Microsoft Surface Pro: Windows 8 Flaggschiff oder Muster ohne Wert?

1. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Casi

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, wann und zu welchem Preis nun das Microsoft Surface Pro auf den Markt kommen wird. Im Januar geht es los und 899 Dollar werdet ihr dafür hinblättern müssen. Für diese Kohle bekommt ihr die “kleine” Ausführung mit 64 GB Speicher.  Eines der verfügbaren Covers müsst ihr separat erwerben, aber immerhin ist der Stylus dabei. Das wirft jetzt einige Fragen auf, denn wollt ihr wirklich produktiv werden, braucht ihr natürlich eine Tastatur und liegt dann schon im vierstelligen Bereich. Setzt Microsoft hier zu hoch an oder ist der Preis gerechtfertigt?

Drüben bei TechCrunch hat Matt Burns gerade einen Artikel veröffentlicht, der sich damit auseinandersetzt, dass das Surface Pro sehr schnell schon sehr harter Konkurrenz ausgeliefert sein wird. Samsung, Lenovo, ASUS und Co werden in absehbarer Zeit – vielleicht schon zur CES in Las Vegas im Januar – neue Windows 8-Tablets rausrocken und spätestens dann muss man mal sehen, wo Microsoft mit seinem Tablet steht.

Facebook: automatischer Foto-Upload mit Begrenzung und Trojaner-Warnung

1. Dezember 2012 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

Gestern Abend bloggte ich darüber, dass Facebook einen automatischen Upload bekommt. Heißt: Fotos werden auf Wunsch von eurem Smartphone (Android oder iOS) automatisch zu Facebook geladen. Ob dies nun im WLAN oder im Datennetz eures Providers automatisiert geschehen soll, ist Einstellungssache. Seit gestern Nacht ist der Spaß bei mir aktiv. Kurioserweise stürzt die Facebook-App (Android) auf meinem Nexus 4 jedes Mal ab, wenn ich in die Einstellungen des automatischen Foto-Uploads gehen will.

Facebook hat eine Begrenzung für diese synchronisierten Bilder. 2 GB stehen nur zur Verfügung, des Weiteren liegen diese nicht in der vollen Auflösung vor (wie auch bei Google+). Schaltet ihr synchronisierte Fotos frei (sind standardmäßig alle privat und damit nur für euch sichtbar), dann werden diese nicht mehr auf die 2 Gigabyte angerechnet, denn bei öffentlichen Fotos scheint Facebook keine Begrenzung zu kennen.

Microsoft SkyDrive als Musikdienst?

1. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Man kann zwar alles mögliche an Dateien bei Microsoft SkyDrive speichern, aber SkyDrive ist weit entfernt davon, so etwas wie Amazon Cloud Musik oder Google Music mit dem kostenlosen Speicher für 20.000 Titel zu sein. Könnte sich aber unter Umständen ändern.

So gibt es jetzt schon Codeschnipsel bei SkyDrive zu finden, die auf einen Musikplayer hindeuten, ebenfalls findet man die passenden Bilder der Bedienelemente eines Players online. Ob Microsoft nur einen Google-ähnlichen Dienst anbietet und SkyDrive mit Xbox Music verknüpft oder ob man einfach einen Player realisiert, ist nicht bekannt. (via)

Firefox 17.0 und Portable Firefox 17.0.1

1. Dezember 2012 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Ganz viele beklagten nach dem Erscheinen von Firefox 17 über die schwammige Schrift, die der Browser anzeigte. Nun sollte man vielleicht einmal das Update anwerfen, denn Firefox 17.0.1 ist da, der das angesprochene Problem beseitigen sollte.  Wer bereits die normale oder die portable Vorgängerversion benutzt, der kann auf das automatische Update warten, wer nicht warten will, der schnappt sich die portable Version von Firefox 17.0.1. Entpacken, einrichten – Surfen! Download Portable Firefox 17.0.1

Xbox SmartGlass für 7″ Android-Tablets erschienen

1. Dezember 2012 Kategorie: Android, Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Über Xbox SmartGlass habe ich hier schon das eine oder andere Mal berichtet. Xbox SmartGlass macht euer Tablet oder Smartphone zur Fernbedienung der Xbox. Was bislang nicht zu haben war? Die Android-Version für 7 Zoll-Tablets. Die ist jetzt aber erschienen, euer Android-Gerät muss aber mindestens über Android 4.0 verfügen.

Wer eine Xbox 360 hat, wird mir sicherlich zustimmen, dass SmartGlass ein echter Mehrwert ist. Nun ist auch endlich eine Version da, die für Besitzer eines 7 Zoll-Tablets gemacht ist. Gibt da ja einiges von Samsung und Co – oder auch das überaus erfolgreiche Google Nexus 7-Tablet.

Mozilla demonstriert geschickte Verknüpfung von Videotelefonie mit der Social API

1. Dezember 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Videotelefonie ist heutzutage erstmal nichts besonderes mehr. Google+ Hangouts, Skype & Co machen es vor. Nachteil bisher? Ihr brauchtet irgendein Plugin oder Programm um dies nutzen zu können. Neuer und offener Standard in Sachen Echtzeitkommunikation wird in Zukunft WebRTC, welches von Google gefördert wurde und inzwischen auch bei Opera und in  Firefox 18 erstmals Einzug erhält.

Firefox WebRTC und Social API

In einem Blogpost bei Mozilla demonstrieren sie in der aktuellen Nightly von Firefox 20 eine interessante Verknüpfung ihrer Social API mit WebRTC. In einem Video seht ihr eine Videotelefonie, bei dem der Kontakt aus einem verbundenen Dienst über die Social API, wie z.B. Facebook, einfach ausgewählt werden kann.

Google Knowledge Graph um Medizin erweitert

1. Dezember 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Ich schrieb hier neulich noch, dass der Knowledge Graph in Deutschland richtig Fahrt aufnimmt. Google weiss wohl selber nicht, wann und wie das Ding hierzulande ausgerollt wird, denn ich war schon freigeschaltet, nun habe ich momentan wieder keinen Zugriff. Komische Sache. In den USA können jetzt schon Nutzer auf eine erweiterte Form zugreifen, so findet man zum Beispiel Informationen über Medikamente.

Google teilt mit, dass man diese Kategorie aufgenommen hat, da sehr viel bei Google nach Medikamenten gesucht wird. der Knowledge Graph zeigt an, gegen was die Medikamente helfen sollen. Ebenfalls sieht man Nebenwirkungen und ähnliche Medikamente. Wie auch beim Knowledge Graph zieht Google nicht nur eigene, sondern auch externe Quellen heran.

Bundesregierung startet Plattform „GovApps“: Öffentlich finanzierte Apps leichter finden

1. Dezember 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Auch wenn es auf staatlicher Seite immer etwas länger dauert bis gewisse Trends erkannt werden, wird die mobile Entwicklung langsam erkannt und es gibt es immer mehr Apps die von unseren Steuergeldern finanziert werden, um dem Bürger einen Mehrwert zu bieten. Häufigstes Beispiel sind sicher Apps der Verkehrsunternehmen mit Fahrplandaten, aber auch verschiedene Dienste der Kommunen oder Apps mit aktuellen Informationen aus dem Bundestag.

Bisher musste man sich meist in die jeweiligen App Stores begeben und gezielt nach solchen Apps suchen. Diese Situation versucht die Bundesregierung nun mit der neu gestarteten Plattform „GovApps“ zu verbessern.

GovApps

Dropbox-Alternative Cubby mit neuen Features

1. Dezember 2012 Kategorie: Android, Apple, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Man muss ja Alternativen immer im Auge haben. Cubby ist eine Dropbox-Alternativem die ich bereits hier im Blog vorgestellt hatte. Mittlerweile befindet sie sich in einer offenen  Beta. Cubby, hinter dem die LogMeIn-Macher stehen, hat wieder Features nachgelegt, die den einen oder anderen sicherlich interessieren. Cubby arbeitet ähnlich wie Dropbox hat aber eben doch mittlerweile Möglichkeiten spendiert bekommen, die ich erwähnenswert finde.

Erst einmal hat die Software einen Neuanstrich bekommen. Optisch finde ich das minimalistisch schick. Vorteil gegenüber der Dropbox: Ordner ausserhalb von Cubby lassen sich synchronisieren, jeder beliebiger Ordner lässt sich so synchronisieren. Das Gute: Ordner lassen sich bekanntlich via Cloud synchronisieren, wie Dropbox gibt es einen Möglichkeit, die sich LAN-Sync nennt.

Windows: Apps per Browser erstellen

1. Dezember 2012 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Will man eine App für Windows 8 oder Windows Phone erstellen, dann benötigt man normalerweise Entwicklertools, wie zum Beispiel Visual Studio. Nicht so bei TouchDevelop, einem Projekt aus dem Hause Microsoft.  Scripte können dort per Browser auf dem Rechner oder dem Smartphone erstellt und kompiliert werden.

Die Apps lassen sich dann nicht nur im Browser nutzen, sie lassen sich sogar in den Windows Store hochladen und über diesen vertreiben – falls jemand seine App in bare Münze verwandeln will. Bleibt zu hoffen, dass die App-Gestaltung per Browser nicht dafür sorgt, dass Müll-Apps den Store überschwemmen. Übrigens: TouchDevelop läuft nicht nur auf Windows, sondern auch auf Windows Phone, iOS,Android und Mac OS X. (via)



Seite 1.447 von 2.480« Erste...1.4451.4461.4471.4481.4491.450...Letzte »