Speedtest für Windows Phone erschienen

15. Januar 2013 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Nein, keine Sorge: es handelt sich dabei um keinen Benchmarktest, mit dem ihr die Geschwindigkeit eures Windows Phones in Sachen Hardware testen könnt, sondern lediglich um die offizielle App von Speedtest.net. Mit der App von Speedtest.net macht ihr unter Windows Phone genau das, was ihr auf der Webseite oder mit der Android-App auch macht: ihr testet die Geschwindigkeit des Netzes, in dem ihr euch gerade befindet.

Speedtest

Download @
WP8 Store
Entwickler: Ookla
Preis: Kostenlos

WunderlistGmail für Google Chrome

15. Januar 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Vor kurzem wurde Wunderlist 2 veröffentlicht und gefiel mir wieder recht gut. Was mir allerdings etwas fehlt war eine bessere Integration in Gmail, denn dort nutzte ich bisher die integrierten Google Tasks. Diese haben allerdings ihre Grenzen. Warum also nicht einmal eine Erweiterung nutzen, die diese beiden Welten etwas besser verknüpft? Für Google Chrome gibt es dafür unter anderem WunderlistGmail.

WunderlistGmailDie Erweiterung ist im Grunde nicht viel mehr, als ein einfacher IFrame, der die Wunderlist-Seite auf der rechten Seite in Gmail einbettet. Dieser kann dann je nach Bedarf ein- bzw. ausgeblendet werden. Wird wohl erstmal meine Google Tasks ablösen, da mir persönlich diese Lösung vollkommen ausreicht. Wer dies nicht braucht, kann natürlich auch ganz normal bei der offiziellen Erweiterung bleiben oder nutzt die Desktop-Versionen. [via]

Google Now mit Bordkarten diverser Airlines nutzbar

14. Januar 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Bereits letzte Woche vermeldete Google, dass das neue Google Now-Update dafür sorge, dass man ganz easy auch Bordkarten einiger Airlines nutzen kann. Checkt man sich online bei Fluglinie XY mit dem verknüpften Google Konto ein, dann erscheint am Flughafen direkt das Ticket, Terminal und das Gate. Wie immer gilt: ausgewählte Airlines und ausgewählte Länder – bei Google müssen wir ja hierzulande etwas mehr Geduld haben – bei mir funktionierte der Spaß vor ein paar Tagen jedenfalls noch nicht.

Google Chrome 25: Spracherkennung inklusive

14. Januar 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Die frisch erschienene Betaversion von Google Chrome 25 möchte uns zum Sprechen mit dem Browser bewegen. Denn technisch ist dies nun möglich. Dies wird mittels Web Speech API realisiert. Wer Chrome 25 installiert hat, der kann dies hier ja mal testen. Entwickler können diese Möglichkeit auch nutzen, um die Spracherkennung in ihre Web-Apps einzubauen.

Chrome

Ebenfalls blockt Chrome 25 nun Erweiterungen, die euch von irgendeinem Windows-Programm untergejubelt werden sollen. Eigentlich sollte Software-Entwicklern die Möglichkeit in die Hand gegeben werden, nützliche Erweiterungen für den Benutzer in Chrome zu installieren, allerdings nutzten dies diverse Softwareschmieden aus, sodass Google diese Möglichkeit nun unterbindet. (via)

Wechsel auf Windows Phone? App-Alternativen finden mit App #Switch

14. Januar 2013 Kategorie: Android, Internet, iOS, Windows, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Windows Phone ist eigentlich ein gutes Smartphone-OS. Ein großer Nachteil bleibt jedoch: Das vielzitierte Ökosystem mit recht wenigen Apps, welches einfach noch weit hinter den Platzhirschen Android und iOS liegt. Klar muss man zwischen Qualität/Quantität unterscheiden und man stellt gerne heraus, dass die meisten populären Programme auf Windows Phone bereits existieren. Bleibt ihnen allerdings in der aktuellen Situation auch wenig anderes übrig, als diese Argumente ins Feld zu führen.

Dennoch gibt es die Wechselwilligen, die von Windows Phone überzeugt sind. Diese sollten sich mal bei App  #Switch umschauen, wenn sie auf der Suche nach Alternativen zu Apps für Android oder iOS sind.

 

Microsoft Surface: nur 1 Million Stück verkauft?

14. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Ich gebe eigentlich nichts auf die Zahlen irgendwelcher Analysten und Experten, aber wenn diese sich nach unten korrigieren, dann sagt es unter Umständen schon einiges aus. Brent Thill hatte seinerzeit in seine Analysten-Glaskugel geschaut und danach noch eine Runde die Hühnerknochen geworfen. Man sprach davon, dass Microsoft 2 Millionen Surfaces im letzten Quartal absetzen könne. Hat man aber anscheinend nicht, der feine Herr Analyst hat mal flott nach unten korrigiert und spricht davon, dass es eher realistisch sei, dass Microsoft lediglich 1 Million Surfaces abgesetzt hätte.

Microsoft-Surface-pink-590x366

Schuld daran wäre auch die damalige Strategie, das Gerät nur online im eigenen Store anzubieten. Ich behaupte einfach mal, dass es am Produkt liegt. Trotz der negativen Berichterstattung rund um das Microsoft Surface: echte Zahlen würden mich brennend interessieren. Und noch etwas: das Teil wird noch richtig brummen. Aber nicht als Windows RT-Plattform, sondern als stinknormales Microsoft Surface Pro mit einem vollwertigem Windows 8 – aber da muss auch der Preis stimmen, sonst kann ich gleich zu einem Convertible greifen.

Android: Apps und Einstellungen sichern oder via Cloud auf ein anderes Gerät synchronisieren

14. Januar 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Aus dem Hause Clockwork Mod wird bald ein schickes Tool kommen, welches sicherlich die Bastler und “Mehr-Geräte-Besitzer” freuen wird. Es hört auf den Namen Carbon – ein Name, den man eigentlich mit einem nie erschienenen Twitter-Client verbindet. Carbon ist jetzt in einer ersten Beta für gerootete Geräte erschienen, soll in der finalen Version aber auch ohne Root-Rechte auskommen.

carbon

Carbon soll dafür sorgen, dass Apps und deren Einstellungen gesichert werden können, aber ihr könnt auch Apps und Einstellungen zwischen zwei Geräten hin und her synchronisieren, sofern ihr dies wollt. Hört sich spannend an und wird von mir mal im Auge behalten. Zum jetzigen Zeitpunkt können die  Apps auf der Speicherkarte, Dropbox oder dem Google Drive gesichert. Mehr Infos und Download gewünscht? Hier lang. Und mal Daumen drücken, dass Google mit einer neuen Android-Version mal so etwas standardmäßig einbaut.(via)

FlowReader: Feedreader für Android

14. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ihr sucht noch einen gescheiten Feedreader für euer Android-Smartphone? Dann mal fröhliches Suchen, die Auswahl ist riesig. Ob ihr nun PressGoogle Currents, Flipboard, Good News, Easy RSS oder Reader HD nutzt – alles hat so seine Vor- und Nachteile. Meine bisherigen Favoriten sind tatsächlich der karge Google Reader, der direkt von Google kommt, Press und der Reader HD. Ein weiterer Feedreader für Android mit Google Synchronisation ist der FlowReader.

Flow-Reader-1

eBay erhöht die Preise

14. Januar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Seit April 1999 bin ich Mitglied bei eBay, doch mittlerweile verkaufe ich lieber in irgendeinem sozialen Netzwerk. Mit geht es nicht darum, 3 – 5 Euro bei eBay mehr zu ergattern, sondern a.) um das Einsparen der Gebühren und b.) verkaufe ich eh lieber günstiger an Menschen aus meinem Netzwerk, denen man mit einem Schnapper vielleicht noch einmal eine Freude machen kann. Mit dieser Herangehensweise bin ich nicht alleine, bei Facebook, Google+ und Twitter begegnet mit immer mehr der “Social Flohmarkt”. Ich denke, dass dieses Konzept in Zukunft noch mehr Anhänger findet. eBay hat heute bekannt gegeben, dass man die maximale Verkaufsprovision für private Verkäufer von 45 Euro auf 75 Euro anheben wird.

eBay

Die neue Obergrenze der Verkaufsprovision hat Auswirkungen auf Artikel mit einem Verkaufspreis von über 500 Euro und gilt für Artikel, die ab Mittwoch, den 13. Februar 2013 eingestellt werden. Die maximale Verkaufsprovision von 75 Euro zahlen man dann, wenn man einen Artikel zu einem Preis von 833,98 Euro oder höher verkauft. Zwar wird man privat wohl relativ selten für diese Summe bei eBay Dinge verkaufen, dennoch eine nicht unwesentliche Steigerung. Und wie sieht es bei euch aus? Noch beinhart eBay oder auch lieber an Freunde oder “Netzwerk-Menschen” verkaufen?

Chrome: gekürzte RSS-Feeds komplett darstellen

14. Januar 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Hier einmal ein kleiner Hinweis auf eine Erweiterung, die ich gerne innerhalb von Google Chrome nutze. Ich bin Erweiterungs-Minimalist, aber die Super Full Feeds for Google Reader-Erweiterung ist für Freunde des gepflegten RSS-Feeds sicherlich eine Bereicherung. Die Erweiterung sorgt dafür, dass ihr auch gekürzte Feeds innerhalb des Google Readers komplett lesen könnt.

Super Full Feeds for Google Reader

Zwei Modi stehen neben der Feed-Ansicht dafür zur Verfügung: einmal die Vorschau der kompletten Seite, oder die Readable-Ansicht, in der ihr den Text schon und simpel dargestellt bekommt. Die Punkte Readable, Link und Feed findet ihr jeweils hinter dem Titel, wenn ihr den entsprechenden Feed ausgewählt hat.



Seite 1.210 von 2.306« Erste...1.2081.2091.2101.2111.2121.213...Letzte »