Auf ein Neues: Apple lässt sich schwebende Scrollbalken patentieren

18. Juli 2012 Kategorie: Android, Apple, iOS, geschrieben von: Casi

Jedes Mal, wenn Apple mit einem neuen Patent um die Ecke kommt, muss ich aufs Neue wieder ungläubig mit dem Kopf schütteln. Ich bin aber noch gar nicht mal sicher, was mich dabei wütender macht: Apple, die jedes noch so absurde Patent einreichen – oder die Köpfe, die das beim  US-Patent- und Markenamt letzten Endes durchwinken.

Objekt der Begierde in diesem Fall: der schwebende Scroll-Balken, der sich rechts auf dem Touch-Device sehen lässt und auch von selbst wieder verschwindet. Den Balken selbst als auch die Bedienung desselben auf dem Touch-Screen wird nun also durch ein Patent abgedeckt und dass das im Android-Lager für Ärger sorgen dürfte, scheint klar zu sein.

Found findet online als auch lokal die Daten

18. Juli 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Seit sechs Tagen liegt die Mail in meinem Posteingang, die auf die neue Version von Found hinweist. Eben gerade habe ich zudem sogar festgestellt, dass ich über Found noch gar nicht berichtet habe. Found ist ein kostenloses Programm für den Mac. Es durchsucht eure Festplatte, quasi wie Spotlight. Der Clou an Found ist, dass es eben nicht nur die lokale Festplatte indexiert, sondern auch Clouddienste wie Dropbox, Google Drive und sogar Gmail.

Das heißt, eine von euch angestoßene Suche durchsucht nicht nur den lokalen Spaß, sondern auch Dateien in den genannten Onlinediensten. Wer also viel mit Anhängen, Dokumenten und Co via Mail, Google Doocs und Co jongliert, der könnte mit Found ein zentrales Suchmedium gefunden haben. In der neuen Version lassen sich auch externe Medien indexieren und die Möglichkeit besteht, durchsuchbare Ordner selbst zu definieren.

Ausprobiert: Sonos SUB: Gib mir Bass!

18. Juli 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Wer hier ein paar Tage mitliest, der weiss: ich habe ein Sonos-System. Ich berichtete hier im Blog schon oft über das drahtlose System, welches meine Bude hier beschallt. Audio ist eine Philosophie für sich, es gibt Menschen, die können dem drahtlos übertragenen Sound nichts abgewinnen, ich für meinen Teil möchte nicht mehr ohne die Möglichkeit leben, von Android, iOS, Mac oder Windows meinen Sound in jedem Raum zu steuern – egal ob ich ihn lokal, aus meinem Netzwerk oder aus dem Internet streame.

Entweder lokale Musik, Musik vom NAS oder auch Radio, Spotify, rdio und Co – geht ja bekanntlich alles. Sonos – das war bisher der Lautsprecher Play:5 oder der Play:3. Autarke Lautsprecher. Klingt unspannend, ist es aber auf keinen Fall. Ihr habt dabei eine Box, in der ein Tief-, zwei Mittel- und zwei Hochtöner verbaut sind. Hat man mehrere Boxen, so kann man diese auch koppeln.

Facebook-Tipp: Werbung in eurem Namen stoppen

18. Juli 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Ihr wollt nicht, dass Facebook in eurem Namen Werbung macht? Machen die aber momentan. Wie Facebook diesen Umstand beschreibt? So: Alle möchten wissen, was ihren Freunden gefällt. Darum kombinieren wir Werbeanzeigen mit Freunden – so kannst du basierend auf den „Gefällt mir“-Angaben und geteilten Inhalten deiner Freunde ganz einfach Produkte und Dienstleistungen finden, an denen du interessiert bist. Standardmäßig bekommen dies alle eure bestätigten Freunde zu sehen. Hier einmal ein Beispiel mit meiner Person:

Ihr könnt das natürlich aktiviert lassen, sofern ihr dies wollt. Aber: es lässt sich auch deaktivieren, einfach auf dieser Seite einstellen, dass “niemand” soziale Handlungen in Zusammenhang mit Werbeanzeigen sehen darf. Dies betrifft aber nur  Werbeanzeigen, die Facebook mit Neuigkeiten über soziale Handlungen kombiniert. Unabhängig von dieser Einstellung kann man soziale Handlungen auch weiterhin in anderen Zusammenhängen sehen, z. B. in gesponserten Meldungen oder gemeinsam mit Nachrichten von Facebook. (danke Flora!)

Google Ideas: Googles Thinktank soll bei der Verbrecherjagd helfen

18. Juli 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: Casi

Vor vier Tagen haben wir darüber berichtet, wie Facebook aktiv bei der Jagd auf sexuelle Straftäter und andere kriminelle Elemente vorgehen wird, indem man automatisiert verdächtige Chats scannen lässt. Jetzt berichtet Yahoo News darüber, wie Konkurrent Google ebenfalls auf Verbrecherjagd geht, dabei aber einen komplett anderen Ansatz wählt.

Mit Google Ideas hat das Unternehmen vor zwei Jahren einen Thinktank aus dem Boden gestampft, der nun den einschlägigen Behörden mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn es um die Bekämpfung von Verbrechen geht. Damit hat Google jetzt aber nicht die Einzeltäter im Blick wie Facebook beim Überprüfen von Chats, die sexuelle Übergriffe anbahnen könnten.

Noisy Typer: Schreiben wie früher!

18. Juli 2012 Kategorie: Apple, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Ihr gehört zum alten Schlag, der noch mit der Schreibmaschine groß geworden ist? Ihr wollt den guten alten Sound zurück auf den Mac holen? Kein Problem, die kostenlose App Noisy Typer macht es möglich, sie verwandelt jeden Tastenanschlag in ein wohlklingendes Schreibmaschinengeräusch. Auch ideal, um vielleicht den Arbeitskollegen mit seinem Mac einfach mal ein wenig zu ärgern, indem man ihm diese Software unterjubelt ;) (danke Stefan!)

Twitter bohrt Tweetdeck auf

18. Juli 2012 Kategorie: Internet, Social Network, Software & Co, geschrieben von: caschy

Nicht lange ist es her, da war die alte Adobe Air-Version von Tweetdeck noch mein absoluter Favorit in Sachen Twitter. Twitter hatte seinerzeit Tweetdeck gekauft und man kann wohl sagen: den Client richtig an die Wand gefahren. Kaum nennenswerte Entwicklung auf dem Desktop. Gestern dann veröffentlichte man eine neue Version mit neuen Features, die sich sowohl unter Mac OS X, Windows, als auch in der Chrome-Version von Tweetdeck finden lassen.

Für Freunde von vielen Spalten ist das Update klassen denn die Navigation zwischen den einzelnen Spalten geht nun deutlich einfacher von der Hand. Spalten können ohne Ende angelegt werden und per Drag & Drop in der Reihenfolge angeordnet werden. Über ein neues Menü (zu erkennen an drei kleinen Punkten) kann man nun außerdem ein Menü aufrufen, über das man schnell diverse Aktionen (löschen, direkte Nachricht schicken & Co) ausführen kann.

iOS-Gerät als WLAN USB-Stick

18. Juli 2012 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Willkommen in der Welt der mehr oder minder wichtigen kleinen Zusatztools. Während ich mir auf der Android-Plattform eigentlich gar keine Sorgen machen muss, wie ich drahtlos vom oder auf das Gerät meine Daten bekomme, ist dies bei Apple bekanntlich ein wenig anders. Ich nutze deswegen kaum irgendwelche internen Apple-Lösungen, sondern setze zum Datenaustausch auf Dropbox. Etwas anders arbeitet AirDrive, welches momentan kostenlos für das iPhone und in einer HD-Variante für das iPad zu haben ist.

Es ermöglicht es euch, Daten via Browser oder FTP vom und auf euer iOS-Gerät zu spielen. AirDrive interagiert mit der Foto-App, Bilder können also in den AirDrive importiert werden uns sind so via Web und / oder FTP erreichbar. Vielleicht auch ganz interessant, wenn man mal portable Tools lagern möchte, denn dieser drahtlose USB-Stick ist ja unabhängig von der Plattform zu nutzen. (Danke Thomas!)

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Portable Thunderbird 14 & Thunderbird 14

18. Juli 2012 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Nachdem man bereits gestern Firefox 14.0.1 auf den Markt gebracht hat, ist natürlich auch Thunderbird in einer neuen Version zu haben. Neue Funktionen gibt es in der aktuellen Version des Mail-Programmes nicht zu erwarten, das Changelog zeigt sich nur in Stabilitäts- und Sicherheitsupdates aussagefreudig. Viel ist jetzt erst einmal eh nicht zu erwarten, die Zukunft von Thunderbird ist bekanntlich sehr ungewiss, wie ich letztens erst hier schrieb.

Wer bereits die normale oder die portable Vorgängerversion benutzt, der kann auf das automatische Update warten, wer nicht warten will, der schnappt sich die portable Version von Thunderbird 14.0. Entpacken, einrichten – Mails schicken. Portable Thunderbird 14 gibt es im Downloadbereich.

Evernote mit neu designter Tablet-App

17. Juli 2012 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Kurze News für alle Evernote-Benutzer unter euch, die vielleicht auch ein Android-Tablet besitzen. Vor fast genau einem Jahr veröffentlichte Evernote die angepasste Oberfläche für Android-Tablets, heute schob man das dicke Redesign der App nach. Nicht nur, dass man kräftig an Optik und Funktionalität gefeilt hat, auch an der Kompatibilität mit den Top-Sellern Kindle Fire und Google Nexus 7 Tablet wurde gearbeitet.



Seite 1.292 von 2.188« Erste...1.2901.2911.2921.2931.2941.295...Letzte »