GVU-Stellungnahme: nicht Schuld an movie2k-Abschaltung

2. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nach der Nichterreichbarkeit der illegalen Streaming-Seite movie2k seit letztem Mittowch, mehrten sich die Anfragen bei der Gesellschaft zur Verfolgung von Urherberrechtsverletzungen e.V (GVU), ob die Seite denn dauerhaft vom Netz genommen sei. Hierzu gab die GVU nun eine Stellungnahme ab.

movie2k
Die GVU ist demnach nicht direkt an der Abschaltung beteiligt, begrüßt diese aber. Im internationalen Alexa-Ranking belegte die Webseite zuletzt PLatz 202 und war in Deutschland noch besser besucht als beispielsweise Spiegel Online. Movie2k stellte im April 24.000 deutschsprachige Spielfilme zur Verfügung.

Musikdienst Deezer: Integration in Fahrzeuge und mehr Songs als Spotify

2. Juni 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Musikdienst Deezer ist auf dem Vormarsch. 4 Millionen zahlende Kunden, 25 Millionen verfügbare Songs. Im Vergleich dazu hat Spotify zwar mehr zahlende Kunden (6 Millionen), dafür aber „nur“ 20 Millionen Songs. Gemeinsam haben die beiden Dienste auch die Integration in Fahrzeuge. Spotify kooperiert seit ein paar Monaten mit Ford, Deezer kann seit kurzem im Mini Entertainment System genutzt werden.

deezermini

Unterschiedlich ist auch die Bedienung der beiden Dienste in den jeweiligen Fahrzeugen. Ford setzt auf Sprachbefehle, bei Mini wird über das Lenkrad, den Mini-Joystick oder das Display gesteuert. Ebenfalls gemeinsam haben die Dienste, dass sie nur in der Premium-Version in Fahrzeugen genutzt werden können. Dafür sind 9,99 Euro pro Monat fällig.

Ich bezweifle ja, dass die Verfügbarkeit eines Musik-Dienstes beim Autokauf entscheidend ist, aber andersherum kann ich mir schon vorstellen, dass man sich den bevorzugten Dienst nach Verfügbarkeit im Auto aussucht. Was früher der CD-Wechsler war, sind heute Playlists auf dem Smartphone. Wie versorgt Ihr Euch unterwegs mit Musik?

Immer wieder sonntags KW 22

2. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Und wieder ist eine Woche rum – ein ganzer Monat eigentlich. Ein Mai, der sich als November verkleidet hatte. Der Juni muss besser werden. Die Computex in Taiwan startet offiziell am Dienstag. Pressetag ist einen Tag früher. Ab morgen werden wir also mit neuen Meldungen erschlagen, denn zahlreiche Hersteller nutzen die Messe um ihre neuen Gerätschaften vorzustellen. Bin gespannt, was genau kommt. Was bekannt ist: viele Hersteller stellen ihre neuen Geräte mit Intels Haswell-Prozessoren vor.

immerwiedersonntags1111 (1)

Android: PhotoVault gerade kostenlos (Bilder vor neugierigen Augen schützen)

2. Juni 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die Fotos oft oder nur noch mit dem Smartphone machen, dann könnte die kostenlose App des Tages im Amazon App-Shop etwas für euch sein. Heute bekommt ihr mit PhotoVault eine relativ simple App, die aber anscheinend gefragt ist, denn im Google Play Store hat die ansonsten kostenpflichtige App 100.000 Downloads durchbrochen.


      
        PhotoVault
Android: PhotoVault gerade kostenlos (Bilder vor neugierigen Augen schützen)
Preis: 1,19 €

PhotoVault sichert Bilder vor neugierigen Blicken, hierfür kann ein Passwort oder ein Zahlencode genutzt werden. Bestehende Bilder müssen innerhalb der App in den Safe gelegt werden, dann verschwinden sie auch aus der normalen Galerie eures Android-Smartphones. Öffnet man den Safe, dann gibt dieser den Blick auf die Fotos frei. Der Safe als solches kann auch als normaler Bildbetrachter genutzt werden, es stehen dafür zwei Tabs zur Verfügung, die öffentliche und private Bilder anzeigen.

Internet Explorer 10 und Windows 8 mit Wachstum

1. Juni 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Einmal monatlich wälze ich mich durch Statistiken und schaue, wie es um die einzelnen Browser und Betriebssysteme bestellt ist. Die Jungs von Netmarketshare tracken jeden Monat 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. 160 Millionen Besuche bei 40.000 Seiten sind sicherlich nicht die Gesamtheit, geben aber sicherlich einen netten Eindruck, wie da draußen Systeme angenommen werden.

IE 10

Cloudy: Gmail-Anhänge aus allen Diensten verschicken

1. Juni 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Kurzer Tipp für Gmail-Nutzer, die ab und an Anhänge verschicken müssen. Hat man Dateien in der Cloud, dann müsste man diese freigeben und dann den Link verschicken, alternativ müsste man sie herunterladen und in die Mail verschieben. Das Open Source-Projekt Cloudy arbeitet anders, es integriert eine Schaltfläche in Gmail, welche den direkten Zugriff auch Dutzende Dienste, wie Facebook, Dropbox, Evernote, Instagram und Co erlaubt.

Screenshot_01.06.13_12_43

Sundar Pichai: Windows Phone fehlt die Reichweite für eine YouTube-App

1. Juni 2013 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android-Chef Sundar Pichai hat sich auf der D11-Konferenz zur YouTube-App auf Windows Phone geäußert. Google selbst wird keine entwickeln, da Windows Phone nicht genügend Reichweite bietet. Eine klare Ansage, die allerdings nur den Teufelskreis wiederspiegelt, in dem sich neue Betriebssysteme befinden. Ohne Apps, keine Verkäufe, keine Verkäufe ohne Apps. Zur Zusammenarbeit mit Microsoft an einer YouTube-App äußerte er sich allerdings nicht.

youtube_logo_standard_againstwhite-vflKoO81_
Einen Tipp für Windows Phone Nutzer hat Pichai auch noch parat: Die Nutzer sollen die mobile Webseite von YouTube verwenden, die eine großartige HTML5-Erfahrung bietet. Arrogantes Verhalten oder traurige Realität? Versucht Google Windows Phone bewusst von Google Diensten fernzuhalten? Fürchtet man sich bei Google vielleicht sogar vor Windows Phone, wenn das System mit den begehrten Google Apps ausgestattet würde?

Saturn: Spiele, DVDs und Co: Nimm 3, zahl 2

1. Juni 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Sofern ihr mit dem Gedanken spielt, euch mit Musik, DVDs und eventuelle Spielen einzudecken, dann solltet ihr bei Saturn vorbeischauen. Die haben bis zum 08.06 eine Aktion, bei der der Kunde beim Kauf von drei Titeln, frei kombinierbar (Musik, Software, DVD etc.), den günstigsten gratis erhält. Wer also drei DVDs kauft ( zum Beispiel 20, 20, 15 Euro), der bekommt den Titel für 15 Euro kostenlos. Lohnt sich vielleicht bei Spielen, wenn ihr euch mit Freunden zusammentut.

Bildschirmfoto 2013-06-01 um 13.15.11

Offizielle Bedingungen laut Aktionsseite: „Beim Kauf von drei Titeln aus allen Musik-CDs, Musik-DVDs, Musik-Blu-rays, Vinyl-Schallplatten, Hörbüchern, Single-CDs, Film-DVDs, Film-Blu-rays, Film-Blu-rays 3D, Games für PlayStation 2, PlayStation 3, PlayStation Portable, PlayStation Vita, PC, Wii, Wii U, Nintendo 3DS, Nintendo DS und Xbox 360 sowie Anwender-Software ist der Günstigste umsonst. Nicht gültig für Bücher und Konsolen-Hardware und Zubehör/Merchandise-Produkte sowie POSA & Contentcards (PSN, Nintendo, iTunes, Facebook etc.).“ Ach so – ist nur offline – ihr müsstet die Bude also mal verlassen.

Musik: Illegales Laden schadet der Branche nicht

1. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Illegales Herunterladen von Musik senkt nicht den Absatz legaler Online-Shops für Musik. Überraschendes Ergebnis des Institute for Prospective Technological Studies, welches zum Wissen­schafts­dienst der EU-Kommis­sion gehört. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie die bei 16.000 Europäern durchgeführt wurde. Illegales Herunterladen von Musik ersetzt für die meisten laut Studie nicht den Kauf von Musik – beides wird parallel genutzt. Ebenfalls sollen Menschen, die besonders häufig illegale Downloadseiten frequentieren, zahlender Kunde bei legalen Onlineshops sein.

iTunes

Auch bezahlte Streaming­dienste belasten der Studie zufolge den Online-Musik­handel nicht. Passend dazu: der Bundes­verband Musik­industrie vermeldete für 2012 einen Umsatzanstieg bei bezahlten Musik-Downloads um 24,4 Prozent auf knapp 250 Millionen Euro, Streaming-Dienste legten gar um 40 Prozent zu. Mit physischen Tonträgern geht es allerdings etwas bergab, hier gab es ein Minus von 7, 7 Prozent, dennoch ist die klassische CD / DVD / Schallplatte an rund 80 Prozent der Gesamteinnahmen „schuld“. Ich für meinen Teil hätte nicht damit gerechnet. Ich wäre davon ausgegangen, dass der typische Nutzer illegaler Download-Angebote nicht noch einmal zu legalen Methoden der Musik-Beschaffung greift. Wie ich selber dazu stehe? Mich hat das Vorhandensein legaler Angebote vom Saulus zum Paulus werden lassen.

iPad vs Windows: Microsoft schaltet Vergleichsseite

1. Juni 2013 Kategorie: iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsoft kann es nicht lassen. Im Zuge eines massiven Werbefeldzugs, der unter technikversierten Menschen sicher nicht unumstritten ist, geht es in die nächste Runde. Eine Vergleichsseite widmet sich dem iPad und 4 Tablets mit Windows 8 (RT). Das ASUS VivoTab Smart, Dell XPS 10, HP ENVY x2 und das Microsoft Surface RT werden herangezogen.

Man lässt nichts unversucht, die Windows Tablets in rechte Licht zu rücken. Vor allem wird immer wieder auf die fehlenden Office-Anwendungen verwiesen. Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt: Ist es nicht Microsofts Versäumnis, dass es keine Office-Anwendung für das iPad (und auch Android-Tablets) gibt? Es ist ja bekannt, dass Microsoft an solchen Versionen arbeitet, bisher aber noch nicht in der Lage war, diese auszuliefern. Und nun versucht man den schwarzen Peter Apple zuzuschieben.



Seite 1.369 von 2.650« Erste...1.3671.3681.3691.3701.3711.372...Letzte »