Gastbeitrag: Einfach, flexibel, flott – moziloCMS

10. September 2010 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Genial ist, was einfach ist. So lautet meine Devise. moziloCMS ist einfach im Aufbau und in der Handhabung, macht trotzdem nicht bei umfangreicheren Web-Sites schlapp. Ohne Frage ist zum Beispiel Joomla ein fantastisches Tool. Doch dort muss man inzwischen an so vielen Knöpfen drehen, dass mal schnell die Übersicht verloren geht. Zudem ist die Dressur von SQL-Datenbanken nicht jedermanns Sache.

moziloCMS braucht keine Datenbank. Die Informationen werden in Text-Files gespeichert. Die sind schnell gesichert. Mit einem monatlichen Backup-Hinweis erinnert moziloCMS den User daran. Im Grundsatz ist moziloCMS ein – aus meiner Sicht erfreulich – puristisches CMS.

Plex Mediaserver: streamt bald immer und überall

10. September 2010 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Bislang war Plex vor allem eins für mich: eine geniale Mediaserver-Software für Mac OS X. Einmal auf eurem Mac installiert habt ihr entweder die Möglichkeit, diesen mit eurer Apple Remote zu bedienen oder eben auf andere iOS-Devices (Plex for iPhone oder Plex for iPad) zu streamen oder diese als Fernbedienung zu benutzen. Bevor ihr jetzt denkt: “Gähn – schon wieder Apple” – weit gefehlt: Plex kommt bald auch für Android und sogar auf TV-Geräte und Blu-ray-Player.

Nicht nur eure Medienbibliotheken können eingebunden werden, dank einer aktiven Community gibt es unzählige Plugins und Erweiterungen, um den Mac zu einer bequemen Medienzentrale zu machen. Im Screenshot seht ihr zum Beispiel das Plugin um sich The Big Picture direkt per Fernbedienung anzuschauen. Wer nur ein kleines MacBook hat, könnte dieses zum Beispiel an einen LCD anschließen und hat so einen echten Mediaserver.

ZumoCast: streame deine Medien

10. September 2010 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

ZumoDrive habe ich euch vor einiger Zeit vorgestellt. Ein Cloud-Dienst für eure Daten. Nun hat man aufgerüstet und ZumoCast veröffentlicht. Eine Server-Software, mit der ihr eure Daten (zum Beispiel Musik und Filme) von eurem PC oder Mac streamen könnt.

Ihr könnt das Ganze ein wenig mit Libox vergleichen, einem ähnlichen Dienst. Im Gegensatz zu Libox existiert bisher aber leider keine Android-App, nur das iPad und das iPhone werden bislang unterstützt. Für beide Geräte bekommt ihr die kostenlose ZumoCast-App (ZumoCast für das iPad, ZumoCast für das iPhone). Daten werde nicht in der Cloud gespeichert – um zugreifen zu können, muss der Server im Hintergrund laufen.

Seesmic 2 Desktop: eierlegende Netzwerkwollmilchsau

10. September 2010 Kategorie: Apple, Internet, Social Network, Windows, geschrieben von: caschy

Seesmic Desktop ist ein Twitter-Client den ich euch in der Vergangenheit schon ein oder zwei Mal vorgestellt habe. Nun gibt es neue aufgebohrte Version 2, die Tweetdeck Konkurrenz machen könnte. Neu sind jede Menge Plugins und das Vorhandensein einer Version für Mac OS X.

Probiert es am besten selbst einmal aus, ich kann momentan nicht testen und viel schreiben – der Zoo in Berlin erwartet mich gleich. Ich weiss aber, dass die meisten von euch selber in der Lage sind, die Software einzuschätzen (alternativ bei TechCrunch den Bericht über Seesmic Desktop 2 lesen.. Wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

ClipUpload: Dateien schnell auf einen FTP-Server laden

9. September 2010 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Ich muss gestehen: seit Dropbox & Co benötige ich kaum noch den eigenen FTP-Server für irgendwelche Dateien. Einzig und allein die ganzen Downloads landen auf FTP-Servern. Früher teilte ich dauerhaft Dateien per FTP. Alles Vergangenheit. Um schnell mal Dateien per Kontextmenü auf einen Server laden zu können benutzte ich seinerzeit csbFTP oder RightLoad.

Wer diese Arbeitsweise immer noch bevorzugt, der sollte sich auch einmal ClipUpload anschauen. Kostenlose Software, mittels der ihr Dateien direkt zu imgur.com, sendspace.com oder eben auf euren eigenen Server laden könnt. Zum Hochladen die Datei einfach diese auf das Tray-Symbol ziehen. Nach vollendetem Upload landet der Link in eurer Zwischenablage. (via DownloadSquad)

System Spec: portables Informationstool

9. September 2010 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Wer nur auf die Schnelle wissen möchte, welche Hardware in einem PC schlummert, der kann zum portablen Tool System Spec greifen. Einmal ausgeführt informiert es euch über so ziemlich alles, was an Systemkomponenten vorhanden ist. Auch ein Software-Informationstool nebst Uninstaller ist in der kleinen Exe vorhanden.

Sicherlich nicht so eye candy wie Speccy oder HWINFO32, aber als Alternative kann man System Spec ruhig einmal im Hinterkopf behalten. Schließlich geht es nicht nur um die Optik – sondern um die Funktionalität. Und eben jene ist bei System Spec gegeben.

Scup: Soundcloud Uploader

9. September 2010 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Letztens hatten wir den Soundcloud Downloader, der es euch erlaubt, sämtliche Tracks von Soundcloud herunter zu laden (auch die gesperrten) – nun machen wir das Ganze vice versa. Jan schlägt euch Scup vor, einen Uploader für Soundcloud. Praktisch für diejenigen unter euch, die viel Musik zu Soundcloud schubsen.

Scup ist eine Adobe AIR-Applikation – das heißt, ihr könnt sie unter Windows, Mac OS X und Linux nutzen. Tja – dann sage ich mal: viel Spaß beim Musik hochladen!

Tab Sugar für Google Chrome

9. September 2010 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Euch gefällt das neue Anordnen von Tabs im Firefox? Das, was eine Zeit lang Tab Candy, nun aber Panorama heißt? Doof nur, dass ihr Google Chrome nutzt? Kein Problem: Tab Sugar ist eine Erweiterung für Google Chrome, die sich aufgemacht hat, jenes Firefox-Feature nachzuahmen.

Schaut euch am besten das Video an. Mit Tab Sugar für Google Chrome könnt ihr nun eure eigenen Sets anlagen. Ich selber muss mich noch ein wenig an das Feature gewöhnen, bzw. schaue erst einmal, ob ich es überhaupt benötige.

Google Scribe: schneller Tippen

8. September 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Google experimentiert mal wieder. Neustes Labs-Projekt: Google Scribe. Ein Editor, der bereits während des Tippens versucht, eure nächsten Wörter zu erkennen. Seht ihr die richtigen Wörter in der Liste, so könnt ihr diese per Klick auf die entsprechende Zahl automatisch einfügen.

Das finde ich gut: es steht ein Bookmarklet zur Verfügung, sodass ihr in allen Editoren im Browser Google Scribe nutzen könnt. Das finde ich nicht so gut: Google Scribe lohnt sich bisher erst für die englischen Tipper, die deutsche Sprache ist bisher nicht Teil des Projekts. (via GoogleWatchBlog)

Der Kindle im Test

8. September 2010 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Stephan hat sich einen eBook-Reader gekauft – genauer gesagt den Kindle von Amazon. Für euch hat er einen Beitrag beschrieben, in dem er das Gerät vorstellt. Vorhang auf für Stephan und seinen Kindle:

Er kam gestern nach einer längeren Reise bei uns an, nachdem er zwei Tage zuvor mit dem Flugzeug aus den USA kommend in Köln gelandet war und dort die üblichen Zollformalitäten hinter sich gebracht hatte. Der Kindle ist keine Schönheit und sicherlich kein Frauentyp. Er trägt schlichtes grau. Es wirkt nüchtern, technisch, aber nicht unsympathisch. Wer ist “Herr Kindle”? Herr Kindle ist das neueste Modell des eBook-Readers von Amazon mit dem unsagbaren Namen “Kindle”.

Der Kindle ist ein relativ kleines und leichtes Gerät, welches sogar in einer etwas größeren Jackentasche Platz finden kann. Er wiegt in der Standardausführung mit WiFi weniger als 250 Gramm, hat ein gestochen scharfes Graustufen-Display mit einer Größe von 6 Zoll. An den Seiten sind größere Tasten zum Blättern integriert, unter dem Display ist eine einfache englische Tastatur mit Sondertasten und einem Steuerkreuz zur Navigation untergebracht. Es gibt kein deutsches Modell und eine Bestellung ist ausschließlich über Amazon USA möglich.



Seite 1.390 von 1.848« Erste...1.3881.3891.3901.3911.3921.393...Letzte »