Google Notizen: Update bringt zentrale Einstellungen für Android, iOS und im Web

10. Februar 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_google_keepGoogle Keep aka Google Notizen erhält ab heute eine neue Funktion im Web und in den Apps für Android und iOS. Eigentlich ja keine neue Funktion, sondern eher eine Vereinheitlichung der Einstellungen, die sich für Listen und Erinnerungen nun alle unter einem Dach befinden. Diese Einstellungen konnten bisher für jede Notiz einzeln vorgenommen werden, nun werden sie für alle Notizen, im Web und in der App, angewendet. Ihr könnt so festlegen, zu welcher Uhrzeit bei Euch morgens mittags oder abends ist und wie mit abgehakten Listeneinträgen umgegangen werden soll.

AVM Fritz!Fon C5 mit Smart Home-Steuerung geht in den Handel

10. Februar 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_avmZur IFA 2015 stellte AVM mit dem Fritz!Fon C5 eine neues DECT-Telefon vor, das wunderbar mit einer Fritz!Box harmoniert. Auf den Markt sollte es im vierten Quartal 2015 kommen, das wurde nicht ganz eingehalten. Aber ab sofort ist das Fritz!Fon C5 mit seinen Smart Home-Funktionen für 79 Euro im Handel erhältlich. Das Modell besitzt die gleichen Funktionen wie der Vorgänger, kann aber – smarte Gegensprechanlage oder IP-Kamera vorausgesetzt – das Bild der Kamera anzeigen. Auch lassen sich die Smart Home-Steckdosen von AVM mit dem Telefon steuern.

Google stellt Display-Advertising komplett auf HTML 5 um

10. Februar 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: André Westphal

artikel google logoGoogle versetzt der Flash-Werbung den Todesstoß: Laut Unternehmen setzen das Google Display Network sowie DoubleClick Digital Marketing in Zukunft zu 100 % auf HTML5. Kein überraschender Einschnitt, siecht Flash doch bereits seit einiger Zeit nur so dahin. Die Konsequenz der Google-Entscheidung ist, dass ab dem 30. Juni 2016 kein Display Advertising mehr bei AdWords / DoubleClick Digital Marketing hochgeladen werden kann, welches auf Flash basiert. Bis dahin haben Werbemachende somit Zeit sich umzustellen. Ab dem 27. Januar 2017 schießt Google dann auch bestehende Flash-Bildschirmwerbung komplett ins Aus.

Gmail Sync-Bug unter Android wird nächste Woche behoben

10. Februar 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_gmailEinige Gmail-Nutzer kämpfen seit November 2015 mit fehlenden oder stark verzögerten Benachrichtigungen. Das letzte Update der Gmail-App für Android brachte zwar einen Fix für den Sync von Hotmail-Accounts, Googles eigener Maildienst funktioniert aber weiterhin nicht richtig. Betroffen sind vor allem Nutzer von Nexus-Geräten unter Android Marshmallow, es gab aber auch schon Meldungen von Nutzern anderer Smartphones und Android-Versionen. Das ändert sich nächste Woche, einen entsprechenden Hinweis gibt es im Google Hilfeforum von einem Google-Mitarbeiter. Es wurde bereits begonnen, den Fix zu verteilen, nächste Woche soll dies dann weltweit geschehen.

Andy Rubin: Android-Kopf bewertet K. I. als nächste Tech-Revolution

10. Februar 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: André Westphal

 

andyrubinAndy Rubin ist die Schlüsselfigur hinter dem mobilen Betriebssystem Android. Nach dem Verkauf an Google und seiner späteren Arbeit für das Unternehmen in der Robotik-Abteilung, ist Rubin mittlerweile Gründer und CEO seines eigenen Startup-Inkubators Playground Global. In einem Interview mit Wired hat der Programmierer und Unternehmer über seine Perspektive auf die Zukunft der IT-Industrie gesprochen. Seiner Meinung nach werde nach der mobilen Revolution nun ein neues Thema die Industrie umkrempeln: nicht etwa Augmented oder Virtual Reality, sondern künstliche Intelligenz (K. I.).

Twitter startet Algorithmus-Timeline basierend auf „Während Du weg warst“

10. Februar 2016 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_twitterFalls Ihr Twitter-Nutzer seid, habt Ihr es sicher mitbekommen, Twitter soll sich von der chronologischen Timeline verabschieden und dafür auf einen Algorithmus setzen, der Euch die Tweets nach Relevanz anzeigt. Der Aufschrei bei Twitter war groß – wie bei jeder angekündigten Änderung. Das Ganze basiert auf der „Während Du weg warst“-Funktion und wird ab sofort verteilt. Aber es ist gar nicht so schlimm wie anfangs befürchtet. Zum Beginn wird es eine Opt-in-Funktion sein, die man aktivieren muss, wenn man sie nutzen möchte. Das wird sich allerdings in den nächsten Wochen dann ändern und Twitter wird seine Nutzer automatisch mit der neuen Timeline beglücken. Aber selbst dann kann man in den Einstellungen immer noch festlegen, dass man dies nicht möchte.

Manche NFC Kredit- / Zahlkarten ermöglichen einfaches Auslesen der Transaktionshistorie

10. Februar 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_mastercardEin Argument von Kreditkartenverweigerern ist häufig, dass bei Zahlung per Karte genau verfolgt werden könne, für was wie viel Geld ausgegeben wird, inklusive Aufenthaltsort zum Zeitpunkt des Kaufs, gläserner Kunde quasi. Diese Argumentation kann mit den aktuellen Meldungen gut untermauert werden. Denn einige Karten, die sich zum kontaktlosen Zahlen nutzen lassen, speichern die Transaktionshistorie auf dem EMV-Chip der Karte. Diese lässt sich dann via Smartphone-App auslesen. Die Einträge werden mit Datum, Betrag und Währung gespeichert, wo genau die Transaktion stattgefunden hat, ist aber nicht ersichtlich.

Avast Wi-Fi Finder für Android und iOS zeigt Euch sichere Hotspots in der Umgebung

10. Februar 2016 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_avast_wfinderEs gibt eine neue App von Avast, die Euch bei der Suche von WLAN Hotspots behilflich sein möchte. Avast Wi-Fi Finder, erhältlich für Android und iOS, zeigt laut App-Beschreibung nur Hotspots an, die manuell auf ihre Sicherheit überprüft wurden. Empfohlen wurden die Hotspots von Nutzern aus der Umgebung, gewonnen wurden die Daten aus einem Programm, das 2015 gestartet wurde und Avast Mobile Security-Nutzer dazu aufrief, das Sammeln von WLANs in der Umgebung zu gestatten. Danach wurde jeder Hotspot auf Sicherheit überprüft, bevor er in die Wi-Fi Finder-App eingetragen wurde.

Google Play Store 6.2 wertet Gmail-Reisedaten für App-Empfehlungen aus

10. Februar 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_googleplay

Google behält das Update auf den Play Store in der Version 6.2 zwar aktuell noch für sich, doch online kursiert bereits das APK. Vordergründig gibt es dabei in der App nur eine wesentliche Veränderung, die jedoch durchaus erheblich ist: Für App-Empfehlungen kann der Play Store nun auch Gmail-Nachrichten auswerten. Keine Angst, der Play Store durchforstet dabei allerdings nicht gierig alle Nachrichten, sondern soll nur anhand gefundener Fahrstrecken und Reisepläne seine App-Empfehlungen anpassen. Das passiert zudem nur, wenn man dem Play Store auch die entsprechende Berechtigung erteilt.

Google Maps für Android: Version 9.20 mit Neuerungen

10. Februar 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps Icon ArtikelGoogle Maps ist in einer neuen Version für Android verfügbar. Wieder verbessert Google einige Dinge in der App, unter anderem wird die Anzeige während der Navigation verbessert. Statt nur oben groß zu sehen, an welcher Straße man abbiegen muss, werden die Straßennamen nun auch direkt auf der Karte an Abzweigungen angezeigt. Das sollte dem Nutzer bei einer besseren Orientierung an kritischen Stellen mit nicht perfekter Straßenführung helfen. Außerdem kann man die Sprachausgabe während eines Telefonats nun deaktivieren, den entsprechenden Menüpunkt findet man in den Navigationseinstellungen. Weiterhin hat man natürlich die Möglichkeit, die Sprachausgabe auch manuell über die Karte zu deaktivieren, das gab es bereits mit dem letzten Update.



Seite 2 von 3.024123456...Letzte »