Abgefahren: DiRT Showdown für macOS, Linux und Windows kostenlos

12. Januar 2017 Kategorie: Games, geschrieben von: caschy

Kurz notiert für alle, die mal wieder eine gepflegte Runde die Reifen virtuell durchdrehen lassen wollen. Ihr bekommt derzeit DiRT Showdown kostenlos. Für L-A-U. Kann man ja mal mitnehmen. Der edle Spender ist das Humble Bundle, dort kann man das Spiel in den nächsten 48 Stunden kostenlos bekommen. Nettes Goodie, um den gestarteten Winter Sale im Humble Store zu bewerben. Der Rennspaß kommt als Steam-Key, setzt entsprechend also Konto und installierten Client zum Zocken voraus. DiRT Showdown ist zu haben für macOS, Linux und Windows. Fröhliches Fahren!

Konzept-Browser Opera Neon legt mit spannenden Features los

12. Januar 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Opera hat einen neuen „Konzept-Browser“ für Apple Macs und Windows-PCs veröffentlicht: Opera Neon. Laut Opera soll Neon einen Ausblick auf die Zukunft der Desktop-Browser bieten. Der Browser ist experimentell, nutzt aber immer noch die Blink-Engine als Basis. Allerdings soll eine Vielzahl neuer Effekte und Animationen für ein modernes Gefühl sorgen – ohne die Geschwindigkeit zu bremsen. Dabei ist es in Opera Neon möglich, bei Betrachtung von Webinhalten an der Ansicht herumzuwurschteln und Elemente zu verschieben oder leichter Inhalte zu speichern. Viele Kleinigkeiten sollen den Browser zudem enger mit dem jeweiligen PC vernetzen.

Google+ will durch intelligente Fotodarstellung euer Datenvolumen schonen

12. Januar 2017 Kategorie: Google, Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: André Westphal

Wer unterwegs in sozialen Netzwerken stöbert, kennt das Problem: Gerade große bzw. hochauflösende Bilder laden je nach Verbindungsgeschwindigkeit lange und hauen eben auch reichlich Datenvolumen weg. Gerade wenn man das jeweilige Foto sowieso nur auf einem kleinen Smartphone-Display mustert, kann das nerven. Hier will Google in Google+ wieder einmal etwas Abhilfe schaffen. So will man eine neue Technik namens „Raisr (Rapid and Accurate Image Super-Resolution) mit maschinellem Lernen kombinieren. Im Grunde handelt es sich dabei um eine recht effiziente Skalierungstechnik, welche etwa auch aus niedrig aufgelösten Bildern höhere Auflösungen berechnet.

LG G6: Video liefert Hinweise auf Kundenwünsche und mögliche Features

12. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Die Südkoreaner von LG haben bei YouTube ein Video veröffentlicht, in welchem sie die Kunden zu Wort kommen lassen. So fragte man scheinbar zufällig ausgewählte Personen auf der Straße,was sie sich für ihr nächstes Smartphone wünschen. Die Videobeschreibung deutet dabei mehr oder minder subtil an, dass die Anforderungen der Befragten mit dem LG G6 erfüllt werden sollten. So zwinkert LG: „Eure Wünsche für das perfekte Smartphone werden in Erfüllung gehen. Wartet auf die Ankunft des Geräts im Februar 2017.“ In jenem Monat findet in Barcelona natürlich der Mobile World Congress (MWC) statt.

Animationsfilme leicht gemacht: Google veröffentlicht Toontastic 3D für Android und iOS

12. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt eine neue alte App von Google. Vielleicht erinnert sich noch wer an die Übernahme von Launchpad Boys im Februar 2015. Die Früchte dieser Übernahme können Nutzer nun ernten, in Form von Kinder-Apps für Android und iOS (und einige Chromebooks). Toontastic heißt die neue App, die ein super einfaches Erstellen von 3D-Animationsfilmen ermöglicht. Erinnert ein bisschen an das, was Microsoft mit Paint 3D gezeigt hat, setzt aber auf die damalige iPad-App Toontastic auf. Die App sehr gut gemacht, ausprobiert habe ich sie auf einem iPhone.

Telegram: Neuer Desktop-Client bringt Themes und andere Änderungen

12. Januar 2017 Kategorie: Apple, Linux, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Desktop-Version von Telegram hat ein Update erhalten, das vor allem Nutzern gefallen wird, die mit dem Design von Telegram nichts anfangen können. Version 1.0 des Desktop-Clients hat die Unterstützung für Themes im Gepäck, auf diese Weise lässt sich die optische Erscheinung des Clients anpassen. Verfügbar ist die Geschichte für Version 1.0 des seit 2013 verfügbaren Desktop-Clients, die Ihr direkt von der Webseite herunterladen könnt. Bei mir ersetzte die Installation die App Store-Variante auf dem MacBook (die bereits bei 2.30 ist), läuft aber. Verfügbar ist der Desktop-Client für Windows, macOS, Linux.

Google verpflichtet OEMs dazu, seine Benachrichtigungs-Aktionen und Schnellantwort-Funktionen zu implementieren

12. Januar 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Gerade chinesische Hersteller von Smartphones, die auf Android basieren, verzichten gerne einmal darauf, Googles Features in vollem Umfang in ihre Geräte und deren Software zu integrieren. Solchem Gebaren möchte Google anscheinend aber bald einen Riegel vorschieben. Denn in dem jüngst veröffentlichten „Compatibility Definition Document“ (CDD) hat man ganz klar festgelegt, dass Funktionen wie das Bündeln von Benachrichtigungen oder auch die Option, auf eine Nachricht mit einer Schnellantwort reagieren zu können, zwingend in die Software mit implementiert werden müssen.

NVIDIA Shield Portable 2 in Bildern

12. Januar 2017 Kategorie: Android, Games, Hardware, geschrieben von: caschy

Ob sie jemals das  Tageslicht im Handel sieht, ist noch zweifelhaft. Die Shield Portable 2 ist sicherlich vielen Spielern als loses Gerücht ein Begriff,, doch nun gibt es erst einmal neue Bilder des Handheld. Aufgetaucht sind diese bei der FCC, der die US-amerikanischen Zertifizierungsstelle. Das Gerät setzt dabei offensichtlich weiterhin auf das alte Grunddesign, den Controller als solches nebst Display, welches sich einklappen lässt. Das Display wirkt etwas größer als das 5 Zoll große des Vorgängers, der Controller wurde in Sachen Buttons angepasst.

Huawei P8 lite 2017 vorgestellt, kommt mit Android Nougat für 239 Euro

12. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Huawei P8 lite scheint für Huawei ein erfolgreiches Smartphone gewesen zu sein, anders lässt sich die Neuauflage, die nun als P8 lite 2017 angekündigt wurde, nicht erklären. Vielleicht auch ein wohl platzierter Seitenhieb auf HTC. Vorhin wurde das HTC U Play für 449 Euro vorgestellt, ein Gerät, das sich nicht unbedingt auf einem anderen Niveau bewegt als das Huawei P8 lite 2017. Für 239 Euro wird das Huawei P8 lite 2017 ab Ende Januar angeboten, der Nutzer erhält dafür 5,2 Zoll Smartphone, das sich technisch überhaupt nicht verstecken braucht.

Vodafone mit CallYa Smartphone Special

12. Januar 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

„Mehr Daten ohne Aufpreis für alle Neu- und Bestandskunden“, so die Aussage von Vodafone zum neuen CallYa Smartphone Special. Ab dem 18. Januar bekommen Neu- und Bestandskunden für 9,99 Euro im ‚CallYa Smartphone Special’ alle vier Wochen 1 Gigabyte Datenvolumen und LTE mit bis zu 375 Megabit pro Sekunde. Und das nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen EU. Denn Roaming ist bereits ohne Aufpreis im Paket enthalten, wie der Anbieter mitteilt.



Seite 6 von 3.593« Erste...234567891011...Letzte »