Blogger: Google zensiert eigene Plattform für Meinungsfreiheit

24. Februar 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

“censoring this content is contrary to a service that bases itself on freedom of expression” – das ist ein Ausschnitt aus der Content Policy von Googles Blogger Service im Bezug auf Erwachseneninhalte, also Bilder und Videos, die sexuelle Handlungen zeigen. Das passt nicht zu dem, was Google jetzt von Blogger-Nutzern erwartet, die Seiten mit solchen Inhalten bereitstellen. Diese wurden von Google informiert, dass sie bis 23. März Zeit haben, um derartige Inhalte zu entfernen, andernfalls würden diese zwar nicht gelöscht, aber die Blogs in einen „Privat-Modus“ versetzt, so dass sie nur noch für Menschen erreichbar sind, mit denen sie direkt geteilt wurden.

Google Office

Jailbreak-Tweak ermöglicht WhatsApp Web mit iOS-Geräten

24. Februar 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von:

WA_Web_iOS

Als WhatsApp seinen Webdienst einführte, blieben iOS-Nutzer erst einmal unbeachtet, Restriktionen in iOS sollen verantwortlich dafür sein, dass zwar so gut wie jede andere mobile Plattform WhatsApp Web nutzen kann, nur iOS nicht. Wer iOS einem Jailbreak unterzogen hat, kann das Feature nun trotzdem nutzen. Bei Reddit wird ein entsprechender Tweak diskutiert, Version 1.0.2 soll sogar schon anfängliche Probleme damit beheben. Aktuell ist Version 1.0.2 des WhatsApp Web Enablers noch nicht bei Cydia zu finden (BigBoss Repo), bis dies der Fall ist, kann man an dieser Stelle die Datei laden und manuell installieren. Unterstützt wird iOS ab Version 4 und auch eine Unterstützung für das iPad gibt es. Wer das Ganze ausprobiert, darf gerne Feedback hinterlassen.

Lenovo: wird das vorinstallierte Image schlanker?

24. Februar 2015 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Software & Co, geschrieben von:

Lenovo hat in den letzten Tagen medial richtig vor die Mappe bekommen. Und dies mit Recht. Man hat – höchstwahrscheinlich aus monetären Gründen – Software auf einigen Geräteklassen installiert, die sich nun als extrem schadhaft herausstellt. Superfish und das dazugehörige Zertifikat ist in aller Munde und ich kann mich auf die Schnelle an keinen größeren Skandal erinnern, wo ein Hersteller seinen Kunden so etwas „angetan“ hat. Wobei – Sony sorgte bei seinen Kunden 2005 aus DRM-Gründen für Rootkit-Verdruss und Microsoft machte ja auch mal Windows ME seinen Kunden zugänglich 😉

Lenovo_Yoga3_Tastatur

Google warnt besser bei Seiten mit schädlichen Downloads

24. Februar 2015 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von:

google warnung

Google möchte, dass ihr noch sicherer im Netz unterwegs seid. Schon seit längerer Zeit nimmt euch Google an die Hand und warnt beispielsweise vor Webseiten, die schädlichen Code verteilen. Bei Seiten die technisch sauber waren, aber schädliche Programme verteilten, warnte Google in der letzten Zeit nur, wenn ein Download explizit von euch angeworfen wurde. Nun zieht man die Daumenschrauben etwas an und warnt schon vor dem Download. Bietet Webseite XY einen unerwünschten Download an, der eurem Rechner schaden könnte, dann wird gleich groß beim Betreten der Seite darauf hingewiesen. Auch die Google-Suche will zukünftig auf die betrügerischen Inhalte solcher Seiten hinweisen, zudem bietet Google laut eigenen Aussagen Webmastern solcher Seiten keine Möglichkeit mehr, via Google Anzeigen Geld zu verdienen. (via Google Inside Search)

Telekom möchte DSL-Vectoring-Ausbau für 5,9 Mio weitere Haushalte

24. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die Deutsche Telekom will 5,9 Millionen weitere Haushalte mit DSL-Vectoring versorgen. Somit wären für diese Anschlüsse DSL-Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s möglich, langfristig mittels Super-Vectoring sogar bis zu 250 MBit/s. Bis 2018 könnten auf diese Weise 80 Prozent der Haushalte versorgt werden. Könnten, denn die Telekom darf nicht einfach so ausbauen. Regulierungen der Bundesnetzagentur verbieten den Vectoring-Ausbau im Nahbereich der Hauptverteiler, da es zu Störungen im Netzbetrieb kommen könnte.

Infografik_Vectoring

Auch „Sicherheits“-Software macht Man-in-the-Middle Angriffe durch Browser-Zertifikate möglich

23. Februar 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

Die von Lenovo auf manchen Modellen eingesetzte Superfish-Adware sorgte in jüngster Vergangenheit nicht nur für den typischen Adware-Frust beim Nutzer, sondern setzte diesem auch einer gewissen Gefahr aus, die durch das mitinstallierte Zertifikat gegeben wurde. Superfish konnte auf diese Weise auch Werbung auf Seiten anzeigen, die per HTTPS-Verbindung aufgerufen wurden. Lenovo hat in diesem Fall flott und offen reagiert, zeitnah ein Entfernungs-Tool angeboten und versprochen, dass so etwas nie wieder vorkommen würde. Nun zeigt sich: Superfish ist nicht das einzige Programm, das auf diese Weise vorgeht.

Lenovo_Yoga3_Tastatur

Google Wallet: Neuer Anlauf zusammen mit Netzbetreibern in den USA

23. Februar 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Interessante Dinge gehen vor bei Google. Ein Neustart von Google Wallet wurde erst zur diesjährigen Google I/O erwartet, nun wurde er bereits bekanntgegeben. In den USA hat man sich mit den Netzbetreibern AT&T, T-Mobile und Verizon Wireless zusammengetan und wird man „später im Jahr“ auf Android-Geräten (Android 4.4 oder neuer) die Google Wallet-App vorinstalliert vorfinden. Bisher wurde dies von den Netzbetreibern boykottiert, da diese mit Softcard einen eigenen Mobile Payment-Zusammenschluss auf die Beine gestellt haben.

Google Office

Darkest Dungeon: Illegale Version über Windows Store im Umlauf

23. Februar 2015 Kategorie: Games, geschrieben von:

Das hatte sich Tyler Sigman, Co-Präsident und Designer des Spiele-Hits Darkest Dungeon, so auch nicht vorgestellt. Während das Spiel über Steam und Humble auf legalem Weg käuflich zu erwerben ist, scheint jemand einen bitteren Scherz zu treiben und eine illegale Version über den Windows Store zu vertreiben.

Bildschirmfoto 2015-02-23 um 20.02.29

Gmail kämpft mit schrägem Fehler

23. Februar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-02-23 um 21.01.48

Augen auf beim Versand von Mails! Sofern ihr Nutzer von Gmail seid, könnte es sein, dass ihr mit einem schrägen Fehler konfrontiert werdet, der sich allerdings nur auswirkt, wenn ihr nicht die Augen aufhaltet. Beim Ausfüllen des Empfängers schlägt Gmail für gewöhnlich die Kontakte vor, mit denen ihr häufig in Kontakt seid. Momentan ist dies nicht der Fall, sodass viele Mails fehlgeleitet werden. Kann man sagen: „Selbst Schuld!“? Schließlich schaut man ja vorher in das Feld des Empfängers und verlässt sich nicht auf das, was Google vorschlägt, oder? Solltet ihr also Mails empfangen, die offenbar nicht von euch sind, dann könnte es an diesem Gmail-Fehler liegen. Google ist der Fehler bekannt und man arbeitet an der Behebung.

OS X-Basics: Mac Screenshots erstellen

23. Februar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Hier im Blog versuche ich Beiträge immer mit mehr oder weniger aussagekräftigen Screenshots besser zu visualisieren. Während ich früher oft auf Dritt-Tools zurückgegriffen habe, so arbeite ich heute am Mac fast nur noch mit den vorhandenen Tools, da sich mit diesen doch viel erreichen lässt – und dies vor allem schnell. Mit wenigen Tastatur-Shortcuts lässt sich viel erreichen, wer bislang noch nichts davon hörte, der darf gerne weiterlesen – wer der Meinung ist, dass Zusatz-Tools wie Skitch oder Monosnap alles bieten, der darf zum nächsten Beitrag wandern.

iMac

Apple iOS 8.3 Beta 2 veröffentlicht

23. Februar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Neues aus dem Hause Apple. Die haben heute nämlich die zweite Beta des kommenden Systems iOS 8.3 veröffentlicht. Laut Installations-Information beinhaltet iOS 8.3 Beta 2 vor allem Bugfixes. Ein Blick in die Release Notes verrät, dass einige Verbesserungen vorgenommen wurden, vor allem im Bezug auf WatchKit, Apples Tool zur Erstellung von Apps für die Apple Watch. Zudem gibt es Fehlerbeseitigungen im Bereich CarPlay. Registrierte Entwickler oder Menschen, die ihr Gerät bei einem Entwickler registriert haben, sollten iOS 8.3 Beta 2 OTA bald zum Download angeboten bekommen.

iPhone_tech

Google startet Inbox for Work Early Adopter Programm für Google Apps-Kunden

23. Februar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Im Oktober 2014 stellte Google Inbox vor, eine neue Art, um E-Mails zu verwalten. Die Meinungen zu Inbox sind gemischt, nach wie vor erhält man den Zugang nur über eine Einladung. Google möchte Inbox jetzt für Google Apps-Kunden anbieten, dies soll allerdings in Zusammenarbeit mit den Firmen geschehen, die Google Apps nutzen. Aus diesem Grund kann man sich ab sofort für ein Early Adopter Programm bewerben.

inbox_logo

Gemalto: Pressekonferenz zu NSA-Enthüllungen bezüglich SIM-Karten angekündigt

23. Februar 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Gemalto_02

Letzte Woche wurde wieder einmal durch die Veröffentlichung neuer Dokumente von Edward Snowden bekannt, dass NSA und GCHQ Zugang zu Schlüsseln für SIM-Karten haben und diese dazu nutzen können, um praktisch ohne Spuren zu hinterlassen, sämtliche Handy-Kommunikation abzuhören. Gemalto, eine Hersteller-Firma, die in den veröffentlichten Slides erwähnt wird, hat nun Stellung bezogen und teilt mit, dass die ganze Geschichte untersucht wird. Details zur Untersuchung will die Firma morgen, am 24. Februar auf einer Pressekonferenz bekanntgeben, teilt aber bereits mit, dass erste Anzeichen dafür sprechen, dass die Produkte, zu denen auch Bankkarten und Ausweise zählen, sicher sind. Das widerspricht natürlich dem, was aus den veröffentlichten Informationen hervorgeht. Wir werden Euch morgen informieren, was Gemalto auf der Pressekonferenz vermeldet.

YouTube Kids für Android und iOS veröffentlicht – in den USA

23. Februar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

YouTube Kids sollte heute erscheinen – und ist es auch. Überraschenderweise nicht nur für Android, sondern auch für iOS. Weniger überraschend ist hingegen die US-Exklusivität der App. Google selbst bezeichnet die App als erstes Google-Produkt, das speziell für Kinder erstellt wurde. Es soll einen einfachen und sicheren Weg liefern, um Inhalte bei YouTube für Kinder zu entdecken, Inhalte, die für Kinder interessant und unterhaltsam gleichermaßen sind.

Pebble mit Farbbildschirm: Pebble-Server zeigt die Smartwatch

23. Februar 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von:

Was gab es nicht alles für Gerüchte in den letzten Tagen. Pebble will etwas vorstellen, auf der Homepage tickt der Timer – da fragt man sich natürlich, was dies sein könnte. Eine neue Pebble mit Farbdisplay? Ein neues und aktualisiertes Betriebssystem? Der Pebble-Server selber scheint die Lösung des Rätsels zum Teil zu beantworten. Hier sehen wir eine Pebble mit Farbdisplay in einem – meiner Meinung nach – etwas anderen Design. Fragen die nicht beantwortet sind: was kostet die Pebble mit Farbdisplay, wann kann ich bestellen und vor allem: was sagt die Akkulaufzeit? Setzt man auf die neuen Displays von Japan Display? Interessant ist, dass der Leak von einem neuem Benutzer bei Reddit kommt – vielleicht ist der Spaß absichtlich gestreut worden – oder ein Fake, wer weiß…Bald sind wir schlauer.

Pebble