Facebook: iPad-App aufgetaucht (und so kannst du sie nutzen!)

25. Juli 2011 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Mal ganz ehrlich: wenn ihr ein Geheimnis hättet – würdet ihr dies im Code einer anderen Applikation verstecken? Ne, oder? Machen aber viele – Google hat es beim Chrome OS so getan, Facebook auch bei den Places – man findet Dutzende Beispiele und ich gehe eher davon aus, dass es Marketing ist. Ist doch spannender, wenn jemand etwas “findet” und dann darüber bloggt, oder? TechCrunch hat im Code der iPhone-App für Facebook die iPad-App entdeckt und natürlich ohne Ende Screenshots gepostet.

Gefällt mir von der Optik ganz gut, bin gespannt, wann es für uns alle los geht und wie die Facebook iPad-App nutzen können- Gemunkelt, dass sie bald kommt, wird ja schon lange.

McDonald’s kostenloses WLAN

25. Juli 2011 Kategorie: Apple, Spass muss sein, Windows, geschrieben von: caschy

Heute morgen ging etwas durch meine Timeline bei Twitter. Eine Anleitung, die ein Online-Shop aus Australien twitterte. Die Anleitung befasst sich mit dem kostenlosen WLAN bei McDonald’s – sie zeigt, wie man einen Windows-PC oder einen Mac in das Netzwerk bringt. Bei Windows sieht man gefühlte 100 Frickel-Schritte, beim Mac nichts dergleichen. Ach, was hat sich die Mac-nutzende Timeline amüsiert. Guck mal, Windows ist total kompliziert, get a Mac und das übliche Bla Bla. Hat mich eigentlich gewundert.

Schaut man sich nämlich die Anleitung an, so wird man feststellen, dass das WLAN von McDonald’s IPs automatisch vergibt, die Anleitung aber auch erklärt, was der Windows-Nutzer machen muss, wenn er nicht die Standardeinstellungen von Windows nutzt. Hat der Mac-Nutzer keine Standardeinstellungen (IP automatisch beziehen, anderer DNS oder so), dann müsste die Anleitung mindestens auch so lang sein. Also lieber Mac-Nutzer: die Anleitung erklärt dem Windows-Nutzer weiterführende Schritte, falls er nicht die Standardeinstellungen seines Betriebssystems nutzt – bei den Mac-Heads versucht man es lieber gar nicht – nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich ;)

Facebook Chat: nur Online-Freunde anzeigen

25. Juli 2011 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Wenn ich Stimmen zum neuen Facebook-Chat höre, dann meistens negative. Viele wollen den alten Chat zurück, die Chatleiste ausblenden oder einfach nur die Leute sehen, die auch wirklich online sind. Die Facebook’sche Chatleiste interessiert es nämlich nicht, ob Kontakte on- oder offline sind. Tja – und diese Erkenntnis führt dann zu solchen Aussagen:

Mac OS X Lion Download des Installers & Mac OS X ohne Apple-Hardware

24. Juli 2011 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Ich hatte in der letzten Zeit einiges zu Mac OS X Lion geschrieben, Apples System, welches per Download auf eure Festplatte kommt. Dieses liegt zwar vor der Installation auf eurer Festplatte, löscht den Installer aber nach erfolgter Installation. Würde man nun bei einem Mac die Festplatte tauschen, müsste man schauen, woher man die Version wacker bekommt.

Changelog Droid: was wurde geändert?

24. Juli 2011 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der Kirill hat mich angeschrieben. Er liest hier im Blog mit und hat eine App für Android entwickelt. Diese hört auf den Namen Changelog Droid. Hab ich mir dann mal angeschaut und kann sagen: jau, taugt. Changelog Droid zeigt nämlich all das an, was Entwickler ihren Apps als Changelog mitgegeben haben.

Schaut man sich sonst ja eher selten an, in der Übersicht von Changelog Droid ist das aber ganz praktisch gelöst. Der Screenshot hier zeigt die App meinem Android Tablet. Ihr könnt, sofern ihr wollt, auch direkt die Programme aus Chaneglog Droid starten. Also – falls Bedarf an so etwas ist: schaut euch Changelog Droid mal an.

WebRunner: macht aus Webseiten Programme

24. Juli 2011 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von: caschy

Vor vier Jahren habe ich hier an dieser Stelle über Prism berichtet, ein Mozilla-Projekt, welches aus WebRunner hervorging. Prism war eine Möglichkeit, aus einer Webseite ein “Programm” zu machen. Dabei wurden einfach Elemente aus dem Browser weg gelassen, zum Beispiel die Adressleiste & Co. Quasi ein Browser auf das Minimum reduziert. Mittlerweile ist es aber so: Prism ist beerdigt. Keine Entwicklung mehr.

Der Preis ist heiß: für 500 Euro abgrillen!

23. Juli 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Liebe Folien- und Elektrogriller! Muss das echt sein? Nein, muss es nicht ;) Ich darf unter meinen Lesern mal wieder etwas verlosen, nämlich Grillzeug und Zubehör. Nein nein, kein Fleisch – die passende Hardware dazu. Was, das passt nicht in ein Techblog? Doch, tut es – denn ich bin leidenschaftlicher Griller. Schön Zucchini in Öl, mit Knoblauch, Pfeffer & Salz grillen…hab alles drauf ;) Ihr seht – es geht doch um Hardware. Grill-Hardware :)

Ok, Schluss mit der Quatscherei – ihr wollt sicherlich wissen, worum es geht, oder? Also: Gewinnspiel. Ihr sucht Grillzeug für maximal 500 Euro in Hornbachs Online-Shop aus. Mindestens 5 Teile. Nach oben hin keine Grenze. Eure Artikel und die Gesamtsumme tragt ihr in das Formular unter diesem Beitrag ein.

Google+ ist offen (nicht für alle?)

23. Juli 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Google+ ist offen – meint Freund und Namensvetter Carsten eben drüben im Blog. Tja – keine Ahnung ob Google nur mal kurz auf’fm Samstag die Tore aufgemacht hat, oder ob es generell so ist. Also: der frühe Vogel… In diesem Sinne leg ich euch gleich Carsten & Carsten für den guten Start in Google+ ans Herz ;) Sehr strange: mein Alternativ-Konto kam nicht rein, bei vielen anderen ging es aber. Falls nicht: immer gegenseitig einladen hilft. Bei über 10 Millionen Nutzern kennt ihr sicherlich einen, der einen kennt, der einen kennt, der einen kennt….

Bloggen bei Google+: Sinnvoll oder nicht?

23. Juli 2011 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

Bloggen auf einer Plattform, die irgendwie mehr soziales Netzwerk als Blogging-Plattform ist? Trotzdem habe ich meinen Posterous-Account stillgelegt und dazu gesagt, dass ich meine privaten Blogging-Spirenzchen auf Google+ verlege. Im Nachhinein wurde ich gefragt, was mir nun daran gefalle und was nicht. Pauschal kann ich diese Fragen gar nicht beantworten, da ich nicht jedem empfehlen würde, bei Google+ zu bloggen. Warum ich es tat? Weil ich mit meinen kurzen und privaten Äußerungen keinen Wert darauf lege, ob diese nun in einem Stream untergehen, oder ob diese lange und nachvollziehbar auf einer Plattform wie WordPress, Posterous & Co untergehen.

Da liegt schon einmal der Hund für viele begraben: Bloggen als private Meinungsäußerung dient oftmals dem Ziel, Menschen zu erreichen. Hat dich keiner in Kreise bei Google+ geschmissen, dann wird deine Texte auch keiner lesen können – egal wie gut diese sind. Das zweite Problem ist der Stream: hat ein Mensch viele andere Menschen in seinen Kreisen, dann ist dein guter Text vielleicht schon lange in den Untiefen verschwunden und von Banalitäten anderer Leute überschwemmt worden. Die dritte Sache ist vielleicht: was unterscheidet einen Blogpost von einer kurzen Meinungsäusserung?

Google Music Manager für Linux

23. Juli 2011 Kategorie: Google, Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Den Music Manager von Google hatte ich ja bereits vorgestellt – eben die Software, die dafür sorgt, dass ihr eure Songs zu Google Music bekommt. Bis dato war nur eine Mac- und eine Windows-Version vorhanden, nun dürfen sich auch die Linux-Benutzer freuen, denn der Google Music Manager für Linux ist da und kann von euch heruntergeladen werden. Bislang ist Google Music ja nur in den USA offiziell vorhanden. Ich selber hatte mir damals einen Invite via HideMyAss besorgt. Hat man erst einmal einen Invite, dann kann man auch ohne Probleme und Tricks den Dienst in Deutschland nutzen.



Seite 1.210 von 1.841« Erste...1.2081.2091.2101.2111.2121.213...Letzte »