Cloud Wars: Amazon kommt mit Cloud-Apps für Mac und Windows

2. Mai 2012 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Wow, das Jahr 2012 hat es in sich. SkyDrive bohrt auf, Google Drive kommt auf den Markt und vor wenigen Minuten startet Amazon den nächsten Angriff auf die Mitbewerber. Moment mal. Amazon? Cloud? Das ist doch ein alter Hut?

Richtig – Amazon hat schon ewig eine Cloud, auch für Benutzer, auch teilweise kostenlos, bislang aber nur für den Browser. Bis eben gerade, denn Amazon hat die Desktop-Apps für Windows und Mac in die Freiheit entlassen.

Firefox: des Königs neue Kleider

2. Mai 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Firefox bekommt einen neuen Anstrich. Soweit nichts spektakuläres oder gar neues, wenn ihr dieses oder andere Blogs lest, die sich mit der Thematik ab und an beschäftigen. Firefox Australis heißen des Königs neue Kleider und sie werden übergreifend auf dem Desktop, dem Smartphone oder dem Tablet getragen.

Die hier im Beitrag benutzten Screenshots kommen direkt aus einer Präsentation von Mozillas UI-Designern. Ob Windows, OS X, Android oder iOS – Mozilla zeigt, dass die Zusammenlegung des Mobile UX-Teams mit den Desktop-Machern Früchte trägt. Und das ist auch eines der Ziele: Firefox soll sich überall wie ein Produkt anfühlen.

Spotify stellt iPad-App vor, heute weltweiter Rollout

2. Mai 2012 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Vorhin hatte ich die Möglichkeit, bei einem Webcast von Spotify teilzunehmen. Vorgestellt wurde per Webcast die lang erwartete iPad-App von Spotify mit Retina-Unterstützung. Ich könnte jetzt viel erzählen oder schreiben, doch dies würde wenig bringen. Wer Spotify auf dem iPhone nutzt, der wird Spotify auf dem iPad ebenfalls lieben. Sollte jeder einfach ausprobieren, sofern iPad und Spotify Premium vorhanden ist.

Die App wurde mit all ihren Features gezeigt, erneutes Umlernen oder so ist nicht nötig. Es ist ein tolles Touch-Erlebnis – nur auf dem großen Display des iPads. Alle Features der iPhone-Version finden wir auch in der iPad-Version.

Nokia startet kostenloses Musik-Streaming Mix Radio in Deutschland und der Schweiz

2. Mai 2012 Kategorie: Hardware, Internet, Mobile, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Du nutzt ein Nokia Lumia 800 oder Lumia 710? Dann darfst du dich freuen, wenn du auf kostenloses Musik-Streaming a la Last.fm stehst. Mix Radio, der kostenlose Musik-Streaming-Dienst von Nokia, steht ab sofort für alle Anwender in Deutschland und der Schweiz mit seinen über 15 Millionen Titeln zur Verfügung.

Auch wird Mix Radio für die kommenden Smartphones Nokia Lumia 900 sowie Lumia 610 bereitgestellt. Anders als bei Playlists-basierten Diensten, die auf Titeln der eigenen oder externen Musikbibliothek basieren, können Hörer mit Mix Radio immer wieder neue musikalische Schmankerl entdecken – quasi wie Last.fm, oder die Radio-Funktion bei rdio & Co. Eine separate Registrierung ist dazu nicht nötig, die verschiedenen Musik-Kanäle sind direkt abspielbar.

Motorola gewinnt gegen Microsoft im Streit um Codec-Patente (Xbox 360 und Windows 7 betroffen)

2. Mai 2012 Kategorie: Google, Hardware, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Leute, Leute – da ist ja wieder was los. Microsoft klagte im Februar vor der EU-Kommission gegen Motorola und Google. Es ging um Patente, die sich um das Videokompresionsformat h.264 drehen. Microsoft warf Google bzw. Motorola Mobility Patentmissbrauch vor, denn der Suchmaschinenriese, bzw. sein aufgekaufter Patentgigant Motorola Mobility soll unangemessen hohe Patentkosten für den Standard h.264 verlangen.

So soll ein Hersteller eines 1.000 Dollar teuren Notebooks 22,50 Dollar für eine Lizenz auf 50 Patente zahlen. Für die restlichen 2300 Patente, die den H.264-Standard auszeichnen, müssten nur schlappe 2 Cent gelöhnt werden. Microsoft hatte nicht nur klammheimlich die Klage eingereicht, sondern Google auch lautstark in einem eigenen Blogpost gebeten, nicht das Web-Video zu töten.

AVAST Antivirus für Mac OS: finale Version kostenlos für privaten und geschäftlichen Einsatz

2. Mai 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Über Antivirus-Programme zu berichten, kommt einer Diskussion über Religionen oder Betriebssystemen gleich. Ich selber fahre bekanntlich zweispurig mit Windows und Mac OS X. Auf dem Windows PC nutze ich die Microsoft Security Essentials (bei Windows 8 ist der aufgebohrte Windows Defender dabei) und auf dem Mac gehe ich in der Tat nur mit der App Brain ins Netz.

Trotz alledem versuchen die Hersteller natürlich ihre Produkte auch bei der Mac-affinen Kundschaft loszuwerden. Eine Software, die ich hier bereits als Beta vorgestellt habe, ist nun auch als finale Version für Mac OS X erschienen. AVAST, die auch unter Windows mit ihrem Antivirus-Programm eine gute Figur machen, können nun auch Mac OS X-Nutzer schützen. Das Interessante: die aktuelle Version ist kostenlos – sowohl im Bereich der Privatanwender, als auch im geschäftlichen Umfeld. Allerdings wird man in Zukunft sicherlich Zusatzmodule anbieten, welche kostenpflichtig zu haben sind.

BlackBerry 10 vorgestellt: kommt RIM zurück?

2. Mai 2012 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: Casi

Die BlackBerry World ist das Event, bei dem der neue CEO Heins zeigen will (und muss), dass RIM noch da ist und mit seinem neuesten OS – BlackBerry 10 – auch gut genug aufgestellt ist, um mit der mobilen Konkurrenz Schritt halten zu können. Ob das geklappt hat, kann man jetzt natürlich noch nicht beurteilen, immerhin hat man aber durch das Vorstellen einiger Features unter BlackBerry 10 zeigen können, dass hier nachgedacht wurde und man sowohl bereit ist, neue Wege zu gehen, als sich auch auf alte Stärken zu besinnen.

Apple weist Apps zurück, die auf Dropbox setzen

2. Mai 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich versuche mal, die lange Story relativ kurz zu machen. Freund Apple mag es im AppStore nicht, wenn es Abos gibt, die man außerhalb der In-App-Käufe abschließen kann. Gehen der Firma aus Cupertino, die bekanntlich ja schon den Peter Zwegat mit den Hufen scharren hört, dadurch Einnahmen flöten.

70 Prozent verdient der Entwickler, 30 Prozent Apple. Nun gibt es unzählige Apps, die auf Dropbox setzen, die Problematik war: durch einen Zugriff auf Dropbox wären bei Apps die Möglichkeiten gewesen, ein Dropbox-Konto zu eröffnen und so auch Speicher zu kaufen.

Google Mail übersetzt nun fremdsprachige Mails

1. Mai 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Hardcore-Nutzer wie ich probieren ja eh jedes Labs-Feature bei Google Mail aus, viele normale Anwender übersehen diese, teilweise nützliche Features, beziehungsweise vermissen sie gar nicht. Ab und an verschwinden Labs-Projekte, andere sind so erfolgreich, dass sie Einzug in das normale Google Mail finden.

Alles Neue macht bekanntlich der Mai und so gibt es Frisches. So finden jetzt alle Anwender die Möglichkeit, fremdsprachige E-Mails direkt übersetzen zu lassen. Entweder in die eigene, oder die Sprache der Wahl. Zu finden ist das Feature in jeder fremdsprachigen Mail. In den Labs existierte das Feature übrigens seit 2009.

Firefox: Sicherheits-Erweiterung verrät eure Seitenbesuche, aufgepasst!

1. Mai 2012 Kategorie: Backup & Security, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Wenn ein Sicherheits-Addon selbst zu einer Art Sicherheitslücke, beziehungsweise zu einem Privacy-Desaster wird. So oder so ähnlich könnte man wohl momentan gut die Erweiterung ShowIP für den Firefox betiteln. Was soll die Erweiterung eigentlich machen? Sie zeigt euch die IP-Adresse einer besuchten Seite an und gibt weiterführende Informationen über Server-Standort & Co auf Wunsch heraus.

Was die Erweiterung auf ihrer Beschreibungsseite allerdings verschweigt, ist die Tatsache, dass sie euren Surfverlauf unverschlüsselt an eine Seite namens ip2info.org sendet.



Seite 1.292 von 2.113« Erste...1.2901.2911.2921.2931.2941.295...Letzte »