Droplr: Lebenslange Lizenz für 20 Euro

28. Juli 2016 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy
droplrDas Tool Droplr verfolge ich seit einigen Jahren, aus dem Jahre 2010 stammt mein erster Beitrag zum Werkzeug. Droplr ist eine Lösung auf verschiedenen Plattformen, welche sich dem Erstellen von Screenshots und dem Teilen von Daten verschrieben hat. Im Jahre 2016 mag man meinen, dass dies eine Selbstverständlichkeit sei, da es viele Dienste für die verschiedenen Möglichkeiten gibt. Droplr erlaubt nicht nur das Erfassen von Screenshots, man kann diese vor dem Teilen auch bearbeiten, beispielsweise verpixeln oder mit Text und Markierungen versehen. Quasi wie Skitch für Evernote. Clients stehen für Linux, Windows, macOS und iOs zur Verfügung

SwiftKey: Synchronisation außer Betrieb

28. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy
artikel_swiftkeyDie beliebte Tastatur SwiftKey hat offensichtlich derzeit große Probleme. Seit drei Tagen können Nutzer nicht mehr ihre Wörterbücher via Cloud synchronisieren. Das mittlerweile zu Microsoft gehörende Unternehmen gibt sich relativ schmallippig in den Support-Foren und spricht davon, dass man am Problem arbeite. Wer sein persönliches Wörterbuch via SwiftKey-Cloud synchronisiert, der kann dieses auf allen Geräten nutzen, ohne dass man jedes Mal die Tastatur neu anlernen muss. Das kann praktisch sein. Interessant ist der lange Ausfall allemal, denn vor dem Ausfall haben sich vereinzelt Nutzer gemeldet, die angeblich Wortvorschläge anderer Personen bekommen haben. So wurden unbekannte E-Mail-Adressen angezeigt und auch Wortvorhersagen in der Nicht-Nutzersprache wurden angezeigt. Sollte dies ein größeres Problem bei SwiftKey sein, dann wird man sicherlich viele Nutzer verärgern.

Twitter Sticker ab heute verfügbar

28. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
twitter artikel logoVor einem Monat von Twitter angekündigt, ist das neue Fun-Feature des Social Networks ab heute für alle verfügbar. Nutzer können ihre Bilder mit Stickern versehen, Bilder mit Stickern lassen sich einfach finden, indem man die Sticker-Hashtags anklickt. Ladet Ihr künftig also ein Bild via Twitter-App hoch, könnt Ihr diese direkt mit Stickern verzieren. Ein bisschen Snapchat-mäßig, aber auch nicht ganz so gut gemacht. Auf jeden Fall aber eine lockere Möglichkeit, Bilder auf spaßige Weise zu verzieren. Und hey, es zwingt Euch keiner, diese Funktion auch zu nutzen.

Chromecast Fast Play verzögert sich, Google arbeitet weiterhin daran

28. Juli 2016 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier
chromecast google cast artikel logoErinnert Ihr Euch an den 29. September 2015? Damals wurde der neue Chromecast vorgestellt, zusammen mit einer neuen App und neuen Funktionen. Die Funktionen sollten teilweise später folgen. Wie zum Beispiel Fast Play. Über Fast Play ist es möglich, Inhalte bereits zu laden, bevor der Nutzer sie auswählt. Besonders beim Streaming kann dies einen großen Unterschied machen, Netflix kann so beispielsweise direkt mit dem Abspielen anfangen, wenn man Play drückt. Fast Play Content Prediction ist das Zauberwort. Diese Funktion wurde für Anfang 2016 angekündigt, aber nur teilweise umgesetzt. Apps können vom Chromecast bereits vorgeladen werden, im Bereich der Videostreams wurde die Funktion aber vertagt.

Amazon: Unendlicher Speicher für 70 Euro jährlich

28. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy
Amazon Cloud Drive Artikel Logo2015 begann Amazon mit einem Angriff auf den Wettbewerb und schüttelte das Angebot „Unbegrenzter Cloudspeicher zum Festpreis“ aus dem Ärmel. Amazon bot seinen Primekunden im Vorfeld schon ein unbegrenztes Angebot an, dies bezog sich aber auf Fotos: Wer Fotos in der Cloud unverschlüsselt sichern möchte, der kann dies schon länger tun. Das damalige Angebot bezog sich initial auf die USA und bot unendlichen Speicher für alles an – Fotos, Filme, Musik & Dokumente. Das Paket kostete bei Start 60 Dollar und konnte auch schon von vielen Kunden aus Deutschland heraus genutzt werden.

LG: Zahlen des zweiten Quartals 2016 weisen G5 als Flop aus

28. Juli 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
artikel_lgLG hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2016 herausgegeben. Dabei ist der Umsatz insgesamt relativ stabil geblieben, der operative Gewinn aber von 244,1 auf 584,6 Mrd. Won bzw. umgerechnet ca. 467 Mio. Euro gestiegen. Es bleibt für LG am Ende ein Nettogewinn von etwa 268,5 Mrd. Won  (ca. 229 Mio. Euro) übrig. Glanzlichter in LGs Bilanz sind die Abteilungen für Home Entertainment sowie Home Appliance & Air Solution. Ganz anders steht dagegen LGs mobile Sparte dar, welche den Südkoreanern herbe Verluste beschert hat. Die Umsätze sanken um ca. 6 %. Einen Verantwortlichen hat LG bereits ausgemacht: das LG G5.

Chrome und Inbox mit verbesserter Anzeige von AMP-Inhalten

28. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: caschy
amp logoGoogle pusht erneut die Unterstützung von AMP-Inhalten (Accelerated Mobile Pages, ein offenes Protokoll zur Beschleunigung von Medienabrufen über Mobilgeräte). Accelerated Mobile Pages sollen für kürzere Ladezeiten von Webseiten auf mobilen Geräten sorgen. Hierbei wird unter anderem nicht das festgelegte Theme der Seite geladen und angezeigt, stattdessen kommt spezieller HTML-Code sowie eine eigene JavaScript-Bibliothek (AMP JS Library) zum Einsatz.

mpass: Telefónica und Wirecard kündigen den Kunden

28. Juli 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy
mpasso2 hat heute seinen Kunden mitgeteilt, dass das Zahlungssystem mpass (Mobile Cash) eingestellt wird. mpass war aus einer Kooperation von Telefónica und der Wirecard Card Solution Ltd. hervorgegangen. Hier hatte der Nutzer die Möglichkeiten der mpass Maestro Karte, der virtuellen mpass MasterCard und der mpass Mobile App zum Bezahlen. Aus der E-Mail an Kunden geht hervor, dass der Vertrag über die Ausgabe und Nutzung gemäß des Paragraphen I. 17.1 sowie II. 5.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung zum 30.09.2016 eingestellt wird.

Europäische Kommission nimmt KeePass unter die Lupe

28. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy
artikel_keepassxUnter den kostenfreien Lösungen zur Verwaltung von Passwörtern und diversen Zugängen kristallisiert sich bei unseren Lesern immer ein Liebling heraus. KeePass. Die Software ist auf mehreren Plattformen einsetzbar, zudem gibt es Dritt-Tools zum Lesen und Schreiben der Datenbanken auf Android und iOS. KeePass ist seit Jahren das, was man „eine Bank“ nennt. Zwar nicht in allen Belangen überragend, aber dennoch eine empfehlenswerte Software. Nun nimmt sich die Europäische Kommission den kostenlosen Open Source-Passwortmanager vor. Das hat allerdings nichts mit einer Ausnutzung eines Monopols zu tun, stattdessen wird man einen externen Security-Audit durchführen, der alle Sicherheitsaspekte der Software ausloten soll.

Facebook Q2/16: Nutzeranstieg, Umsatzanstieg, Gewinnanstieg

28. Juli 2016 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_facebookAuch für Facebook ist das zweite Quartal 2016 vorbei, es war ein gutes Quartal für das Social Network. Nicht nur, was die Nutzerzahlen angeht, sondern auch finanziell gesehen. Zuerst aber zu den Nutzern, täglich nutzten Facebook 1,128 Milliarden den Dienst. Einen großen Anteil machen die mobilen Nutzer, täglich sind es erstmals über eine Milliarde. Monatlich wird Facebook noch mehr genutzt, 1,712 Milliarden Menschen rufen das Netzwerk auf, 1,574 Milliarden davon mobil. Die Zahlen wachsen alle im zweistelligen Prozentbereich. So kommt es auch, dass Facebook im zweiten Quartal 6,436 Milliarden Dollar Umsatz generierte, 6,239 Milliarden davon durch Werbung.



Seite 3 von 3.32112345678910...Letzte »