O&O DriveLED 4 gerade kostenlos

8. April 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Matze hat mich gerade angeschrieben, um euch darauf hinzuweisen, dass es O&O DriveLED 4 gerade kostenlos gibt. Ich muss sagen, ich bin überrascht, dass es die Software immer noch gibt. Bei Bedarf greift ihr euch das Angebot, alternativ lasst ihr es liegen. Was macht, beziehungsweise kann sie?  Mangels Nichteinsatz kann ich nichts dazu sagen, die offizielle Produktseite musste mir mit Informationen dienen:

Wann ist es Zeit, Ihrem Rechner eine Pause zu gönnen? Ist er zu heiß? Überbeansprucht? Stehen wichtige Teile kurz vor dem Versagen? Festplatten gehören mit zu den am meisten beanspruchten Komponenten Ihres Rechners. Diese starke Beanspruchung kann zu einem Ausfall im laufenden Betrieb führen, der dann oftmals ohne Vorwarnung eintritt. O&O DriveLED überwacht permanent den Status Ihrer Festplatten im Hintergrund und warnt Sie vor drohenden Problemen.

Clear für Android: minimalistisches ToDo-Tool

8. April 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Vor einiger Zeit habe ich noch über Clear ordentlich abgeledert. Super minimalistische ToDo-App, deren Designer ganze Arbeit geleistet haben. Was mir allerdings auf den Sack ging ist die Tatsache, dass bereits im Vorfeld so frenetisch und überschwänglich darüber berichtet wurde, dass es schon nicht mehr feierlich war. Mittlerweile hat sich ein Fan daran gemacht, die App auch auf die Android-Plattform zu portieren, da bislang Clear nur für das iPhone zu haben war.

Amazon verschenkt 6 digitale Bücher

8. April 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Ob Kindle als Hardware oder Kindle als Software – Amazons digitale Bibliothek lässt sich mittlerweile eigentlich überall lesen, ob am Desktop oder eben auch mobil. Alle paar Monate oder Special Events wie Weihnachten oder Ostern gibt es Kostenloses zu lesen. Auch zu Ostern (nur am Ostersonntag) findet man sechs Bücher vor, die man sich bei Gefallen zu Gemüte führen kann.

Wie erwähnt: ihr braucht dafür nicht zwingend Amazons Hardwaremäßigen Reader, den Kindle, die Software für Mac, Windows, iOS und Android  langt auch und eben jene bekommt ihr hier. (via)

Immer wieder sonntags 13/2012

8. April 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

So Freunde. Wir haben Ostern. Was ist in der abgelaufenen Technikwoche passiert? Nicht viel – also nichts was es wert wäre, explizit erwähnt zu werden. Deshalb wie immer nur die kurze Zusammenfassung der 10 Beiträge, die die Leser am häufigsten aufgerufen haben. Vielleicht ist für den einen oder anderen ja etwas von Interesse dabei – vielleicht, weil es in der abgelaufenen Woche einfach übersehen wurde.

Ultrabook HP Envy 14 Spectre: die ersten 1000 Worte

7. April 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Ich habe mal wieder ein Ultrabook in die Hände bekommen. Es ist von Hewlett Packard und der Text, den ich gerade schreibe, entsteht auf eben diesem Gerät. Und dass ich den initialen meiner Texte auf dem HP Envy Spectre schreibe, will schon etwas heißen, denn es gab oftmals Geräte, die musste ich nur anschauen und anpacken, um gleich die Lust zu verlieren.

Dicke und schwere Notebooks nerven mich mittlerweile. Ebenso billig verarbeitete Plastikbomber. Warum? Weil ich schon so ziemlich alles in der Hand hatte und weiss, was für mich gut ist. Ein Notebook oder Rechner ist mein Arbeitsmittel. Mein Spaßmittel. Mein mobiler Begleiter. Da will ich keinen Schrott und möglichst keine Kompromisse eingehen.

Android: komplettes Smartphone-Backup ohne Root

7. April 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Die letzten Stunden habe ich damit verbracht, mich über Android, Windows, Mac OS X und Technik generell zu ärgern. Herausgekommen ist eine Möglichkeit, ohne Root & Co mein Android-Smartphone zu sichern und dieses im Bedarfsfalle wiederherzustellen. Zugegeben: mit Root und Titanium Backup & Co wäre es schneller gegangen, aber soll ja auch ohne Root gehen können. Gesichert werden hierbei Apps mit deren Einstellungen und die enthaltenen Daten eines Smartphones mit Android 4.0.x Ice Cream Sandwich (Voraussetzung).

Ausprobiert habe das Ganze mit einem Samsung Galaxy Nexus und dem HTC One X, beide laufen mit Ice Cream Sandwich – also Android 4.0.x. Nehmt euch ruhig ein bisschen Zeit, so schwer ist es nicht, man muss halt nur wissen, wo man anfängt. Angefangen habe ich mit dem Android SDK. Dieses ist ein Muss. Habe ich mir als portable Version heruntergeladen und entpackt. Im Ordner kurz den SDK Manager gestartet und die Google USB Driver heruntergeladen. Dies müsst ihr übrigens nur machen, wenn euer Smartphone nicht im Dalvik Debug Monitor auftaucht.

Paragon Software mit 50% Oster-Rabatt Aktion für Privatanwender

7. April 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, Software & Co, Windows, geschrieben von: achim

 

Gestern erst, war ich auf der Suche nach einer Lösung NTFS Dateisysteme am heimischen Macbook lesen und beschreiben zu können. Mac OSX kann von Haus aus ja nur lesen. Übrigens aus dem Grund, weil NTFS ein von Microsoft entworfenes Dateisystem ist und somit keinem Standard entspricht. Das am Rande.

Better History: den Verlauf im Griff

7. April 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Eine kleine Service-News für die Viel-Surfer unter euch, die oftmals im Verlauf von Chrome wühlen, um noch irgendetwas zu finden. Better History ist eine Erweiterung, die euren Verlauf aufbohrt. So lassen sich Seiten nicht nur nach Datum durchsuchen, sortieren, sondern auch in Zeit-Intervallen durchsuchen. Ausserdem können bestimmte Tage oder Bereiche aus dem Verlauf gelöscht werden. Definitiv ein Tipp aus meiner Erweiterungs-Liste.

Fallout: Spieleklassiker gerade kostenlos

7. April 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Puh, verdammt. Wie die Zeit vergeht. Fallout 1 war damals eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Quasi wie Diablo (Skill-System, ansonsten rundebasiert), allerdings in einer futuristischen, postnuklearen Welt. Besonders witzig fand ich es immer, da es immer auf die Atomangst der 50er und 60er Jahre angespielt hat und viele Elemente aus der Zeit nutzt. 1997 kam das Spiel auf den Markt und es fesselte mich unzählige Stunden.

Du bist einer der Überlebenden der Atomkatastrophe, der in einem Bunker (Vault 13) überlebt hat und musst nun auf deine Reise gehen um zig Aufgaben zu erfüllen. Die Hauptaufgabe? Das Garden Eden Construction Kit. Schwarzer Humor, coole Hintergrundgeschichte – aber eben von 1997 und mit der damals aktuellen Grafik.

Im Test: Der eyeTV Turbo.264 HD (Gewinnspiel inside)

6. April 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Mikhail

Als ich mir vor wenigen Wochen einen AppleTV zugelegt habe, wollte ich endlich mal meine gesamte Mediathak fit für iTunes machen. Dafür brauchte ich aber einen guten Konverter und nach kurzer Recherche sprang mit der elgato turbo.264HD ins Auge. Da ich schon mit meinem alten elgato DTT TV-Stick sehr zufrieden war, stand für mich fest: Das Teil will ich testen! Gesagt, getan. 3 Tage später lag das Gerät bei mir. Zum Lieferumfang gehört nicht nur der Stick, sondern auch die Software-CD, sowie ein USB-Verlängerungskabel:



Seite 1.325 von 2.124« Erste...1.3231.3241.3251.3261.3271.328...Letzte »