Swarm erhält Foursquare-Badges in Form von Stickern, auch Mayorships kommen zurück

5. Mai 2015 Kategorie: Android, iOS, Social Network, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Foursquare und Swarm sind zwei Apps, die früher eine waren, bevor man sich bei Foursquare entschloss, den ganzen Spaß aus der App zu nehmen. Ja, es gibt noch Foursquare-Nutzer und es gibt auch noch Nutzer, die Swarm nutzen, aber so richtig ist Foursquare seit der Trennung der Apps nicht mehr in Erscheinung getreten. Jetzt gibt es ein großes Update der Swarm-App für Android, iOS und Windows Phone, das zumindest den spielerischen Ansatz wieder ein gutes Stück zurückholt und auch die Errungenschaften aus der ehemaligen Foursquare-App nicht vergisst.

4SQ_Swarm_Sticker

Google Maps für Android lässt sich auch nach persönlichen Events durchsuchen

5. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vor einer Woche gab es ein Update der Android-Version von Google Maps, wir berichteten. In diese Update versteckte sich aber auch noch eine weitere neue Funktion, die zwar nicht für Google neu ist, wohl aber in Google Maps. Das Update behandelte bereits persönliche Events, Locations zu diesen lassen sich nämlich von Google Maps ausblenden. Was aber, wenn man alles angezeigt bekommen möchte? Auch das ist möglich, indem man in Google Maps einfach danach sucht.

GoogleMaps_Events

“My Events”, “My Flights”, “My Reservations” und “My Hotels” können als Suchbegriffe genutzt werden, um die entsprechenden Events oder Orte anzuzeigen. Je nach Auswahl der Suche, erhält man entsprechende Ergebnisse, wobei “My Events” alles anzeigt. Für das Feature wird nicht zwangsläufig die aktuelle Version der App benötigt, Android Police konnte es auch mit Version 9.7.1 nachvollziehen (aktuell ist 9.8.1). Wer dennoch die aktuelle APK der App möchte, wird bei APKMirror fündig.

Video zeigt Android Wear 5.1.1 mit seinen neuen Funktionen auf der G Watch Urbane in Aktion

5. Mai 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google stellte kürzlich Android Wear in Version 5.1.1 vor, ein Update, das trotz kleinem Versionssprung nicht unerhebliche Neuerungen bringt. Bis das Update auf bestehende Android Wear Smartwatches verteilt wird, dauert es noch, mit der LG G Watch Urbane gibt es aber bereits die erste neue Smartwatch, die mit dem aktuellen System kommt. Wie die Neuerungen konkret aussehen, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst. Droid-Life hat die G Watch Urbane bereits erhalten und auch direkt ein zehnminütiges Walkthrough-Video durch die neuen Funktionen gemacht. Wer sich diese also liber am lebenden Beispiel anschaut anstatt sich mit den theoretischen Funktionen zu begnügen, bitteschön:

Akku-Rückruf bei Lenovo

5. Mai 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

lenovo logo

Lenovo verlängert seinen Akkurückruf, der bereits im März 2014 startete. Diese Akkus wurden für den Gebrauch mit ThinkPad Notebooks hergestellt und laut Lenovo zwischen Februar 2010 und Juni 2012 ausgeliefert. Allen Kunden bietet Lenovo einen kostenlosen Austausch an. Um zu überprüfen ob der eigene Akku betroffen ist, bietet Lenovo ein Windows-Programm zum Download an, welches überprüft ob euer Akku betroffen ist.

Feedly und Wunderlist beginnen mit Google Now-Integration

5. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Vor ein paar Tagen verkündete Google, dass man die Now-Integration weiteren Partnern möglich macht. Heißt für euch, dass installierte Apps und Dienste euch ein Kärtchen in die Google Now-Ansicht ausspielen können. Der frequente Google Now-Nutzer wird das sicherlich klasse finden, fühlt sich einfach nahtloser an und man spart sich unter Umständen den Weg in die App. Die ersten Anbieter, die die Integration aktiv ausnutzen, sind Feedly und Wunderlist.

zipcarmockhighres--spotifyhighres

Beides Apps, die die Leser dieses Blogs sicherlich kennen. Die eine App sorgt dafür, dass wir unsere Feeds lesen können, die andere App verwaltet unsere Aufgaben. Feedly 27 befindet sich gerade in der Verteilung für Android und bringt jeden Morgen um 7 die besten Storys aus euren Abos in Google Now. Ferner hat man in der App noch das automatische Vervollständigen verbessert und Pro-Nutzer finden die Power Search nun auch mobil vor. Und was macht Wunderlist mit Google Now? Die schicken euch dringende Aufgaben in die Wunderlist, quasi die, die mit einem Termin versehen und dringlich sind. Nicht zu vergessen: diese Funktionen sind von euch deaktivierbar, ihr müsst euch also keine Inhalte zwingend in Google Now betrachten.

Apple TV soll zur WWDC mit Touch-Fernbedienung vorgestellt werden – keine Spracheingabe?

5. Mai 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In unserem Haushalt ist die Fernbedienung des Apple TV die einfachste. Keine Kunst, klein, drei Buttons, nichts, das einen verwirren könnte. Kein Vergleich mit einer herkömmlichen Fernbedienung, wie man sie von einem TV oder Receiver kennt. Mittlerweile ist Apple nicht mehr alleine mit einfachen Fernbedienungen, auch andere Hersteller haben das Minimalismus-Prinzip erfolgreich in Ihre Steuereinheiten gebracht.

wwdc 2015

CCleaner für iOS: Traue keiner guten Bewertung

5. Mai 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Dumm gelaufen, wer sich von positiven Bewertungen in App Stores täuschen lässt. Gar nicht mal so verkehrt finde ich, dass ich Bewertungen meiner direkten Google+ Kontakte im Play Store sehen kann – etwas anders sieht dies ja bei Apple aus. Da gibt es momentan übrigens eine App, die nennt sich CCleaner für iOS. CCleaner? Richtig, das Programm für Windows und den Mac, um temporäre Dateien zu löschen (und mehr).

Deppen App

MacPhun Snapselect: findet Dubletten und ähnliche Fotos

5. Mai 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

macphin snapselect

Die Firma MacPhun hat derzeit wieder eine Promotion-Aktion im Mac App Store am Start. Hierbei verschenkt man momentan das Tool Snapselect. Die App scannt auf Wunsch Ordner, iPhoto- / Foto-Librarys und bietet zudem Unterstützung für Lightroom an. Hat man eine der Foto-Quellen gescannt, so versucht die App Dubletten und ähnliche Fotos herauszufinden und diese übersichtlich darzustellen. Bilder mit großer Ähnlichkeit können so von euch flott erkannt und gelöscht werden. Hat man in der Ergebnisansicht die doppelten Dateien gelöscht, so sind diese erst weg, wenn ihr den entsprechenden Befehl im Bereich “Rejects” gebt. Menschen mit keinen Nöten in Sachen Speicherplatz für Fotos bietet sich zudem die Option an, die ähnlichen Bilder und die Dubletten vor dem Entfernen aus euren Hauptordnern zu exportieren. Wer also am Wochenende nichts vorhat, der kann sich durch seine Fotos wühlen. Bedenkt bitte: die App ist zum jetzigen Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrages kostenlos, wie lange dies der Fall ist, ist mir nicht bekannt.

Snapselect
MacPhun Snapselect: findet Dubletten und ähnliche Fotos
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: Kostenlos

Facebook nutzt Here Maps in der mobilen Webversion, im Messenger und in Instagram

5. Mai 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Zwar möchte Nokia seinen Kartendienst Here gerne verkaufen, das hindert das Unternehmen aber nicht daran, nicht auch noch andere Deals einzugehen. Zum Beispiel mit Facebook, einem potentiellen Interessenten an Here. Facebook und Nokia haben Here in die mobile Webversion von Facebook integriert und auch in den Apps Messenger und Instagram wird mit den Karten von Here experimentiert.

Nokia Logo

Android 5.x Lollipop kratzt an 10 Prozent-Marke

5. Mai 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Einmal im Monat veröffentlicht Google Statistiken zur Android-Verteilung. Welche Versionen werkeln da draußen auf den Geräten und sind aktiv im Google Play Store? Schauen wir uns einmal die Zahlen an, die in einem Zeitraum von einer Woche vor dem 04. April 2015 ermittelt wurden. Zu bedenken ist immer: Hier werden nur Android-Geräte gezählt, die im Erhebungszeitraum den Play Store nutzten.

Bildschirmfoto 2015-05-05 um 08.33.12

Android hat in seiner Lollipop-Version einen Schub gemacht, im letzten Monat kam die Version 5.0 / 5.1 auf 5,4 Prozent, nun liegt man bei 9,7 Prozent – sechs Monate hat dies gedauert, damit man fast auf jedem zehnten Smartphone ist, welches in den letzten sieben Tagen im Google Play Store aktiv war. Interessant dürfte auch sein, wie viele Menschen sich wirklich für ein Update interessieren. Die Summe der technisch Interessierten dürfte deutlich geringer sein, als die, denen Updates egal sind.



Seite 3 von 2.540123456...Letzte »