Here für Windows Phone verbessert

10. April 2015 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von: caschy

here

Die Here Maps waren vor einiger Zeit noch eines der Killer-Features auf einem Windows Phone. Schön navigieren – inklusive Kartenmaterial, welches auch offline zur Verfügung steht – kostenlos wohlgemerkt. Doch dann machte man den Sprung auf Android und iOS – und die Windows Phone-Nutzer schauten erst einmal in die Röhre. Hier gab es einige ärgerliche Bugs, die einige Zeit unbeachtet blieben. Nun hat man aber endlich nachgearbeitet und auf der Windows Phone-Plattform ein Update veröffentlicht. Dieses behebt die Synchronisationsprobleme für Favoriten und Gruppen und auch euer Login in das Here-Konto sollte wieder fehlerfrei funktionieren. Das Update steht ab sofort im Windows Store zum Download bereit.

Humble Bundle Weekly Tabletops: 6 Games für kleines Geld

10. April 2015 Kategorie: Apple, Games, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das aktuelle Humble Bundle Weekly beschäftigt sich mit digitalen Brettspielen. Es gibt drei Preisstufen, wobei letztere lediglich eine Box mit echtem Spielmaterial beinhaltet, also keine Games, die Ihr Euch schnell laden könnt. Spiele gibt es insgesamt sechs Stück, hinzu kommt noch der Soundtrack für vier der Games.

HB_Box

ChromeOS: Neuerungen im Developer-Channel

10. April 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Googles schlankes System ChromeOS kann mit Neuerungen aufwarten, die für einige Anwender sicherlich nützlich sind. Nutzer der Entwicklerversion bekommen derzeit beispielsweise einen experimentellen MTP-Support in der Files App, wie Francois Beaufort mitteilt. Dies bedeutet, dass Nutzer Dateien oder Ordner direkt aus ChromeOS auf Smartphones kopieren oder verschieben können, ebenfalls ist das Erstellen von Ordnern möglich. Wer das Ganze ausprobieren möchte, der sollte in den Flags den Punkt „MTP write support“ aktivieren.

Dev ChromeOS

Ferner lassen sich nun Apps oder Erweiterungen, die auf das File System Provider API setzen, einfacher installieren. Hier gibt es eine Schaltfläche, die das Hinzufügen von Services erleichtert, so bekommt ihr beispielsweise schneller das File System for Dropbox, SFTP oder OneDrive in die Files App eingebunden. Zu den weiteren Neuerungen gehört die Unterstützung für RAW-Dateien, was sicherlich die Fotografen unter den ChromeOS-Nutzern freuen dürfte. Zuerst einmal werden Dateien des Typs ARW, CR2, DNG, NEF, NRW, ORF, RAF und RW2 unterstützt. Sie lassen sich direkt aus der Galerie-App bearbeiten. Hier sollte beachtet werden, dass nach dem Bearbeiten ein Bild noch im JPG-Format abgelegt wird.

Google mit eigenem Chrome-Event

10. April 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Crhome-4.9-03-2

750 Millionen Nutzer hat die Plattform Chrome – das behauptet zumindest Google in der aktuellen Event-Einladung. Chrome Live – so der Name des Events – ist eine reine Online-Geschichte und Interessierte können sich quasi am 22. April von der Couch aus berieseln lassen. Laut Google soll es um alles rund um Chrome gehen – Chrome Browser, Chrome Verwaltung, Chromebooks und Chromeboxen. Das englischsprachige Event ist sicherlich für die Leser unseres Blogs interessant, die beruflich mit Chrome zu tun haben, denn die Veranstaltung hat sicherlich einen Fokus auf Chrome for Work, sodass sicherlich nicht so viele Consumer-Aspekte Erwähnung finden werden. Interessierte finden in der Ankündigung von Google alle Informationen bezüglich der Registrierung.

SoundCloud für iOS mit Verbesserungen

10. April 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

soundcloud

Solltet ihr – so wie ich auch – häufig bei SoundCloud unterwegs sein, dann wird euch das kleine, aber feine iOS-Update sicherlich freuen. Sicherlich für die meisten uninteressant ist die Tatsache, dass die App in der portugiesischen und spanischen Sprache zu haben ist. Allerdings werden sich Nutzer sicher über die Integration des Passwort Managers 1Password freuen. Zudem wurde die Suchvorschläge noch einmal überarbeitet, sodass Tracks nun noch einfacher gefunden werden. Wer AirPlay aus SoundCloud heraus auf einem Second Screen wiedergibt, der bekommt nach dem Update noch die Ansicht des Artworks und eine Waveform präsentiert. Das Update ist ab sofort im App Store zu finden.

Twisty Hollow: Puzzle- und Zeitmanagement-Mix als App der Woche kostenlos für iOS

10. April 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples kostenlose App der Woche ist diesmal so eine komische Mischung aus Puzzle- und Zeitmanagement-Spiel, die sich sowohl spielerisch als auch grafisch wohl eher an jüngere Spieler richtet. Gegen jüngere Spieler spricht allerdings, das doch recht zügige Spielprinzip. Es geht darum, Menschen mit Nahrung zu versorgen. Diese muss man aber erst herstellen. Das Spielfeld besteht aus mehreren Ringen, die verschoben werden können. So kann man Arbeiter und Zutaten in die richtige Position bringen, damit sie zum Beispiel eine Sau für Bacon schlachten. Das Produkt bringt man dann ebenfalls durch das Verschieben der Ringe zu den Kunden und erhält Münzen dafür.

Twisty_Hollow

Instagram: Farbe & Verblassen nun auch für iOS verfügbar

10. April 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Diese Woche führte Instagram bereits zwei neue Funktionen in der Android-Version der App ein. Mit Farbe und Verblassen gibt es zwei neue Bearbeitungstools, die entweder mehr Farbe ins Spiel bringen oder diese eben aus dem Bild herausnehmen. Die beiden Optionen befinden sich in den Bearbeitungsoptionen, sind also unabhängig von den Filtern in der App untergebracht. Während man bei Verblassen nur einen Schieberegler für das ganze Bild hat, kann man bei Farbe wählen, ob diese mehr auf die Schatten oder die Highlights des Bildes angewendet werden soll. Instagram kommt damit zwar immer noch nicht an Bildbearbeitungs-Apps wie Snapseed oder Enlight heran, bietet aber mehr Kreativ-Optionen als vorher.

Instagram
Instagram
Entwickler: Instagram, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot

Microsoft vereinheitlicht Windows Store-Erlebnis

10. April 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Neues aus dem Windows Store: Microsoft arbeitet fieberhaft daran, das Einkaufserlebnis über die Plattformen hinweg zu verbessern. Nicht nur, dass Entwickler einfacher Apps für Windows 10 entwickeln können sollen, auch Kunden sollen diese Apps in einem Store kaufen können. Über diesen Store können die Apps gekauft, erkundet und aktualisiert werden, über Gerätegrenzen hinweg. Bereits in der letzten Version der Windows 10 Technical Preview konnte man den Fortschritt sehen.

Windows 10

Googles Art Project zeigt Artefakte in 3D

10. April 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

augustus

Googles Art Project hat Neuerungen zu verkünden. So hat man nun zusätzlich zu den herkömmlichen Inhalten auch 3D-Inhalte für die Besucher bereitgestellt. Insgesamt bietet man den Besuchern knapp 300 Artefakte an, die man sich im Browser in 3D anschauen kann. Zu den Startpartnern von Google gehören: California Academy of Sciences, Israel Museum in Jerusalem, Los Angeles County Museum of Art, Dallas Museum of Art, Museo de Arte Orientale in Rom und das Kunsthistorische Museum in Wien. Ihr könnt einfach die von mir verlinkte Seite besuchen, unter den einzelnen Ausstellungsstücken ist dann ein Button mit der 3D-Beschriftung vorhanden, ein Klick bringt euch dann in frei bewegbare Einzelansicht des Objekts.

Office Remote for Android veröffentlicht

10. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Microsoft hat eine neue App auf den Markt gebracht, sie hört auf den Namen Office Remote for Android. Mit dem App-Namen ist auch vieles schon erklärt, denn die App macht aus eurem Smartphone auf Android-Basis eine Fernbedienung für Office – beispielsweise die nächste Präsentation in Schule, Uni oder Beruf. Innerhalb der App kann man nicht nur schnöde die nächste Folie ansteuern, man kann zudem einen On-Screen-Laserpointer aktivieren oder einen Blick in die eigenen Sprechernotizen werfen. Microsoft teilt mit, dass mindestens Office 2013 vorausgesetzt wird, wobei Office 2013 RT nicht unterstützt wird. Verbunden wird sich mittels Bluetooth, hier muss also ein entsprechender Dongle am PC vorhanden sein, Notebooks haben die Schnittstelle ja in den meisten Fällen eh. Bevor ihr das Ganze nun ausprobiert, besorgt euch noch das benötigte Add-in für eure Office-Installation.

Office Remote for Android
Office Remote for Android
Preis: Kostenlos
  • Office Remote for Android Screenshot
  • Office Remote for Android Screenshot
  • Office Remote for Android Screenshot
  • Office Remote for Android Screenshot
  • Office Remote for Android Screenshot
  • Office Remote for Android Screenshot