OkayFreedom VPN Premium ein Jahr kostenlos nutzen

26. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt wieder einmal ein Angebot eines VPN-Anbieters. OkayFreedom VPN stammt von Steganos und ist nur als Windows-Programm verfügbar. Der Dienst wird kostenlos angeboten, ist pro Monat in dieser kostenlosen Version aber auf 1 GB Traffic pro Monat beschränkt und kommt mit Werbung. Über einen Aktionscode kann man die Premium-Variante für ein Jahr freischalten, allerdings handelt es sich anscheinend nicht um die Premium-Version, die normalerweise 29,95 Euro pro Jahr kostet. Denn nach Eingabe des Codes springt das Limit von 1 GB auf 5 GB, sollte im Premium-Tarif aber eigentlich unbegrenzt sein. Sprich, durch die Eingabe des Codes erhaltet Ihr 5 GB anstatt 1 GB, für viele sicherlich völlig ausreichend.

OkayFreedom

Deshalb kam das Nexus 6 ohne Fingerabdruck-Scanner und so stellt sich Dropbox die Zukunft der Cloud vor

26. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Nexus 6 sollte ursprünglich mit einem Fingerabdruck-Scanner ausgestattet sein, das wussten wir bereits. Warum es letztendlich doch nicht zum Einsatz eines solchen Scanners kam, erzählte nun Dennis Woodside in einem Gespräch mit The Telegraph. Bevor Woodside CEO bei Dropbox wurde, war er Chef von Motorola, in einer Zeit, in der das Unternehmen noch Google gehörte und auch das Nexus 6 bereits entwickelt wurde.

Motorola Nexus 6_2

Kore: Fernbedienung für Kodi /XBMC

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: caschy

Das Mediacenter Kodi (ehemals XBMC) ist wohl eines der beliebtesten Mediacenter da draußen, vom Einsteiger bis hin zum Profi – für jeden ist etwas dabei, zusätzlich kann das Paket auf fast jeder Plattform genutzt werden. Bei mir residiert Kodi auf dem Amazon Fire TV, was eine zusätzliche Fernbedienung obsolete für mich macht, ich nutze für den Amazon Fire TV und Kodi die mitgelieferte Amazon-Fernbedienung und greife nicht auf eine Remote-Lösung für Kodi oder Amazon auf dem Smartphone zurück.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Molto Mail wird eingestellt

26. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-01-26 um 15.36.07

Das war es dann auch schon wieder mit einem Dienst auf der mobilen Plattform. Molto Mail, 2013 aus Incredimail hervorgegangen, stellt den Dienst ein. Molto Mail war ein dedizierter Mail-Client für iOS und Android, in den ihr vorgefertigte Konten (Gmail, Hotmail, etc.), aber auch POP und IMAP eintragen konntet, um diese an einem Ort zu haben. Per E-Mail informiert man derzeit die Kunden, dass man ab dem 01. Februar den Dienst, beziehungsweise den Support für die App einstellt. Ab diesem Datum wird man beispielsweise nicht mehr in der Lage sein, Push-Benachrichtigungen über eingehende E-Mails zum empfangen. Die Apps wurden schon aus den Stores entfernt. (danke Udo!)

Samsung mit 100 Euro Cashback beim Tablet-Kauf

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

tab

Kurz notiert: wenn Samsung die Lager leer bekommen muss, dann hagelt es immer Bundle- oder Cashback-Aktionen. Noch immer läuft die Cashback-Aktion, bei der man 100 Euro beim Kauf eines Samsung Galaxy Note 4 gutgeschrieben bekommt, da lockt schon das nächste Angebot. Vom 27. Januar bis zum 15. Februar 2015 bekommen Käufer eines GALAXY Tab S 10.5 oder des GALAXY Tab S 8.4 ebenfalls 100 Euro Cashback. Im Aktionszeitraum vom 27.01. bis 15.02.2015 muss dafür in Deutschland ein neues Samsung GALAXY Tab S 10.5 oder GALAXY Tab S 8.4 gekauft oder durch Vertragsabschluss /-verlängerung bei einem teilnehmenden Händler bzw. Vertragspartner erworben werden. Sollte bei euch also eines dieser Tablets auf der Wunschliste stehen, dann solltet ihr die Aktion im Hinterkopf haben – schließlich gibt es so das Tab 2 8.4 dann in kleiner Ausführung für rund 250 Euro. Alle Informationen gibt es bei Samsung.

1Password mit Unterstützung für Zwei-Faktor-Authentifizierung

26. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

1Password ist Lesern dieses Blogs sicherlich ein Begriff. In der Premium-Variante kostenpflichtiger Passwort-Manager, der auf der Android-, iOS-, Mac- und Windows-Plattform zu finden ist. Mit einem langen Changelog hat man heute die neue Version für iOS und OS X freigegeben und gerade die iOS-Version kann hier mit zusätzlichem Nutzen punkten.

1Password iOS

Autobahn A9 wird zur Teststrecke für autonome Fahrzeuge in Deutschland

26. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will Deutschland technisch auf die Überholspur führen. Dazu wird er einen Teil der Autobahn A9 zur Teststrecke für autonom fahrende Fahrzeuge ausstatten. „Digitales Testfeld Autobahn“ wird das Ganze genannt, erste Ausbaumaßnahmen sollen noch dieses Jahr ergriffen werden. Diese Maßnahmen beinhalten die technische Ausrüstung der Strecke, damit Fahrzeuge mit der Strecke selbst und mit anderen Fahrzeugen kommunizieren können.

Datenautobahn

Twitter-Client für iOS: Twitterrific 5.9 mit Neuerungen

26. Januar 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Wird man nach einem Alternativ-Client für Twitter gefragt, der auf dem iPhone oder dem iPad nutzbar ist, so wird oft Tweetbot genannt. Nicht vergessen sollte man allerdings Twitterrific. Die App erschien heute mit einem großen Update in Version 5.9. Eben jenes Update bringt viele lang vermisste Funktionen mit, sodass sich ein Blick auf den Client wieder einmal lohnt. So gibt es beispielsweise nun auch die Möglichkeit, bis zu vier Bilder in einem Tweet hochzuladen.

Windows 10: Neue Kalender- und Zeitansicht aktivieren

26. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Windows 10 ist da – nun auch in der deutschsprachigen Testversion. Hatte am Wochenende ein wenig Zeit, hineinzuschauen, gefällt mir wirklich gut. Microsoft wird mobil und Desktop geschickt verzahnen, was man auch an unterschiedlich gestalteten Apps sieht, hierfür muss man sich beispielsweise nur einmal den Rechner anschauen, der unter Windows 10 zu sehen ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebook Lite für Android veröffentlicht: abgespeckte App inklusive Messenger

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook hat eine neue App für Android veröffentlicht. Facebook Lite ist speziell auf schwache Smartphones und schlechte Netzverbindungen angepasst, auch nimmt die App kaum Speicherplatz auf dem Smartphone ein. Dennoch bietet die App alle Grundfunktionen von Facebook. Die App wurde in einigen Ländern Asiens und Afrikas gelauncht, hierzulande ist sie nicht direkt über Google Play verfügbar, kann aber natürlich per Sideload auf die Geräte gebracht werden.

FB_Lite