WhatsApp Web: Desktop-Client für den Mac verfügbar

22. Januar 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

So ein bisschen überraschte WhatsApp gestern schon mit der Veröffentlichung von WhatsApp Web. iOS-Nutzer bleiben komplett ausgeschlossen, zudem muss eine Verbindung mit dem Smartphone bestehen, um WhatsApp Web im Browser nutzen zu können. Alles ein wenig anders, als es viele erwartet hätten, aber eben auch bessere als die vorherige – nicht vorhandene – Lösung. Keine native Desktop-App ist natürlich unschön, Nutzer eines Mac können sich aber mit einem Wrapper behelfen, der die Webseite in einem extra Fenster ausführt, sozusagen Desktop-App-Feeling verleiht. Das ist keine offizielle Version von WhatsApp, allerdings muss man auch keinen Ban befürchten, denn es wird letztendlich nur Chrome ausgeführt.

WhatsAppWeb_Mac

Scan me: Organize.me-Macher mit neuer Scan-App für iOS

22. Januar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Scanner-Apps gibt es wie den sprichwörtlichen Sand am Meer. Die günstigen haben zumeist folgende Funktionen: Blatt Papier knipsen, irgendwie die Kanten erkennen und einen Filter einsetzen, als sei das Geknipste durch einen schlechten Kopierer aus den 80er Jahren gelaufen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Deutsche Telekom äußert sich zur Zusammenarbeit mit Geheimdiensten

22. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Telekom hat in ihrem Blog einen Artikel veröffentlicht, der deutlich Stellung zu den Spekulationen rund um die Zusammenarbeit mit Geheimdiensten bezieht. Zunächst wird einmal klar gestellt, dass die Telekom keine Kooperation mit ausländischen Geheimdiensten pflegt. Gleichzeitig wurde trotz Untersuchungen keine Manipulation an der Infrastruktur festgestellt, ausländische Geheimdienste sollen also auch auf diese Weise keinen Zugang zum Netz der Telekom erhalten haben. Eine Kooperation wäre auch aufgrund der Gesetzeslage in Deutschland nicht möglich. Viel interessanter ist aber die Aussage der Telekom zu inländischen Geheimdiensten.

Telekom

Synology DSM 5.1-5022 Update 1 veröffentlicht, schließt Sicherheitslücken

22. Januar 2015 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

syno

Kurz notiert: Es gibt ein Update bei Synology. Der DiskStation Manager (DSM) wurde in Version 5.1-5022 Update 1 veröffentlicht. Wieder einmal musste nachgearbeitet werden, konkret schließt das Update eine Lücke, über die lokale Nutzer Zugriff auf Dateien bekommen konnten, für die sie nicht autorisiert waren. Ferner wurde OpenSSL auf Version 1.0.1k aktualisiert, um diverse Sicherheitslücken zu schließen. Ein weiterer Update-Kandidat ist PHP, hier wurde mit Version 5.5.20 ebenfalls eine Sicherheitslücke geschlossen. Neben den geschlossenen Sicherheitslücken gab es auch Verbesserungen, so wurde beispielsweise die Stabilität beim iSCSI Transfer verbessert. Update und Changelog sind ab sofort über die Systemsteuerung eures Synology NAS abrufbar. (danke Kai!)

Google verbessert Office-Apps for mobile und bringt Touch ID-Unterstützung mit

22. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Google startet im Bereich Office-Lösung auch im neuen Jahr direkt durch und bringt Updates für die mobilen Versionen von Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen unter iOS und Android. Die iOS-Version bringt dabei Touch ID-Unterstützung sowie weitere Bearbeitungsmöglichkeiten innerhalb der Dokumente mit.

test4

LibreOffice: Dokumentenbetrachter als Beta für Android erschienen

22. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Smoose und Collabora haben sich zusammengetan, um die Open Source-Lösung LibreOffice auf die Android-Plattform zu bringen. Dieser Viewer markiert nach Aussagen der Macher den Start einer ganzen Produktreihe für den mobilen Markt, wöchentliche Veröffentlichungen sollen Verbesserungen und neue Funktionen bringen. Das Ganze ist nur ein Viewer für das Open Document Format und die Microsoft Office-Formate. Ich habe einen Blick reingeworfen und frage mich, wie man so etwas veröffentlichen kann. Furchtbare Oberfläche, über die man seine Dokumente suchen, öffnen und betrachten kann. Nichts, was man heute noch benutzen will oder muss. Aber macht euch gerne ein eigenes Bild. (danke Thomas!)

Acer C740 und C910: neue Chromebooks, die für den Schulalltag gemacht sind

22. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Acer hat mit dem C740 und C910 zwei neue Chromebooks für den Bildungsbereich vorgestellt. Beim C740 handelt es sich um ein 11,6 Zoll-Modell, das C910 kommt mit einem 15,6 Zoll-Display. Beide Geräte sind extra stabil gebaut, halten Stürze auf die Ecken aus 45 cm Höhe aus und kommen mit stabileren Scharnieren. So sollen die Chromebooks auch einen harten Schulalltag unter großen Belastungen verkraften.

Acer_Chromebook_School

Apple ringt Samsung mit dem iPhone Marktanteile in Südkorea ab

22. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das dürfte Samsung noch einmal extra weh tun. Apple hat mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus ein glückliches Händchen bewiesen, auch in Märkten, die bisher von Phablets und somit auch Samsung dominiert wurden. Samsung ist in Südkorea weiterhin Marktführer, Apple konnte allerdings ein Allzeithoch in Sachen Marktanteil erreichen. 33 Prozent verzeichnet Apple im November für sich, mehr als jedes andere ausländische Unternehmen jemals in Südkorea erreicht hat, wie Reuters berichtet.

100708_Pudong_Hero_PR

WhatsApp Web-Client: das sollte beachtet werden

22. Januar 2015 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Das war eine Überraschung gestern. Da tauchte auf einmal der Web-Client für WhatsApp auf, erst einmal nur nutzbar für Android, Windows Phone und BlackBerry innerhalb des Browsers Chrome. iOS? Fehlanzeige – das dürfte wohl für einige lange Gesichter gesorgt haben. Das Geheimnis ist wahrscheinlich die Art, wie der Web-Client realisiert wurde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

MEGA: Neue Domain und verschlüsselter Video- und Audio-Chat

22. Januar 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Nutzer des Cloudspeichers MEGA (immerhin 50 GB kostenlos bei 10 GB Bandbreite im Monat) haben ab sofort neue Möglichkeiten. Dass ein Chat kommen wird, dies war schon einige Zeit angekündigt, nun kann man ihn aber auch nutzen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinter der neuen Domain Mega.nz versteckt sich der verschlüsselte Video- und Audio-Chat. Über diesen kann im Browser – also ohne irgendeine Software-Installation auf Client-Seite – eben via Sprache oder Video kommuniziert werden. Alle eure Kontakte sind direkt erreichbar, in einem Ersttest funktionierte das Ganze bei mir gut. Die Audioqualität ist gut, die Bildqualität definitiv ausreichend. In der linken Seite der Navigation habt ihr die Möglichkeit, einen Chat zu initiieren, ein Verlauf zeigt weiterhin an, wann ihr mit eurem Gegenüber kommuniziert habt. Was noch schön gewesen wäre, das wäre ein reiner Textchat. Aber wer weiss, kommt vielleicht noch.  (via Mega auf Twitter)



Seite 8 von 2.365« Erste...67891011...Letzte »