Cube Slam: Chrome-Experiment bringt Pong-Feeling

12. Juni 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google hat heute Cube Slam veröffentlicht. Dieses Chrome-Experiment bringt etwas in den Browser, welches ich als Pong-Feeling oder Air Hockey-Alternative bezeichnen würde. Das Interessante ist, dass Cube Slam ohne Plugins arbeitet und WebRTC demonstrieren will.

Cube

Über die getUserMedia API erfolgt der Zugriff auf eure Webcam und das Mikrofon, RTCPeerConnection sendet die Audio- und Videoinhalte dann an eure Freunde und RTCDataChannel sorgt für den Datenaustausch, damit das Spiel synchron bleibt. Die Spieldaten können direkt zwischen den Nutzern ausgetauscht werden, sofern keine Firewalls im Weg sind. Ihr müsst aber nicht zwingend gegen ein Gegenüber spielen, welches euch anschaut – alternativ könnt ihr gegen Bob den Bären spielen. Definitiv etwas für die nächste Mittagspause.

Stichelt Nokia hier gegen Samsung?

12. Juni 2013 Kategorie: Android, Hardware, Internet, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Im Hause Nokia scheint man ein wenig gegen den Mitbewerber Samsung sticheln zu wollen. Zumindest interpretiere ich die Aussage seitens Nokia Deutschland auf Facebook so. Dort teilt man mit, dass der koreanische Kollege aus der Produktentwicklung heute seinen ersten Arbeitstag habe und dieser gleich eine tolle Idee hatte:

Nokia

Nokia spielt meiner Meinung nach auf das Samsung Galaxy S4 Zoom an, welches heute vorgestellt wurde. Das Samsung Galaxy S4 Zoom ist ein Smartphone mit überdimensional großer 16 Megapixel-Kamera – oder eine Kompaktkamera, der ein Android-Smartphone umgeschnallt wurde – schon etwas sperrig. Nokia selber wird ein Smartphone mit besonders guter Kamera-Technologie nachgesagt, welches um einiges flacher ist. Ob Stichelei oder nicht: Spaß darf auch in der Tech-Welt mal sein.

Video-Interview: Telekom passt die neuen Festnetztarife an

12. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Gestern eine nicht bestätigte Meldung, heute schon Realität. Die Telekom verfünffacht die Drosselgeschwindigkeit von 384 KBit auf 2 MBit. Alles was zu diesem Thema geschrieben werden konnte, habe ich bereits gestern hier festgehalten, des Weiteren habe ich heute an einer Telefonkonferenz mit Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland, teilgenommen. Die konkreten Aussagen gibt es mittlerweile auch in Videoform, hierbei geht es aber nicht um die Thematik Netzneutralität, sondern nur um die Bestätigung, dass die Drosselung auf erst einmal 2 MBit festgelegt ist. Diese Tatsache gilt auch für die ab Mai unterzeichneten Verträge.

Ich denke dass ich für viele spreche, wenn ich folgendes behaupte: Keiner wird ein Problem haben, für eine echte und unbegrenzte Flat mehr zu bezahlen, wenn im Gegenzug Volumentarife zu fairen Preisen für weniger aktive Nutzer angeboten werden. Was vielen Leuten in Digitalistan Bauchschmerzen bereitet ist die Tatsache, dass die Thematik der Managed Services und der Netzneutralität nicht völlig transparent besprochen wird. Hier wird es sicherlich noch einigen Gesprächsbedarf geben.

Google Glass zerlegt: das steckt in Googles Datenbrille

12. Juni 2013 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es war diesmal nicht iFixit, die Google Glass als erstes zerlegt haben. Diesen Job erledigte Catwig in diesem Fall. Es gehört schon einiges dazu, ein sehr limitiertes Stück Zukunftstechnik einfach in seine Einzelteile zu zerlegen. Was aber zum Vorschein kam, ist durchaus interessant.

glassexploded-isometric-thumb
Der schwierigste Teil ist wohl das Öffnen des Gehäuses, nachdem man die Technik-Einheit vom Rahmen löste, wo sie nur mit einer Schraube befestigt ist. Dort versteckt sich auch die Seriennummer des Geräts.

Kabel Deutschland bestätigt Vodafone-Interesse

12. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Anfang des Jahres gab es schon so einige Gerüchte, dass die Briten von Vodafone hierzulande ausbauen und sich zu diesem Zweck den ansässigen Anbieter Kabel Deutschland einverleiben wollen. Kabel Deutschland gilt als größter deutscher Kabelnetzbetreiber,  betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern in Deutschland und versorgt rund 8,5 Millionen angeschlossene Haushalte. Wie erwähnt: bislang nur Gerüchte, doch heute bestätigten beide Unternehmen zumindest in Teilen.

Kabel Deutschland

Kabel Deutschland teilte mit, dass man den Erhalt eines vorläufigen Vorschlags der Vodafone Group zur Kenntnis genommen hätte, fügt aber hinzu: “Es besteht zum jetzigen Zeitpunkt weder Gewissheit darüber, ob ein Angebot tatsächlich abgegeben wird, noch was die Bedingungen eines solchen Angebots sein könnten.”. Vodafone könnte hierzulande durch den Deal zu einer echten Größe werden und eine Alternative zur Deutschen Telekom darstellen. Kabelnetze sind begehrt, da hier TV und Internet über eine bestenfalls flotte Leitung kommen. Ob es zu einer solchen Elefanten-Hochzeit kommt?

Smart TV: Haier mit Android-Dongle

12. Juni 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der eigentlich auf Haushaltsgeräte spezialisierter Anbieter Haier bringt seinen ersten Android-Dongle auf den Markt, der im Januar dieses Jahres auf der CES angekündigt wurde. Dieser Dongle soll für 99 Euro aus jedem TV einen Smart TV machen.Der ARM Cortex A9 Dual Core-Prozessor mit 1,6 GHz soll dabei für die Leistung des Android-Dongle sorgen.

Haier

Schnell und einfach lässt er sich im an einen HDMI-Ausgang und einen USB-Port anbringen, um aus jedem Fernseher einen Android-basierten Smart TV zu machen. So können Nutzer auf dem TV-Bildschirm im Internet surfen und haben zudem vollen Zugriff auf Android 4.1 Jelly Bean, Spiele, Video-on-Demand, zahlreiche Applikationen und Google Play.

Mach’s gut, Symbian – letzte Geräte werden im Sommer ausgeliefert

12. Juni 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Symbian, das erste Smartphone-Betriebssystem, das auf dem Massenmarkt ankam. Neben unglaublich unpraktischem Geräte-Design (Nokia 3650), wurde auch Nokias erstes echtes Kamera-Phone (optischer Zoom, N93) und das Spiele-Smartphone N-Gage damit betrieben. Innovation war Nokias Stärke, Symbian die Referenz. Den Höhepunkt erlebte Symbian mit dem Nokia N95. Für damalige Verhältnisse ein riesiges Display in einem relativ schlanken Gehäuse.

NokiaSymbian
Stunden haben wir Freaks damals damit verbracht Themes zu erstellen, die Software zu hacken und die kleinen Super-Handys mit noch mehr Features auszustatten. Nun ist diesen Sommer alles vorbei. Laut Financial Times werden von Nokia im Sommer die letzten Symbian-Smartphones ausgeliefert. Das Ende einer Ära. Nokia kommentierte, dass es 22 Monate dauerte, bis ein Symbian-Smartphone auf dem Markt war, bei Windows Phone, Nokias neuer Ausrichtung, liegt diese Zeit unter einem Jahr. Außerdem konzentriere man sich mehr auf die Services, Maps, Fotografie, Musik und Apps.

Deutsche Telekom gibt Änderungen in der Tarifstruktur bekannt, 2 Mbit-Drosselung bestätigt.

12. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Bereits gestern berichteten wir unter Berufung auf zwei Quellen von den Plänen der Deutschen Telekom, die Drosselung ab 2016 anders zu realisieren, als bisher bekannt gegeben. Bislang war es so, dass beim Erreichen von 75 Gigabyte Datenvolumen (je nach Tarif) die Surf-Geschwindigkeit im Abrechnungsmonat auf lediglich 384 KB gedrosselt werden sollte, diese Information gab man Ende April heraus. Dies sorgte natürlich für Diskussionen.

Telekom-Logo-Dach-schraeger-Blickwinkel

Zum einen sind 75 Gigabyte schon heute relativ wenig Traffic, nicht auszudenken, was im Jahre 2016 für Technologien zur Verfügung stehen, die uns Content schnell und hochqualitativ in die Wohnungen bringen – zum anderen ist auch aus heutiger Sicht die Geschwindigkeit von 384 KB nicht für ein modernes Web ausreichend.

Nachrichtensender N24 bringt mit N24 NexT neues TV-Erlebnis auf mobile Geräte

12. Juni 2013 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Nachrichtensender N24 geht heute mit einer neuen App an den Start, die auf den Namen N24 Next hört. Hier will man den Spagat zwischen Nachrichtenübermittlung und Social Media-Integration schaffen. So gibt man mit N24 Next dem Benutzer die Möglichkeit in die Hand, während der Sendung Tweets zum Thema zu entdecken, oder mit Freunden zu chatten.

MainScreen_placeit

Bing Maps mit neuem Material für die Vogelperspektive

12. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Was viele vielleicht gar nicht wissen: auch Microsoft hat einen Dienst, der es dem Benutzer ermöglicht, Gelände zu erforschen – die Bing Maps, auf die auch Facebook zugreift. Bing Maps waren hier in Deutschland zuletzt groß im Gespräch, als Microsoft still und heimlich eine Street View-Variante namens Streetside einführte und diese aus unbekannten Gründen in Deutschland wieder verschwand. Nun gab man bekannt, dass man neues Material in den Kartendienst implementiert hätte – 270 Terabyte, um genau zu sein.

Bing Maps

Eine Masse, für die man rund 100.000 DVDs benötigen würde. Dieses neue Material fließt in die so genannte Birds Eye-Funktion ein, die ein eine leicht schräge, dafür plastischere 45°-Ansicht auf den Ausschnitt gewährt. Hier einmal ein Beispiel aus Finnland.



Seite 1.227 von 2.525« Erste...1.2251.2261.2271.2281.2291.230...Letzte »