Windows 8.1 Update 1: Microsoft veröffentlicht Downloads

8. April 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Heute Abend werden deutsche Nutzer das Update auf die Version Windows 8.1 Update 1 angeboten bekommen. Nutzer von Windows 8.1 sollten dieses Update installieren, denn zukünftige Updates setzen das heute veröffentlichte Update voraus. Welche Neuerungen das Update auf Windows 8.1 Update 1 mit sich bringen wird, haben wir hier im Blog schon ausführlich beschrieben.

Microsoft Surface

Chromecast streamt nun auch private Videos und Liveshows

8. April 2014 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Nutzer von Google Chromecast können nun auch die Videos ansehen, die sie selber auf „Privat“ gesetzt haben, bislang war es nicht möglich, die so markierten Videos via Chromecast auf dem TV abzuspielen. Mit einem serverseitigen Update hat man diese Beschränkung anscheinend aufgehoben. Weiterhin nicht abspielbar sind Videos, die nicht für die mobile Nutzung freigegeben sind. Eine weitere Neuerung hat man ebenfalls auf den Support-Seiten von Google noch nicht vermerkt: Live Shows waren bislang nicht über Chromecast streambar, in den USA funktioniert aber seit neustem auch diese Variante via Browser auf dem Desktop. Wegen Rechtsproblemen sind wir in Deutschland ja etwas hinterher.

Chromecast s5

Amazon verkauft Kindle Fire HD 7 an Prime-Kunden für 79 Euro

8. April 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Anfang März verkaufte Amazon den Kindle Fire HD 7 für 79 Euro an alle Interessierten, man hat anscheinend noch einen ordentlichen Schwung des Tablets auf Lager, denn mich begrüßte gerade auf Amazon die Meldung, dass Prime-Kunden das Tablet wieder für 50 Euro günstiger bekommen, was im Falle der 8 GB-Variante einen Endpreis von 79 Euro (Partnerlink) ergibt, wenn man als Prime-Kunde den Gutschein-Code FIREHD50  an der Kasse eingibt. Prime-Kunden dürften wohl viele von uns sein, spätestens seit der Erstjahres-Aktion mit Instant Video für 29 Euro dürfte Amazon wohl viele Kunden für sich gewonnen haben.

Bildschirmfoto-2014-03-09-um-17.53.52

Netatmo stellt smarten Regenmesser vor

8. April 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: vor ein paar Tagen stellte ich hier die Netatmo Wetterstation vor. Das 2011 gegründete Unternehmen möchte uns für knapp 170 Euro zu Hobby-Kachelmännern machen, hierfür standen bislang Sensoren für den Innen- und Außeneinsatz bereit, die diverse Werte im Web und mobil abrufbar machen. Zu diesen Sensoren gesellt sich nun ganz aktuell ein Regensensor, wie das Unternehmen heute bekannt gab.

Bildschirmfoto 2014-04-08 um 14.30.13

Twitter stellt neue Nutzer-Profile vor

8. April 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Twitter hat auf seinem Blog heute das neue Profil vorgestellt, welches Twitter-Nutzer nach und nach erhalten. Man kann in der neuen Version ein großes Header-Bild verwenden und auch das Profil-Bild wird größer dargestellt. Auch die Darstellung von Tweets erhält Änderungen. Betrachtet man ein Profil, kann man auswählen, welche Tweets man angezeigt bekommen möchte. Hier hat man die Wahl zwischen Tweets, Tweets mit Photos oder Tweets mit Erwähnungen. Für sich selbst kann man Tweets auch „anpinnen“. Dazu kann man einen Tweet auswählen, der dann stets als erster Tweet im Profil angezeigt wird.

Twitter_neu

Amazon Fire TV stößt Google Chromecast vom Bestseller-Thron

8. April 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazons Streaming-Box, Fire TV, hat eine Woche benötigt, um die Bestseller-Liste im Elektronik-Bereich bei Amazon anzuführen. Wie diese Listen allerdings verwirklicht werden, ist ein Rätsel, Amazon liefert hierzu keine Informationen. Logisch ist, dass die Verkäufe über einen kurzen Zeitraum ausgewertet werden müssen, sonst hätte es der Fire TV nicht in der kurzen Zeit auf den Top-Platz geschafft. Dass der Ansturm auf ein neues Produkt größer ist, ist ebenfalls logisch, es wird sich also erst in ein paar Wochen zeigen, ob sich der Fire TV tatsächlich besser verkauft als der Google Chromecast. Wobei man auch hier wieder differenzieren muss, das es Googles Streaming-Stick praktisch an jeder Ecke zu kaufen gibt, während Fire TV exklusiv bei Amazon zu haben ist. Auch wird Fire TV prominent auf der Amazon Startseite beworben. Ich selbst glaube nicht, dass sich langfristig eine 99 Dollar-Box besser verkauft als ein 35 Dollar-Stick, auch wenn die Box von Amazon wesentlich mehr kann als Googles kleiner Stick.

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 18.16.15

LastPass-Server von OpenSSL-Lücke betroffen

8. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: ich möchte hier niemanden in Panik versetzen, der auf den Passwort Manager LastPass setzt, aber zur Stunde sieht es so aus, als sei der Dienst, bzw. der Server anfällig für die bekannt gewordene OpenSSL-Sicherheitslücke, Überprüfungen des Servers haben ergeben, dass dort immer noch nicht die aktuelle OpenSSL-Version eingesetzt wird.

Bildschirmfoto 2014-04-08 um 12.38.51

Kurios ist, dass es bereits Betreiber wie Cloudflare gibt, die anscheinend im Vorfeld über die Sicherheitslücke in Kenntnis gesetzt wurden und schon seit letzter Woche auf einen Patch zugreifen konnten. Pauschal kann man nicht sagen, inwiefern Server, beziehungsweise Dienste wie LastPass angreifbar sind, denn wir wissen nicht, wie der Dienst intern strukturiert ist. Im allerschlimmsten Falle könnten Passwörter und Benutzernamen für gespeicherte Dienste gestohlen worden sein. Ich habe LastPass einmal angeschrieben und ich denke, dass es dazu bald ein Statement gibt. Ob Server anfällig sind, kann auf dieser und dieser Seite getestet werden.

Update: LastPass hat sich geäußert. Kurzform: LastPass ist nach eigenen Aussagen nicht betroffen, da unter anderem Perfect Forward Secrecy eingesetzt wird, ferner können die LastPass Server nicht auf euren verschlüsselten Key zugreifen.

Dennoch: Das Unternehmen teilt mit, dass unzählige Dienste im Web betroffen sind und hier bereits Passwörter abgefischt sein könnten. Diese Passwörter sollte man schleunigst ändern, wenn die Server des Anbieters gepatcht sind. Ein ganz schlechtes Beispiel sind Yahoo und Flickr – da kann fast spielend zugegriffen werden.

iOS-Geräte mit Akkuproblemen? So läuft es wieder länger

8. April 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Jede neue iOS-Version löst die gleichen Reaktionen aus. Die Akkulaufzeit hat sich angeblich verschlechtert. Ein ehemaliger Genius-Bar Mitarbeiter hat nun eine ausführliche Anleitung veröffentlicht, die Euch helfen soll, das Maximum an Akkulaufzeit aus Eurem iDevice heraus zu holen, ohne auf Features verzichten zu müssen. Man braucht bekanntlich kein Smartphone, wenn man alle Dienste, die am Akku saugen könnten, deaktiviert. Eine neue iOS-Version ist in den seltensten Fällen der Urheber einer schlechteren Akkulaufzeit. Zuerst sollte man jedoch überprüfen, ob überhaupt ein unverhältnismäßiger Energieverlust vorliegt.

iphone 5s

Raspberry Pi Compute Module: kleiner, individueller, günstiger

8. April 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Mini-Computer Raspberry Pi ist ein recht erfolgreiches Nischenprodukt. 2,5 Millionen verkaufte Einheiten vermeldeten die Macher im März, das wird sich mit dem neu vorgestellten, voraussichtlich ab Juni erhältlichem, Raspberry Pi Compute Module sicher weiter steigern lassen. Das Raspberry Pi Compute Module richtet sich hauptsächlich an Großabnehmer, die ihre eigene Hardware auf dem Kern des Raspberry Pi aufbauen wollen. Das Raspberry Pi Compute Module beherbergt den gleichen BCM2835 Prozessor und 512 MB RAM wie der „normale“ Raspberry Pi, außerdem sind 4 GB Flashspeicher integriert. Auf Anschlüsse wird verzichtet, das Compute Module kann über SODIMM mit Boards kombiniert werden.

Das Compute Module IO Board eignet sich dann, um das Raspberry Pi Compute Module unterzubringen und mit den Anschlüssen zu versehen, die benötigt werden. So lässt sich das Raspberry Pi Compute Module mit Software bespielen und bietet flexible Anschlüsse. Ab Juni sollen die neuen Teile dann verfügbar sein. Zuerst im Set mit den IO-Boards, danach auch als Raspberry Pi Compute Module einzeln. Allerdings in Abnahmemengen von jeweils 100 Stück (30 US-Dollar/Stück). Einzelne Module lassen sich dann wohl später auch erwerben, dann allerdings zu einem leicht höheren Preis.

Europäischer Gerichtshof kippt Vorratsdatenspeicherung

8. April 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Gute Nachrichten kommen aus Luxemburg: der Europäische Gerichtshof hat sich gegen die pauschale Vorratsdatenspeicherung entschieden. So heißt es, dass die Speicherung von Kommunikationsdaten ohne Verdacht auf eine Straftat nicht mit dem gültigen EU-Recht vereinbar ist – mit dieser Aussage hat man mal eben  die EU-Richtlinie zur Sicherung von Telefon- und E-Mail-Informationen gekippt.

M



Seite 1.210 von 3.027« Erste...1.2081.2091.2101.2111.2121.213...Letzte »