Scroogled: Microsoft stoppt Kampagne

14. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Scroogled

Erinnert ihr euch noch an die Scroogled-Kampagnen von Microsoft? Seit 2013 versuchte Microsoft auf einer eigens eingerichteten Webseite teils auf witziger – teilweise auf peinlicher Art – Wind gegen den Mitbewerber Google zu machen. Hier gab es einige Dienste, gegen die Microsoft schoss. Man nahm sich Android, Gmail und Co in Sachen Datenschutz vor und wetterte dauerhaft gegen Chromebooks, da diese ja nach Ansicht von Microsoft nicht wirklich viel können.

Apple: Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht konsequent

14. Januar 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Apple kommt in Sachen Security seit langem nicht mehr zur Ruhe. Recht spät führte man die Möglichkeit ein, den eigenen Account per Zwei-Faktor-Authentifizierung zu schützen. Hierbei ist dann nicht nur der Nutzername und ein Passwort zum Einloggen nötig, sondern auch eine zweite Instanz, die in Form eines Codes daherkommt. Doch auf keinen Fall sollte man den Sicherheitsschlüssel verlegen.

macbook

Kostenlose Kindle-Schmöker zu Mac und iPhone

14. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

MacBook Air

Kurz notiert: der Adrian hat mich angeschrieben und darauf hingewiesen, dass es derzeit ein paar Schmöker zum Thema Mac und iPhone bei Amazon kostenlos gibt. Wermutstropfen? Da werden natürlich nicht die aktuellsten Dinger verschenkt, sondern die, die sich auf das letzte System beziehen. So findet man OS X Mavericks: Das Standardwerk für Apples Betriebssystem, Safari für OS X Mavericks (Mac) und iOS 7 (iPhone/iPad), Der Mac für Einsteiger: Grundlagen einfach und verständlich und Datenschutz und Sicherheit – für iOS 7: Wie Sie Ihr iPhone und iPad sinnvoll absichern können als kostenlose Kindle-Ausgaben vor. Ich behaupte mal, dass sich der Blick dennoch für Ein- und Umsteiger lohnt, denn viele Dinge werden sicherlich in den Büchern besprochen, die auch mit iOS 8 und Yosemite Gültigkeit haben. In diesem Sinne: fröhliches Lesen!

Reboot Bundle 10

14. Januar 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: Andreas Haswell

Bundlestars hat in den vergangenen Wochen kräftig an der Qualität ihrer Spiele-Bundles gearbeitet, was sich auch am neuen Reboot Bundle 10 bemerkbar macht. Bei der Genre-Mischung aus 10 Spielen, die hauptsächlich aus dem Indie-Bereich stammen, dürfte wieder für jeden etwas dabei sein.

Reboot Bundle 10

Da wäre beispielsweise für Shooterfans das FPS-Arcade Xotic Complete (inklusive der 3 DLC Packs) oder die Tower Defense Spiele Rush for Glory und Fortix 2, bei dem Strategietüftler sicherlich Gefallen finden werden. Ein klassischer Plattformer namens 8BitBoy (Mario Brothers lassen grüßen) fehlt ebenso wenig, wie das obligatorische Puzzle-Spiel Space Farmers, das ziemlich interessant aussieht. Mein persönlicher Tipp ist Vector, ein gelungener Jump and Run für zwischendurch. Von den 10 Spielen sind leider nur 3 Crossplattform (PC, Mac und Linux), die restlichen halt nur für Windows. Das Reboot Bundle dürfte sich bei einem Preis von 2,04 € dennoch lohnen. Allerdings gilt dieser Preis nur bis Donnerstag 17 Uhr. Danach steigt der Preis wahrscheinlich um 2-3 Euro.

Google Domains geht aus der Beta-Phase – 60 neue Domainnamen, immer noch US-only

13. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Google kam im vergangenen Juni mit der Meldung um die Ecke, dass man einen eigenen Domain-Service in den USA testet. Bereits damals zielte man in erster Linie auf Kunden ab, die Ihre Shops bislang noch nicht online repräsentieren. Diese Kunden wollte man in einer geschlossenen Beta an die Hand nehmen und ihnen dabei helfen, eine passende Domain sowie Web-Hoster zu finden. Nun gibt Google bekannt, dass man den Vorhang lüftet und Google Domains für alle US-Kunden öffnet und zusätzliche Domain-Endungen hinzufügt.

domainsblogpostimage

Debugging Features für Chrome OS-Entwickler verfügbar

13. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

dev-ui

Wer Entwickler für die Chrome OS-Plattform ist, wird sich über die Meldung freuen, dass Google ab sofort die Möglichkeit anbietet, Debugging-Features freizuschalten, um eigenen Code zu installieren und zu testen.

Google stellt den Support für WebView auf Pre-KitKat Geräten ein

13. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Gastautor

Schlechte Nachrichten für alle Nutzer von Android Jelly Bean oder älteren Versionen. Wie nun bekannt wurde, stellt Google die Updates für WebView auf Pre-KitKat Geräten nun ein. Mit Android 4.4 KitKat räumte Google nicht nur in den APIs des mobilen Betriebssystems mächtig auf, sondern tauschte auch die WebView-Komponente aus. Diese ist dafür zuständig, dass Webseiten auf dem Android-Gerät überhaupt angezeigt werden können.

Android

Google Chrome: Benutzerauswahl zieht prominent in den Stable-Kanal ein

13. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

chrome

Google Chrome hat seit langem eine Verwaltung für mehrere Benutzer – 2011 tauchte diese auf. Diese war bislang allerdings in den Einstellungen versteckt, sodass viele Anwender über diese Möglichkeit gar nicht Bescheid wussten. Dies ändert sich im August 2014, mit der Canary-Version zog die Benutzerauswahl prominent in die rechte obere Ecke des Browsers ein. Über die Schaltfläche mit eurem Namen (die nur erscheint, sofern ihr eingeloggt seid), ist die Neueinrichtung anderer Benutzer möglich, allerdings findet man hier auch den Inkognito- beziehungsweise den Gast-Modus vor.

Firefox 35 & Portable Firefox 35

13. Januar 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Portable Programme, geschrieben von: caschy

firefox1

Neues aus dem Hause Mozilla – Firefox 35 ist da. Mozilla setzt im aktuellen Release ganz auf Kommunikation und hebt besonders Firefox Hello hervor. Dieses Kommunikationsmittel ist zwar schon seit der Vorgängerversion im Browser zu finden, wurde dann aber noch einmal in der Betaversion 35 von Firefox verbessert und umgestrickt. Hello ist ein WebRTC-Videochat, der ohne Plugins auskommt – Mozilla setzt hier auf den Telekommunikationsanbieter o2 als Partner und spricht vom ersten globalen Kommunikationssystem, das direkt aus dem Browser heraus funktioniert.

Facebook hilft bei der Suche nach vermissten Kindern durch Verteilung von AMBER Alerts

13. Januar 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In den USA werden vermisste Kinder an das National Center for Missing and Exploited Children gemeldet. Dieses sorgt mit den AMBER Alerts dafür, dass Menschen darauf aufmerksam gemacht werden und die Augen offen halten. Auf diese Weise wurden seit der Einführung der AMBER Alerts 1996 bereits mehr 725 Kinder wieder gefunden. Diese AMBER Alerts werden auch gerne auf Facebook geteilt. Und das wird in Zukunft noch einfacher. Facebook wird AMBER Alerts in den entsprechenden Gebieten direkt in den Newsfeed der Nutzer bringen.

FB_Amber