Facebook Messenger: in Zukunft ohne Account mit anderen chatten, wozu also WhatsApp kaufen?

4. Dezember 2012 Kategorie: Android, Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Kaum redet man von Facebook und WhatsApp, gibt es schon eine Nachricht, die durchaus beeindruckend ist. Der Facebook Messenger, von dem ich hier ja oft als Notfall-Alternative zu WhatsApp angesprochen habe, bekommt einen neuen Mechanismus, sodass keine Account-Angabe mehr vonnöten ist. Wenn ich das richtig verstehe, was Facebook da schreibt, dann reicht in Zukunft eure Telefonnummer und ein Name, um euch mit den mobilen Facebook-Kontakten auszutauschen.

Warum sollte man da bitte WhatsApp kaufen – schließlich ist dies ja genau das, was WhatsApp interessant gemacht hat. Facebook Messenger nutzen, wenn man Facebook-Nutzer ist – alle anderen nutzen halt nur den kostenlosen Messenger mit Authentifizierung via Telefonnummer. Das entsprechende Update für den Messenger soll heute noch für Android erscheinen, reine Messenger-Accounts für Facebook-Verweigerer sollen in den nächsten Wochen verfügbar sein. Behauptung: dies gibt den Facebook Messenger einen riesigen Boost und wird anderen Anbietern das Leben etwas schwerer machen.

Nielsen Social Media Report 2012 veröffentlicht

4. Dezember 2012 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Solltet ihr auf Zahlenspielereien und Statistiken stehen, dann empfehle ich euch einen Blick auf den neuen Social Media Report 2012, der von Nielsen veröffentlicht wurde. Das Research-Unternehmen hat soziale Netzwerke, Mobility und Apps unter die Lupe genommen und zeigt den Unterschied zum Jahr 2011. Kleiner Auszug gefällig? Die Nutzung des mobilen Webs und Smartphone-Apps ist in den USA explodiert, eine Steigerung von 82, beziehungsweise 85 Prozent sagt die Statistik aus.

Ebenfalls stieg die Zeit, die wir mit Smartphones und Tablets verbringen, sprunghaft an. Die App-Nutzung nahm um 120 Prozent, die Nutzung mobiler Webdienste um immerhin noch 22 Prozent zu. Die meiste Surfzeit wird in sozialen Netzwerken verbraten, angeführt von Facebook. Unnützes Wissen? 32 Prozent der Altersklasse 18 bis 24 nutzt soziale Netzwerke im Badezimmer. Hier in Europa ist die Nutzung sozialer Netzwerke übrigens meist via PC – in Sachen Smartphone und Tablet liegen wir weit hinten.Interessante Statistiken rund um das mobile Leben – und wenn man schon fremden Statistiken nicht traut, dann nimmt man sie zumindest aus Unterhaltungsgründen wahr. Hier geht es lang!

Android-Apps mit Bluestacks auf Windows RT?

4. Dezember 2012 Kategorie: Android, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Könnt ihr euch noch an Bluestacks erinnern? Das Projekt hatte ich im Oktober 2011 zum ersten Mal hier im Blog vorgestellt. Die Software ermöglicht es euch, Android-Apps ohne sichtbares Android unter Windows auszuführen. Bluestacks realisiert einen Launcher, der dann die Apps unter Windows startet. Quasi wie eine virtuelle Maschine. Im Juni schloss man dann eine Partnerschaft mit ASUS. ASUS realisierte so auf den eigenen Windows-Geräten die Nutzung von Android-Apps – ein kleines Anzeichen, dass es sich bei Bluestacks nicht um irgendeine Frickelbude handelt.

Nun hat man auf Nachfrage bekannt gegeben, dass man bereits daran arbeitet, Bluestacks auf Windows RT zu bringen. Das tönt spannend, dürften mittlerweile die Restriktionen der Windows RT-Variante hinlänglich bekannt sein. Sollte 2013 Bluestacks für Windows RT erscheinen, dann hätten zum Beispiel die Surface-Besitzer nicht nur Zugriff auf die Windows Store-Apps, sondern auch auf das Android-Universum. Ob es die Plattform dadurch interessanter mache würde? Ja, wenn die Apps sich nach “echten Android-Apps” anfühlen. (Danke @surface-evangelist)

Das neue Soundcloud geht an den Start

4. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Viele Musikmacher und-hörer greifen nicht nur zu YouTube, sondern auch zu Soundcloud. Auch ich bin dort ein regelmäßiger Gast, finde ich dort einen Schwung großartiger Mixe, Bootlegs, Mashups und Live-Sets vor, die ich woanders sonst nicht um die Ohren gefeuert bekomme. Nun gab man eben im Soundcloud-Blog bekannt, dass man nun sozialer wird. Hörer können nun Sets anlegen, diese wiederum können von anderen repostet werden.

Funktioniert natürlich auch mit Titeln von Künstlern, deren Songs könnt ihr wie bei Twitter euren “Followern” empfehlen. Ebenfalls klasse: die Songs laufen weiter, auch wenn ihr auf Soundcloud woanders hinklickt. Gefällt mir außerordentlich gut und ist wieder ein Grund mehr für mich, dort ein wenig aktiver nach Mashups und Mixen zu stöbern. So macht Hören und Entdecken nämlich auch mal Spaß – man muss sich nur die Zeit nehmen, die oft unbekannten Perlen zu finden. In diesem Sinne: Gruß an das Soundcloud-Team, guter Job!

Nokia verkauft Hauptsitz in Espoo

4. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Sehen so Erfolgsmeldungen eines Unternehmens aus? In einer Pressemitteilung gab Nokia bekannt, dass man den Hauptsitz im finnischen Espoo an eine Investorengruppe verkaufen wird. Der Deal soll bereits Ende des Jahres über die Bühne gehen und dem ehemaligen Handy-Giganten 170 Millionen Euro in die Kasse spülen. Der Komplex, der Nokia House genannt wird, verfügt über eine Fläche von 48.000 Quadratmetern und ist seit 1997 von Nokia bewohnt.

Nokia sitzt jetzt natürlich nicht auf der Straße, man verkauft das Gebäude, um es direkt wieder zu mieten. Nokia teilt mit, dass es nicht Kerngeschäft sei, Immobilien zu besitzen. Man wolle sich von Nicht-Kerngeschäften trennen. Zuviel Schwarzmalerei? Sale & Lease Back ist im Bereich der Immobilien ja nicht unüblich.

Android: Ice Cream Sandwich und Jelly Bean auf dem Vormarsch

4. Dezember 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: Casi

Wie jeden Monat lässt uns Google auch dieses Mal wieder wissen, wie es um die Verbreitung der einzelnen Android-Versionen bestellt ist. Und wie jeden Monat heißt es auch dieses Mal wieder: Android Gingerbread meilenweit vor dem Rest. Allerdings hat Android 2.3 wieder etwa dreieinhalb Prozent verloren. Waren es zuletzt noch 54,2 Prozent, sind es nun “nur noch” 50,8 Prozent.

Profiteur dieser Entwicklung bei Gingerbread ist – logischerweise – die aktuellste Version Jelly Bean, aber natürlich auch Ice Cream Sandwich, wo immer noch zahlreiche Geräte mit Updates versorgt werden. Neu im Spiel ist Jelly Bean 4.2, welches aus dem Stand immerhin auf 0,8 Prozent kommt – zusammen mit 4.1 erreicht man hier nun knappe sieben Prozent Marktverbreitung.

WhatsApp dementiert Facebook-Deal, verbessert aber die Sicherheit ein wenig

4. Dezember 2012 Kategorie: Backup & Security, Internet, Mobile, Software & Co, geschrieben von: caschy

Gestern hieß es noch, dass WhatsApp und Facebook in Übernahmegesprächen wären, mittlerweile ist dies seitens WhatsApp dementiert worden. Man sagt, dass die Geschichte ein Gerücht und sachlich nicht korrekt ist. Sachlich nicht korrekt – ein klares Dementi hört sich anders an, oder? Ebenfalls hat man sich nun anscheinend die Sicherheitsmechanismen vorgenommen.

Sascha Gehlich, der seinerzeit den Web-Client für Whats-App realisierte (ich berichtete hier davon), hat via Twitter mitgeteilt, dass WhatsApp den Algorithmus für die Authentifizierung anscheinend geändert hat. Momentan sei es nicht möglich, sich fremd einzuloggen, ohne ein Passwort zu generieren. Ich habe mal nachgefragt und für euch ein paar Informationen zum Thema Sicherheit bei WhatsApp bei Sascha abgefragt.

Google Indoor Maps starten in Deutschland

4. Dezember 2012 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Die Google Indoor Maps kennt ihr ja. Wenn nicht aus eigener Benutzung, dann wenigstens vom “darüber lesen” in diesem Blog. Dabei funktioniert Google Maps auch als Indoor-Routenplaner in großen Gebäuden, zum Beispiel Flughäfen. Google Indoor Maps funktionieren auch auf einzelnen Ebenen und nachdem das Feature Ende November 2011 in den USA startete, sind wir hier nun in Deutschland auch mit einigen Indoor Maps vertreten.

Google Nexus 10: es gibt keinen Reparatur-Service (Update: doch!)

4. Dezember 2012 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Einen wirtschaftlicher Totalschaden erleidet momentan anscheinend jeder, der sich zur Zeit ein Nexus 10 von Google anschaffen will und es aus eigenen Verschulden defekt bekommt. Beide Firmen bieten bislang keinen Reparaturservice für das Gerät an. Ich habe Mails vorliegen, die offizielle Aussagen von Google und Samsung beinhalten – und man schiebt sich den schwarzen Peter gegenseitig zu. Plot: ein Käufer hat das Nexus 10 mit 16 GB gekauft und dieses fallen lassen. Displaybruch. Kann passieren, will man das Gerät dann reparieren, dann muss eine Versicherung einspringen oder man greift selber in die Tasche. Garantie ist eigenes Verschulden jedenfalls nicht.

Beim Apple iPad kostet der Spaß übrigens um 160 Euro. Der Kunde mit dem defekten Nexus wendet sich zuerst einmal an den Google-Support. Dieser verweist natürlich an Samsung. Das Nexus 10-Tablet ist von Samsung gefertigt und somit auch für alle Garantie- und Gewährleistungs-Geschichten zuständig, alternativ gibt es Regelungen über den Verkäufer, dass dieser sich um externen Service kümmert. Im Falle der Nexus-Smartphones hatte man dafür zum Beispiel einen externen Partner. Google sagt dem Kunden, wende dich an Samsung, hier ist die Nummer. Kunde schickt das Tablet an Samsung ein, bekommt es unrepariert zurück.

Apple startet iTunes Store in 56 Ländern

4. Dezember 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Man macht sich hierzulande ja manchmal keine Gedanken, was in anderen Ländern so nicht verfügbar ist. Während wir hier viele der Möglichkeiten aus dem Apple-Medien-Imperium nutzen können, sah es bis gestern in 56 Ländern noch zappenduster aus. In einer Pressemitteilung hat man nun bekannt gegeben, dass man in Russland, der Türkei, Indien, Südafrika und 52 weiteren Ländern den iTunes Store freigeschaltet hat. Der iTunes Store für Musik ist nun in 119 Ländern der Welt vertreten und bringt so die Titel in 256 Kbit/s AAC auf die Geräte.

Filme sind noch nicht in allen Ländern vertreten, diese starteten erst einmal in Russland, der Türkei, Indien und Indonesien. Der App Store hingegen ist mittlerweile schon in 155 Ländern vertreten. Hier stehen laut Apple über 700.000 Apps zur Verfügung. Heute findet noch ein Media-Event in Moskau statt, hierbei dürfte es aber keine weiteren Überraschungen geben. Gerüchten und Analysten zufolge soll Apple Anfang 2013 das eigene Streaming-Angebot starten. Bleibt die Frage, wie dies genau aussieht. Ich kann mir beim besten Willen keinen 1:1 Spotify-Klon vorstellen, da man sonst ja kaum noch Alben mit DRM-freien Titeln bei iTunes kaufen würde.



Seite 1.398 von 2.436« Erste...1.3961.3971.3981.3991.4001.401...Letzte »