Dropbox: so kann man die neue Foto-Funktion schon jetzt nutzen

25. März 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Heute Morgen berichtete ich hier über die neue Foto-Funktion, die Dropbox anbietet. Mit der im Januar angekündigten Alben-Funktion ist es ausgewählten Benutzern möglich, Fotos in ihrem Dropbox-Account zu verwalten & zu teilen. Dabei ist es egal, wie die Fotos sortiert sind, die Alben sind virtuell, sodass es nichts macht, wenn Fotos überall bunt verteilt sind. Aber: der Spaß kommt erst nach und nach für alle Benutzer.

Dropbox_Android_Album

Leser André hat mir eine Mail geschickt, wie ihr schon sofort an die neue Funktion kommen könnt. Das Geheimnis verbirgt sich in der Android-App von Dropbox. Zu diesem Zweck legt ihr einfach in der Android-App von Dropbox ein neues Fotoalbum mit Bildern an. Sobald man sich wieder im Webinterface anmeldet, bekommt man die neue Funktion angezeigt, die ich hier auch noch einmal beschrieben habe.

Evernote 5.0 für Android veröffentlicht

25. März 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Dauerfeuer bei Evernote. Nachdem man heute Morgen die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom verkündet hat und allen Telekom-Kunden 1 Jahr kostenlos den Premium-Account zur Verfügung stellt, folgt nun direkt die Version 5.0 des Evernote-Clients für Android hinterher. Sie kommt mit Funktionen daher, die besonders für die neuen Premium-Nutzer nützlich sein könnten. So gibt es seit der Vorstellung heute eine neue Art der Dokumentensuche. Jegliche Dokumentinhalte (Microsoft Office und Co) werden bei Premium-Benutzern von Evernote indexiert und sind so direkt durchsuchbar.

Evernote
Evernote 5.0 für Android veröffentlicht
Preis: Kostenlos

Kunden der Telekom erhalten Evernote Premium in Deutschland für ein Jahr kostenlos

25. März 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Die Deutsche Telekom und Evernote haben heute ihre strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Als erstes Ergebnis können alle Kunden der Telekom in Deutschland Evernote Premium ein Jahr lang kostenfrei nutzen. Das Evernote Premium Angebot, das normalerweise 40 Euro pro Jahr kostet, steht in den nächsten 18 Monaten allen Vertragskunden der Deutschen Telekom zur Verfügung.

en_app_icon_512

Google-Studie: Medienindustrie profitiert von Digitalisierung

25. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Ich bin kein allzu großer Fan irgendwelcher Studien. Oftmals gibt es zu identischen Themen sehr widersprüchliche Aussagen, sodass man diese Studien durchaus kritisch  beäugen sollte. Die aktuelle Studie von Booz & Company im Auftrag von Google besagt folgendes: die zunehmende Digitalisierung fällt für die europäische Medienindustrie überraschend positiv aus. Trotz Strukturwandels konnten die Erlöse der Branchen Buch, Kino & TV, Gaming, Musik und Presseverlage seit 2001 auf fast 200 Milliarden Euro zulegen; dies entspricht einem jährlichen Wachstum von rund zwei Prozent. Die Umsätze im Digitalgeschäft kletterten sogar um über 11 Prozent pro Jahr auf rund 50 Milliarden Euro.

Digitalistan

Elgato EyeTV Mobile: derzeit für 29 Euro zu haben

25. März 2013 Kategorie: Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

*Update: Ausverkauft* Kurztipp, da ihr schnell sein müsst. Elgato verkauft derzeit via Amazon EyeTV Mobile für schlappe 29 Euro. Mit diesem Gerät ist es möglich, DVB-T auf dem iPhone und dem iPad zu empfangen. Zu beachten ist: es handelt sich hierbei um den TV-Tuner mit dem 30poligen Anschluss, also nicht Lightning. Solltet ihr ein neues iPad oder ein iPhone haben, dann kauft euch den Adapter dazu. Was das Elgato EyeTV Mobile kann, habe ich schon für euch getestet. (thx Martin!)

CIMG0777-590x442

Facebook mit Währungsproblemen: wenn Werbung teuer wird

25. März 2013 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Kleine Anekdote aus der Facebook-Welt, die sich ganz aktuell zugetragen hat. Der gute Takeo sitzt derzeit in Indonesien und werkelt dort an seinem Startup. Seine App will er auch über Facebook bewerben, dies machen ja viele. Summe X eingeben und schon geht sie ab – die wilde Werbefahrt. Nur hat Facebook ein mittelgroßes Umrechnungsproblem. Ich weiss nicht, welche Währungen noch betroffen sind, zumindest betrifft dies die indonesischen Rupiah. 20.000 Rupiah entsprechen derzeit etwas 2 Dollar. Die Summe, die das kleine Startup testweise mal investieren wollte. Takeo setzte hierbei auf das Entwickler-Dashboard, welches ein anderes ist, als die reine Anzeigen-Oberfläche. 20.000 Rupiah eingegeben und losgelegt.

Facebook

Mal einige Stunden später geschaut und mit Entsetzen feststellen müssen, dass die verbrauchte Summe, nicht der Obergrenze entsprach, sondern um den Faktor 100 höher war. Heißt: Facebook hat ein Problem beim Umrechnen innerhalb des Anzeigen-Managers für Entwickler. Aus 20.000 Rupiah im Wert von 2 Dollar wurden so erst einmal fluffige 200 Dollar, die Facebook täglich abbuchen würde. Takeos Glück? Er bemerkte den Fauxpas von Facebook und konnte alles stoppen. Sein aktuelles Problem? Als zahlender Kunde überhaupt mal jemanden bei Facebook zu erreichen…

Nokia testet Smartphones die sich selbständig über Radiowellen aufladen

25. März 2013 Kategorie: Hardware, Internet, Windows Phone, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Akkus und aktuelle Smartphones sind schon seit einiger Zeit nur schwer zueinander zu bringen. Viele haben zusätzliche Akkus im Reisegepäck, wenn man oft länger als einen Tag von der Steckdose entfernt ist. Die Smartphone-Hersteller kennen natürlich ebenfalls das Problem und entwickeln an unterschiedlichen Lösungen.

Einen neuen Prototypen testet aktuell Nokia, die weniger an der Akkukapazität selbst schrauben, sondern das Smartphone im Standby selbständig durch umgebende Radiowellen aufladen wollen.

Dropbox wird zur Fotobox

25. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Seit den frühen Morgenstunden gehöre ich auch zu denjenigen, die in den Genuss der Fotofunktion von Dropbox gekommen sind. Diese Neuerung wurde im Januar 2013 vorgestellt. Dropbox wollte das Teilen verbessern und ermöglicht nun Fotos aus unterschiedlichen Ordnern in einer Alben-Ansicht an bestimmte Personen zu senden. Zugleich werden die Fotos zeitlich sortiert und können anschließend auch direkt via Facebook oder Twitter geteilt werden.

Albenansicht

HTC One: 1700 erste Worte zum HTC-Flaggschiff

24. März 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich habe derzeit das HTC One als Testgerät auf meinem Schreibtisch. Für mich hieß das: iPhone und andere Geräte aus, volle Aufmerksamkeit auf das neue Flaggschiff von HTC. HTC – das letzte Gerät dieser Firma, welches ich regelmäßig nutzte, war das HTC Desire. Danach ging es mit HTC gefühlt bergab.

IMG_0848

Zig Geräte, die Alleinstellungsmerkmale vermissen ließen, dazu immer wieder widersprüchliche Aussagen und Updates, die auf sich warten ließen. Sah nicht nur ich so, auch andere Benutzer ließen HTC links liegen, die Zahlen des Unternehmens sprechen eine mehr als deutliche Sprache. Nun das HTC One, welches angetreten ist, die Apple- und Samsung-Welt zu stören. Ist dies HTC gelungen?

Google Suche: Funktion “Blockierte Websites” ist eingestellt

24. März 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Im September 2011 führte Google eine Funktion ein, bei der man Seiten aus der Suche für sich verbannen wollte. Wer zum Beispiel nicht wollte, dass mein Blog in den eigenen Suchergebnissen auftaucht, der konnte so eine Blacklist führen. Ideal um nervige Seiten mit null Mehrwert auszublenden. Diese Funktion gibt es nicht mehr, so heißt es seitens Google: Die Funktion “Blockierte Websites” steht nicht mehr zur Verfügung.

Chrome



Seite 1.398 von 2.577« Erste...1.3961.3971.3981.3991.4001.401...Letzte »