Telekom bringt DSL-Vectoring-Angebot in neue Städte

16. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Telekom

Kurz notiert: Solltet Ihr DSL-Telekom-Kunde sein und zufällig in Wittenberg, Cottbus, Münster, Peine, Velbert, Dinslaken, Göttingen, Heilbronn, Herne oder Recklinghausen ansässig sein, gibt es eventuell gute Nachrichten für Euch. Die Telekom hat in diesen Orten nun das Vectoring-Angebot ausgebaut, sodass Ihr theoretisch mit bis zu 100 MBit/s Download und 40 MBit/s Upload durch das Netz surfen könnt. Wenn Ihr überprüfen wollt, ob bei Euch diese Geschwindigkeiten anliegen, könnt Ihr dies auf dieser Seite machen.

Vaio meldet sich mit zwei neuen Laptop-Hybriden der Z-Serie zurück

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Vaio war Sonys ehemalige Computer-Sparte, die vor rund einem Jahr abgestoßen wurde und seither alleine arbeitet. Eigentlich wurde für Anfang 2015 ein Vaio-Smartphone erwartet, dieses lässt aber weiter auf sich warten. Dafür gibt es zwei neue Laptops der Z-Serie, allerdings vorerst nur in Japan. Beim Vaio Z handelt es sich dabei um ein Multi-Mode-Gerät, das Vaio Z Canvas ist hingegen ein klassisches Detachable-Gerät, dessen Tastatur vom Display getrennt werden kann.

VaioZ

Toshiba zeigt Kamera-Module für Project Ara Smartphones

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Project Ara ist Googles modulares Smartphone. Aus einem Start Anfang 2015 wurde nichts, neben Sennheiser zeigt nun aber ein weiterer Hersteller den Fortschritt bei der Fertigung von Modulen für das Projekt. Es handelt sich um Kamera-Module von Toshiba. Diese zeigen auch gleich sehr schön, wo Project Ara ansetzt, nämlich für jeden Nutzer-Anspruch das passende Modul zu bieten.

Surface Pro 3: Microsoft reduziert den Preis (aber es geht noch besser)

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Im Rahmen einer „Surface Pro 3 Frühjahrsaktion“ setzt Microsoft mit ausgewählten Handelspartnern den Preis des Microsoft Surface Pro 3 um 100 bis 140 Euro herunter. So kostet das Surface Pro 3 mit Intel Core i5-CPU, 4 GB RAM und 128 GB Speicher nun 859 Euro statt 999 Euro und das Surface Pro 3 mit Intel Core i5-CPU, 8 GB RAM und 256 GB Speicher nun 1199 Euro statt 1299 Euro. Die Aktion läuft vom 15. Februar bis zum 16. März 2015 nicht nur im Microsoft Store, sondern auch bei den Fachhändlern MediaMarkt, Saturn, Cyberport, Notebooksbilliger, Expert, Euronics, Otto und MediMax.

Bildschirmfoto 2015-02-16 um 12.46.25

Solltet ihr nun an einem Microsoft Surface Pro 3 interessiert sein, dann lasst euch gesagt sein: Kauft das Gerät nicht zu dem Preis! Es gibt jede Menge Händler, die das Gerät noch auf Halde haben und es zugunsten der Lagerdrehung noch einmal mit satten Rabatten verkaufen. Schaut also auf jeden Fall lokal nach oder besorgt euch jemanden, der in der Nähe eines expert Technikmarktes wohnt. Warum? Die verscherbeln das Microsoft Surface 3 Pro in der Ausgabe mit Intel Core i5-CPU, 4 GB RAM und 128 GB Speicher momentan für 699 Euro – das sind mal eben 160 Euro unter dem Preis, den Microsoft ausruft.

Rendering: Gegenüberstellung von Samsung Galaxy S6, iPhone 6 und HTC One M9

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Während die neuen Apple iPhone-Modelle seit letztem Jahr bereits zu kaufen sind, sieht es bei anderen Herstellern noch etwas anders aus. Sowohl HTC als auch Samsung haben am 1. März zum Mobile World Congress nach Barcelona geladen und wollen dort ihre neue Flaggschiffe der Weltöffentlichkeit vorstellen.

16540871001_79a3f51d12_b

Nettes Feature oder Albtraum? Barbie wird sich mit Kindern unterhalten

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Dass sich unser Nachwuchs mit Puppen und seinem Spielzeug unterhält, ist nichts Außergewöhnliches. Neu ist aber, dass das Spielzeug zurück spricht. Mattel will noch dieses Jahr „Hello Barbie“ in die Kinderzimmer dieser Welt schicken. Die Laber-Barbie soll über ein hochentwickeltes Spracherkennungssystem verfügen, und in der Lage sein, ernstzunehmende Konversation mit dem Sprössling zu betreiben.

barbie

179 Euro: Medion Lifetab P8912 ab dem 26. Februar bei Aldi

16. Februar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Bei Aldi gibt es ab dem 26. Februar wieder ein neues Medion Tablet aus der Günstig-Sparte. 179 Euro verlangt man für das Medion Lifetab P8912. Hierfür bekommt man ein 8,9 Zoll großes Android-Tablet mit FullHD-Display, welches von einem Metallgehäuse ummantelt ist. 32 Gigabyte Speicher bringt das Tablet mit und dieser kann noch um bis zu weiteren 128 GB aufgerüstet werden, entsprechend große microSD-Karte vorausgesetzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Audio-Streaming: Motorola Stream für 33 Euro

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Mitte letzten Jahres stellte Motorola die Hardware Stream vor. Moto Stream ist eine Hardware, die Musik vom Smartphone, Tablet oder anderem Bluetooth-fähigen Gerät mittels Bluetooth entgegen nimmt, Moto Stream muss hierbei natürlich noch mit euren aktiven Lautsprechern oder dem Verstärker verbunden werden.

Motorola Moto Stream

Samsung fertigt neuen Exynos 7 in 14 nm-Technologie

16. Februar 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Samsung Exynos 7

Samsung hat in der Nacht von Sonntag auf Montag die Massenproduktion eines neuen Prozessors verlauten lassen, der sicherlich in nächster Zeit seinen Weg in die Smartphones und Tablets des Unternehmens finden wird. Der neue Exynos 7 Octa-Core wird in 14 nm-Technik gefertigt und laut Samsung bringt der neue Prozessor einige Verbesserungen mit. So soll er beispielsweise bis zu 35 Prozent weniger Strom verbrauchen, dabei aber eine um bis zu 20 Prozent bessere Leistung bringen, als das Modell aus der 20 nm-Fertigung. Wo der neue Chip genau Einsatz finden wird, das verrät Samsung nicht – man spricht nur davon, dass der neue Exynos 7 Octa-Core dieses Jahr in diversen Geräten vorzufinden sein wird – und wie wir Samsung kennen, werden auch 2015 nicht gerade wenige Geräte gezeigt.

Screenshots für iOS gerade kostenlos: für etwas mehr Ordnung

16. Februar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Kurztipp für Menschen, die viele Screenshots am iPhone oder am iPad machen: Screenshots. Derzeit kostenlose App, die automatisch eure Screenshots erkennt, die sich auf dem iPhone oder iPad befinden. Hier könnt ihr Screenshots nicht nur schnell und in einem Rutsch löschen, sondern auch nach Gerätetyp oder Aufnahmedatum filtern. So eine App erscheint natürlich nur sinnvoll, wenn man wirklich viele Screenshots sein Eigen nennt. Will man Screenshots behalten, so kann man diese auch ausblenden – alternativ ist ein Sharing in andere Apps möglich. Wer der Meinung ist, mit dieser Lösung schießen Kanonen auf Spatzen, der sollte sich Cleen anschauen. Diese App setze ich für das flotte Aufräumen meiner Library auf dem iPhone ein.

LG Watch Urbane: Neue Smartwatch von LG

16. Februar 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von:

Kurz vor dem Mobile World Congress in Barcelona hat LG noch einmal eine Smartwatch auf Basis Android Wear auf den Markt gebracht, die auf den Namen LG Watch Urbane hört. In Sachen Optik scheint man die nächste Generation eingeläutet zu haben, nach der LG G Watch und der LG G Watch R ist die LG Watch Urbane noch einmal einen Ticken schicker – was natürlich im Auge des Betrachters liegt.

LG_WATCH_URBANE_LIFESTYLE_02

Bongiovi DPS: Kostenloser Equalizer verbessert die Soundqualität Eures Mac und PC

15. Februar 2015 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von:

Ich bin ja ein großer Freund der Musik. Eigentlich gibt es über Tag kaum einen Moment, wo nicht im Hintergrund irgendwas um mich herumdudelt und Spotify ist eine der wichtigsten Apps auf meinem Smartphone und Mac. Doch ich bin auch ein audiophil angehauchter Mensch, der schnell die Krise bei schlechten Bitraten und schlechten Kopfhörern bekommt.

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 17.27.35

Project Zero: Google definiert 90 Tage-Frist genauer

15. Februar 2015 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von:

90 Tage, das ist der bislang von Google gewählte Zeitraum zwischen der Meldung einer Sicherheitslücke bei einem Hersteller und deren Offenlegung im Netz. In eine hitzige Diskussion kamen eben jene 90 Tage, da Google Sicherheitslücken veröffentlicht hat, die Microsoft in der gesetzten Frist nicht schließen konnte. Bei Google Security Research wurde zwischenzeitlich diskutiert, ob man eine solche Lücke, die Millionen von Nutzern betrifft, tatsächlich öffentlich machen sollte.

Google Office

Infinit jetzt mit finalem Windows-Client

15. Februar 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von:

Infinit ist euch vielleicht schon einmal über den Weg gelaufen. Software mit angeschlossenem Dienst, der das Versenden von Dateien einfach machen will. Wie funktioniert es? Nachdem man sich einen Account angelegt hat, kann man sich einen Client zum Teilen von Dateien herunterladen. Bislang war dieser Client nur für OS X zu haben, beziehungsweise in einer Beta für Windows. Mittlerweile gibt es aber eine finale Windows-Version, sodass der einfachen Installation nichts mehr im Wege steht.

infinit

Amazon-Ausfall: Weltuntergang für einige

15. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Seit ca. 19:00 Uhr deutscher Zeit ist Amazon.de nicht erreichbar. Nicht nur die deutsche Seite ist betroffen, auch mehrere andere Seiten des Anbieters in Europa sind zur Zeit nicht erreichbar. Für viele ärgerlich: nicht nur der Onlineshop ist betroffen, auch der Videodienst Amazon Instant Video ist derzeit nicht nutzbar. Was man machen kann, wenn Amazon down ist? Woanders online einkaufen oder abwarten 😉 Oder bei Amazon aufregen und zeigen, dass man ein geduldiger und guter Kunde ist…da zahlt man schon 49 Euro!!!

Amazon_de