Google: Ohne Fahrer durch Nevada

8. Mai 2012 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Rund um Las Vegas, also in Nevada, wird man bald Autos ohne Fahrer sehen. Google hat am gestrigen Montag die Lizenz erhalten, die eigenen, autonomen Fahrzeuge auf den Straßen testen zu dürfen. Die fahrerlosen Autos erfordern allerdings noch immer eine Person hinter dem Steuer und eine auf dem Beifahrersitz. Das System von Google regelt Bremsen, Gas und Lenkung. Sechs Toyota Prius, ein Audi TT und ein Lexus RX450h bilden dabei die Testflotte von Google.

Sortbox: automatische Filter für die Dropbox

8. Mai 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Für den Rechner gibt es ja schon Programme, die Dateien je nach Dateityp, Namen & Co weg sortieren. Ich selber verzichte auf solche Programme, sortiere lieber von Hand alles in die entsprechenden Ordner. Über kurz oder lang landet allerdings viel in die Cloud, nicht nur viele Programme und Dienste müssen nicht mehr installiert werden, auch unsere Daten liegen irgendwo im Internet. Wer viel mittels Dropbox arbeitet, der kann sich vielleicht Sortbox anschauen.

Ein kostenloser Dienst, der mittels Dropbox OAuth arbeitet. Sortbox erstellt einen “Magic” Ordner in der Dropbox, den ihr mittels Filtern im Webinterface beackert. So könnt ihr angeben, dass Videofilme mit der Dateiendung .avi aus der Sortbox in Ordner XYZ geschoben werden – eure Filter werden alle 15 Minuten abgearbeitet. Es sind natürlich verschiedene Filter möglich, dies sollte der Screenshot verdeutlichen. Das Projekt ist Open Source, eine Anleitung, wie man seine eigene Sortbox auf der Google App Engine einrichtet, folgt bald. (Danke Ramón!)

Passwort Manager KeePassX: Alpha-Version 2.0

8. Mai 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Lange nichts mehr von KeePassX gehört, oder? Nein, nicht KeePass, sondern KeePassX. KeePassX ist die Open Source-Variante, die unabhängig von der Plattform funktionieren soll – also unter Windows, Linux und Mac OS X. KeePassX ist ein Passwort Manager, der kompatibel zu KeePass 1-Datenbanken ist. Ich nutzte die alte Version sehr gerne, da ich sowohl unter Windows, als auch unter OS X so auf meine Passwörter zugreifen konnte.

Vor etwas längerer Zeit teilte man dann mit, dass man KeePassX von Grund auf neu schreiben wollte. Nun erschien die erste Alpha-Version 2.0 mit rudimentären Features, dazu aber kompatibel zu KeePass 2-Datenbanken. Noch ist viel zu tun, bislang liegt auch nur die Windows-Version vor. Schade, dass die Programmierer nicht mehr Zeit haben, etwas Übergreifendes, mit KeePass-kompatibles würde der Mac-Welt echt gut tun – denn nicht jeder möchte seine Passwörter mittels LastPass online speichern oder 1Password kaufen.

Aus Gründen: Twitter optimiert für Feature Phones

7. Mai 2012 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Gute Sache bei Twitter. Die haben nämlich ihre mobile Ansicht unter https://mobile.twitter.com/, die bereits im Dezember für SchlauPhones ausgerollt wurde, auch für ältere Geräte und Feature Phones zugänglich gemacht. Was ist ein Feature Phone? Feature Phones sind Telefone, die keine Smartphones sind, aber immer noch mehr können, als die reine Telefonie. Internetzugang ist möglich, doch die meistens sehr preisgünstigen Geräte lassen sich natürlich nicht mit Androiden von 100 Euro und mehr vergleichen.

Das Interessante ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass jetzt auch Nutzer in Schwellenländern (schlimmes Wort, ich weiss) die Möglichkeit haben, auf das neue Twitter zuzugreifen. Twitter ist nun mal eines der wichtigsten und schnellsten Nachrichtenmedien – und eben jenes sollte in jedem Winkel der Welt, auch bei schlechten Netzbedingungen und auf einfachen Geräten vernünftig genutzt werden können. Warum? Der Twitterer würde sagen: aus Gründen. Und ja, ich bin auch bei Twitter ;)

Microsoft will Apple-Benutzer in die eigene Wolke holen

7. Mai 2012 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Die Freunde von Microsoft haben vor nicht langer Zeit ihren neuen SkyDrive vorgestellt. Alles frisch, alles neu – auch für Appleleptiker. Heute versucht man mit einer neuen Kampagne, die iCloud-User zum Wechsel auf den SkyDrive zu überzeugen, der für Neu-Kunden nette 7 GB groß ist. Womit will Microsoft gegenüber der iCloud eigentlich punkten? Zugriff auf Dateien und Dokumente von überall – ein Umstand, den die iCloud nicht beherrscht.

Teilen und miteinander arbeiten. Bei iCloud müssen alle iCloud haben – bei SkyDrive langt ein Link um zum Beispiel eine bis zu 2 GB große Datei zu sharen. Und wer Web Office von Microsoft nutzt (jaja, kostenlos!), der kann am Dokument des anderen mitarbeiten. Nette Image-Kampagne oder ist Microsoft tatsächlich in den genannten Belangen im Video besser? Ich  als einer, der beide Welten kennt, sage: SkyDrive ist besser.

AirDroid: Fernzugriff auf das Smartphone

7. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Wollte ich eigentlich schon gestern gebloggt haben, allerdings fraß der ellenlange Samsung-Beitrag meine karge Zeit, sodass ich den AirDroid-Beitrag auf heute verschob. AirDroid? Mensch, kennt ihr doch schon aus diesem beschaulichen Blog. Eine meiner Must Have-Apps. Nicht nur, weil sie unverschämt gut aussieht, sondern weil sie super funktioniert und echten Mehrwert bringt.

AirDroid ist ein Server, den ihr auf eurem Smartphone startet. Im Browser aufgerufen, habt ihr nun Zugriff auf alles Mögliche: SMS, installierte Apps, Foto, Film, Musik und natürlich auch eure Kontakte.

ownCloud: Eigener Server? Eigene Cloud!

7. Mai 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Nur ein kurzer Hinweis auf die Existenz von ownCloud. Das Ganze ist eine Open Source-Software, die ihr auf eurem eigenen Server installieren könnt. Also unabhängig von Google Drive, Dropbox, Skydrive, Amazon und wie sie alle heißen. Webinterface? Vorhanden! Apps für die gängigen Betriebssysteme wie Windows, Linux und OS X? Auch da. Mobile Apps? Sollen bald erscheinen.

Installationshilfen für Unix-Server und Windows 7 befinden sich auf der Homepage. Die Macher bieten Testwütigen auch einen kostenlosen Zugang als Benutzer (nicht Server-Admin) an, dieser bringt 6 GB Speicher mit sich. (via Marcel, der auch was dazu geschrieben hat).

Android: MIUI Home Launcher für alle Ice Cream Sandwich-Geräte

7. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Tagen wieder mehr Spaß mit meinem Android-Smartphone habe. Einfach mal wieder rumfrickeln und schauen, was es so neues gibt. Relativ neu dürfte der MIUI Home Launcher sein, der Launcher des überaus beliebten MIUI-ROMs ist nämlich nun für alle Geräte verfügbar, die Android 4.0 Ice Cream Sandwich intus haben.

Der MIUI Home Launcher ist ein eigenständiger Launcher, der ohne App Drawer daher kommt. Alle Apps befinden sich auf bis zu neun Homescreens, die dann in Ordnern sortiert werden können – quasi wie bei iOS. Dazu gibt es wirklich unzählige Themes und Wallpaper, die direkt aus dem  Menüpunkt Themes heraus installiert werden können. Dazu gehören auch die diversen Lockscreens, die mit zig Features daherkommen.

Spielkonsolen im Vertragsbundle: Xbox 360 für 99 Dollar

7. Mai 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Zeiten, als man sich die ganzen teuren Smartphones mittels eines 24 Monates-Vertrages irgendwie subventioniert hat? Machen viele heute nicht mehr, Smartphone wird gekauft, dafür der billige Vertrag abgeschlossen. Den Weg geht jetzt auch Microsoft in den USA, denn die verramschen die Xbox 360 für schlappe 99 Dollar. Dafür muss man aber auch einen Vertrag eingehen.

14,99 Dollar monatlich bezahlt man für die Gold-Mitgliedschaft mit all ihren Features. 99 Dollar für die 4 GB-Variante der Xbox 360 + 24 x 14,99 Dollar der Goldmitgliedschaft. 12 Monate der Mitgliedschaft kosten ansonsten bei Amazon 60 Dollar.Schnäppchen? Irgendwie überhaupt nicht… (via TheVerge, via Microsoft)

MacDropAny: Beliebige Ordner bei SkyDrive, Google Drive oder Dropbox synchron halten

7. Mai 2012 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Seit dem Erscheinen von SkyDrive und Google Drive als Laufwerk auf dem heimischen Rechner wird es schwieriger einen Favoriten zu finden. Macht nichts, Auswahl ist immer gut und jeder darf und soll nutzen, was er am besten findet. Ordner außerhalb dieser Dienste synchronisieren? Ein frommer Wunsch, bisher nur mit kleinen Umwegen machbar. Ich hatte schon diverse Lösungen für Dropbox verbloggt  verbloggt: Dropbox mit Ordnern ausserhalb der Dropbox synchronisieren beschreibt den Weg unter Windows und Mac OS mithilfe von symbolischen Links.

Eine weitere Lösung für Windows wäre Dropbox Folder Sync – alternativ kann man so ziemlich jeden Dienst unter Windows mit Junction Link Magic beackern. Für die ganz faulen Mac-Benutzer gibt es jetzt eine neue Version von MacDropAny. Die Software macht nichts anderes, als symbolische Links für Dropbox, Google Drive und SkyDrive herzustellen – aber eben ganz easy. Starten, Quelle und Ziel beim Onlinespeicher eurer Wahl wählen: fertig. Doch bedenkt: MacDropAny verschiebt den Quellordner an das Ziel und hinterlässt nur einen symbolischen Link.  Alternativ könnt ihr gleich mit Dingen wie Alias / Verknüpfungen arbeiten. Wie schaut es bei euch aus? Synchronisation beliebiger Ordner, oder doch nur die vorgeschlagene Ein-Ordner-Lösung?



Seite 1.363 von 2.188« Erste...1.3611.3621.3631.3641.3651.366...Letzte »