Studie: Das treibt unsereins mit dem Tablet

Eine Studie von Google gibt Aufschluss darüber, wie wir unsere Tablets nutzen. Google veröffentlichte bereits Anfang des Jahres eine Studie, die aktuelle geht etwas tiefer und zeigt, wie sich das Tablet im Vergleich zum Smartphone oder Laptop schlägt. Bislang nicht wenig überraschend: das Tablet wird nicht sehr produktiv genutzt. Gaming, E-Mails und Co, das sind scheinbar unsere Präferenzen.

ABBYY Screenshot Reader momentan kostenlos

Momentan wird in einer Weihnachtsaktion der ABBYY Screenshot Reader verschenkt. Die Software extrahiert aus Screenshots den Text, sodass ihr diesen weiter verarbeiten könnt – OCR quasi. Text des Herstellers: ABBYY Screenshot Reader erstellt Kopien von Bildern, die Sie anschließend aus der Zwischenablage in Microsoft PowerPoint, Word oder Excel einfügen oder als Grafikdateien abspeichern können.

Sie können Screenshot Reader nutzen, um Textpassagen aus Bildern, Grafiken, Flash-Dateien, PDFs und anderen bildbasierten Formaten auszuschneiden und sie in editierbaren Text umwandeln, bearbeitet oder in ein anderes Dokument eingefügt werden kann. (Danke Gordon @ efb)

iPhone 4S: Rückblick auf vier Wochen Nutzung

Seit 4 Wochen besitze und benutze ich ein iPhone 4S.Zeit, ein paar Worte in diesem Blog zu verlieren. In der letzten Zeit stellte ich ja immer mal ab und an iOS-Geschichten vor, dies ist halt der Tatsache geschuldet dass ich neben den Android-Kisten eben auch ein iPad und das iPhone habe. Obwohl man im Internet an jeder Ecke etwas über das iPhone lesen kann, wurde ich von einigen Lesern gebeten, doch mal meine Sicht der Dinge zu erläutern.  Dieses kann ich sogar ganz ohne Vergleiche auf alte Geräte tun, denn es ist mein erstes iPhone.

iTunes Match: ein paar Worte dazu

iTunes Match in Deutschland ist also da. Bereits gestern Nacht habe ich zugeschlagen um mir für 25 Euro jährlich den Überall-Musik-Luxus zu gönnen. Und selbst wenn ich es nicht nutze, dann ist es mir immer die Ausgabe wert, darüber zu bloggen und mir selber ein Bild zu machen. Ich möchte euch ein wenig an meinen Erfahrungen teilhaben lassen und an dem, was so möglich ist. Ich habe eine komplett neue Library erstellt und meine Musik mal reingezogen.

Da ich viel Mashups habe, die man nicht kaufen kann, mussten diese hochgeladen werden. Wer wie ich ein großer Fan von Megamixen ist, der könnte Probleme bekommen. Über 200 MB ist nichts mit iTunes Match und iCloud. Lokales Abspielen bleibt. Doch sehen wir mal darüber hinweg. Die Songs an meinem Hauptrechner wurden nicht konvertiert. 128 KBit/s bleiben 128 KBit/s.

Facebook für Android: neue Timeline nutzbar

Komisch, komisch. Zwar nutze ich Facebook mit der neuen Timeline (aufgrund der vielen Nachfragen: nein, die Timeline lässt sich nicht deaktivieren) – doch obwohl eine neue Version der Android-App erschienen ist, bekam ich kein Update angezeigt. Facebook sah mobil aus wie immer. Bis ich die aktuelle Facebook-App, die gestern Abend erschien, manuell nachinstallierte. Danach gibt es für jeden die neue Timeline – auch auf dem Androiden. Und dies sogar vor den iOS-Besitzern. Prioritäten setzen bei Facebook ;)

Windows 8: Passwörter in der Cloud speicherbar

Ich höre sie schon alle schreien. Passwörter in der Cloud. Und dann noch bei Microsoft, einem amerikanischen Unternehmen. Nun ja – über Risiken und Nebenwirkungen darf sich jeder selber schlau lesen. Jedenfalls wird Microsoft mit Windows 8 euch die Möglichkeit in die Hand drücken, eure Passwörter via Cloud zu sichern und zu synchronisieren. Das Ganze läuft dann über die Live ID, mit der bekanntlich auch ein Windows-Konto angelegt werden kann.

Erinnert ein wenig an Google Chrome, dieser Browser kann bekanntlich auch Passwörter synchronisieren. Dieses Feature wird dann auch der Internet Explorer 10 mit sich bringen. Bereits jetzt nutzbare Alternativen wären Dienste wie LastPass oder 1Password mit Dropbox-Nutzung. Wer seine sicheren Passwörter auf keinem Fall aus der Hand geben will, der kann auch zu KeePass greifen. Wie immer gilt: es ist ein Feature, kein Muss. (via)

Integriertes Wireless Display

Auch eine Technologie, die in Zukunft Standard sein wird: das drahtlose Übertragen von Smartphone-, Tablet- und Notebook-Bildern auf jeden Monitor im Haushalt. Die Technologie gibt es schon in verschiedenen Varianten, die bekannteste dürfte Intel Wireless Display sein. Dabei wird per WLAN das Bildschirmecho auf den Monitor übertragen, viele moderne Notebooks haben das schon ab Werk und es gibt auch einige Monitore, die dies unterstützen.

LG will auf der CES 2012 in Las Vegas erste TV-Geräte präsentieren, die diese Technik ab Werk einsetzen, will heißen: ohne Adapter. Ziemlich coole Sache, in der Zukunft werden wir nur noch unserem Gerät sagen, auf welchem Display der Inhalt wiedergegeben werden soll. Wie lang das noch hin ist? Vermag ich nicht zu orakeln, die eingeschlagene Richtung von Intel und LG ist cool – was fehlt ist ein einheitlicher Standard, denn bislang ist die Technik eher nischig. (via)

iTunes Match in Deutschland: nun geht es

Schau an, nun geht es. Während ich gestern zu später Stunde noch mit einer lapidaren Fehlermeldung bei iTunes Match abgespeist wurde, bekam ich heute morgen eine Erfolgsmeldung. iTunes Match in Deutschland ist da. Jetzt so wirklich. Meine Musik kann in die Cloud. Musikstücke fragwürdiger Qualität und Herkunft werden, sofern auf Apples Servern vorhanden, auf ansprechende Bitrate gelevelt und sind auf bis zu 5 Geräten für mich da.

iTunes Match in Deutschland scharf geschaltet, aber nicht funktional

Es scheint wohl loszugehen. iTunes Match in Deutschland – oder eben ein globaler Fehler von Apple. Ich bekam eben ein Update von iTunes angeboten, welches im Changelog iTunes Match aufführte. Solltet ihr in eurer Sidebar des Stores kein iTunes Match finden, dann checkt mal diesen Link. Das wäre musikalisch gesehen echt ne Sache. Einmal kaufen oder wenigstens da haben – und bis zu 25.000 Songs in der Cloud. Ich bekam eben eine Bestätigungsmail des Kaufes, konnte den Vorgang innerhalb von iTunes aber nicht abschließen:

CopyTrans Manager: sichert nun auch Apps

Den CopyTrans Manager hatte ich hier schon das eine oder andere Mal im Blog. Stichwort: iPod, iPhone oder iPad ohne iTunes unter Windows nutzen. Neben dem Backup von Musik und Co ist jetzt eine weitere Möglichkeit des Backups in den kostenlosen CopyTrans Manager eingeflossen: er sichert Apps oder stellt diese wieder her – ohne iTunes. Natürlich nur die legale Schiene, es ist nur mit IPAs möglich, die auch aus dem AppStore von Apple kommen. Wäre ja zu schön um wahr zu sein.

Ziehe die App einfach vom PC auf dein iPhone, iPod Touch oder iPad. Ohne iTunes, ohne Jailbreak. Einfach speichern und fertig. Du möchtest die Apps vom iPhone wieder zurück auf den PC kopieren? Kein Problem, CopyTrans sichert in der neuesten Version alle Apps und überträgt diese auch direkt in die iTunes Mediathek.



Seite 1.431 von 2.147« Erste...1.4291.4301.4311.4321.4331.434...Letzte »