Hot Corners für Windows

4. Mai 2010 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Bei Mac OS X kann man bestimmte Aktionen ausführen, wenn man mit der Maus an die Ecken des Bildschirms fährt. Expose nennt sich das Ganze. Eine ähnliche Freeware gibt es auch für Windows. Sie heisst Hot Corners und mit ihr lassen sich auch bestimmte Funktionen an die Bildschirmecken legen.

Ihr könnt zum Beispiel den Bildschirmschoner ausführen, bestimmte Programme starten oder den Rechner sperren, seht ihr ja auf dem Screenshot. Alternativen zu Hot Corners wären maComfort und Switcher. [via]

Welches Betriebssystem nutzt der Terminator?

4. Mai 2010 Kategorie: Apple, Spass muss sein, Windows, geschrieben von: caschy

Mal wieder ein klasse Video gefunden. Dieses beschäftigt sich mit meiner Frage, welches Betriebssystem der Terminator wohl benutzt. Mac OS X oder Windows. Schaut es euch mal ruhig an ;)

[via]

KeePassX 0.4.3 erschienen: Passwort Manager für Windows und Mac OS X

3. Mai 2010 Kategorie: Apple, Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Hui, da ist mir im April tatsächlich das Release meines bevorzugten Passwort Managers durch die Lappen gegangen. Wer nur mit Windows arbeitet, der ist weiterhin mit KeePass gut bedient, wer in den Welten Linux, Mac OS X und Windows zuhause ist, der sollte sich auf jeden Fall einmal KeePassX anschauen. So habt ihr die Möglichkeit, eure Datenbank auf allen Systemen zu nutzen.

Ich selber habe meine Datenbank in einem TrueCrypt-Container, den ich via Dropbox auf allen Rechnern synchron halte. Die aktuelle Version von KeePassX bekommt ihr hier. Denkt dran: nicht überall das gleiche Passwort nutzen, ordentlich dokumentieren und verschlüsseln :)

Diebstahlschutz für das Handy und den Computer

3. Mai 2010 Kategorie: Android, Apple, Internet, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Momentan teste ich ja das HTC Desire. Das Aufspielen meiner “alten” Apps war kinderleicht – dank AppBrain. Spaßeshalber einmal Prey auf dem Androiden installiert. Eine Software, die es neben Android auch für Linux, Mac OS X und Windows gibt. Die Software ist kostenlos und an den Dienst gekoppelt. Man kann das Gerät ganz einfach bei Verlust oder Diebstahl melden. Das passiert entweder online oder per SMS.

Während ein Schutz des Computers mit Software eigentlich sinnlos ist (keine GPS-Lokalisierung, schnell formatiert), sieht es beim Smartphone anders aus. Hier kann Prey zuschlagen, wenn der Finder (Dieb) seine eigene Karte einlegt. Denn dann wird direkt die Nummer der Karte an euch geschickt, sofern Prey läuft und das Smartphone nicht vorher auf Werkseinstellung gesetzt wurde.

Paragon Drive Backup 9.5 Professional heute und morgen kostenlos

3. Mai 2010 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Ein Leser mit dem Spitznamen Brainmaster hat mir über das Kontaktformular geschrieben, dass ihr momentan bei Paragon die Software Paragon Drive Backup 9.5 Professional kostenlos bekommen könnt. Wie immer müsst eine Seriennummer anfordern (funktioniert aus dem Setup). Bei Paragon funktioniert Trashmail immer. Bei Angst vor Spam also einfach Fake-Daten mit einer temporären E-Mail-Adresse benutzen. Momentan ist die Seite total überlaufen, übt euch also in Geduld.

Wer also die letzten Giveaways verschlafen hat, der kann momentan wieder ein kostenloses Programm zum Klonen seiner Festplatten abgreifen :) Hatte das mal in der Vergangenheit ausprobiert und muss sagen, dass man sich das ruhig mal in die Toolbox legen kann. Falls ihr auch Tipps habt, die andere Leser interessieren könnten, dann schreibt mir einfach über das Kontaktformular.

Firefox: die unsortierten Lesezeichen im Griff

3. Mai 2010 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Vor ewiger Zeit hatte ich mal beschrieben, wie ihr schnellen Zugriff auf die unsortierten Lesezeichen in eurem Firefox bekommt. Unsortierte Lesezeichen laden immer in einem separaten Ordner, dieser enthält die Lesezeichen, die nur mit einem Klick auf den Stern in der Adressleiste gebookmarkt wurden. Diesen kann man ja dank dieses Tricks auch in der Lesezeichensymbolleiste anzeigen lassen.

Genau so alt wie mein Beitrag ist auch die Erweiterung Bookmarks Menu ToolButton, die euch einen extra Button in den Firefox zaubert. Über diesen könnt ihr dann schnell die unsortierten Lesezeichen erreichen. In meinem Screenshot ist dieser Button links neben der Adressleiste zu sehen. In der Vergangenheit legte ich immer Seiten in den unsortierten Lesezeichen ab, die ich später noch lesen wollte. Dank Read it later geht dieses allerdings noch besser, sodass zumindest ich keine unsortierten Lesezeichen mehr benötige.

Neues Simpsons-Intro

3. Mai 2010 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Ich liebe die Simpsons und Family Guy. Deswegen findet hier auch das Intro der gestrigen Simpsons-Folge (aus den Staaten) seinen Platz. Nichts besonderes eigentlich, es handelt weder von (M)Apple oder von Technik. Ich fand es nur klasse, weil ein relativ aktuelles Lied (Ke$ha – Tik Tok) verarbeitet wurde. Mir gefällt es – und euch?

[via GillyBerlin]

HTC Desire Testbericht

3. Mai 2010 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Mal wieder ein kleines Unboxing. Dieses Mal darf ich das HTC Desire testen, welches mir für (leider nur) drei Wochen von Vodafone als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde. Bislang habe ich ja auch immer noch ein Motorola Milestone im Test. Mein eigenes Gerät ist das ja mittlerweile in die Tage gekommene HTC Magic, welches maximal nur mit Android 1.6 läuft. Mit einem Cyanogen ROM lässt sich zwar auch Android 2.1 auf das HTC Magic klöppeln, dieses soll allerdings nicht 100%ig rund laufen, so meinte mein Buddy Michael, dass es ewig dauern würde, bis man mal wieder zum Homescreen kommt. But, back to topic!

Ich wollte das HTC Desire mal testen, weil sich die Ankündigungen echt gut gelesen haben und ich das Gerät bereits auf der re:publica in Berlin kurz austesten durfte. Fühlte sich halt gut an und machte einen guten ersten Eindruck auf mich. Doch bleibt der Eindruck auch auf den zweiten Blick?

Programme und Ordner im Arbeitsplatz von Windows 7 anzeigen lassen

2. Mai 2010 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Nakodari hat in einem Beitrag  beschrieben, wie man alle möglichen Dateien im Arbeitsplatz von Windows anzeigen lassen kann. Einfach die Verknüpfungen zu den Programmen und / oder Ordnern in C:\Users\dein Username\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Network Shortcuts packen und die jeweiligen Symbole werden im Arbeitsplatz von Windows 7 angezeigt. Wohl gemerkt unter den Netzwerk-Adresse.

Meine eigene Lösung finde ich allerdings einen Ticken besser. Sie nennt sich Folder2MyPC und wurde bereits Anfang 2007 von mir erwähnt. Folder2MyPC ist ein kostenloses Programm, mit dem ihr Programme und C0 im Arbeitsplatz von Windows 7 (auch XP und Vista) anzeigen lassen könnt. Ordnersymbole und Tool-Tipps lassen sich auch editieren.

Google kauft BumpTop

2. Mai 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Nutzt hier jemand noch BumpTop? Ich hatte den 3D-Desktop vor einem Jahr vorgestellt Die Software, die für Mac OS X und Windows zu haben war, lag in einer kostenlosen und in einer Bezahlversion vor. Käufer der Pro-Lizenz sollten nicht vergessen, sich den Installer zu sichern, allerdings bekommt ihr dort auch noch die letzte kostenlose Version. BumpTop wurde von Google gekauft und wird nicht mehr weiter entwickelt. Keine Updates mehr, nada.

Google selber wird wohl BumpTop kaum für umme rausgeben oder weiter entwickeln. Der einzige Grund wäre vielleicht, das Projekt in Android oder Chrome OS einfließen zu lassen. Vielleicht auch als alternative GUI für ein Android Tablet, who knows. Was passiert mit BumpTop eurer Meinung nach?



Seite 1.447 von 1.849« Erste...1.4451.4461.4471.4481.4491.450...Letzte »