Erfahrungsbericht ASUS Eee Pad Transformer Prime

3. Februar 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Heute habe ich, beruflich bedingt, das neue Referenz-Tablet aus dem Hause ASUS getestet: das Eee Pad Transformer Prime. Quad Core, Tegra 3, Aluminium, erste Sahne. Doch das Gerät hat nicht nur Stärken, es hat auch Schwächen. Trotz alledem ist es in dem Preissegment momentan das beste Android-Tablet, welches ihr käuflich erwerben könnt. Wer alles will – also nicht nur surfen und so, sondern auch spielen, Multimedia & Co – das volle Programm also – der ist mit dem ASUS Eee Pad Transformer Prime bestens bedient. Ich bin sehr zufrieden mit dem Tablet in meiner Testphase gewesen, für mich wird ein Tablet mit Tastatur Dock allerdings nicht die Trennung zwischen Notebook und Tablet einläuten.

iPad & iPhone: UMTS-Variante in Deutschland aus dem Handel, Apple mit Niederlage vor Gericht

3. Februar 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Haha, das ist ja heiß. Bislang gab es im Kampf der Patente ja meistens nur Verluste auf Seiten der Apple-Gegner in Sachen Verkaufsverbot & Co zu beobachten, nun hat es die Apple-Freunde auch einmal richtig erwischt. Versucht mal jetzt, unter Apple.de ein iPad mit UMTS zu kaufen. Möööp. Geht nicht. Im Patentstreit mit Motorola hat Apple nämlich eine Niederlage erlitten. Nach einer Verfügung des Landgerichts Mannheim nahm Apple heute seine älteren iPhone-Modelle 3G, 3GS und 4 nebst UMTS-Modellen des iPads aus seinem deutschen Store.

Dropbox: noch einmal 500 MB extra & neue Features bei der Android-Version

3. Februar 2012 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Gestern schrieb ich bereits über die Möglichkeit, wie ihr 4,5 GB Speicher extra bei Dropbox bekommen könnt. Und heute morgen trudelte eine Mail in meinem Postfach ein, die verriet, wie man weiterhin an zusätzlichen 500 MB kostenlosen Onlinespeicher bei Dropbox kommt. Möglich macht es die experimentelle Android-Version von Dropbox. Denn diese bekommt jetzt auch einen Automatismus eingepflanzt, der geschossene Fotos automatisiert in euren Dropbox-Account pustet. Dabei könnt ihr auswählen, ob dies nur bei WLAN oder auch bei normalen Datenverbindungen geschieht. Außerdem gibt es die 180 MB-Dateigröße beim mobilen Upload nicht mehr.

Ich zitiere mal aus der Mail an mich:

• Automatically uploads photos and videos in the background using Wi-Fi or a data plan
• 500MB of free space on first photo uploaded automatically
• Upload files of any size (no more 180 MB limit!)
• Support for resuming file uploads when there are network issues
• Various performance improvements & bug fixes

Pringles: App, Tester gesucht & verbesserte Rezeptur

3. Februar 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Meine (mittlerweile alten) Freunde von Pringles suchen mal wieder Tester. Tester für die neuen Pringles, die ab Mitte Februar diesen Jahres neu auf dem Markt kommen. Verbesserte & intensivierte Rezeptur  insbesondere der beliebtesten Varianten Sour Cream & Onion, Paprika sowie Hot & Spicy und XXL-Dosen mit 15% mehr Inhalt. Ich hatte im Vorfeld ein schickes VIP-Paket zugeschickt bekommen und konnte mich selber überzeugen. Lecker. Party-Snacks :)

Auf den Facebook-Seiten von Pringles werden wieder Tester gesucht, die die neuen, verbesserten Pringles testen wollen. Auch hier bei mir können Kommentatoren wieder etwas bekommen – ein einfacher Kommentar im Sinne von “Gib her” bringt 4 Leuten die Chance auf  1 Paket a 3 Dosen der neuen Pringles (jeweils mit 1x Sour Cream & Onion, Paprika und Hot & Spicy) – ihr bekommt also vorab die Dosen, die seit Mitte Februar erst auf den Markt kommen. Ende der Aktion? 10.2, 15.00 Uhr.

 Disclaimer: Ich kenne die Ausführenden der aktuellen Kampagnen und der Pringles-Facebookseite, des Weiteren tritt Pringles hier im Blog gelegentlich als Sponsor auf. Macht mit, sofern es für euch interessant ist, ansonsten lasst es.

Screenshot-Tool für Windows und Mac: Droplr kommt in den Mac App Store

3. Februar 2012 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Ich teile viele Screenshots per Twitter und Co im Netz. Dafür habe ich mir vor einiger Zeit Droplr auserkoren, welches für Windows und den Mac zu haben ist. Screenshots lassen sich in Windeseile per Tastenkombination anfertigen und automatisiert in die Cloud jagen – in der Zwischenablage ladet dann vollautomatisiert der Link. Bislang war es immer eine mühselige Aktualisiererei mit dem Programm, oft kamen Updates und jedes Mal musste man von Hand “ran”.

Dies hat ein Ende, zumindest für den Mac ist Droplr jetzt im Mac App Store, was heißt, dass man Updates immer im Auge hat und diese schnell durchführen kann. Das ist auch ein Grund, warum ich mich auf den ähnlich funktionierenden App Store bei Windows 8 freue: man wird immer über Updates informiert. Übrigens: die iPhone App von Droplr wurde auch zur Überprüfung an Apple übermittelt.

Bouncer: Der Android Market wird sicherer

2. Februar 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Mit einem Automatismus will Google den Android Market sicherer machen. Malware in Verbindung mit Android in einem Atemzug zu nennen, ist in der letzten Zeit keine Seltenheit, auch wenn sich herausgestellt hat, dass Firmen wie Symantec mit Warnungen ein wenig über die Stränge geschlagen haben. Bouncer heißt das System, welches jetzt unsichtbar unter der Haube des Android Markets läuft und jede, von einem Entwickler hochgeladene, App auf bekannte Malware, Spyware oder Trojaner überprüft.

Für den Android Market eine feine Sache, die Otto Normal-Benutzer sicherlich entgegen kommt – externe Quellen und Anwendungen können natürlich immer noch eine Gefahrenquelle sein. Google gab an, dass im Vergleich zur ersten Jahreshälfte die Malware im Android Market um 40% in der zweiten Jahreshälfte gesunken ist. (via)

Facebook-App für Android: nun angeblich ohne Speicherprobleme

2. Februar 2012 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Viele Android-Nutzer schrieben mir, dass sie Facebook nur im Browser nutzen, nicht als App, da diese ab und an Speicherprobleme mit sich bringt. Diese sollen nun mit der aktuellen Version behoben sein. Die aktuelle Version steht ab sofort im Android Market zur Verfügung. Die App-Macher schrieben: “We just released Facebook for Android 1.8.2 with better memory management, and all kinds of bug fixes. Please download it and post your feedback!” Na dann!

Arbeitsspeicher beim iMac aufrüsten

2. Februar 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

In den letzten Tagen war es mal wieder soweit, ich stand kurz davor, den iMac zu erschlagen. Schon seit dem Start von Mac OS X Lion hatte ich das Gefühl, dass alles nicht mehr so rund lief, wie noch zu Zeiten von Mac OS X Snow Leopard. Zu Zeiten, als ich noch als Techniker bei PC Spezialist gearbeitet hatte, wäre der Zeitpunkt erreicht, an dem ich den PC runtergefahren hätte und ihm neues Innenleben spendiert hätte. Motherboard, dicke CPU und mehr RAM. Haben ist besser als brauchen.

Alternativ eine neue Grafikkarte – wenn man schon dabei ist. Allerdings kostete mich diese Aufrüsterei bei meinen Ansprüchen kurioserweise immer Tausende von Euros. Man arbeitete ja direkt an der Quelle und mehr geht immer. Irgendwann wechselte mein Berufsbild (ich bin insgesamt seit drei Jahren als Blogger in Vollzeit angestellt und beblogge auch dieses Blog hier) und die Lust und Zeit wurde knapper.

Passwort Manager Dashlane will deine Passwörter sicherer machen

2. Februar 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, Firefox & Thunderbird, Google, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Immer mehr Dienste im Internet und im besten Falle immer mehr Passwörter, die wir uns merken müssen. Was hilft? Der gute alte Notizzettel? Alternativ gibt es Softwarelösungen, über die ich schon in vergangenen Zeiten gebloggt habe. KeePass. KeePassX. RoboForm. 1Password. Xmarks, LastPass. Einige Dienste, wie LastPass zum Beispiel, sind Erweiterungen mit angeschlossenem Onlinedienst. Die Dienste lagern in der Cloud, synchronisierbar auf andere Rechner. Die Gefahr dürfte auf der Hand liegen. Dann gibt es aber noch andere Dinge, wie KeePass, deren verschlüsselte Datenbanken kann man notfalls mittels TrueCrypt und Dropbox auch hin und her synchronisieren.

4,5 Gigabyte bei Dropbox extra für Fotos

2. Februar 2012 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Ihr tauscht oft und gerne Fotos via Dropbox, habt aber pauschal immer zuwenig Space? Dann solltet ihr euch ganz einfach 4,5 Gigabyte Speicherplatz bei Dropbox besorgen – kostenlos. Ich berichtete ja über das neue Feature, dass Dropbox nun automatisch Bilder von Speicherkarten, Kameras & Smartphones importieren kann. Eben diese Funktion wird mit der aktuellen Version 1.3.12 der Dropbox-Software exzessiv getestet. Im Forum hat man deswegen berichtet, dass man bis zu 4,5 Gigabyte Dropbox-Speicher geschenkt bekommt, wenn man die Funktion des Foto-Import nutzt.



Seite 1.272 von 2.022« Erste...1.2701.2711.2721.2731.2741.275...Letzte »