Twitter für Windows Phone erhält Update mit neuen Funktionen

8. Oktober 2013 Kategorie: Mobile, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Twitter ist eine der wenigen großen Dienste-Anbieter, die selbst dafür sorgen, dass sie auf Windows Phone vertreten sind. Das Update auf Version 3.0 der App bringt eine Reihe Neuerungen, die sich nicht nur optisch bemerkbar machen. Dabei werden auch Features genutzt, die in dieser Form nur auf Windows Phone möglich sind. Schön zu sehen, dass Twitter nicht einfach nur eine App herausbringt, sondern sich auch Gedanken darüber macht, wie man das eingesetzte System sinnvoll nutzen kann.

Twitter_WP8

Lifeproof-Hüllen für das iPhone und das Samsung Galaxy SIII zu gewinnen

8. Oktober 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Moin zusammen! Was mir gerade eben noch eingefallen ist: ich wollte ja noch eine kleine Verlosung machen. Ich testete ja vor ein paar Monaten die LifeProof-Schutzhülle für das iPhone 5 und machte dazu noch zwei Videos.

lifeproof

Entwicklertools erlauben Screencasting von Android-Chrome zu Chrome oder ChromeOS

8. Oktober 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Entwickler können ChromeOS oder Chrome in Zukunft noch besser nutzen, um Anwendungen zu testen oder zu erstellen. In der aktuellen Entwicklerversion von Chrome ist es möglich, das Bildschirmecho eines Android-Gerätes mit Chrome in den Browser zu streamen.

AEG Smart 4: DECT-Telefon mit Android vorgestellt

8. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Festnetz-Telefone werden langsam smarter. Nachdem wir dieses Jahr schon Modelle von Panasonic und Gigaset zu sehen bekamen, reiht sich auch AEG in die Android-DECT-Anbieter ein. Das Smart 4 ist dabei mit Android 4.2.2 sogar relativ aktuell ausgestattet. Ab November ist das Gerät dann für 149,99 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

SMART4_AEG

LG zeigt Kabelbatterien – ein Stück näher an wirklich flexiblen Gadgets

8. Oktober 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG Chem, die Akku-Sparte von LG hat einen neuen Akkutyp vorgestellt, der uns ein Stück näher an wirklich flexible Geräte bringt. Die bisher angekündigten „flexiblen“ Displays sind ja nichts weiter als geformte starre Displays, das heißt, man kann diese als Nutzer nicht formen wie man möchte. Ebenso verhält es sich mit dem Rest der heute verbauten Komponenten. Die Designs mögen zwar flexibler werden, die Bauteile sind es aber nicht.

lg-chem-knot-battery

Yahoo Mail: jetzt mit 1 Terabyte Speicher für Mails

8. Oktober 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

16 Jahre Yahoo Mail. Das Unternehmen, welches für viele vor der Ära Google ein Zielhafen war, muss in Deutschland, aber auch in anderen Ländern angesichts der harten Konkurrenz schwer krebsen. Doch man hat sich mit Marissa Mayer Google Know How eingekauft und man versucht einiges, die Benutzer zu halten oder gar neue zu gewinnen.

10154802953_659e664a8f_z

Viele Dienste kaufte man auf oder verbesserte sie gar von den Funktionen. Wer erinnert sich nicht an das große und kostenlose Upgrade auf 1 Terabyte Speicherplatz für eigene Fotos bei Flickr. Nun hat man Yahoo Mail aufgebohrt und dies macht sich wie folgt bemerkbar.

HP Chromebook 11 vorgestellt, aufladbar via micro-USB

8. Oktober 2013 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Google hat heute offiziell das 1,04 Kilo schwere HP Chromebook 11 gezeigt. Das lediglich 11,6 Zoll große Gerät mit ChromeOS als Betriebssystem soll 279 Dollar kosten. Interessanterweise lässt sich dieses Gerät über einen micro-USB-Anschluss aufladen, wie man auf der Produktseite zeigt.

Bildschirmfoto 2013-10-08 um 15.08.16

Samsung Galaxy Note 10.1: auf dem Weg zum Regierungs-Tablet?

8. Oktober 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Erst gestern wurde bekannt, dass das Bundesentwicklungsministerium nach internen Tests das Samsung Galaxy S3 der Telekom, angepasst für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch), als ungenügend erachtet. So fiel die geringe Akkulaufzeit negativ auf, auch fehlen wichtige Funktionen wie WLAN, Kamera, Bluetooth und es bestand Speicherplatzmangel. Bei der speziellen Version des Gerätes handelt es sich um ein ausgehöhltes System, welches als 1700 Euro teures SiMKo 3 dem Regierungsapparat dienen sollte. Gute Chancen soll aktuell aber Secusmart haben.

Note101secret

Deren angepasstes BlackBerry Z10 wurde laut Aussagen des Herstellers schon ungefähr 1200 Mal bestellt. Doch auch im Tablet-Bereich will die Telekom weitermachen und hat aus diesem Grunde das SiMKo 3 als Tablet vorgestellt, dieses basiert auf dem Samsung Galaxy Note 10.1. Der auf der  IT-Security Messe „it-sa“ vorgestellte Prototyp soll noch dieses Jahr in Serie gehen. Beide Geräte können sicher auf derselben Plattform betrieben werden, so dass für die Nutzer kein zusätzlicher Aufwand und keine Investitionen für eine zweite Infrastruktur anfallen, wie die Telekom mitteilt. Bei Kern und Sicherheitstechnik des SiMKo 3 setzt die Telekom nach eigenen Angaben durchgängig auf Unternehmen aus Deutschland.

Eric Schmidt: Android ist sicherer als das iPhone

8. Oktober 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android ist nicht sicher, Android ist fragmentiert. Dies ist eine Meinugn, die sich in die Köpfe der Leute eingebrannt hat. Zu oft berichten die Medien über Malware auf Android, zu oft hört man, dass Android-Geräte von den Herstellern keine Updates bekommen. Eric Schmidt sieht das etwas anders und hält Android für sicherer als das iPhone.

EricSchmidt

So hat er es zumindest auf einer Q&A-Session während eines Gartner Symposiums verlauten lassen. Auf die Aussage von David Willis (Gartner Analyst) „If you polled many people in this audience they would say Google Android is not their principal platform […] When you say Android, people say, wait a minute, Android is not secure“ antwortete Schmidt mit: „Not secure? It’s more secure than the iPhone.“

Google Chromecast: Amazon liefert wieder nach Deutschland, Stick kostet 40 Euro

8. Oktober 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Googles Streamingstick, den wir hier schon ausführlich vorgestellt haben, lässt sich wieder mittels Amazon nach Deutschland bestellen. Amazon eröffnete diese Möglichkeit schon einmal, bevor man die Lieferung nach Deutschland wieder einstellte. Seit heute sind die Tore wieder offen und der Stick kann inklusive Versand für knapp 53 Dollar nach Deutschland bestellt werden – dies sind umgerechnet 40 Euro. Wer letztens leer ausgegangen ist, der darf zuschlagen, sind noch ordentliche Mengen am Lager.

IMG_7697



Seite 1.199 von 2.692« Erste...1.1971.1981.1991.2001.2011.202...Letzte »