Dropbox mit neuem Menü

26. September 2012 Kategorie: Apple, Internet, Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Dropbox hat eben eine neue, experimentelle version veröffentlicht. Sie trägt die Versionsnummer 1.5.34 und bringt ein völlig neues Menü mit, welches zuerst einmal unter Windows und Mac OS X, aber noch nicht unter Linux funktioniert. Die neue Version fasst die bisherigen Menüeinträge logisch zusammen und stellt so alles kompakt dar, hier einmal der Vergleich:

Browser: Portable Google Chrome 22

25. September 2012 Kategorie: Google, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

So. Halbzeit. Der BVB führt 2:0 2:1 gegen Frankfurt und ich hab Laune, noch wacker einen zu bloggen. Chrome 22 ist eben veröffentlicht worden. Nichts dickes, neues an der Oberfläche, wohl aber unter der Haube. Wie ich schon einmal schrieb: Chrome kann mit Game-Controllern umgehen und nun hat man noch einmal am Mouse Lock geschraubt – man muss also bei Shootern keine Angst haben, dass man aus dem Fenster zieht, die Maus ist fest.

Eine Demo gibt es übrigens hier. Weitere Neuerungen gibt es im Chromium Blog. Wer bereits Chrome installiert hat, der sollte das Update schon bekommen haben, die portable Version von Chrome ” für unterwegs” bekommt ihr hier: Download Portable Google Chrome 22

Apple – Phil Schiller reagiert auf Scuffgate-Problem

25. September 2012 Kategorie: Apple, Mobile, geschrieben von: Jan

Könnt ihr euch noch an das Antennagate-Problem vor 2 Jahren beim iPhone 4 erinnern? Leider gibt es beim iPhone 5, dem aktuellsten Gerät aus dem Hause Apple wieder etwas zu bemängeln. Einige Käufer haben an ihrem Edelstahlgehäuse Kratzer bzw. Abschürfungen feststellen müssen. Und weil sich die Meldungen über dieses Scuffgate-Problem häufen, schrieb jetzt ein besorgter Nutzer direkt eine E-Mail an den Apple Marketing-Vizepräsident Phil Schiller. Dieser antwortete sogar!

Auferstanden aus Ruinen: das neue myspace kommt – und es sieht klasse aus

25. September 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Casi

Also bei so manchem Artikel würde ich nicht vorher daran glauben, dass sie jemals so von mir geschrieben werden. Hätte mir vorgestern jemand gesagt dass ich ein Blog-Posting über myspace schreibe und mich dabei über das gelungene Design des einstigen Social Network-Giganten auslasse – ich hätte es wohl nicht geglaubt.

Seit gestern Abend macht aber der Link zum neuen myspace die Runde und ich muss gestehen, dass ich davon so geflasht war, dass ich bereitwillig meine E-Mail-Adresse hinterlassen habe, um beim Start direkt benachrichtigt zu werden. Außer einer sich drehenden Schallplatte könnt ihr auf der Seite noch nicht viel sehen – abgesehen von einem Text zur neuen/alten Ausrichtung und einem Video, wie es denn bald aussehen soll:

We’re hard at work building the new Myspace, entirely from scratch. But we’re staying true to our roots in one important way—empowering people to express themselves however they want. So whether you’re a musician, photographer, filmmaker, designer or just a dedicated fan, we’d love for you to be a part of our brand new community.

Microsoft, ASUS und Samsung: heißer Herbst

25. September 2012 Kategorie: Android, Hardware, Internet, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Der Herbst naht, das Vorweihnachtsgeschäft lockt – König Kunde droht mit Einkauf! Vorab werden wir sicherlich noch ein paar Events erleben, was es so an spannenden Neuerungen gibt, wird offiziell meistens nicht verraten. Was so für den Oktober auf dem Plan steht, möchte ich hier kurz für euch anreißen, dann wisst ihr, wo was und warum abgeht.

Anfangen wird Samsung am 11.10.2012 im Samsung Mobile Store in Frankfurt. Hier weiss ich nicht, was man uns präsentieren möchte, man spricht von einer kleinen Sensation, die man groß rausbringen will. Weiss da einer mehr? Spekulatius bitte in die Kommentare!

Halb gar: Janetter nun auch für Android

25. September 2012 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr eich noch an meine Schwärmereien zu Janetter? Richtig guter Twitter-Client für Mac OS X und für Windows, der zwischenzeitlich auch für iOS erschienen ist. Nutze ich Janetter? Definitiv, allerdings nur noch unter Windows, wie auch unter iOS nutze ich Tweetbot am Mac. Und nun? Gibt es Janetter auch für die Android-Plattform. Werbefinanziert und wie in der Überschrift zu lesen: mich nicht flashend. Halb gar eben. Die App macht zwar was sie soll – twittern eben, will in mir aber kein Gefühl des “Gerne-Nutzens” aufkommen lassen. Meinen Stream fand ich ziemlich ruckelig, außerdem fehlt die Push-Benachrichtigung. Kinderkrankheiten? Vielleicht.

Positives? Multi-Account, Mute-Filter, Einstellen eines hellen oder dunklen Themes nebst Schriftgröße. Mit 5.49 Euro ist die werbefreie Version fast unverschämt teuer, bedenkt man, dass man nicht einmal eine auf Tablets angepasste UI bekommt. Janetter, dass auf Windows und OS X einen guten Eindruck hinterließ, hätte das Zeug dazu gehabt, sich von den vielen Clients, die da draußen so rumschwirren, abzusetzen. Stattdessen klatscht man einen weiteren Twitter-Client ohne viel Mehrwert in den Google Play Store. Schade. Aber bildet euch selber eine Meinung: Janetter für Android. Nun zur Mitmach-Aufgabe: “Ich nutze als Twitter-Client unter Android ____, weil:_______!”. (mit Dank an Olli)

Samsung Smartphones: Komplettlöschung aus der Ferne für Jedermann

25. September 2012 Kategorie: Backup & Security, Mobile, geschrieben von: caschy

Hui, da hat sich Samsung anscheinend ja was eingefangen. Durch die Anpassung der Grundversion von Android hat man nicht nur nützliche Features eingebaut, sondern auch etwas, was es vermutlich jedem möglich macht, das Gerät aus der Ferne zu löschen (nicht das System – die Daten auf dem Gerät), alternativ baut man böswilligen Code in eine Webseite ein oder verschickt schnell eine WAP Push SMS mit den Codes.

Beispiel? Gibt man auf dem Samsung Galaxy S3 den USSD-Code *2767*3855# ein, so wird dieses Gerät laut Aussage von Pau Oliva komplett und ohne Nachfrage gelöscht. Die Sicherheitslücke? Man kann den Code auch lecker in ein iFrame einbinden. Videodemo gefällig? Ab ca. Minute 10 wird das Samsung Galaxy S3 gelöscht – allerdings per NFC. Also, Augen auf und vorsichtig sein! Holy Shit…..wer mag das ausprobieren? (Danke Michael) Update: die ersten Leser bestätigen die Lösch-Möglichkeit. Update 2: Galaxy Nexus mit Googles Jelly Bean ruft bei iFrame-Attacke nur das Tastenfeld mit getippten Löschcode auf. Update 3: Schutz vor WAP Push: Workaround: Nachrichten-App -> Menütaste -> runterscrollen -> WAP-Push ausschalten“

YouTube: Videos können in über 300 Sprachen übersetzt werden

25. September 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Freunde des gepflegten Erklärbärvideos können ihre Videos nun einer noch breiteren Masse zugänglich machen, das nötige Sprachverständnis vorausgesetzt. im YouTube Blog gab man bekannt, dass man nun über 300 Sprachen realisiert, für die man in Videos Untertitel einblenden kann. Leider funktioniert dies nicht automatisch, sondern für jede Sprache muss man selber Hand anlegen und ein Dokument mit den entsprechenden Übersetzungen anlegen.

Zu finden ist die Möglichkeit unter den jeweiligen Videoeinstellungen. Ihr müsst übrigens nicht alleine am Video arbeiten, es können mehrere übersetzen. Wie das in der Realität ausschauen kann, sieht man zum Beispiel beim Video “Life In A Day“, welches Untertitel in 26 Sprachen bietet. Finde ich eine großartige Sache – denn für Leute mit Hörschädigung oder eben solche, die irgendeiner Sprache nicht mächtig sind, ist dies eine tolle Hilfe.

Dank Bango: bei Facebook mit einem Klick per Handy-Rechnung bezahlen

25. September 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Casi

Gehört ihr zu denjenigen, die hier und da mal Geld für virtuelle Güter bei Facebook investieren? Wenn dem so ist, dann könnt ihr vermutlich mit der folgenden Nachricht was anfangen: der Dienst Bango arbeitet mit Facebook zusammen, um uns zu ermöglichen, diese Dinge künftig mit einem Klick auf dem Smartphone zu bezahlen.

Bango ist kein unbeschriebenes Blatt in diesem Bereich – man bietet sein One-Click-Payment beispielsweise auch für Google Play, die BlackBerry App World und Operas Mobile Store an. Facebook möchte uns hier das mobile Bezahlen erleichtern, indem man eben nicht auf Kreditkarte oder Premium-SMS angewiesen ist.

Für Eltern und Lehrer: Google startet Jugendschutz-Center

25. September 2012 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Es soll sie ja geben: Eltern, die sich Sorgen machen über das, was die Kiddies so im Internet treiben. Sicherlich, eine völlige Kontrolle wird (und darf) es nie geben, denn schließlich sind die Eltern nicht dabei, wenn auf dem Schulhof auf dem Smartphone die neusten Filmchen gezeigt werden – aber zumindest in den eigenen vier Wänden will Google helfen, den Eltern Rat zu geben. Bestimmt sind viele Menschen da draußen nicht wie wir in der Lage, alles dauerhaft im Blick zu haben, die Gefahren abzuschätzen und entsprechend zu agieren – aber hier soll das Jugendschutz-Center eingreifen, dass Google mit mehreren Partnern betreibt.

Ich muss gestehen, dass ich euch nur darauf hinweisen kann – vielleicht um das Ganze mal im Hinterkopf zu haben – ich selber habe noch keine Kinder und muss daher nichts reglementieren. Ich persönlich denke immer (Achtung, meine Meinung), dass Eltern, die schon Jahre regelmäßig im Netz aktiv sind und nicht mehr auf dem Baum schlafen, sicherlich wissen wie sie die Kiddies an das Medium heranführen. Ist natürlich leicht gesagt, mal sehen, wie ich am Start bin, wenn ich mal in die Verlegenheit komme, Medienkompetenz zu zeigen und diese weiterzugeben.



Seite 1.247 von 2.204« Erste...1.2451.2461.2471.2481.2491.250...Letzte »