Aus Gründen: Twitter optimiert für Feature Phones

7. Mai 2012 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Gute Sache bei Twitter. Die haben nämlich ihre mobile Ansicht unter https://mobile.twitter.com/, die bereits im Dezember für SchlauPhones ausgerollt wurde, auch für ältere Geräte und Feature Phones zugänglich gemacht. Was ist ein Feature Phone? Feature Phones sind Telefone, die keine Smartphones sind, aber immer noch mehr können, als die reine Telefonie. Internetzugang ist möglich, doch die meistens sehr preisgünstigen Geräte lassen sich natürlich nicht mit Androiden von 100 Euro und mehr vergleichen.

Das Interessante ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass jetzt auch Nutzer in Schwellenländern (schlimmes Wort, ich weiss) die Möglichkeit haben, auf das neue Twitter zuzugreifen. Twitter ist nun mal eines der wichtigsten und schnellsten Nachrichtenmedien – und eben jenes sollte in jedem Winkel der Welt, auch bei schlechten Netzbedingungen und auf einfachen Geräten vernünftig genutzt werden können. Warum? Der Twitterer würde sagen: aus Gründen. Und ja, ich bin auch bei Twitter ;)

Microsoft will Apple-Benutzer in die eigene Wolke holen

7. Mai 2012 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Die Freunde von Microsoft haben vor nicht langer Zeit ihren neuen SkyDrive vorgestellt. Alles frisch, alles neu – auch für Appleleptiker. Heute versucht man mit einer neuen Kampagne, die iCloud-User zum Wechsel auf den SkyDrive zu überzeugen, der für Neu-Kunden nette 7 GB groß ist. Womit will Microsoft gegenüber der iCloud eigentlich punkten? Zugriff auf Dateien und Dokumente von überall – ein Umstand, den die iCloud nicht beherrscht.

Teilen und miteinander arbeiten. Bei iCloud müssen alle iCloud haben – bei SkyDrive langt ein Link um zum Beispiel eine bis zu 2 GB große Datei zu sharen. Und wer Web Office von Microsoft nutzt (jaja, kostenlos!), der kann am Dokument des anderen mitarbeiten. Nette Image-Kampagne oder ist Microsoft tatsächlich in den genannten Belangen im Video besser? Ich  als einer, der beide Welten kennt, sage: SkyDrive ist besser.

AirDroid: Fernzugriff auf das Smartphone

7. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Wollte ich eigentlich schon gestern gebloggt haben, allerdings fraß der ellenlange Samsung-Beitrag meine karge Zeit, sodass ich den AirDroid-Beitrag auf heute verschob. AirDroid? Mensch, kennt ihr doch schon aus diesem beschaulichen Blog. Eine meiner Must Have-Apps. Nicht nur, weil sie unverschämt gut aussieht, sondern weil sie super funktioniert und echten Mehrwert bringt.

AirDroid ist ein Server, den ihr auf eurem Smartphone startet. Im Browser aufgerufen, habt ihr nun Zugriff auf alles Mögliche: SMS, installierte Apps, Foto, Film, Musik und natürlich auch eure Kontakte.

ownCloud: Eigener Server? Eigene Cloud!

7. Mai 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Nur ein kurzer Hinweis auf die Existenz von ownCloud. Das Ganze ist eine Open Source-Software, die ihr auf eurem eigenen Server installieren könnt. Also unabhängig von Google Drive, Dropbox, Skydrive, Amazon und wie sie alle heißen. Webinterface? Vorhanden! Apps für die gängigen Betriebssysteme wie Windows, Linux und OS X? Auch da. Mobile Apps? Sollen bald erscheinen.

Installationshilfen für Unix-Server und Windows 7 befinden sich auf der Homepage. Die Macher bieten Testwütigen auch einen kostenlosen Zugang als Benutzer (nicht Server-Admin) an, dieser bringt 6 GB Speicher mit sich. (via Marcel, der auch was dazu geschrieben hat).

Android: MIUI Home Launcher für alle Ice Cream Sandwich-Geräte

7. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Tagen wieder mehr Spaß mit meinem Android-Smartphone habe. Einfach mal wieder rumfrickeln und schauen, was es so neues gibt. Relativ neu dürfte der MIUI Home Launcher sein, der Launcher des überaus beliebten MIUI-ROMs ist nämlich nun für alle Geräte verfügbar, die Android 4.0 Ice Cream Sandwich intus haben.

Der MIUI Home Launcher ist ein eigenständiger Launcher, der ohne App Drawer daher kommt. Alle Apps befinden sich auf bis zu neun Homescreens, die dann in Ordnern sortiert werden können – quasi wie bei iOS. Dazu gibt es wirklich unzählige Themes und Wallpaper, die direkt aus dem  Menüpunkt Themes heraus installiert werden können. Dazu gehören auch die diversen Lockscreens, die mit zig Features daherkommen.

Spielkonsolen im Vertragsbundle: Xbox 360 für 99 Dollar

7. Mai 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Zeiten, als man sich die ganzen teuren Smartphones mittels eines 24 Monates-Vertrages irgendwie subventioniert hat? Machen viele heute nicht mehr, Smartphone wird gekauft, dafür der billige Vertrag abgeschlossen. Den Weg geht jetzt auch Microsoft in den USA, denn die verramschen die Xbox 360 für schlappe 99 Dollar. Dafür muss man aber auch einen Vertrag eingehen.

14,99 Dollar monatlich bezahlt man für die Gold-Mitgliedschaft mit all ihren Features. 99 Dollar für die 4 GB-Variante der Xbox 360 + 24 x 14,99 Dollar der Goldmitgliedschaft. 12 Monate der Mitgliedschaft kosten ansonsten bei Amazon 60 Dollar.Schnäppchen? Irgendwie überhaupt nicht… (via TheVerge, via Microsoft)

MacDropAny: Beliebige Ordner bei SkyDrive, Google Drive oder Dropbox synchron halten

7. Mai 2012 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Seit dem Erscheinen von SkyDrive und Google Drive als Laufwerk auf dem heimischen Rechner wird es schwieriger einen Favoriten zu finden. Macht nichts, Auswahl ist immer gut und jeder darf und soll nutzen, was er am besten findet. Ordner außerhalb dieser Dienste synchronisieren? Ein frommer Wunsch, bisher nur mit kleinen Umwegen machbar. Ich hatte schon diverse Lösungen für Dropbox verbloggt  verbloggt: Dropbox mit Ordnern ausserhalb der Dropbox synchronisieren beschreibt den Weg unter Windows und Mac OS mithilfe von symbolischen Links.

Eine weitere Lösung für Windows wäre Dropbox Folder Sync - alternativ kann man so ziemlich jeden Dienst unter Windows mit Junction Link Magic beackern. Für die ganz faulen Mac-Benutzer gibt es jetzt eine neue Version von MacDropAny. Die Software macht nichts anderes, als symbolische Links für Dropbox, Google Drive und SkyDrive herzustellen – aber eben ganz easy. Starten, Quelle und Ziel beim Onlinespeicher eurer Wahl wählen: fertig. Doch bedenkt: MacDropAny verschiebt den Quellordner an das Ziel und hinterlässt nur einen symbolischen Link.  Alternativ könnt ihr gleich mit Dingen wie Alias / Verknüpfungen arbeiten. Wie schaut es bei euch aus? Synchronisation beliebiger Ordner, oder doch nur die vorgeschlagene Ein-Ordner-Lösung?

Ubuntu-Präsentation auf dem Smartphone

7. Mai 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich werde ja nicht müde zu behaupten, dass das gleich folgende Video die Zukunft zeigt. Der Interessierte sieht ein Motorola Atrix 2, ein Smartphone, welches auch Ubuntu als System beherbergt. Mittels Dockingstation und Co wird dieses zu einem vollwertigen Computer. Monitor, Tastatur und Maus dran – zack, dein ganzes Büro in wenig Hardware.

Bei immer stärker werdenden Geräte im Mobile Bereich wird es bald kein Problem mehr sein, Office und Co auf dem Smartphone als Feuerwerk abzubrennen. Finde ich gut so – fand ich schließlich auch schon bei der ersten Atrix-Ausgabe gut, obwohl diese damals in meinem Test wenig bis keinen Spaß machte. Aber glaubt mir – das kommt noch alles. Im Video seht ihr Richard Collins von Canonical, der Firma hinter Ubuntu Linux. (via OMGUbuntu)

Apple: Übt man mit niedrigeren MacBook Air-Preisen Druck auf Ultrabooks aus?

7. Mai 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Casi

Frage vorweg: Muss Apple eigentlich die Preise senken, um mit dem MacBook Air attraktiver zu werden gegenüber der Ultrabook-Flotte von Intel? Vermutlich nicht, denn die Teile verkaufen sich klasse und haben schließlich die Konkurrenz erst zum Umdenken gebracht, wie heutzutage ein modernes Notebook auszusehen hat. Dass man bei den Produkten aus Cupertino öfters mal ein wenig tiefer in die Tasche greift, ist der Apple-Fan eh gewohnt. Dennoch scheint sich abzuzeichnen, dass Apple im dritten Quartal des Jahres plant, eine günstigere Version des MacBook Air zu launchen, welche dann ab 799 Dollar zu haben sein könnte.

Google Hangouts On Air starten weltweit

7. Mai 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Na, das ist ja auf den ersten Blick eine nette Nachricht. Google Hangouts On Air starten nun weltweit. Was Google Hangouts on Air sind? Nun ja – Menschen die etwas zu sagen haben, oder der Meinung sind, etwas sagen zu wollen, können dies nun tun. Global & live – während sie vor dem Rechner sitzen. Google+ besuchen, Haare zurecht rücken und einen Hangout starten. Der bislang beschränkte Videochat kann nun von euch global gesteuert werden. Ihr seid der Hauptdarsteller und die Welt darf zuschauen. Euren persönlichen Stream – oder eben der Hangout, den ihr mit Leuten gerade abfeiert. Talkshows via Google Hangout vor einem großen Publikum. Wohnzimmerkonzerte. Virtuelle, öffentliche Feiern. Alles möglich.

Was mich persönlich an der Meldung gerade etwas stutzig macht, ist die Definition des Wortes “Weltweit” seitens Google. Worldwide hat man nämlich verlinkt – auf eine Informationsseite, die zumindest für meine Augen nicht das Wort “Deutschland” enthält. Doof. Warten wir mal ab, wann und vor allem ob der Spaß ins Technikwunderland Deutschland kommt. Dann haben auch wir die Möglichkeit, öffentliche Live-Hangouts abzubrennen, den Spaß aufzuzeichnen und zu sharen.



Seite 1.188 von 2.013« Erste...1.1861.1871.1881.1891.1901.191...Letzte »