FBI späht Tor-Nutzer nach Schlag gegen Kinderpornografie aus

5. August 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In einem Schlag gegen Pädophilie hat das FBI letzten Sonntag den 28-jährigen Eric Eoin Marques verhaftet. Freedom Hosting, ein Anbieter, der anonymisiertes Hosting anbietet, soll von Marques gegründet worden sein. Auch Tormail und Onionbank gehören zu seinen Diensten, die jetzt offline sind. Bevor die Seiten jedoch offline genommen wurden, verteilten sie fleißig Malware an deren Besucher, die dadurch möglicherweise gar nicht mehr so anonym sind.

Tor_project_logo

Diese Malware leitet Anfragen an die anonymisierten Webseiten an eine Stelle außerhalb Washingtons weiter. Die Möglichkeit, den Nutzer der Seiten zu identifizieren ist dadurch gegeben. Realisiert wird dies über einen Malware Payload, der eine Lücke im Tor Browser ausnutzt.

Handbuch verrät Details zum LG G2

5. August 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kommt ein Handbuch in eine Bar… Kein Witz, wobei wir die Bar einfach mal durch Internet ersetzen. Zwei Tage trennen uns noch von der Vorstellung des LG G2, LGs neuem Android-Flagschiff. In heutigen Zeiten sind solche Vorstellungen meistens schon im Vorfeld durch Leaks gesprengt, so auch im Falle des LG G2. Hier hat es nämlich das Handbuch in das Internet geschafft, welches mitteilt, dass auf der Rückseite mitnichten ein Sensor für Fingerabdrücke verbaut ist.

LG-G2-F320K-000-908x545

Ferner geht man wie beim iPhone und dem Moto X den Weg hin zur nanoSIM. Ebenfalls verrät das Handbuch, dass das LG G2 (LG F320) stattliche 143 Gramm wiegen soll und sich mittels microSD-Karte um Speicher erweitern lassen soll. Ansonsten? 5,2 Zoll mit 1920 x 1080, 2610 mAh starker Akku (wechselbar), Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor mit 2,3 GHz, 13 Megapixel-Cam, LTE und Adreno 330 Grafik. Das Gebilde auf der Rückseite? Anscheinend die Buttons für die Lautstärke. Was bleibt am Mittwoch? Preis, Verfügbarkeit (vermutlich im September in Europa) und eventuelle Software-Funktionen.

Mobilcom-Debitel mit Juke-Kooperation

5. August 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Mobilcom-Debitel und Juke kooperieren. Juke ist der Musikdienst der Media-Saturn-Holding und bietet wie viele andere Dienste gegen Geld einen Zugriff auf die Tracks, auch offline. 20 Millionen Songs hat man nach eigenen Aussagen im Portfolio, Kunden von Mobilcom-Debitel können ganz normal über die Rechnung zahlen. Zwei Varianten gibt es für das Gebilde, welches auf den Namen md MusicFlat hört: Die Optionen stehen für Neu- und Vertragsverlängerungs-Kunden in der 24 Monatsvariante und für Bestandskunden in der 12 Monatsvariante zur Verfügung.

Juke

Die Variante mit 24 Monaten liegt bei 8,49 Euro im Monat, der Vertrag mit 12 Monaten schlägt mit 9,49 Euro für die Musik zu Buche.  Juke ist mit einer App auf iPhone, iPad und Android-Geräten verfügbar. Juke funktioniert am Computer ganz einfach im Browser und bietet außerdem eine Windows 8 App für PC und Tablets. Der Normalkurs von Juke liegt normalerweise bei 9,99 Euro im Monat, sodass ich das Angebot nur für mäßig spannend halte.

HTC One Max: Nach One und Mini folgt die große Ausgabe

5. August 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

HTC One. HTC One Mini. Was kommt danach? Das HTC One Max. Anscheinend will man das gut angenommene HTC One bei HTC in allen Varianten vermarkten, warum auch nicht, kann ja klappen. Und so könnte nach dem HTC One mit 4,7 Zoll und dem HTC One Mini mit 4,3 Zoll das HTC One Max folgen. Dieses soll über 5,9 Zoll Display-Diagonale verfügen und dürfte sich direkt mit dem kommenden Samsung Galaxy Note 3 messen lassen dürfen. Spezifikationen liegen natürlich noch im Dunklen, laut momentanen Informationen verfügt das HTC One Max ebenfalls über Stereo-Lautsprecher wie die kleineren Ausgaben.

HTC-One-Max

Verbaut ist ferner ein 5,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080, ein Snapdragon 800 von Qualcomm (2,3 GHz), 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher. Im Gegensatz zu den kleineren Ausgaben soll sich im HTC One Max ein Slot für eine microSD-Karte befinden, bleibt zu hoffen, dass dieser nicht nur für die China-Variante mit Dual SIM ist. Die Akku-Kapazität wird mit 3300 mAh angegeben. Diese Angaben sind lediglich Aussagen der Quelle bei ePrice und müssen nicht der Realität entsprechen. Das HTC One Max könnte man sicherlich gut zur IFA im September präsentieren. 5,9 Zoll in der Qualität des HTC One hören sich nett an, wer keine Probleme mit Smartphones (aka Phablets) dieser Größe hat, der wird bestimmt ein spannendes Gerät vorfinden.

Podcast: Neuland #4: Motorola Moto X, Marktanteile von Android, Amazon & Co

5. August 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Letzte Woche haben Sascha Pallenberg von Mobilegeeks und ich mal wieder Skype angeworfen und uns ein wenig über Technik unterhalten. Im Fokus stand natürlich das Motorola Moto X, die starke Verbreitung von Android, Amazon und natürlich die ersten Anrufer, die auf der Voicebox (0471 30 69 108) aufschlugen. Ist wieder eine knappe Stunde geworden, die ihr reinhören könnt.

neuland

Spotify mit fertigen Playlists auf Android und iOS

5. August 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein großer Kritikpunkt der mobilen Spotify-Apps ist das Fehlen von vorgefertigten Playlisten. Vor einer Weile wurde die Tunigo-App, die dieses Feature anbietet von Spotify gekauft. Wie Spotify nun verkündet, werden Playlisten in der neuen Browse-Funktion zur Verfügung stehen. Das Feature wird über die nächste Zeit verteilt. Nach Genre oder Stimmung gibt es so Playlisten, die es sehr einfach machen, neue Musik zu hören, ohne selbst ewig suchen zu müssen. Leider ist das Update hier noch nicht angekommen. Was haltet Ihr von der Funktion? Längst überfällig oder hätte man sich auch sparen können?

spotify_playlists

Feedly: Pro-Variante des RSS-Readers wird 5 Dollar im Monat kosten

5. August 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

5 Dollar – das ist die Summe, die man künftig monatlich anlegen muss, wenn man die Pro-Variante des RSS-Readers Feedly nutzen möchte. Feedly dürfte der Anbieter sein, der an der Einstellung des Google Readers am meisten partizipiert hat. Was man für 5 Dollar im Monat bekommt? Verbindung über HTTPS, Suche in Artikeln, Save to Evernote mittels One-Click und Premium-Support.

Bildschirmfoto 2013-08-05 um 08.23.35

Wer das Jahres-Abo nimmt, der ist mit 45 Dollar dabei, die ersten 5000 Benutzer können auch ein Abo auf Lebenszeit erwerben – für 99 Dollar. Falls ihr selber reinschauen wollt, hier könnt ihr die Pro-Seite aufrufen, Pro-Accounts auf Lebenszeit waren gerade noch frei.

Kostenloses IGN-Spiel des Monats: Kingdom Rush für iOS

4. August 2013 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es ist bereits August und somit Zeit für ein neues kostenloses IGN Spiel des Monats. Das Tower-Defense-Game Kingdom Rush ist in zwei verschiedenen Versionen zu bekommen. Wie immer muss ein Code bei IGN erstellt werden, der dann im AppStore eingelöst werden kann. Für iPhone und iPod Touch lässt man sich den Code auf dieser Seite generieren, iPad-Nutzer können den Code für die HD-Version hier abgreifen.

Auch Tower-Defense-Veteranen dürfen sich über diesen Titel freuen. Dank der drei Schwierigkeits-Stufen lässt sich das Spiel an das eigene Können anpassen. Türme bauen, Türme upgraden und dabei die Wellen der Gegner davon abhalten, dass sie die eigene Basis erreichen. Kein ungewöhnliches Spielprinzip, aber trotzdem sehr schön umgesetzt. Viel Spaß beim Spielen!

Nachfolgeprojekt: Aus der Tageswebschau wird die Wochenwebschau

4. August 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Erst im April hatte man seitens der Tageswebschau angekündigt, dass man Ende Juni das Projekt einstellen wird. Die Tageswebschau war eine tägliche Zusammenfassung von Web-Themen in Videoform, realisiert von den Öffentlich-Rechtlichen, meines Wissens aber ausschließlich von der Digitalen Garage bei Radio Bremen realisiert.

Anscheinend hat man noch Gelder loseisen können, denn ganz aktuell hat man die erste Folge der Wochenwebschau veröffentlicht. Die Wochenwebschau wird immer am Freitag ausgestrahlt und ist in der Zusammenfassung natürlich länger als die damalige Tageswebschau. Sofern ihr die Tageswebschau mochtet, könnt ihr euch ja mal die Wochenwebschau antun, bislang hat die erste Ausgabe lediglich 1600 Zugriffe zu verzeichnen.

Einbruch auf Crytek-Servern

4. August 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Keine Woche ohne irgendwelche Einbruchsmeldungen auf Servern von Dienstleistern, Publishern und Co. Dieses Mal hat es Crytek getroffen, per Mail wurden die Mitglieder nun informiert. Crytek ist ein deutsches Spielentwicklungsunternehmen mit knapp 800 Mitarbeitern mit Sitz in Frankfurt und nebenbei eine der größten Spieleschmieden in Deutschland – Titel wie Far Cry und Crisis sind von Crytek.

crytek

In der Mail an Mitglieder teilt man mit, dass man verdächtige Aktivitäten festgestellt habe und aus diesem Grunde betreffende Webseiten aus Sicherheitsgründen offline gestellt habe. Zu diesen Seiten gehören Crytek.com, Mycryengine.com, Crydev.net und MyCrysis.com. Man teilt nicht mit, welche Daten die Angreifer erbeutet haben, teilt aber mit, dass man die Passwörter zurückgesetzt habe. Auch soll man bei Diensten, bei denen man das identische Passwort wie bei Crytek verwendet, sein Passwort ändern.



Seite 1.368 von 2.749« Erste...1.3661.3671.3681.3691.3701.371...Letzte »