LG: Eine Million TV-Geräte mit webOS verkauft

2. Juni 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Nicht allzu lange ist es her, da gab man seitens LG bekannt, dass man sich das Betriebssystem webOS einverleiben werde. Laut LG ist es mit webOS möglich, den Smart TV einfach zu nutzen, aber auch die Anwendungsentwicklung soll nicht schwerfallen. Das von Hewlett Packard aufgekaufte System wurde noch einmal neu erdacht, damit man es auf Smart TV-Geräten mit einer intuitiven Oberfläche einsetzen kann.

webOS_1

LG will das neue System webOS in 70 Prozent aller Smart TV-Geräte der Baureihe 2014 bringen. Seit der Ankündigung auf der CES in Las Vegas sind einige Monate ins Land gegangen und LG teilt aktuell mit, dass man insgesamt eine Million der neuen Geräte mit webOS verkauft hätte. Bis Ende des Monats sollen die Geräte in insgesamt 150 Ländern zu haben sein, LG teilt leider nicht mit, ob sich die eine Million Geräte beim Endkunden befinden, oder ob große Mengen noch im Handel auf den endgültigen Abnehmer warten. Bis Ende 2015 rechnet LG mit einem Absatz von 15 Millionen Smart TVs mit webOS.

Samsung Galaxy W: 7-Zoll-Smartphone offiziell vorgestellt

2. Juni 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung hat mit dem Samsung Z nicht nur endlich die Katze aus dem Tizen-Sack gelassen, sondern setzt mit der Vorstellung des Galaxy W noch einen drauf. Gestern berichteten wir noch von einem Galaxy Mega-Nachfolger, der mit einem 7 Zoll Display kommen soll, in Südkorea entpuppte sich das Gerät nun als Galaxy W. Die Spezifikationen sind eher Mittelklasse, ebenso wie das 720p-Display. Immerhin ist der Preis recht niedrig. Die ausgerufenen knapp 500.000 südkoreanischen Won entsprechen rund 360 Euro.

Galaxy_W

ASUS Transformer Book V: 5 in 1-Gerät mit Windows und Android

2. Juni 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Die Computex in Taiwan beginnt – dies bedeutet, dass eine Vielzahl von Herstellern eine extrem große Menge an neuen Geräten zeigen wird. Alle werden wir hier sicherlich nicht zeigen, denn die meisten Hersteller haben das Rad nicht neu erfunden, sondern kommen nur mit Detailverbesserungen oder gar nichts erwähnenswerten, bereits vorgestellten Geräten ums Eck. Ich werfe lieber einen Blick auf die Geräte, die man in die Kategorie „erwähnenswert“ einsortieren kann – warum auch immer. Angefangen hat heute ASUS, der Hersteller hat heute erst einmal einen doch interessanten Hybriden vorgestellt, der sowohl Windows 8.1, als auch Android beheimatet.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 09.55.40

Das beste Video des Tages: A Metal Tribute to the History of Video Games

2. Juni 2014 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Das wird das beste Video, welches ihr heute sehen werdet. 38 Songs in 17 Minuten werdet ihr hören und die meisten Songs dieses Medleys werden die geneigten Zocker sicherlich kennen.  YouTuber FamilyJules7X hat sich viele Spiele geschnappt und diese in ein Metal Tribute gepackt.

oie_293233PNH5VNj4

Windows 8.1: kaum Fortschritte in Sachen Marktanteil

2. Juni 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Einmal zum Monatsanfang wälze ich mich durch Statistiken und schaue, wie es um die Verteilung der einzelnen Browser und Betriebssysteme bestellt ist. Die Jungs von Netmarketshare tracken jeden Monat 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. 160 Millionen Besuche bei 40.000 Seiten sind sicherlich nicht die Gesamtheit, geben aber sicherlich einen interessanten Eindruck, wie da draußen Systeme angenommen werden. Schauen wir einmal die Zahlen des April an:

april_2014

Runtastic Pro für Windows Phone gerade kostenlos

2. Juni 2014 Kategorie: Mobile, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Runtastic-App sollte eigentlich jeder kennen. Sie zeichnet diverse vorher festlegbare Sportaktivitäten auf. Das kann automatisch (Outddoor, per GPS-Überwachung) geschehen oder man gibt Indoor-Workouts manuell in der App ein. Für Läufer gibt es auch zahlreiche Routen, die man in die App laden kann, diese lassen sich auch via NFC mit anderen Geräten teilen. Diverse Motivations- und Social-Hilfen bringen einen zusätzlichen Anreiz, die App zu nutzen.

runtastic

Samsung Z: Samsung stellt erstes Smartphone mit Tizen vor

2. Juni 2014 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Samsung hat heute das erste Smartphone mit dem Betriebssystem Tizen vorgestellt. Das freie System wurde Ende 2012 um Samsungs Bada „angereichert“, neben dem nun angekündigten Smartphone basieren Samsungs aktuelle Smartwatches auf dem System, zudem wurde aktuell mitgeteilt, dass man auch TV-Geräte damit ausstatten werde, hier wird es für Entwickler ein entsprechendes SDK geben.S_Image_SM-Z910F_combination_Black_Dynamic1

CloudMesh für Windows Phone: Universal-Cloud-App jetzt mit MEGA-Unterstützung

1. Juni 2014 Kategorie: Mobile, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Multi-Cloud-Speicher-App CloudMesh für Windows Phone hat ein Update erhalten. Neben einer deutschen Lokalisierung hat die App auch Unterstützung für einen neuen Dienst erhalten, nämlich MEGA. Mit der App lassen sich Dateien zu den verschiedenen Cloud-Speichern laden oder von dort abholen. Auch ist es möglich, Dateien direkt zwischen den verschiedenen Diensten zu verschieben. Ebenso ist es möglich, mehrere Accounts pro Dienst anzulegen.

CloudMesh_WP_01

Google Apps: Cloud-basierte Mail-Migration kehrt zurück

1. Juni 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert für Google Apps-Nutzer: ein damals entferntes Feature feiert sein Comeback. Zieht man auf einen Google Apps-Account um, so ist das Hineinwuppen alter Mails eigentlich relativ einfach – entweder man leitet sie auf das neue Konto weiter, oder importiert sie über einen Client mit eingebundenem Apps-Konto auf IMAP-Basis. Muss man aber nicht mehr machen, denn das alte Feature der Cloud-basierten Migration ist zurück. Heißt: wer zum Beispiel von einem Exchange-Server zu Google Apps ziehen will, der benötigt keine Tools mehr, sondern kann in der Admin-Konsole der Apps ein Import-Tool einrichten, welches die Mails dann direkt umzieht.

Google Office

Justin.tv stellt Video-Archiv ein, Premium Service soll folgen

1. Juni 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Live-Streaming-Portal Justin.tv wird sein Video-Archiv zum 8. Juni komplett einstellen. Das ist auf einer Hilfeseite des Dienstes zu lesen. Dies betrifft alle Nutzer, auch premium- und Partner-Mitglieder. Ab dem 8. Juni werden Streams nicht mehr von der Plattform gespeichert. Zudem werden alle bisher gespeicherten Videos gelöscht. Wer bereits auf der Plattform vorhandene Videos sichern möchte, sollte dies in der nächsten Zeit tun. Außerdem wird überlegt, den Premium-Service komplett einzustellen.

justintv

Es gibt auch eine Begründung für das Einstellen des Archiv-Service. Er wird schlicht und ergreifend zu wenig genutzt. Mehr als die Hälfte der gespeicherten Videos wurden gar nicht oder nur einmal angeschaut, ein Großteil der gespeicherten Videos wurde nicht mehr als 10 Mal im Nachhinein aufgerufen. Auch die Direktupload-Möglichkeit zu YouTube änderte daran nichts, die Option wurde nur sehr selten genutzt.

Für vereinzelte Nutzer ist dies sicher nicht unbedingt schön, müssen Live-Broadcasts künftig vom Ersteller selbst aufgezeichnet werden. Für Justin.tv dürfte dies hingegen eine große Entlastung sein, allein schon vom Speicheraufwand. Als Live-Plattform wird Justin.tv jedoch bestehen bleiben, es ist also nicht so, dass ein Dienst sein Kern-Feature verloren hätte.