Duolingo für Schulen gestartet: spielerisch Sprachen lernen auch im Klassenzimmer

Duolingo, die kostenlose Sprachen-Lernhilfe, hatten wir schon ein paar Mal im Blog. Das Konzept ist großartig und scheint auch zu funktionieren. Duolingo ist mittlerweile für die drei „großen“ mobilen Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone verfügbar, kann aber auch über den Browser genutzt werden. Jetzt geht Duolingo den nächsten Schritt und versucht sich im Klassenzimmer. Duolingo für Schulen kann ergänzend zum Unterricht von Lehrern eingesetzt werden. Die Motivation für die Schüler kommt sowohl von Duolingo durch den Gamification-Ansatz, kann aber auch von den Lehrern ausgehen, indem sie Schüler für die Nutzung von Duolingo belohnen.

Duolingo_Schule_01

CES 2015: HP mit Virtual Reality Display, 5K-Display und neuen Workstation Ultrabooks

Große Updates bei HP. Die Kalifornier lassen es zum Jahresbeginn auf der CES richtig krachen und stellen gleich in mehreren Produktkategorien neue Geräte vor. IT-Einkäufer dürfen sich in den kommenden Wochen über neue High-End Monitore, Desktop-PCs und Workstation Ultrabooks freuen.

HP_VR_Display

Wunderkauf: personalisierte Schnäppchen-App jetzt auch für Android verfügbar

Mitte Dezember stellte ich Euch die App „Wunderkauf“ für iOS vor. Überzeugen konnte sie mich zwar nicht so richtig, aber das kann durchaus auch an mir und meinem Shopping-Verhalten liegen. Insofern gute Nachrichten für Android-Nutzer, diese können ab sofort nämlich auch Wunderkauf nutzen. Durch die App erhält man personalisierte Angebotsvorschläge vom Supermarkt um die Ecke. Hierfür wählt man zunächst seine Lieblings-Märkte aus und gibt dann noch an, welche Produkte man als Angebot erwerben möchte.

Wunderkauf_Android

Apple: erste Januar-Woche bricht App Store-Rekorde, Preiserhöhungen folgen

Eigentlich wollte ich Euch nur über die neuen Preise in Apples App Store informieren, die bis spätestens morgen bei allen angekommen sein sollten, da flattert auch gleich noch eine Pressemitteilung zu App Store-Rekorden in die Mailbox. Zufall? Interessant allemal, zumal die Preiserhöhungen in den App Store-Rekorden natürlich keine Beachtung finden. Interessant sind aber auch tatsächlich die Informationen, die Apple über den App Store herausgibt. Der 1. Januar war der erfolgreichste Tag für den App Store, seit es ihn gibt. In der ersten Woche 2015 wurden von den Nutzern knapp eine halbe Milliarde Dollar in Apps investiert.

AppsForRed

CES 2015: Incipio zeigt mit Apples HomeKit kompatible Heimautomatisierungs-Produkte

Incipio kannte ich bisher vor allem durch gute Cases für iPhone und Co, der Hersteller kann aber auch technisch aufwändiger. Zur CES in Las Vegas zeigte Incipio nun Produkte aus dem Bereich der Heimautomatisierung, die mit Apples HomeKit kompatibel sind. Dabei handelt es sich um einen Steckdosen-Adapter, einen smarten Mehrfachstecker und einen Adapter für Leuchtmittel. Alle sind auch für die Nutzung über Siri ausgelegt. Im zweiten Quartal werden die drei Produkte dann zu einem sehr moderaten Preis ausgeliefert.

Incipio_HomeKit

CES 2015: ASUS mit extrem dünnen Windows-Detachables der Chi-Serie

Von Asus hatten wir Euch anlässlich der CES bisher nur die neuen ZenFones vorgestellt. Der Hersteller hat aber mit der Transformer Book Chi Series auch interessante 2-in-1-Geräte dabei. Die Detachables kommen in verschiedenen Größen und bieten ein lüfterloses Design. Technisch bieten die Geräte dank Intel Core M-Prozessor dennoch eine ordentliche Leistung in der Aluminium-Hülle. Dazu zeigen sich die Geräte auch noch extrem dünn, das T100 Chi schnappt sich mit 7,2 mm den Titel des dünnsten Windows-Tablets.

ASUS_Chi

Chromecast bei Media Markt inklusive 15 Euro Google Play-Guthaben

chromecast

Wer auf der Suche nach einem guten Angebot zu Google Chromecast Stick ist, hat mittlerweile eine recht große Auswahl. Google selbst bietet auf der unter Chromecast Offers einige Content-Angebote, die es bei der Aktivierung eines Chromecast kostenlos oder rabattiert dazu gibt. Von Helmut erhielten wir den Tipp zu einem aktuellen Media Markt Angebot. Dort erhaltet Ihr den Streaming-Stick wie gewohnt für 35 Euro, allerdings gibt es 15 Euro Google Play Guthaben oben drauf. Bis zum 14. Januar läuft die Aktion noch, eingelöst werden muss das Guthaben bis 31. Januar. Das Guthaben kann nicht für Geräte oder Abos verwendet werden. Auch online kommen bei Media Markt keine Versandkosten hinzu, für 35 Euro erhaltet Ihr also den Stick und die 15 Euro Google Play-Guthaben bequem bis zur Haustür geliefert. Das Angebot findet Ihr hier.

Firefox OS will auf Wearables

Bildschirmfoto 2015-01-07 um 21.10.43

Firefox von Mozilla ist für viele seit vielen Jahren ein treuer Begleiter im Netz. Doch Mozilla hat zig Projekte, die auf ein offenes Web setzen. Besonders bekannt dürfte auch das Firefox OS sein, welches nicht nur Smartphones und Tablets antreibt, sondern mittlerweile auch auf TV-Geräten der Firma Panasonic läuft. Doch hier soll noch lange nicht Feierabend sein, denn bei Mozilla will man das offene System auf eine neue, extrem boomende Plattform bringen: Wearables. So gab Joe Cheng, Produktmanager bei Mozilla, bekannt, dass man zukünftig auch auf diese Plattform expandieren will, ja selbst Fahrzeuge oder Smart Home-Produkte sind nicht ausgeschlossen. Ziel soll ein Gegenpol zu Lösungen von Google oder Apple kommen, die Lösungen von Mozilla sollen offen und mit anderen Produkten vernetzbar sein. Wann genau und vor allem auf welche Plattformen Firefox OS springt, das wurde nicht kommuniziert. (via Computerworld)

EFF veröffentlicht Android-App, dank Apples Entwickler-Auflagen keine App für iOS

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) setzt sich für die Rechte der Internetnutzer ein. Eines der Ziele, die sich die Organisation auf die Fahnen geschrieben hat, ist die größtmögliche Verbreitung von Informationen. Insofern klingt es etwas unlogisch, wenn man nun eine mobile App anbietet, diese aber nicht für iOS veröffentlicht. Die Begründung macht es dann aber wieder verständlicher, man will sich bei der EFF nicht Apples Diktatur beugen.

eff-huge

WordPress 3.5 für Android mit frischem Design

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die auf WordPress setzen, so ist euch sicherlich auch die mobile App ein Begriff, mit der ihr Beiträge verfassen oder editieren, beziehungsweise das Kommentar-Management vornehmen könnt. Ich selber kann einfach produktiv nicht mit der mobilen App arbeiten, allerdings habe ich die WordPress-App immer installiert und eingerichtet, weil sie doch für kleine Arbeiten gut ist. Wer lange nicht mehr reingeschaut hat, der sollte dieses mal wieder machen, denn gestern veröffentlichte man die Version 3.5 von WordPress für Android. So findet man in Sachen Optik einiges vor, beispielsweise einen Hauch Material Design, runde Avatare, neue Symbole und ein aktualisiertes Farbschema. Wer die App auf einem Android-Tablet einsetzt, der findet ein neues Raster-Layout für die Mediathek vor, weiterhin fehlt eine automatische Vervollständigung von Erwähnungen in Kommentaren in Version 3.5 nicht.

Wordpress35