Android L: Neuer Look für Nova Launcher und Talon

3. Juli 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Gleich zwei neue Updates bekommen die Android-Enthusiasten heute spendiert, beide Updates sind natürlich nur sinnvoll, sofern die betreffenden Apps von euch genutzt werden. Der Nova Launcher hat ein Beta-Update spendiert bekommen, welches ihm einen Hauch Android L-Optik verpasst, sofern ihr dies einstellt. Version 3.0.2beta1 des beliebten Launchers bringt zum Beispiel die aus Android L bekannte Ordner-Vorschau mit, das App Drawer-Icon und die App-Animationen. Hierfür muss man natürlich kein Android L nutzen, der installierte Nova Launcher in seiner Betaversion langt aus.Android L Nexus 5 Nexus 7

Das zweite Update des Tages kommt aus dem Hause Talon, einem Twitter-Client, den ich in der Vergangenheit einmal vorstellte. Für dessen Design-Update ist – im Gegensatz zum Nova Launcher – allerdings eine Installation von Android L vonnöten. Solltet ihr das System auf eurem Nexus 5 installiert haben, dann könnt ihr zur Talon-Beta greifen und bekommt dann, basierend auf Googles neuer Designsprache, eine andere Optik zu Gesicht. Im verlinkten Thread bei Google+ ist ein Video zu sehen.

Dungeon Keeper darf in UK nicht mehr als Free to Play beworben werden

3. Juli 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ihr erinnert Euch ja sicher noch an die Neuauflage von Dungeon Keeper. Das Spiel konnte überzeugen – leider nur dahingehend, dass es sehr wohl so etwas wie In-App-Kauf-Abzocke gibt. Das sieht auch die Advertising Standards Authority (ASA) im Vereinigten Königreich so und regelt, dass EA Dungeon Keeper nicht mehr als Free to Play bezeichnen darf. Die Begründung ist allerdings – da muss man EA durchaus in Schutz nehmen – etwas fragwürdig.

DungeonKeeper_Cash

XBMC Remote für Windows Phone derzeit gratis

3. Juli 2014 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von: caschy

Ein kleiner Service-Hinweis für alle, die ein XBMC auf irgendeinem Gerät einsetzen. Das XMBC dürften mittlerweile alle kennen, die derzeitige Stable-Version des Mediacenters ist 13.1 Gotham und kann wie immer auf PCs, Android-Geräten, Raspberry Pis und Co eingesetzt werden. Wer nun noch ein Windows Phone besitzt, der kann zur derzeit kostenlos erhältlichen App XBMC Remote greifen. Neben der Fernsteuerung von Filmen oder Musik ist auch das Herunterfahren des Rechners möglich, sodass ihr die Macht über euer XBMC auf dem Windows Phone ausüben könnt. Die App ist einfach zu bedienen, lediglich die Remotesteuerung im Server muss aktiviert werden, hier kann dann auch der Nutzername und das Passwort vergeben werden, diese Daten müssen nebst Server-IP in der XBMC Remote-App eingegeben werden.xboxremote

PONS Wörterbuch Spanisch – Deutsch für Android kostenlos bei Amazon

3. Juli 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Amazon App-Shop hat als heutige Gratis-App das PONS Wörterbuch Spanisch < -> Deutsch Advanced zu bieten. Praktische Sache, sofern Ihr bedarf an einem Spanisch-Wörterbuch habt. Die Urlaubszeit steht vor der Tür und somit werden auch die Spanienurlauber sprunghaft ansteigen. Das PONS Wörterbuch beinhaltet 235.000 Stichwörter und Redewendungen, die zum Teil auch mit Sprachausgabe versehen sind. Eine durchdachte Suche ermöglicht die Eingabe von Wörtern in beliebiger Form, ebenso steht eine Wildcard-Suche zur Verfügung.

amazon.de

Google: keine Werbeanzeigen mit sexuellen Inhalten mehr

3. Juli 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Googles Haupteinnahmequelle ist Werbung. Über AdWords kann jeder Werbeanzeigen buchen, die dann auf Webseiten angezeigt werden, die AdSense nutzen, um Werbung auszuliefern. Die Werbeanzeige unter diesem Beitrag ist zum Beispiel von AdSense bereitgestellt (wer sie nicht sieht, einfach mal den Adblocker deaktivieren). Ab sofort verbietet Google Anzeigen für Seiten mit pornografischem Inhalt. Dieser Schritt wurde bereits im März angekündigt, nun greift Googles neue Regelung.

Google Office

Android Wear erhält Bereich im Google Play Store

3. Juli 2014 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Solltet ihr euch eine Smartwatch basierend auf Android Wear bestellt haben – was laut unserer Umfrage durchaus im Bereich des Denkbaren liegt, dann solltet ihr zukünftig die dedizierte Abteilung für Android Wear im Google Play Store im Auge behalten, für die Google den Startschuss gegeben hat. Ihr findet dort nicht nur die eigentliche App zur Kopplung eurer Smartwatch mit dem Smartphone, sondern auch bereits jetzt einige Apps, die ihr in Verbindung mit eurer Smartwatch benutzen könnt. Neben Google-Diensten wie Maps und Hangouts sind dort auch Duolingo, IFTTT, Glympse, aber auch Pinterest und weitere vorhanden. Ich hoffe mal, dass meine LG G Watch rechtzeitig ankommt, damit ich sie am Wochenende ausgiebig testen kann und euch zu Android Wear noch etwas erzählen kann.android wear g watch

Windows 8 / RT und die fehlgeschlagenen Updates: Microsoft will helfen

2. Juli 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ein gelegentlich von unseren Lesern genanntes Problem: Sie wollen ihre Windows 8-Installation auf Windows 8.1 aktualisieren, scheitern aber aus unerfindlichen Gründen daran. Anscheinend keine Einzelschicksale, sondern ein etwas breiteres Problem, unter welchem mehrere Nutzer leiden. Microsoft will diesen Fehler nun mit einem speziellen Update auf den Leib rücken, sodass gewillte Nutzer auf die neuste Version des Redmond’schen Betriebssystems wechseln können. Der Patch, der in ausgewählten Märkten bereits ausgerollt wird, ist manuell schon als Version für Windows RT ladbar. Allerdings dürfte Windows RT und der entsprechende Patch wohl kaum einen Nutzer interessieren, die Lösung für Windows 8 lässt als Direkt-Download allerdings leider noch auf sich warten. Alternativ: werft einen Blick in das Windows Update (nicht im Windows Store) und schaut, ob ihr das unterstützende Update angeboten bekommt – ebenfalls ist dieses Update Voraussetzung.Microsoft Surface - Windows 8 RT

AppleCare+ jetzt bis zu 60 Tage nach Kauf des Gerätes erwerbbar

2. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Mit AppleCare+ bietet Apple einen zusätzlichen Schutz gegen bare Münze an – im Falle eines iPad oder iPhone kann man AppleCare+ für 99 Euro erwerben, hier bekommt man dann telefonischen Support durch Experten und bis zu zwei Jahre zusätzlichen Hardwareschutz, der bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung abdeckt. Für diese fällt jeweils eine Servicegebühr von 49 Euro an.

iPad

Dieser Schutz gilt getrennt von in Deutschland gemäß BGB gewährten Recht, innerhalb von zwei Jahren ab Übergang der Ware eine kostenlose Reparatur, einen kostenlosen Austausch, einen Rabatt oder eine Rückzahlung durch den Händler zu erhalten, wenn das gekaufte Produkt zum Zeitpunkt des Übergangs nicht dem Kaufvertrag entspricht. Musste man bislang innerhalb der ersten 30 nach Kauf des Apple-Gerätes den AppleCare+ Schutz abschließen, so hat Apple nun noch eine Schippe draufgepackt: 60 Tage darf der Kunde nun überlegen, ob sein Gerät den zusätzlichen Schutz benötigen könnte. Welche Unterschiede es gibt und was AppleCare abdeckt, ist hier beschrieben. Ich klopfe dann mal auf Holz – noch nie habe ich derartiges benötigt.

AVM FRITZ!Box 7490: Labor 06.10-28247 erschienen

2. Juli 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die Gefahrensucher unter euch können sich heute wieder mit ihrem Router beschäftigen, denn ganz aktuell ist eine neue Labor-Version für die AVM FRITZ!Box 7490 erscheinen. Sie trägt die Versionsnummer 06.10-28247. Hier wurde zum Beispiel die Missbrauchserkennung in der Kindersicherung überarbeitet und die VPN-Verbindung PPTP sollte wieder funktionieren. In Sachen WLAN wurde der Fehler behoben, dass sich der MAC-Filter nicht deaktivieren ließ und auch die Autokanal / IPTV Option sollte wieder wie erwartet funktionieren. Weiterhin wird im Changelog, welches ihr in der Update-Datei oder im Backend eurer Box findet, von einer generellen Verbesserung der Systemstabilität gesprochen. Ich bin dann mal aktualisieren…AVM_FRITZBox_7490_Heimnetz

Age of Offline: Microsoft stellt AOE Online ein

2. Juli 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wolololo – so begann ich 2011 einen euphorischen Blogpost, da ich erfahren hatte, dass Microsoft das Spiel Age of Empires online auferstehen lässt. Knapp drei Jahre konnten sich die Spieler auf den Servern tummeln und das Spiel spielen. Bis heute, denn Microsoft hat den Stecker gezogen, sodass Age of Empires der Vergangenheit angehört – dürfte wohl nie profitabel gearbeitet haben. Nette Statistik: 524.247.423 Einzel-Quests, 13.792.410 Multiplayer-Quests und 2.034.795 Arena Matches wurden gespielt. Eigentlich schade, das Spielprinzip war toll, musste in Sachen Ausführung allerdings einiges an Kritik einstecken. Mir fehlen diese Art Spiele, die Aufbau und Strategie mitbringen, aber eben nicht nur auf Smartphone und / oder Tablet spielbar sind und mit In-App-Nepp daherkommen. Goodnight sweet prince.aoe