Chrome OS: „OK Google“ verabschiedet sich, macht wohl Platz für den Google Assistant

25. Juli 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

„OK Google“ ist bekanntlich das Zauberwort, das Googles Sprachsuche startet – auch auf Chromebook. Dort war die Funktion schon länger vorhanden, allerdings eher versteckt, der Nutzer musste erst einmal aktiv danach suchen. Das ändert sich, denn das komplette „OK Google“-Setup wird aus Chrome OS entfernt. Natürlich nicht ohne Grund, Google würde ja nicht einfach einen Sprachassistenten entfernen, wo Sprache doch die Zukunft sein soll. An die Stelle von „OK Google“ soll nämlich der Assistant treten, inklusive Setup während der ersten Nutzung eines Chromebooks.

Star Walk 2 für Android aktuell für 10 Cent zu haben

25. Juli 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Play Store Artikel LogoUpdate 25.7: Wieder mal für 10 Cent zu haben! Es ist für Nutzer, die jeden App-Deal mitnehmen mitunter etwas langweilig, wenn sich diese App-Deals wiederholen, aber man sollte nicht vergessen, dass es täglich auch neue Nutzer von Smartphones gibt, die bisher nicht die Chance hatten, das ein oder andere Schnäppchen mitzunehmen. Und so gibt es aktuell wieder einmal Star Walk 2 für 10 Cent im Google Play Store. Wer die App noch nicht hat, sollte sie laden, sie bringt Euch den Sternenhimmel auf das Smartphone-Display. Über ein ziemlich cooles Augmented Reality-Feature lassen sich Sternbilder am Himmel anzeigen, einfach das Smartphone dort hin halten, wo man wissen möchte, welche Sterne sind.

Alphabet Q2/17: EU-Kartellstrafe gegen Google drückt den Gewinn nach unten

25. Juli 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Alphabet hat Quartalszahlen für das zweite Quartal 2017 bekanntgegegebn. Während diese alles andere als schlecht aussehen, kommt es für Alphabet dank Google dennoch dicke. Denn die EU-Strafe fließt in das Quartal mit ein, sodass der Gewinn fast halbiert wird. 2,7 Milliarden Dollar sind also auch für ein Unternehmen der Größe von Alphabet keine Nummer, die man eben mal so wegsteckt. Aber so richtig weh zu tun, scheint Alphabet die Strafe auch nicht.

Googles Notfall-App „Vertrauenswürdige Kontakte“ mit neuen Funktionen

25. Juli 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Den eigenen Standort anzeigen – das geht mittlerweile mit einem ganzen Schwung an Apps. Oft zeigen diese Apps nur den temporären Standort an, ein Live-Tracking bieten nicht alle. Geht es um Live-Tracking, dann fallen einen Apps wie Find my Friends von Apple, Glympse, Google Maps oder aber auch „Vertrauenswürdige Kontakte“.

Nokia 8: Vorstellung am 16. August

25. Juli 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Nokia wird das Nokia 8 am 16. August vorstellen. Dies berichtet derzeit das Medium The Verge. Demnach versende der Fertiger der Nokia-Smartphones, HMD, gerade die Einladungen zu einem Pressevent in London. Das Nokia 8 machte schon ein paar Mal die Runde, war das Gerät doch schon inklusive Bild in die Medien geraten. Das Nokia 8 soll mit einem Dual-Kamera-System von Zeiss Optics auf den Markt kommen. 13 Megapixel Auflösung sollen die Sensoren leisten. Ferner wird ein 5,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln erwartet.

N26 integriert MasterCard SecureCode / 3DSecure

25. Juli 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

N26 ist bekanntlich eine noch recht junge Bank, die vor allem eines bietet: Eine sehr gute App zur Kontoverwaltung statt Filialen mit Mitarbeitern. Gab es in letzter Zeit eher Neuerungen, die sich auf Partnerschaften beschränkten (N26 Invest, N26 Insurance) gibt es jetzt eine Integration, von der vor allem Online-Einkäufer profitieren. Die MasterCard SecureCode-Abfrage ist nun direkt in die App integriert und kann da auch bestätigt werden.

iRobot möchte Mapping-Daten der Roomba-Sauger verkaufen: Wenn die Reinigung zur Nebenaufgabe wird

25. Juli 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Staubsauger, die in Form eines selbstständigen Roboters daherkommen, sie sind nicht perfekt, aber mit das praktischste, was man sich aktuell an Smart Home-Produkten anschaffen kann. und vielleicht auch das schlaueste, denn immerhin fahren die Dinger von allein durch die Bude und umfahren in der Regel auch Hindernisse. Das kommt nicht von ungefähr und hat heute auch nicht mehr viel mit dem „ich fahr erst einmal überall dagegen“-Mapping älterer Geräte zu tun.

Amazon Fresh jetzt auch in Hamburg verfügbar

25. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

(Update 25.7: Jetzt in ganz Hamburg) Text vom 19.7: Amazon Fresh, der Supermarkt aus dem Internet, war bislang in Deutschland nur in Berlin verfügbar. Ab heute können auch Prime-Kunden aus Hamburg auf den Lieferdienst für frische Produkte und Non-Food-Artikel zurückgreifen, um ihre Einkäufe zu erledigen – zumindest in einigen Gebieten Hamburgs. Wie in Berlin auch, gibt es in Hamburg regionale Angebote, sodass Kunden beliebte Marken wie Idee Kaffee, Fritz-Limonaden oder Astra einfach online bestellen können. Über 300.000 Produkte stehen zur Auswahl.

MS Paint: Auch nach dem Fall Creators Update noch verfügbar – via Windows Store

25. Juli 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsoft hat gestern die Beerdigung einiger Systemkomponenten mit dem Windows 10 Fall Creators Update angekündigt. Das Update kommt bekanntlich im Herbst, die Liste mit den wegfallenden Funktionen haben wir an dieser Stelle. Da ist unter anderem auch MS Paint dabei, das Malprogramm, mit dem wohl zumindest die etwas ältere Generation die ersten digitalen Malversuche unternommen hat. Ob nun aus Nostalgiegründen oder aus tatsächlichem Bedarf heraus, die Nutzer möchten Paint behalten.

Textbausteine und Ersetzungen: Texpand für Android ist einen Blick wert

25. Juli 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

texpand(Update 25.7.2017: Gerade ist die Pro-Version für 99 Cent im Angebot) Text vom 12. Oktober 2015: Phrasen nehmen täglich einen Platz in meinem Arbeitsleben ein. Nicht dass ich hier im Blog schlechte Phasen dresche – aber ich greife regelmäßig für E-Mails auf vorgefertigte Texte und Textersetzungen zurück. Hierfür gibt es einen bunten Strauß an Software, wer es rudimentär mag, der kann unter iOS und OS X zu Kurzbefehlen greifen, die das Einfügen oder Ersetzen von Texten zulassen, etwas komplexer geht es da in Sachen der erhältlichen Software zu. Unter Windows ist beispielsweise PhraseExpress ein bekanntes Tool, auf der OS X-Plattform findet man den TextExpander oder auch Typinator vor.