See First: Facebook experimentiert mit neuer News Feed-Anzeige

22. Juni 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook experimentiert wieder einmal mit den Inhalten, die im News Feed der Nutzer angezeigt werden. Chronologisch ist bei Facebook schon lange out, angezeigt bekommt man vornehmlich, was Facebook für einen als interessant betrachtet. Das kann funktionieren, macht es aber in vielen Fällen nicht. Aktuell testet Facebook ein neues Feature, das eine gewisse Kontrolle über die angezeigten Inhalte im News Feed bietet: See First.

FBSeeFirst_01

OnePlus 2: USB-C kommt zum Einsatz

22. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

So langsam kommen Stück für Stück neue Details zum neuen Smartphone von OnePlus ans Tageslicht. Jüngst erst gaben die Macher schon Informationen zum Snapdragon-Prozessor heraus, nun hat man verkündet, dass man auf den Standard USB-C setzt. Hiermit ist man – sofern das OnePlus 2 bald erscheint – einer der ersten Hersteller, die auf USB-C setzen. Das kommende Android M wird dahingehend auch noch einmal spannend, hier kann man mit seinem Smartphone ein anderes Gerät aufladen – und auch das Aufladen via USB-C gestaltet sich schneller.

Apple arbeitet an TDDI Single-Chip-Lösung, die den Home-Button in das Display integriert

22. Juni 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Home-Button des iPhone ist seit der ersten Generation der Geräte nahezu unverändert geblieben. Mit dem iPhone 5S wurde er aber um ein wichtiges Feature erweitert: die Authentifizierung per Fingerabdruck. Touch ID ist seitdem nicht mehr aus den Geräten wegzudenken. Auch wenn sich Touch ID mit Attrappen austricksen lässt, bietet es zumindest einen komfortableren Schutz vor fremden Einblicken als ein vierstelliger Zahlencode.

iPhone6_press

QuickPic: Galerie-App für Android mit Suchfunktion und Mehrfachauswahl per Wisch

22. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich habe es in älteren Beiträgen hier im Blog schon oft erwähnt: Ich kann mit den meisten Galerie-Apps auf dem Android-Smartphone nur wenig anfangen. Ich setze seit langer Zeit auf QuickPic, eine kostenlose Lösung, die schlank und schnell daherkommt und zumindest meine Anwendungsbereiche befriedigt, wenn es um das Anschauen und Sichern von Bildern geht. Mit der neu erschienenen Version 4.5  hat man ein nennenswertes Feature eingeführt, welches sicherlich auch Nutzer von Google Fotos schätzen.

IMG_8259

Swarm: die Mayorships sind da

22. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Kurz notiert für alle Einchecker: Swarm, die damals von Foursquare abgespaltete App zum Einchecken, hat neue Funktionen bekommen. Wobei die neuen Funktionen eigentlich die sind, die die Nutzer aus Foursquare schätzten: Mayorships. Diese Auszeichnung bekommt jemand, der sich besonders häufig irgendwo eincheckt. Die Regel? Man muss sich häufiger als alle anderen innerhalb von 30 Tagen einloggen, pro Tag wird nur ein Checkin gezählt – und bei Punktegleichstand geht die Krone weiterhin an den aktuellen Mayor. Das Update für die App steht ab sofort in den jeweiligen Stores zur Verfügung. Ehrlich: habe mich am Wochenende noch über Foursquare unterhalten. Ergebnis? Man hätte es echt so lassen sollen, wie es früher war.

swarm mayor

17 neue Watchfaces für Android Wear in der Google Promo

22. Juni 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 18.08.02

Watchfaces – kein Thema für Android Wear, das auf Android aufbauende System erlaubt das flotte Erstellen eigener Watchfaces, zusätzlich gibt es unfassbar viele Watchfaces, die man sich über den Play Store oder Dritt-Apps herunterladen kann. Nun hat Google wieder ein par Kohlen ins Feuer geworfen und hat ein paar der Watchfaces in einer dedizierten Promotion, um diese zu bewerben. Zu den beworbenen Watchfaces gehören auch solche, die Firmen für die Bewerbung ihrer Produkte nutzen – so findet man Hello Kitty, die Angry Birds, Terminator und Bang & Olufsen vor. Ob etwas für euch dabei ist? Kann ich schwer beurteilen, deswegen schaut doch einfach mal selber 🙂

Sony stellt Android M Developer Preview für zahlreiche Xperia-Smartphones zur Verfügung

22. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat für die aktuelle Nexus-Geräte (Nexus 5, Nexus 6, Nexus 9 und Nexus Player) bereits während der diesjährigen Entwicklerkonferenz die Developer Preview von Android M bereitgestellt. Nun können auch Besitzer eines Sony Xperia-Smartphones die Developer Preview testen. Als täglichen Begleiter sollte man die von Sony bereitgestellte Version allerdings nicht nutzen, wie Sony mitteilt, sind weder Modem noch Kamera in dieser Version nutzbar.

Open Source-Software holt WhatsApp Web auf den Rechner

22. Juni 2015 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Seit dem Auftauchen von WhatsApp Web hat sich einiges in Sachen der Clients getan. Zahlreiche Wrapper für diverse Betriebssysteme haben seitdem das Licht der Welt erblickt, über einige haben wir in der Vergangenheit bereits berichtet. Bislang ist es nicht direkt möglich, iOS mit WhatsApp Web zu verheiraten und auch WhatsApp Desktop umschifft dies nicht.

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 13.13.53

Pebble Time: Offizieller Vorverkauf startet

22. Juni 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 15.48.50

Kurz notiert: der Run kann beginnen. Die Pebble Time überraschte bei Kickstarter und konnte ihren Vorgänger sogar toppen. Die Pebble Time wird sich sicherlich wieder großer Beliebtheit erfreuen, spricht sie doch Kunden auf Seiten von iOS und Android an. Heute startet der offizielle Vorverkauf, 249 Euro werden für die Smartwatch fällig. Ausgeliefert werden soll Anfang Juli, wer lieber stationär einkauft, der wird noch etwas warten müssen, seitens Pebble will man die Verfügbarkeit im Handel noch bekanntgeben. Nimmt man den Standardversand, so zahlt man nichts für den Versand, per Express kommt die Smartwatch zu euch, wenn ihr noch einmal 25 Euro drauflegt. Sicher aufgrund der großen Nachfrage ist die Seite derzeit schwer zu erreichen – und wahrscheinlich ist es ungewiss, dass ihr die Smartwatch gleich Anfang Juli bekommt. Mal die ersten Erfolgsmeldungen abwarten, die man seitens Pebble verlauten lässt.

Rdio: Streamingdienst für Musik ab sofort mit Amazon Fire TV-App

22. Juni 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 15.31.17

Während man Spotify noch mit der Zusatz-App Emma auf den Amazon Fire TV zwingen muss, ist man bei Rdio schon eine Ecke weiter. Der Streamingdienst hat heute bekannt gegeben, dass ab sofort eine App für alle Nutzer bereitsteht, die die Nutzung des Dienstes auf dem Fire TV von Amazon erlaubt. Rdio hat am Design geschraubt, sodass sich die Inhalte besonders gut auf den TV-Geräten darstellen. Auf der Startseite zeigen sich zuletzt gespielte Titel, die eigene Station (You FM), zudem bekommt man Vorschläge für Inhalte. Ferner ist es natürlich möglich, auf die eigenen Kollektionen zuzugreifen sowie Stationen zu durchforsten und die Suche zu nutzen.