Neue Sicherheitsmechanismen für euer Google-Konto

23. Januar 2013 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Bereits im November beschrieb ich hier im Blog, dass neue Google Sicherheitsmechanismen greifen werden. Das Problem bei einigen Dingen ist immer: Google kündigt viel an, schaltet aber erst Schritt für Schritt frei, sodass man vielleicht irgendwann eine kommende Funktion gar nicht mehr auf dem Schirm hat. So ist es mir selber ergangen, denn im November kündigte Google zwei Änderungen in den Sicherheitseinstellungen an, denn bei vorgenommenen Eingriffen ist nun auch die Benachrichtigung per Smartphone möglich.

Sicherheit

Wird ein Passwort geändert oder vorab schon versucht, unrechtmäßig auf euer Konto zuzugreifen, dann wird dieses via E-Mail und / oder Benachrichtigung auf die von euch hinterlegte Telefonnummer gemeldet. Ebenfalls lässt sich die hinterlegte Telefonnummer nutzen, um ein vielleicht vergessenes Passwort oder ein gekapertes Konto wiederzubekommen. Die Einstellungen dazu könnt ihr im Sicherheits-Center vornehmen, dort findet ihr auch die Möglichkeit vor, die Bestätigung in zwei Schritten zu aktivieren. Übrigens: welchen Diensten ihr Zugriff auf euer Konto gegeben habt, ist hier einsehbar. (Danke Sebastian!)

Audi setzt auf Google zur Navigation

23. Januar 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Letztens berichtete ich hier noch von Kia, die in ihre Autos Google Maps für die Navigation einbauen. Hierbei nutzt man die Google APIs um mittels Google Maps und Google Places Anfahrtsbeschreibungen und Points of Interests anzuzeigen. Auch Audi setzt in einigen Modellen auf Google, verknüpft hier allerdings zusätzlich zu den Google Maps noch die Google Voice Search, Google Earth und die Google Local Search.

Audi Navigation

Google Earth nutzt man zum Beispiel mit Zusatzdaten, um während der Fahrt eine bestmögliche Anzeige des 3D-Areals anzuzeigen, während man mit der Google Local Search nach interessanten Orten unterwegs oder am Zielort suchen kann. Ziele und ähnliche Befehle lassen sich per Sprachsuche eingeben, Ziele bereits vorab per Browser an das Fahrzeug senden. Zu diesen und anderen Zwecken sind in den Fahrzeugen mittlerweile auch Sim-Karten verbaut, sodass sich das Auto auch als WiFi-Hotspot nutzen lässt. Ich frage mich immer, wie es mit der Navigation aussieht, wenn das Netz mal weg ist. Wahrscheinlich puffert das Fahrzeug in regelmäßigen Abständen Kartenausschnitte, wie es auch bei Android-Smartphones seit einiger Zeit möglich ist.

Mailbox nimmt Reservierungen an

22. Januar 2013 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Habt ihr schon etwas von Mailbox gehört? Diese kleine App könnte ein Segen für alle sein, die viele Aufgaben per Mail bekommen, beziehungsweise Mails als Aufgaben behandeln. Dafür lässt man alte IMAP-Ideen hinter sich und regelt alles über die einfachen Regeln: Löschen, Archivieren, noch zu erledigen oder auf Termin. Bislang ist eine Zusammenarbeit nur bei Benutzung von iOS und Gmail möglich, ein Video dürfte die Funktionsweise gut erklären:

Bis heute nur in privater Beta, nimmt das Team um Mailbox jetzt Reservierungen an. Interessierte können ihre Nummer hinterlassen und bekommen per Nachricht Bescheid, sobald sie am Zug sind. Vorhin funktionierte dies noch nicht mit deutschen Nummern, doch kurz nachdem ich mich via Twitter über diesen Umstand ausgelassen habe, bekam ich von einem Teammitglied die Nachricht, dass nun auch wir Deutschen uns eintragen können. Sieht schick aus und ich bin gespannt, ob eine solche App irgendwie einigen Menschen helfen kann, Herr der E-Mails zu werden. Mailbox soll kostenlos sein, aber wie auch Dropbox und Co mit kostenpflichtigen Premium-Features aufwarten.

Twitter verbessert Einbetten von Tweets mit mehr Inhalten

22. Januar 2013 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Heute verkündete man bei Twitter im hauseigenen Blog ein kleines, aber interessantes Update für ihre Funktion eingebettete Tweets. Diese, auf externen Webseiten eingebundene Nachrichten, konnten schon seit längerem von jedem genutzt werden. Nun wurden diese mit mehr Inhalten erweitert, indem nun auch Bilder, Videos, oder gegebenenfalls eine Artikelvorschau zu sehen ist, ohne den dazugehörigen Link erst anklicken zu müssen.

Ein Beispiel seht ihr oben eingeblendet. Dies funktioniert allerdings nur für alle Inhalte, die auch auf Twitter.com angezeigt werden, wenn sie Twitter Cards unterstützen. Wollt ihr diese bessere Vorschau auch für eure Seite erreichen, muss die Seite, neben den technischen Voraussetzungen einiger Metatags, auch offiziell bei Twitter eingereicht werden.

Microsoft Surface Windows 8 Pro kommt im Februar

22. Januar 2013 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Das Microsoft Surface Windows 8 Pro (so der offizielle Name) kommt im Februar auf den Markt, genauer gesagt am 9. Februar. Bei Microsoft hat man allerdings erst einmal die Verfügbarkeit für die USA und Kanada bestätigt. Dort verkauft man das Gerät via der Windows Stores, online, bei Staples und bei Best Buy. Das Microsoft Surface Windows 8 Pro wird von einem Intel Core i5 angetrieben und verfügt über Speicherkapazitäten von 64 GB und 128 GB. Das Gerät ist für ab 899 Dollar zu haben (999 Dollar für die 128 GB-Version), der Surface Pen ist im Preis enthalten, die Tastatur allerdings nicht.

Surface Pro

1Weather: Wetter-App für Android nun mit Tablet-Support und Lockscreen-Widget

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich selber nutze auf meinem Android-Smartphone zur Anzeige des Wetters Weatherlove, die Anzeige auf meinem Startbildschirm genügt mir, ich gehöre eher weniger zu den Typen, die sich über das Wetter der nächsten Tage Gedanken machen. Wer es etwas genauer mag, der sollte vielleicht auch mal einen Blick auf 1Weather werfen, eine sehr beliebte Wetter-App für Android, die nun in der Version 2.0 erschienen ist. Hinter 1Weather versteckt sich OneLouder Apps, die sich auch für TweetCaster und Friendcaster verantwortlich zeigen.

1Weather

O2 und EA bringen Games-Flatrate

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ab dem 24. Januar 2013 bringt der Mobilfunkanbieter O2 in Zusammenarbeit mit EA die erste Games-Flatrate nach Deutschland. Für 4.99 Euro im Monat können Abonnenten so viele Spiele herunterladen und spielen, wie sie wollen. Im ersten Monat können O2-Kunden die Flatrate unverbindlich testen. Die Flatrate ist zu allen O2-Mobilfunktarifen buchbar. Bleibt für mich die Frage: hat EA so viele Spiele für Android am Start, dass sich die Summe lohnt?

20130110-Screenshot-Games-Flat-Querformat-300dpi

Zumal die Games-Flatrate keinen Kauf beinhaltet, sondern lediglich wie bei Spotify eine Miet-Geschichte ist:  Einmal heruntergeladen stehen die Games auch offline zur Verfügung, so lange das Abonnement läuft. Ich für meinen Teil behaupte einfach mal, dass mich bei meinen Spiel-Gewohnheiten der Einzelkauf wesentlich besser wegkommen lässt und ich befürchte, dass dies auch auf die Masse der anderen Nutzer zutrifft.

Mozilla stellt eigene Smartphones für Entwickler vor

22. Januar 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: caschy

Mozilla hat heute zwei Smartphones vorgestellt, mit denen es den Entwicklern noch besser möglich sein soll, für das neue, mobile Betriebssystem zu entwickeln. Die Geräte werden realisiert in Zusammenarbeit mit Telefonica und Geeksphone. Das kleinere Gerät hat eine betagte Qualcomm Snapdragon S1-CPU mit 1 Gigahertz, verfügt über 512 Megabyte RAM und 4 Gigabyte Festspeicher. Das Display ist 3.5 Zoll groß und kommt mit HVGA-Auflösung (320 x 480) daher. Das größere Gerät mit 4.3 Zoll kommt mit einer Dual-Core-CPU daher, hier setzt man auf den Qualcomm Snapdragon S4 mit 1.2 Gigahertz.

Geeksphone

LoboWiki: Wikipedia-Reader für Android mit Offline-Funktion und Holo-Optik

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Aloha zusammen! Wikipedia ist für mich eine oft und gern genutzte Anlaufstelle, um mich über diverse Dinge zu informieren. Zwar gibt es eine offizielle Wikipdia-App für Android, doch es schadet bekanntlich nichts, mal auf Alternativen hinzuweisen. LoboWiki ist eine kostenlose und werbefreie App für Geräte ab Android 4.0, welche Wikipedia-Inhalte in Holo-Optik darstellt.

Das Interessante: LoboWiki öffnet die Beiträge nicht nur einfach, sondern behält eure Suchbegriffe in einer Liste und speichert diese Artikel auf dem Smartphone zwischen, sodass ihr auch offline Zugriff auf die Texte habt. Per Swipe könnt ihr zwischen euren gespeicherten Suchbegriffen, beziehungsweise Beiträgen auch wechseln. Die Wikipedia-Sprache kann in den Einstellungen auf die deutsche Sprache festgelegt werden. Definitiv ein Tipp, ist eine tolle App, da sie nicht nur die Beiträge komplett puffert, sondern via Menü auch das Anspringen der einzelnen Kapitel erlaubt. Alternativ wisst ihr ja bestimmt, dass ihr euch aus Beiträgen eigene eBooks erstellen könnt, oder?

Firefox kommt für die OUYA-Box

22. Januar 2013 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Schon lange gibt es den Hype um die Ouya-Konsole, eine Android-Box, welche man für recht schmales Geld bekommt. Nicht nur, dass man Android, diverse Games und das beliebte Mediacenter XBMC zur Verfügung hat, auch Mozilla hat anscheinend Kapazitäten frei, um für diese kleine Box zu entwickeln. Chris Lord, der bei Mozilla in der Entwicklung ist, hat gestern Abend bei Google+ noch ein Bild eingestellt, welches die OUYA-Box mit einer Instanz des Firefox zeigt. Er betont aber, dass es momentan noch nicht wirklich zu gebrauchen ist, man aber daran arbeite, Firefox auch auf für die OUYA zu optimieren.

OUYA Firefox

Die OUYA-Box ist ein Projekt, welches mit über 8.5 Millionen Dollar bei Kickstarter überaus erfolgreich war. Tegra3 Chip, 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, HDMI-Port, USB 2.0 und ein Wireless Controller sind die momentanen technischen Eckdaten der Ouya, die mit Android Jelly Bean ab März 2013 in unseren Wohnzimmern stehen könnte. Für 119 Dollar konnten man den kleinen Zauberwürfel vorbestellen, also knapp 100 Euro.



Seite 1.368 von 2.473« Erste...1.3661.3671.3681.3691.3701.371...Letzte »