Microsoft Windows 8: Download der Consumer Preview im Microsoft Technet

29. Februar 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Backup gemacht? VirtualBox schon scharf geschaltet? Solltet ihr, denn heute ab 15:00 – 17.00 Uhr deutscher Zeit wird die offizielle Downloadmöglichkeit für die Windows 8 Consumer Preview erwartet. In einem öffentlichem Microsoft Technet-Newsletter sprach man schon davon, auf welcher Seite der Download zu finden sein wird. Laut dem Newsletter wird der Download der Windows 8 Consumer Preview unter anderem hier zu finden sein.

Wer es gar nicht abwarten kann, der kann sich auch den Page Checker für Chrome installieren. Die  Erweiterung überprüft in frei einstellbaren Intervallen beliebige Seiten und gibt Alarm, sobald etwas verändert wurde. Allerdings behaupte ich mal, dass in Windeseile überall die DVD auftauchen wird, es gibt sicherlich einige Medien, die den Download spiegeln werden. Ich selber freue mich schon drauf, ich bin besonders auf die Integration von SkyDrive gespannt. Über 3 Gigabyte wird der Download der Windows 8 Cnsumer Preview dick sein – Windows 95 war damals sagenhafte 19 Megabyte groß. Und ihr? Heute gleich ausprobieren? (via)

Alles bleibt anders: Android 5.0 wird schneller, butterweich – und kommt im Herbst

29. Februar 2012 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Casi

Hiroshi Lockheimer ist ‘Vice president of engineering for mobile’ bei Google und hat sich in dieser Eigenschaft auf den Weg nach Barcelona gemacht, um den Journalisten Rede und Antwort zu stehen – und das macht er ganz clever: er teasert nämlich das kommende Android 5.0 an, ohne wirklich zu viel zu verraten, hält aber das Feuer schön am köcheln.

Twitter: Werbung jetzt in der Mobilversion

29. Februar 2012 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Twitter beginnt in den kommenden Wochen mit dem Start von Promoted Tweets & Promoted Trends in den mobilen Versionen des Clients für Android und iOS. Dies teilte man im Hausblog mit. Heißt, ihr seht ab und ab für euch passende Vorschläge. Promoted Tweets & Promoted Trends findet man in der Suche des mobilen Twitter-Clients vor, im normalen Stream tauchen Promoted Accounts und Promoted Tweets auf. Wenn jemand von euch also tief in die Tasche greift, dann kann er sich einen Werbeplatz bei Twitter kaufen. Die Werbung ist also solche gekennzeichnet, wie ihr am Screenshot erkennen könnt: (via, via)

Raspberry Pi kann gekauft werden

29. Februar 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Tja, heute begann er also: der Verkaufstart des Mini-Computers Raspberry Pi. Das wusste natürlich nicht nur ich, sondern fast alle technisch Interessierten. Gleich zwei Firmen vertrieben das Model A und B. Und ratet mal? Richtig – ich habe keinen abbekommen, die Läden waren total überlaufen. Falls ihr euch allerdings auf das nur 35 Dollar teure B-Modell vormerken lassen wollt, dann könnt ihr dies bei RS und Farnell machen. Wartezeit mitbringen, die Shops sind mehr als überlaufen.

Android: jetzt Statistiken für Entwickler

29. Februar 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ihr habt eine App im Android-Market, die ihr mal entwickelt (lassen) habt? Dann dürften euch vielleicht die neu eingeführten Statistiken interessieren, die jetzt für die Apps einsehbar sind. In den Statistiken sehr ihr zum Beispiel, welche Versionen von Android mit eurer App genutzt werden. Ich habe für dieses Blog auch eine kleine App (die ich mal dringend aktualisieren muss) und für diese sehen die Statistiken dann zum Beispiel so aus:

Wie ihr seht: nicht viele Nutzer :) Neben den Android-Versionen könnt ihr euch die Statistiken noch für die häufigsten Geräte, Länder, Sprachen, Providern und App-Versionen anzeigen lassen. (via)

Endlich offiziell: Apple präsentiert das iPad 3 in San Francisco am 7. März

28. Februar 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Casi

Eben sind die offiziellen Einladungen aus Cupertino in den Tech-Redaktionen dieses Planeten reingerauscht. Vergesst all die New York-Gerüchte, die heute noch die Runde machten – Apple bleibt im heimischen Kalifornien und präsentiert das kommende iPad 3 in San Francisco. Mit dem Slogan “We have something you really have to see. And touch.” lädt man zur Produktpräsentation:

Pinger startet in Deutschland: kostenlose Telefonie

28. Februar 2012 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Pinger startet nun auch in Deutschland. Was Pinger ist? Ein Dienst, der es euch erlaubt, euren Kontakten Kurznachrichten zu schicken, oder (Video-) Telefonie zu betreiben. Als Oberfläche steht eine bildbasierte Schnittstelle zur Verfügung, die die verschiedensten Kommunikationsarten (SMS, Anrufe, Voicemail) in einer Unterhaltung zusammenfasst. Dafür muss allerdings eine Datenverbindung bestehen. Laut Angaben von Pinger, nutzen bereits 23% der Anwender in den USA die passende App auf dem iPad oder iPhone. Passend zum Deutschlandstart hat man auch die Webseite aktualisiert, eine Version für alle Plattform (Mac, Windows, Android und iOS) ist in der Mache, bislang findet man dort nur den SMS-Kram mit Text Free vor.

Kurioserweise wird Pinger von einem Tochterunternehmen der Telekom gerade mitfinanziert. Schlanke 7.5 Millionen Dollar sind geflossen. Schon witzig zu sehen, dass Dienste wie Pinger unterstützt werden, man aber gleichzeitig WhatsApp und Skype als Parasiten ansieht, das sie kostenlose Kommunikation via Datenleitung möglich machen. Pinger finanziert sich durch Werbung. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die EULA mit den Infos, welche Daten erhoben werden. Hot or not?

Mozilla: Do not Track auch in Boot2Gecko

28. Februar 2012 Kategorie: Backup & Security, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Über Mozillas Do not Track hatte ich ja seinerzeit berichtet. Kleine Auffrischung? So läuft Werbung im Netz unter Umständen ab: es werden übergreifend Cookies angelegt und euch so die passende Werbung präsentiert. So könnte Anbieter XYZ wissen, dass ihr einmal Seite A und Seite B mit dem Thema “Musik” angesurft habt – so könntet ihr zum Beispiel auf Seite C dann Werbung mit dieser Thematik angezeigt bekommen. So sieht das zum Beispiel bei Google Adsense aus. Do not Track ist ein Feature im Firefox-Browser:  dabei wird im Browser eingestellt, dass man nicht getrackt werden möchte.

 

Allerdings ist dies kein technischer Zwang oder ähnliches: die Werbetreibenden können selbst entscheiden, ob sie den mitgesendeten “Do not Track-Header” akzeptieren oder nicht. Dieses Feature wird nun auch in Mozillas mobiles Betriebssystem, Boot2Gecko implementiert. Über das von der Telekom und o2 unterstützte System berichtete ich ja bereits einige Male. Durch den Einbau in Boot2Gecko möchte Mozilla das Problem ausmerzen, dass Apps ja auch selber tracken können und so nicht den Do not Track-Header im Browser sehen. Die Betriebssystemebene umgeht dieses und sendet dann global den Do not Track-Header für Webseiten und Apps aus.

Google Mail als Standard bei mailto-Links

28. Februar 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, geschrieben von: caschy

Ich hatte hier in der Vergangenheit ein Dutzend Mittel und Wege beschrieben, wie man in den diversen Browsern Google Mail als Standard einrichtet – also bei einem Klick auf einen mailto-Link reagiert. Dies war ansonsten mit einigen kleinen Tools oder Frickeleien zu realisieren.

Ganz aktuell bietet Google Mail den Nutzern aber selber an, es als Standard-Mailer zu nutzen, falls nicht eingestellt. Realisiert wird dies mittels HTML5. Auf der Supportseite ist auch beschrieben, wie man den Standard wieder ändert, falls man Google Mail nicht mehr als Standard nutzen möchte. Wie das im Firefox funktioniert, lest ihr hier. (via)

Motorola bleibt eigenständig

28. Februar 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Mitte August 2011 gab Google bekannt dass man Motorola Mobility gekauft hätte. Mittlerweile ist der Deal so gut wie unter Dach und Fach, doch die technisch interessierten Menschen fragten sich natürlich: was passiert jetzt mit Motorola Mobility? Wollte Google  tatsächlich nur die vielen, vielen Patente von Motorola Mobility als Schutz für die Android-Plattform aufkaufen, oder will man unter dem Label eigene Geräte fertigen? Android-Häuptling Andy Rubin gab auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein Interview und sorgte so für Aufklärung. So werde das Android-Team und die Motorola-Mobility-Sparte komplett voneinander getrennt sein. Andy Rubin weiss nicht, was Motorola Mobility veranstaltet und umgekehrt.

Motorola darf weiter agieren wie bisher. Somit scheint sich zu bestätigen, dass das Patent-Portfolio von Motorola Mobility tatsächlich der entscheidende Punkt war. Bleibt abzuwarten, was mit dem Motorola Mobility-Team geschieht, wenn man nicht erfolgreich ist. Kann ja mal passieren, dass da einfach gar nichts mehr hergestellt wird, was auf dem Markt Relevanz hat. Ob Google dann nicht schützend die Hände über seine Firma legt? (via)



Seite 1.246 von 2.015« Erste...1.2441.2451.2461.2471.2481.249...Letzte »