Webseite zeigt IP-Adressen aller Skype-Benutzer an

29. April 2012 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Nein, vielleicht braucht man sich keine Sorgen machen, berichten möchte ich trotzdem darüber. Mit der Seite Skype IP Lookup wurde eine Möglichkeit geschaffen, die externe und die interne IP-Adresse eines Skype-Benutzers auszuspähen. Wohlgemerkt betrifft dies nicht nur eure Kontaktliste, ihr könnt die IP-Adresse eines jeden Benutzers so herausfinden, dessen Skype-Name euch bekannt ist..

Wahrscheinlich kein großer Deal, kann man so zumeist “nur” den Provider und unter Umständen die Stadt ausloten. Bei Skype selber scheint man aufgrund dessen auch etwas besorgter, ein Eintrag im Forum wurde schnell von den Skype-Administratoren in ein internes Forum verschoben, wo man sich in Bälde beraten wolle, wie nun vorzugehen ist. Eine Diskussion zum Thema wird hier geführt. Man darf gespannt sein, ob Microsoft diese Möglichkeit deaktiviert. (Danke Jan!)

Google Cube: Labyrinth-Spiel trifft Google Maps

29. April 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: Casi

Im Rahmen der CES hat Google ja angekündigt, dass man uns ein feines Spielchen präsentieren möchte, welches im Browser abläuft. Dieses Spiel ist jetzt da, nennt sich Cube und basiert auf Google Maps.

Google Street View: WLAN-Abgriff soll absichtlich geschehen sein

29. April 2012 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an den Datenskandal bei Google? Google scannte halt beim Rumfahren auch drahtlose Netzwerke um Positionsbestimmungen zu verfeinern und schnappte dabei auch ein paar Daten mehr auf. Bei einer ausführlichen Prüfung wurden aber teilweise auch E-Mails und andere Inhalte in den gespeicherten Daten gefunden. Der ganze Spaß machte weltweit die Runde, Google äußerte sich: alles nur ein Versehen, alle Daten werden gelöscht.

Glaubt man ja natürlich – oder zweifelt ihr am Credo “Don’t be evil”? Nun hat die DPA vor wenigen Augenblicken neue Informationen ausgegeben. Der Spaß war keinesfalls Zufall, sondern beabsichtigt. Aber: es soll sich tatsächlich nur um einen einzigen Mitarbeiter handeln, der auf eigene Faust dieses “Feature” einbaute. Der FCC-Bericht sagt aus, dass die Software bewusst von einem einzelnen Google-Mitarbeiter geschrieben wurde.

In eigener Sache: neues Design

29. April 2012 Kategorie: Internet, Privates, Windows, geschrieben von: caschy

Moin zusammen! Wenn ihr dieses Blog nicht nur via RSS-Feed lest, sondern es auch ab und an per Browser besucht, dann werdet ihr bemerkt haben: das Blog sieht ein bisschen anders aus. Wie es dazu kam? Nun ja, das alte Design war irgendwie schon zig Jahre alt und das Problem war: ich habe es im Laufe der Zeit zusammen gefrickelt. Und in Sachen Coding und Design bin ich bekanntlich so talentiert wie die Blauen aus Herne-West im Holen von Meisterschaften seit 1958.

Manuel, einer dieser Freaks, die man via Internet kennenlernt (auch Twitter-Folge-Empfehlung), hat mir dann einfach mal aus Joke eine Idee geschickt, von der ich begeistert war. Ich wollte nicht diesen typischen Magazin-Style oder sonst etwas – sondern weiterhin etwas Blog-typisches. Wenig Veränderung, nur frischer mit sauberen Code und lesbarer Schrift. Sonst hat sich soooo viel ja nicht verändert. Falls euch etwas fehlerhaftes auffällt, dann hat das ruhig mit in die Kommentare :)

Immer wieder sonntags 16/2012

29. April 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Guten Morgen zusammen! Sonntag – der Tag, an dem ich hier immer die 10 Beiträge veröffentliche, die in der abgelaufenen Woche von euch am häufigsten gelesen wurden. War sonst noch etwas wichtig in der Technikwelt diese Woche? Eigentlich nicht wirklich viel, ausser, dass der Hype um das Samsung Galaxy S3 fast auf dem Höhepunkt angekommen ist. Donnerstag ist der Spuk dann beendet – dann wird in London der Vorhang fallen und die neuen Geräte präsentiert. Das zweite große Thema war sicherlich der Start von Google Drive und der aufgebohrte SkyDrive von Microsoft.

Apple-Mitgründer Wozniak: “Windows Phone ist schöner als iOS und Android”

28. April 2012 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: Casi

Wenn sich Steve Wozniak – seines Zeichens Apple-Mitgründer – zu Wort meldet, muss man nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass er immer Apple über den grünen Klee lobt und für die Konkurrenz kein gutes Wort übrig hat. Im Gegenteil: oftmals kritisiert er auch das Unternehmen aus Cupertino, beispielsweise, wenn er erklärt, dass Siri nahezu unbrauchbar für ihn geworden ist, seit es keine externe App mehr ist, und er die Sprachsteuerung unter Android für gelungener hält.

Jetzt hat er in einem Telefon-Interview seinen Senf zum Thema Window Phone abgegeben und ist dabei voll des Lobes über das mobile Betriebssystem aus Redmond:

Just for looks and beauty, I definitely favour the Windows Phone over Android

Im Test: Promise Pegasus R6

28. April 2012 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Mikhail

Eines der wenigen Peripheriegeräte, die das Thunderbolt-Protokoll unterstützen, ist das Promise Pegasus. Es handelt sich dabei um eine Hardware-RAID-Lösung mit 4 (R4) oder 6 (R6) Festplatteneinschüben. Ich habe mich in diesem Test für die größere Variante mit 6 Festplatteneinschüben entschieden, da diese mit deutlich mehr Performance auftrumpft (dazu später mehr). Wenn man sich einmal die RAID-Box anschaut, sieht man zunächst vorne nebst einem Power-Button die Festplatteneinschübe, welche jeweils mit 2 LEDs beschriftet sind für die Aktivität und Zustand.

Öffnet man einen der Hot-Swap-fähigen Laufwerkschächte, ragt eine Hitachi Deskstar 7K1000.C mit 7200 U/min heraus. Je nach Variante verbaut Promise 1 oder 2TB Festplatten. Im Test hatte ich die 1TB Variante, welche unter Volllast laut Hersteller nur 78 Watt benötigt und somit zu den stromsparenden Modellen gehört. Diese kann jeweils mit einem der RAID-Modi 0, 1, 50, 6, 60 und 10 konfiguriert werden.

IObit Uninstaller 2.2: entfernt Software, Toolbars & Co

28. April 2012 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Den IOBit Uninstaller hatte ich schon vor einiger Zeit vorgestellt. Wie immer gilt bei solchen Tipps: nutzen oder nicht nutzen – Software hat die Eigenschaft, von einigen gemocht und nicht gemocht zu werden. Was macht der IOBit Uninstaller? Es handelt sich dabei um eine ausführbare EXE, die nicht nur die installierten Programme auflistet, sondern auch etwaige, aus Versehen installierte Toolbars & Co.

Die Software listet weiterhin auch große oder selten benutzte Programme auf, was aber selbst Windows kann. Interessant ist die Möglichkeit, mehrere Programme in einem Rutsch zu deinstallieren, wobei hier quasi nur eine Deinstallation nach der anderen abläuft und bestätigt werden muss. In der neuen Version wurde ein bisschen an der Oberfläche gewerkelt und Unterstützung für Windows 8 eingebaut. Alternativen? Der CCLeaner bietet einen Uninstaller und der Revo Uninstaller auch. (Danke Knolle @ efb)

Netgear mit Gigabit-Dualband-Router

28. April 2012 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Letztens noch über meinen “Gut & Günstig”-Repeater aus dem Hause Netgear berichtet, der satte 300 MBit mit sich bringt, sofern die Geräte dies auch schon unterstützen. Nun ist man schon einen Tacken weiter und stellt mit dem R6300 einen Router vorgestellt, der nicht nur Dualband mit sich bringt, sondern auch noch Gigabit-WLAN (5G WiFi nach IEEE 802.11ac). Gigabit – klasse, da auch abwärtskompatibel zu 802.11 a/b/g/n.

Neben Dualband (max. 1,3 Gigabit/s auf dem 5 GHz-Frequenzband und bis zu 450 Megabit/s auf dem 2,4-GHz-Band) findet man noch 4 x Gigabit-LAN ( +1 WAN) und 2 x USB für Drucker und Co vor. Der Router wird für um 219 Euro in den Handel kommen. Die Problematik ist natürlich: solange wir noch 54 MBit oder 300 MBit-Karten in unseren Kisten haben, bringen solche Router auch nicht wirklich viel :)

Telekom sichert unsicheren Router ab

28. April 2012 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

In den letzten Tagen kam die Telekom in die Blogs der Republik. Schuld daran war zuerst nur der Telekom-Router W921V, der mit einer dicken Sicherheitslücke in den Wohnungen der Benutzer steht. Die genaue Lücke beschrieb ich hier. Einen Tag später wurden dann noch weitere Geräte als unsicher gemeldet, allerdings wirkt sich die Sicherheitslücke beim Speedport W504V und dem W723V Typ B anders aus, als beim W921V.

Bei beiden erstgenannten Routern reicht es bislang, WPS zu deaktivieren. Für den W921V hat die Telekom dann eine erste Beta-Firmware veröffentlicht, die die  Sicherheitslücke schließt. Wer einen W921V sein Eigen nennt und auf WLAN zwingend nicht verzichten kann, dem sei zur neuen Firmware geraten, alle anderen können auch noch warten, bis die finale Version erscheint. Frage an die Benutzer der betroffenen Router: die Firmware sollte doch automatisiert eingespielt werden, wenn der Easy Support im Router aktiviert ist, oder?



Seite 1.208 von 2.026« Erste...1.2061.2071.2081.2091.2101.211...Letzte »