, die dann aus einer Jury von rund 50 Radio-, Print- und Online-Journalisten, Podcastern, Autoren, Regisseuren, Verlagsangestellten, Branchenkennern, aber auch Hörern und Abonnenten von bekannten Podcasts bewertet werden.

Erweitertes Angebot an Apple Watch-Armbändern für den Frühling 2017

21. März 2017 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

Emsiger Tag bei Apple. Verschwunden ist das iPhone SE mit 16 GB und 64 GB Speicherkapazität, dafür bekommt man nun 32 GB und 128 GB Speicherkapazität beim iPhone SE (hier mein Test). Weiterhin gibt es neue (Product)RED-Produkte, unter anderem das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus (hier mein Test). Außerdem hat man ein neues iPad am Start, welches ab 399 Euro zu haben ist.

Google verzahnt eigene Dienste online und in der App besser

21. März 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: caschy

Mal wieder Neuigkeiten in der Google-App und in der Online-Ausgabe der mobilen Suche. Erst in diesem Beitrag berichtete ich über die neu hinzugekommene Möglichkeit, dass Nutzer ihre letzten Suchen nachvollziehen können – auf Gerätebasis. Beginnend in den USA wird Google online und in der Google-App für iOS und Android auch auf andere Dienste hinweisen, die das Unternehmen bereitstellt. So finden Nutzer schnell anklickbare Dinge wie das Wetter, die Übersetzung von Texten, in der Nähe liegende Sehenswürdigkeiten, Flüge, Hotels, einen Währungsrechner, einen Speedtest und mehr.