ZDFinfo mit neuem Netzkultur-Format

2. Oktober 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die spät ins Bett gehen oder über einen Receiver zum Aufzeichnen verfügen, dann könnt ihr euch ja mal den 02. Oktober vormerken (oder den hier verlinkten Mediathek-Artikel anschauen). In der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 00:20 Uhr startet auf ZDFinfo ein neues „Netzkultur-Format“.

Bildschirmfoto 2014-10-02 um 11.56.20

Die neue Sendung geht lediglich 15 Minuten und hört auf den Namen 15 Minutes of Fame. Die Sendung soll kein Einzelfall bleiben, offenbar hat man mehrere Ausgaben geplant, angefangen wird mit dem Gezappel des „Harlem Shake“. Hier will man die Geschichte hinter der Geschichte greifbar machen. Man darf gespannt sein, ob das Ganze gut aufgemacht ist und wirklich viele anspricht, oder ob es in der Art „Die Öffentlich-rechtlichen erklären das Internet“ ist. Schade ist halt die Uhrzeit, hier wird viel Potential verschenkt.

LastPass 3.3 für Android unterstützt nun auch Fingerabdruckscanner

2. Oktober 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Passwort-Management-App LastPass hat unter Android ein Update erhalten, das neue Funktionen mitbringt und generelle Verbesserungen beinhaltet. Die App verbraucht nun weniger Daten, weniger Arbeitsspeicher, wenn App-Fill aktiviert ist und Downloads werden erst nach Bestätigung geöffnet. So viel zu den Verbesserungen, es gibt aber, wie bereits erwähnt auch neue Funktionen.

Windows 10 in Parallels installieren

2. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Windows 10 ist da – naja, zumindest der Download der Technical Preview von Windows 10. Bereits gestern beschrieb ich hier schon einmal die Installation der Windows 10 Technical Preview in die kostenlose Software VirtualBox, die für OS X, Windows und Linux zu haben ist.

Bildschirmfoto 2014-10-02 um 10.40.27

X-Mirage für Windows: AirPlay-Receiver ein Jahr kostenlos nutzen

2. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über X-Mirage für Windows berichteten wir schon einmal. Mit der Software ist es möglich, über AirPlay gesendete Inhalte auf einem Windows PC darzustellen und auch aufzuzeichnen. Das Programm kostet normalerweise rund 15 Euro, konnte seinerzeit zum Start für die Hälfte erworben werden. Wer X-Mirage einmal länger ausprobieren möchte, kann das Tool jetzt ein Jahr lang kostenlos nutzen.

X-Mirage_PC

LG G3: Firmware V10l-SEP-29-2014 wird verteilt

2. Oktober 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

LG bringt derzeit offenbar ein frisches Update auf die Geräte, zumindest hat mein LG G3 heute morgen ein Update verlauten lassen, welches 175,64 Megabyte groß ist. Das Update trägt die Versionsnummer V10l-SEP-29-2014. Das Changelog ist etwas nebulös gehalten, sodass man nur spekulieren kann, was im Hintergrund an Änderungen vorgenommen wird. Verbesserungen wurden laut Meldung an den Anwendungen vorgenommen, zudem gibt es ein Valuepack-Upgrade und einen Google-Patch der eingespielt wird. Ich selber setze ein freies Gerät ein, sodass es natürlich sein kann, dass ein LG G3 mit Provider Branding noch kein Update bekommt.

LG G3

Galaxy Note 4: Samsung zeigt Biegetests und Haltbarkeit in Erklärvideo

2. Oktober 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dass sich Smartphones verbiegen können, wenn man sich auf sie draufsetzt, ist normal, dazu braucht es kein Bendgate. Samsung nimmt die aktuelle Medienaufmerksamkeit dennoch zum Anlass, um auf die Haltbarkeit der eigenen Geräte hinzuweisen. Eigentlich auf die Haltbarkeit eines bestimmten Gerätes, dem Galaxy Note 4. Samsung erklärt in dem Video, dass sich eben alles biegt, wenn es genügend Kräften ausgesetzt ist. Und Samsung erklärt, dass das Note 4 mehr aushält als andere Gegenstände und auch Sitztests gemacht werden, die dem Phablet nichts anhaben.

Apple: Überprüfung der Aktivierungssperre im Web möglich

2. Oktober 2014 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Apple ermöglicht es mit einer neuen Seite, die Aktivierungssperre auch im Web prüfen zu können. Bereits mit iOS 7 wurde diese neue Sperre eingeführt. Kurzum: wird das Gerät gestohlen oder verkauft, vorher aber nicht entsperrt, dann kann sich der neue Nutzer nicht anmelden, da sich vorher der ursprüngliche Besitzer des Gerätes anmelden muss oder er das Gerät aus seinem Account löschen muss.

Bildschirmfoto 2014-10-02 um 07.42.34

Auch ein versehentliches Deaktivieren der Aktivierungssperre ist nicht möglich, hierzu muss man nämlich Find my iPhone deaktivieren, was nur mit der Eingabe eines Passworts möglich ist. Die Arbeitsweise beschrieb ich auch einmal in diesem Beitrag. Nun hat Apple ein weiteres Tools nebst Find my iPhone im Web zugänglich gemacht, hierbei handelt es sich um eine Seite zum Überprüfen der Aktivierungssperre. Nach Eingabe der Seriennummer- oder IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) erhält der Nutzer hier direkt Auskunft, ob das abgefragte Gerät korrekt gesperrt ist.

Firefox: aktuellste Nightly-Version bringt „Panic-Button“

2. Oktober 2014 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: Gastautor

Die aktuellste „Nightly“ des Firefox bringt den sogenannten „Panic-Button“ mit, welcher mit Version 33 offiziellen Einzug in den Firefox hält.

Panic_Button_Settings

Deezer: neuer Look für den Streamingdienst

1. Oktober 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Deezer ist mit 16 Millionen monatlichen Nutzern einer der größeren Musikstreaming-Anbieter. Im Browser sieht der Dienst nun anders aus, soll sich durch das Redesign auf das fokussieren, was wichtig ist: die Entdeckung von Musik. Gleichzeitig sind aber eigene Musiksammlungen nie weit entfernt, dafür sorgt die neue Sidebar. Die Entdeckungsfunktion heißt bei Deezer Flow und bietet auf den Nutzer zugeschnittene Musik-Vorschläge.

Deezer_01

mytaxi iOS-Update bringt Bezahlung per Touch ID

1. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die mytaxi App hat ein kleines, aber durchaus nützliches Update unter iOS erhalten. Wie der einzeilige Changelog im App Store verrät, kann nun für die Bezahlung der Fahrten auch Touch ID genutzt werden. Somit entfällt die manuelle Eingabe eines Passworts, ein Fingerabdruck genügt. Wir haben eine Weile überlegt, allerdings ist uns keine andere App eingefallen, die Touch ID bereits für die Bezahlung nutzt. Apple öffnete die Touch ID Schnittstelle auch erst mit iOS 8, das bekanntlich erst 2 Wochen verfügbar ist. Das Update ist ab sofort verfügbar. Die Nutzung von Touch ID setzt natürlich ein gerät mit Touch ID voraus, also iPhone 5S oder neuer.

mytaxi - Die Taxi App
mytaxi - Die Taxi App
Preis: Kostenlos
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot
  • mytaxi - Die Taxi App Screenshot

Dropbox für Android: Update bringt Unterstützung für externe SD-Karten und Android L

1. Oktober 2014 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: Gastautor

Der Dropbox-Client für Android hat ein Update erfahren, welches unter anderem Unterstützung für „Android L“ und den Export auf externe SD-Karten mit sich bringt.

Dropbox

adbFire (Amazon Fire TV) Nützliches Zusatztool für Windows, OS X und Linux

1. Oktober 2014 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

In den letzten Beiträgen zu Amazon Fire TV (hier mein Testbericht) ging es unter anderem um die Möglichkeit, Screenshots zu erstellen und um Apps aus externen Quellen. Amazon Fire TV lässt sich per ADB auch über das Netzwerk bespielen, allerdings gibt es eine paar Tools, die das Ganze vereinfachen können.

adbFire

Twitter: Tweetbot 3.5 ist da

1. Oktober 2014 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Man hat das Gefühl, als lasse man sich im Hause Tweetbot immer massig Zeit bei Anpassungen des Clients. Dennoch gehört Tweetbot für mich zur Grundausstattung auf iPad und iPhone, wenn ich Twitter bespaßen möchte. Der durchdachte Client macht mir Spaß und funktioniert einfach – ich fühle mich besser aufgehoben als beim Standard-Client und dies war mir auch jederzeit den Kaufpreis wert. Die heute erschienene Version 3.5 ist ein kostenloses Update für Bestandsnutzer. Tweetbot ist nun optimiert für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, bringt interaktive Notifications und Support für ein Login per 1Password mit. Fröhliches Twittern!

Windows 10 in VirtualBox installieren

1. Oktober 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Da ist sie also, die Technical Preview von Windows 10. Habt ihr euch ja bestimmt schon heruntergeladen, oder? An dieser Stelle ein kleines HowTo für Einsteiger, die auch Windows 10 installieren wollen. Ich habe die Installation mal anhand der kostenlosen Virtualisierungslösung VirtualBox beschrieben. Ihr bekommt sie für Mac, Windows und Linux, die Einstellungen sollten gleich sein. Ist ratz fatz erledigt, die Windows-Installation als solches lasse ich aus, das bekommen Leser dieses Blogs hin.

Bildschirmfoto 2014-10-01 um 19.12.03

Office Sway vorgestellt: Ideen digital auf neue Weise festhalten

1. Oktober 2014 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsofts Office Apps erhalten Zuwachs. Sway ist eine neue Art, wie man seine Ideen digital festhalten kann. Sway ist ein weiteres Cross-Device-Tool, das ab sofort in einer Preview verfügbar ist. Mit Sway lassen sich Texte, Bilder und links zu ansehnlichen Paketen zusammenfassen, die sich auch leicht mit anderen teilen lassen. Sway verabschiedet sich dabei von Dokumenten mit Seiten, ein Sway ist vielmehr eine unendliche Leinwand, die mit Inhalten gestaltet wird.