Google Drive: Jetzt echt! Im April! Wirklich!

27. März 2012 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Eines der häufigsten Gerüchte, seit es dieses Blog gibt: Google Drive. Googles ominöser Onlinespeicher, der Mitbewerbern wie Dropbox, Sugar Sync, Wuala und Co das Fürchten lehren soll. Hier und da tauchten Screenshots auf, mal täuschend echt, mal klar erkennbar als Fake. Und so warten wir Google-Benutzer. Doch es ist bislang ein Warten auf Godot.

Doch nun will man es bei GigaOM gehört haben. Der Google Drive steht unmittelbar vor seinem Start – so hat man, wie immer, aus gut unterrichteten Quellen erfahren. Im April, genauer gesagt in der ersten Aprilwoche soll es nun soweit sein. Kurioserweise haben die Informanten erfahren, dass Google Drive mit nur 1 GB kostenlosen Speicher daher kommen soll, mehr kostet dementsprechend (was bei Googles Speicherpreisen bislang ein Witz ist). Finde ich ein bisschen wenig und schwer vorstellbar.

Idoswin Pro: Datei-Manager nun Freeware

27. März 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Wie viele Alternativen zum Explorer kennt ihr? Ihr könnt jetzt sicherlich fünf aufzählen, ich selber habe in den sieben Jahren des Bloggens ein paar mehr vorgestellt. Die bekanntesten sind sicherlich der Total Commander, der Speed Commander oder auch Idoswin. Idoswin ist ein echtes Urgestein, in den Einstellungen findet man sogar noch die Möglichkeit vor, eine Diskette zu formatieren. Idoswin Pro – übrigens aus deutschen Landen – wurde in seiner Version 5.66 vom Autor zur Freeware erklärt.

Ein einfacher Datei-Manger mit einigen Funktionen, den ihr euch bei Bedarf ruhig einmal anschauen könnt. Bei aller Liebe zu zusätzlichen Programmen: man sieht immer mehr – egal wo – dass die Hersteller Funktionen in die eigenen Systeme einbauen, sodass Dritt-Software oftmals gar nicht nötig ist. So findet man in Windows 8 einen mächtigen Explorer vor, der sicherlich viele dazu bringen wird, Dritt-Software in Sachen Explorer wie alte Zöpfe abzuschneiden.

Bluestacks: Android-Apps unter Windows ausführen

27. März 2012 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von: caschy

Bluestacks. Bluestacks. Bluestacks. Da war doch was. Richtig! Im Oktober 2011 stellte ich die Software vor - und vor ein paar Tagen gab es den Beitrag zu WhatsApp auf dem PC nutzen. Quasi ein angepasster, virtueller PC, auf dem Android läuft. Auf eben jenem könnt ihr Android-Apps nutzen. Ganz normal unter Windows. Heute erschien dann die erste Betaversion (direkter Download). Nach Installation von Bluestacks habt ihr einen virtuellen Rechner mit Android “am laufen”.

MetroTwit in Version 1.0 erschienen

27. März 2012 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Moin! Ich habe gehört, ihr mögt Twitter? Für die Windows-Benutzer hatte ich seinerzeit mal MetroTwit vorgestellt, eine kostenlose Twitter-App, die sich optisch an Windows 7 oder auch an der neuen Metro UI orientiert. Spalten? Jau. Themes? Jau. Mehrere Accounts? Jau. Adobe Air? Nö – wurde mittels WPF und .NET realisiert.

Neu ist die Möglichkeit der Multi-Accounts, für viele ganz wichtig. Aber (großes ABER): Multi-Accounts und werbefrei gibt es nur gegen harte, klingende Münze – knappe 12 Euro kostet das Tool dann. Wer mit der dezenten Werbung leben kann, der kann MetroTwit gerne ausprobieren. Allen anderen kann ich nur eine persönliche Einschätzung mit auf den Weg geben: da finde ich selbst die alte Adobe Air-Variante von Tweetdeck besser.

Neues von Google+: Vanity URLs und eigenes Kommentarsystem sind auf dem Weg

27. März 2012 Kategorie: Google, Internet, Social Network, geschrieben von: Casi

Aktuell fehlt mir noch die breite Masse an Nutzern bei Google+, um für mich persönlich Facebook als Social Network Nr. 1 ablösen zu können. Während sich meine Blog-Kameraden, Online-Redakteure und alles andere, was irgendwie den Anspruch erhebt, viel im Internet unterwegs zu sein, bei Google+ rumtreiben und sehr aktiv sind, verirren sich meine Real Life-Kontakte und Bekannte, die ich durch die Musik etc kenne, höchst selten dorthin. Dabei brauchen wir nicht darüber reden, dass die Möglichkeiten bei Google+ sich nicht hinter Facebook verstecken müssen. Im Gegenteil: Viele Features bei Google+ sucht man bei Facebook vergeblich, oder findet sie dort lediglich in schwächerer Ausführung.

Die Jungs bei Google sind natürlich nicht verblödet und wissen das auch – daher macht das Social Network seit seiner Gründung eine ständige Verwandlung durch und wird wesentlich öfter um neue Funktionen ergänzt, als das bei Facebook oder gar anderen Netzwerken der Fall ist. Jetzt stehen wieder einige Veränderungen an, die dafür sorgen sollen, dass weitere Nutzer ihren Weg zu Google+ finden.

Jolicloud Me: ein erster Blick

27. März 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Im Januar berichtete ich, dass Jolicloud das zukünftige Zuhause in der Cloud werden will. Ich bin seit langer Zeit mit Jolicloud vertraut, quasi von Anbeginn aller Zeiten dabei, als man noch auf Netbooks Platz finden wollte – als Betriebssystem mit Cloud-Anbindung. Von der Denke ist man anscheinend weg, hin zum Clouddienst soll es.

Cloud – eigentlich ein furchtbares Wort, welches viele Menschen fürchten oder nicht verstehen. Man sollte einfach sagen: deine Daten sind da und da im Internet verfügbar. Für dich und andere.

Temple Run: nun auch für Android

27. März 2012 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Kurzer Tipp für die Android-Fraktion. Temple Run ist nach iOS nun auch für die Android-Plattform erschienen. Das kostenlose Casual Game erinnert an Klassiker wie Canabalt. Man läuft in Indiana Jones-Manier durch den Urwald und muss eigentlich nicht viel tun. Über Baumstämme springen, Klippen überwinden und unter Feuersperren durchrutschen. Ab und an mal links oder rechts laufen.

Hört sich langweilig an? In keiner Weise! Der Run als solches nimmt immer mehr an Fahrt auf und es wird schwieriger, die Hindernisse zu überwinden. Ganz klare Empfehlung! Bislang war der Spaß nur für iOS zu haben und ist nun auch für euren Androiden zu haben. Viel Spaß – und Vorsicht: macht süchtig! Temple Run für Android / Temple Run für das iPad / Temple Run für das iPhone

Napster beendet WMA-Downloads

27. März 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Napster. Viele von euch kennen es noch als Musik-Eldorado. Saugen, was die Leitung hergab. Irgendwann ging es in die legale Ecke. Streaming gegen Geld. Ihr kennt das von simfy, rdio und spotify. Aber Napster genoss einen Vorteil: Download der Dateien im WMA-Format und damit die Möglichkeit, diese im Player unter Windows und auf kompatiblen MP3-Playern abzuspielen (wobei ToGo Offline anscheinend noch funktioniert).

Nun wurde aber vor einiger Zeit Napster vom US-Dienst Rhapsody gekauft. Heute startete dann die komplette Umstellung auch in Deutschland. Die für die Benutzer auffälligste Änderung. Kein Download mehr möglich. Nada. Nix WMA-Datei mehr im Media Player hören. Wie auch Spotify & Co cached Napster die ganzen Songs verschlüsselt auf der Platte und lässt das Abspielen mit der eigenen Player-Software zu. Damit hat Napster sicherlich einen großen Teil der Benutzer verschreckt, wie man auf der Facebook-Seite lesen kann. Napster-Benutzer mitlesend? Was sagt ihr zu diesem, doch gravierenden Einschnitt?

Nivio bringt Windows 7 auf all eure Devices – auch auf das iPad und Android-Tablets

27. März 2012 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Software & Co, geschrieben von: Casi

Nicht so lange her, da hat sich OnLive einen dafür abgeholt, dass sie Microsoft-Produkte auf iPad und Co streamen wollen. Fand man in Redmond eben nicht so prickelnd und an einer Lösung wird dort noch gewerkelt. Das jedoch hält die Konkurrenz nicht davon ab, ähnliche Produkte an den Start bringen zu wollen – Nivio ist einer dieser Konkurrenten, der euch ebenfalls einen virtuellen Windows-Desktop auf Android-Tablet, iPad und Co zaubern möchte.

Serenity: Relax-App momentan kostenlos

27. März 2012 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Ihr gehört zu den Leuten, die Klangschalen toll finden und zum abchillen erst einmal eine CD mit Walgesängen anmachen? Dann könnte Serenity etwas für euch sein. Nein, ernsthaft – die App ist nicht nur was für komische Eso-Menschen, sondern erfüllt vielleicht praktische Zwecke. Ich für meinen Teil mache mir nachts zum Einschlafen bekanntlich Hörspiele an, der andere braucht audiovisuelle Einflüsse anderer Art.

Serenity ist von den Machern der genialen Camera+-App und bringt euch 24 verschiedene Szenarien mit. Kaminfeuer. Katzen. Natur. Meer. All so etwas, inklusive der passenden Klänge, Farben und Filme. Beruhigungs- und Entspannungs-Gedöns eben. Wer sein iPad nicht die ganze Nacht laufen lassen will, der findet einen Timer vor. Zu haben für das iPhone und das iPad.



Seite 1.231 von 2.021« Erste...1.2291.2301.2311.2321.2331.234...Letzte »
Advertisment ad adsense adlogger
Advertisment ad adsense adlogger