Windows 8 ist fertig! MSDN-Download ab 15. August

1. August 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Heute Mittag war schon die geleakte Windows 8-Version im Netz, nun verkündet Microsoft stolz: Windows 8 ist fertig – RTM. RTM bedeutet in diesem Fall: Release to Manufacturing, bereit für die Vervielfältigung und Veröffentlichung im Netz. Hersteller von Computern werden nun damit beginnen, Rechner mit Windows 8 herzustellen, wir Endkunden bekommen dann diese Rechner und die fertige Version von Windows 8 dann offiziell am 26. Oktober 2012 zu Gesicht – der eine oder andere sicherlich ein paar Tage früher, denn die Geschäfte werden vorab mit Rechnern beliefert. Damit sind Produktentwicklung und Testphasen von Windows 8 abgeschlossen!

Die erste Demonstration von Windows 8 zeigte man seitens Microsoft im Mai 2011, seitdem ist viel Wasser den Rhein hinunter geflossen – und viele Features in Windows 8 eingeflossen.Neue Oberfläche, neue Apps und die Erschließung der ARM-Plattform. Die Vorabversionen von Windows 8 wurden laut Microsoft insgesamt auf 16 Millionen Rechnern installiert – die letzte Release Preview von Windows 8 machte gar 7 Millionen Installationen aus. Ebenfalls wurde heute der Windows Store für Entwickler und Kunden geöffnet, über den man in über 200 Ländern Apps einreichen und kaufen kann.

Amazon will iTunes an die Wäsche

1. August 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

iTunes besitzt bekanntlich eine Funktion, die es euch erlaubt, gegen das schmale Jahressalär von 24,99 Euro eure Songs in die Cloud zu pusten und somit diese überall verfügbar zu haben. iTunes benutzt dafür eine so genannte Match-Funktion: eure Datenbank wird gescannt und nur Songs hochgeladen, die nicht auf den Servern von Apple zu finden sind.

Besser noch: finden sich Songs schlechterer Qualität, so bekommt ihr automatisch und ohne erneuten Upload die bestmögliche Qualität zur Verfügung. Ein Umstand, den ich mal als “weiße Musikweste” beschrieb.

Auch Amazon bietet seit längerem Cloudspace und einen Player an, mit dem es möglich ist, Musik in die Cloud zu pusten und diese auch von anderen Rechnern aus zu hören. Seit gestern bietet auch Amazon die Möglichkeit an, eigene Musik hochzuladen, ebenfalls mit der Match-Funktion. Sofern Amazon also über lizensierte Musik verfügt, die mit eurem Bestand übereinstimmt, bekommt ihr automatisch die bestmögliche Qualität, was bei Amazon derzeit 256 Kilobit/s sind.

Portable Google Chrome 21

1. August 2012 Kategorie: Google, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Heiss und fettig ist Google Chrome in seiner finalen Version 21 erschienen. Die größte Änderung hatte ich schon vor ein paar Wochen hier verbloggt: Google Chrome bekommt nun ohne Plugins von Drittanbietern Zugriff auf Kamera und Mikrofon, einige Web-Anwendungen unterstützen dies schon. So könnten Anwendungen Voice- und Videochats initiieren, ohne dass ihr spezielle Plugins benötigt. Doch nicht nur die schnöde Kommunikation ist möglich, auch Bewegungserkennung ist direkt im Browser möglich, wie eine Demo beweist.

Ausserdem hat Chrome 21 nun eine Schnittstelle für Gamepads (Browser-Spiele!) und Anpassungen für Retina-Displays in Apples neuem Gelöt verpasst bekommen. Des Weiteren wurden Sicherheitslücken geschlossen. Wer bereits Chrome installiert hat, der sollte das Update schon bekommen haben, die portable Version von Chrome ” für unterwegs” bekommt ihr hier: Download Portable Google Chrome 21

Tablette mit integriertem Chip: Erste “intelligente Pillen” zugelassen

1. August 2012 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Casi

Viel zu wenig beschäftige ich persönlich mich mit dem Tech-Bereich, wenn es um den Schwerpunkt Medizin geht. Dort passieren auch großartige Dinge, die unser Leben ebenso erleichtern, wie es die Technik auch in vielen anderen Bereichen des Lebens schafft. Ein großartiges Beispiel dafür liefert nun das Unternehmen Proteus Digital Health.

Das US-Unternehmen hat nämlich nun die Zulassung für eine Tablette bekommen, in welcher sich ein Chip befindet! Zumindest für Placebos haben die US-Aufsicht Food and Drug Adminstration (FDA) und die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) grünes Licht für dieses neuartige Medikament gegeben.

Shortcuts für Gmail machen dich zum Gmail-Ninja!

1. August 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Gmail ist nicht nur ein Webmailer für Mausschubser, wie so viele andere Dienste auch unterstützt Gmail Tastaturkürzel. So kann man zum Beispiel # für das Löschen einer Mail drücken, C sorgt für eine neue Mail – seht ihr auch, wenn ihr innerhalb von Gmail mal ? eingebt. Wenn man sich gewisse Dinge gemerkt hat, dann nutzt man sie einfach, denn man ist mit ihnen einfach schneller. Nun ist der ganze Spaß natürlich nicht SO einfach und deshalb haben die Macher von Shortcuts für Gmail eine clevere Erweiterung für Chrome auf den Markt geworfen.

Sie merkt, wenn ihr mit der Maus innerhalb von Gmail rumklickt und zeigt euch unauffällig das Kürzel an, mit dem ihr hättet arbeiten können. Super Sache für Menschen, die die Tastaturkürzel von Gmail lernen wollen. Was schade ist? Derzeit funktioniert die Erweiterung anscheinend nur, wenn man die englische Variante von Gmail verwendet. Für die Lernwilligen hoffe ich, dass das bald auch in der deutschen Variante möglich ist – ansonsten weise ich auf die Tastaturkürzel für Gmail online hin, Internet-Ausdrucker finden hier ein schönes PDF. (via)

Google ändert Richtlinien für Entwickler

1. August 2012 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Google schraubt ein wenig an der Feinjustierung des eigenen Angebots und versucht zeitgleich auch, ein wenig Ordnung in den oftmals chaotisch wirkenden Google Play Store zu bekommen. Ich bin bei Google als Entwickler angemeldet (kann jeder machen) und bekam heute morgen eine E-Mail, die über zukünftige Änderungen und Regeln hinweist. So finden jetzt Entwickler genaue Richtlinien vor, wenn es um Datenschutz bei der Bezahlung von Apps und In-App-Käufen geht, des Weiteren ist es nun untersagt, Logos oder Namen von bereits zur Verfügung stehenden Apps zu nutzen, damit der Benutzer nicht verwirrt wird.

Auch weist man noch darauf hin, dass man keine Apps dulde, die den Benutzer mit dauerhaften Benachrichtigungen nervt (Spam). Des Weiteren werden in Zukunft keinerlei Apps erlaubt, die irgendwelche persönlichen Daten ohne vorherige Erlaubnis freigeben. Der interessierte Entwickler findet die neuen Richtlinien hier. Google warnt vor: alle neuen Apps oder welche, die ein Update erhalten, fallen sofort unter die neuen Bestimmungen. Sollte man selber Apps in petto haben, die gegen die aktuellen Policies verstoßen, dann hat man nun 30 Tage Zeit die Apps anzupassen – ansonsten droht eine Verwarnung oder das Entfernen aus Google Play.

Dropbox: Neue Features, woher der Spam kam und warum ihr eure Passwörter ändern müsst

1. August 2012 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Es ist nicht lange her, da beklagten viele deutsche Benutzer von Dropbox ein erhöhtes Spamaufkommen. Dropbox sah sich logischerweise in die Verantwortung genommen und musste dahingehend Ermittlungen anstellen. Nun die Auflösung, die fassungslos machen könnte. Tatsache ist, dass viele Dienste in der letzten Zeit Einbrüche erlitten und Passwörter gestohlen wurden.

Einige dieser Accounts wurden doppelt genutzt, heißt: Benutzer waren zum Beispiel mit dem gleiche Passwort bei Linkedin angemeldet und bei Dropbox. Durch diese Tatsache wurden einige Dropbox-Konten kompromittiert, darunter das eines Dropbox-Mitarbeiters, der ein unverschlüsseltes Dokument mit E-Mail-Adressen der Kunden in seiner Dropbox aufbewahrte.

Nexus Q: Streamer von Google wird verschoben, Vorbesteller bekommen das Gerät kostenlos

1. August 2012 Kategorie: Android, Google, Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an das Streaming-Gerät namens Nexus Q aus dem Hause Google? Googles Antwort auf Apples TV-Box wurde auf der diesjährigen Google I/O vorgestellt. Es bringt euch Bild und Ton direkt aus dem Internet auf den heimischen TV-Schirm. Unter der Haube schlummert ein vollwertiger Android-Rechner (Ice Cream Sandwich) mit 16 GB Speicher, 1 GB RAM, WLAN, Bluetooth und NFC.

Kostenpunkt momentan 299 Dollar.  Benötigt eine “Fernbedienung”, also ein Tablet oder Smartphone mit mindestens Android 2.3 Gingerbread.  Betreiben kann man zum Beispiel ein Paar Regallautsprecher direkt über den integrierten 25-Watt-Verstärker des Nexus Q – alternativ schließt man das Nexus Q an den AV- oder HDTV-Receiver an.

Ouya: Auch Final Fantasy III wird zum Debüt am Start sein

1. August 2012 Kategorie: Android, Hardware, Software & Co, geschrieben von: Casi

Erst vor wenigen Tagen konnte das Startup Ouya für seine Android-Konsole eine echte Gaming-Bombe platzen lassen, als man OnLive als Partner verkündete. Jetzt legt man direkt mal nach und präsentiert einen weiteren Partner mit Square Enix!

Square Enix sorgt dafür, dass nächstes Jahr beim Ouya-Debüt auch der Knaller Final Fantasy am Start sein wird. Aus der beliebten Reihe werden wir dort dann Final Fantasy III zu sehen bekommen, welches in einer optimierten Android-Version erscheinen wird.

Outlook.com: So wird deine neue Adresse Standard

1. August 2012 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Gestern Abend schrieb ich hier über Outlook.com, Microsofts neuen Mail-Dienst, der aus dem alten Hotmail entstanden ist. Ein Phönix aus der Asche, wenn man die beiden Dienste vergleicht. In Goldgräberstimmung haben sich natürlich alle Benutzer aufgemacht, damit sie sich griffige Mail-Adressen sichern konnten.

Bis zu 5 Alias-Adressen kann man sich sichern und viele fragten sich: wie mache ich meine neue @outlook.com-Adresse zum Standard? Auch ich wollte das switchen, habe ich doch noch eine Adresse mit ungriffigen Namen.



Seite 1.210 von 2.118« Erste...1.2081.2091.2101.2111.2121.213...Letzte »