Nokia mit kostenloser Offline-Musik für Lumia-Geräte

Nokia Lumia-Besitzer dürfen sich freuen, denn diese bekommen kostenlose Offline-Musik auf die Ohren. Nokia Music, aka Mix Radio, vor ein paar Wochen in den USA gestartet, wird auch auf den neuen Geräten mit Windows Phone 8 (Nokia Lumia 820 und Nokia Lumia 920) zum Einsatz kommen (auf den bereits auf dem Markt befindlichen Nokia Lumia mit Windows Phone 7.x läuft es schon). Das Schicke? Im Katalog von Nokia befinden sich mal schlappe 17 Millionen Songs, man kann es also mit den Schwergewichten der Branche aufnehmen, bietet aber Vorteile: komplett kostenlos, sowohl online, als auch offline – bislang waren lediglich vier Streams erlaubt (Mix Radio Stand Mai 2012).

Bei derzeitigen Preisen für Offline-Musik auf dem Mobilgerät von knapp 10 Euro ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Bei Nokia realisiert man Nokia Music ohne Hazzle, kein weiterer Account vonnöten, anmachen und abspielen. Mix Radio bringt diverse Genres und Playlisten, aus denen man auswählen kann. Gerade die ganzen Dienste, in denen Nokia wuselt, zeigten, wohin das Unternehmen will. Weg vom Hersteller, hin zum Anbieter attraktiver Dienste wie Maps, Music, Gig Finder, AR und Co, der komplette Lösungen anbietet. In Symbiose mit Windows 8 bin ich gespannt, ob man sich aufrappelt. Aus meiner Warte gönne ich es Nokia, habe für 2 Euro und ein paar Kaputte ein paar Aktien gekauft ;) Mehr zum Mix Radio hier.

Internet-Zeitreise: Euer Facebook-Profil im MySpace- oder Geocities-Gewand

Zeit für Geständnisse: Ja, ich hatte Ende der Neunziger eine Homepage, bei der ein Midi-File (Braveheart) abgespielt wurde, wenn man die Seite aufrief. Über weitere Design- und Font-Katastrophen schweige ich mich lieber aus – die älteren unter euch können sich eh sicher noch bestens erinnern, wie sowas damals aussah ;) Wer diese Zeit nicht mehr mitbekommen hat, kann dank Buzzfeeds Anwendungen jetzt ein wenig von diesem “Zeitgeist” vergangener Jahre einfangen.

Im Bild seht ihr ein klassisches Geocities-Debakel damaliger Internet-Pionier-Tage. Mit der Geocities-App werden eure Facebook-Daten in dieses kleine Design-Wunderland verwandelt. Dabei wird nichts ausgelassen von dem unvermeidlichen Comic Sans als Schriftart über schäbige Hintergründe bis zur pixelgewordenen Pest der 90er: das animierte GIF ;)

Nein, Google Feedburner macht nicht dicht

Aufregung in Klein-Bloggersheim. “Google Feedburner funktioniert nicht und Google Feedburner macht dicht”. Leider nur die halbe Wahrheit, die man in diversen Blogs lesen kann. Richtig ist: Der Feedburner Counter hat derzeit Schwierigkeiten und zeigt deswegen null Subscriber an – auch werden interne Feedburner-Statistiken falsch angezeigt. Richtig ist: Feedburner ist kein erfolgreiches Google-Projekt, Adsense für Feeds hat man seinerzeit zu Grabe getragen. Richtig ist: Die Programmierschnittstelle (API) wird zum 20.10.2012 dicht gemacht.

Das ist nichts Neues, sondern schon seit Juni 2011 bekannt. Das Problem bei den Bloggern ist nun: sie setzen Schließung der Programmierschnittstelle und den Subscriber-Fehler zu Dingern wie: “Feedburner ist tot” und Co zusammen – was derzeit völliger Humbug ist. Ja, der Twitter-Account ist tot, das Forum auch – aber eben nicht die Auslieferung des Feeds. Außerdem: man muss nicht über Feedburner ausliefern, jedes Blog bietet meistens auch unter Domainname/feed den Feed für die an, die per RSS zuschlagen wollen an. Also, erst einmal alles halb so wild. Falsch ist: eure Leser können bald keinen RSS-Feed mehr lesen, wenn dieser über Feedburner ausgeliefert wird. Richtig ist: Google Blogs arbeiten selber mit Feedburner.

iPhone 5 und iOS 6 Benutzerhandbuch erschienen

Frischen Lesestoff gibt es aus dem Hause Apple. Mit Intro und Outro ist das PDF-Handbuch satte 178 Seiten lang und es beschreibt – wer hätte das gedacht – die Funktionen des neuen Gerätes aus dem Hause Apple. Nicht nur sämtliche Hardwarefunktionen werden beschrieben, sondern auch das neue iOS 6, welches, laut Apple, mal wieder mit über 200 neuen Funktionen daherkommt. Wer also neu auf dem Gebiet ist – ich kenne einige, die nun ihr erstes iPhone haben -der sollte zuschlagen und das PDF mal in einer ruhigen Minute lesen.

Übrigens: jetzt haben alle ein iPhone 5 und aufgrund der nicht veränderten Breite können keine Apps sauber skaliert werden. Nicht auf das iPhone  5 angepasste Apps sind also genau so groß wie vorher auf dem iPhone 4S. Dafür hat man einen schönen Balken. Magical – it just works! Also liebe Entwickler: Apps anpassen wäre toll! (via)

Schneller lesen: Apples App des Jahres nun auch für Android

Bevor ich nach eigenem Test die App loben muss, muss ich vorab sagen: ich dachte zuerst wirklich: “was für ein unnützer Kram.” Jau, das und nichts anderes dachte ich. Schneller lesen als App. Ich dachte an Nichtraucher-Bücher und Pseudo-Lebenshelfer in App-Form.

Weit gefehlt, Schneller lesen, Apples App des Jahres 2011 ist für Menschen, die viel lesen wollen oder müssen eine Hilfe, die nun für Android erschienen ist.

10 Jahre Firefox

Am 23. Oktober 2002 kam  etwas auf den Markt, was das Web nachhaltig ändern sollte. Aus einer Abspaltung der Mozilla Suite stieg nämlich, der Name ist Programm, ein Phoenix aus der Asche. Das, was die meisten heute als Firefox kennen. Ich denke, über die Geschichte muss ich nicht viel erzählen, das haben sicherlich viele von uns verfolgt.

Ich war damals Nutzer der ersten Stunden und war froh, eine weitere Alternative und einen weiteren Spielplatz gefunden zu haben. Davor war ich Nutzer des Netscape Navigators. Das war damals was. Anpassbare Symbolleiste, Tabbed Browsing und eine Schnellsuche.

Surftipp: Sammlung von Apps, die auf das Holo-Design setzen

Moin zusammen! Lasst uns mal mit einem kleinen Surftipp für Android-User in die neue Woche starten. Androids Holo-Oberfläche hat schon viele Fans gefunden. Die schlanke, aber schicke Oberfläche hat mittlerweile viele Entwickler dazu gebracht, Apps zu entwickeln, die so wirken, als sind sie und das Betriebssystem aus einem Guss.

Ein Benutzer von Playboard hat sich die Mühe gemacht, viele der Holo-Apps aufzulisten und zu beschreiben. Die Seite lädt zum Stöbern ein und vielleicht findet ja jemand eine App für sich.

Kontakte und Kalender synchronisieren: Multi-Device-Variante

Ich wurde gefragt, wie ich denn Kalender und Kontakte verwalte. Gut, kann man einen eigenen Blogbeitrag draus machen. Viele Varianten habe ich ja schon beschrieben, bei mir persönlich sieht das ein wenig spezieller aus, da ich aus Berufs- und Hobby-Gründen auf fast allen Plattformen zuhause bin. Ob Linux, Windows oder Mac: macht alles für mich keine Ausnahme, da ich seit vielen Jahren ausschließlich die Google Kontakte verwende.

Diese lassen sich via Webbrowser abrufen, ein lokales Adressbuch nutze ich nicht mehr. Für alle die, die Thunderbird, Outlook und Co nutzen: ich habe mal unter diesen Beitrag ein paar Links gepackt, welche Beiträge aus den letzten Jahren verlinkt, die euch vielleicht helfen. Was bleibt mir also? Der Wunsch, den Datenbestand unter Android und iOS  abrufen zu können. Und hier wird es schon wieder etwas tricky. Android ist schlau, Android ist flexibel.

Medion Tablet Lifetab S9512: ab 4. Oktober wieder bei Aldi-Nord verfügbar – für 299 Euro

Die Geschichte mit den Lifetabs von Medion bei Aldi scheint eine sehr erfolgreiche für den Discounter zu sein – schließlich kommen die Geräte (bzw verbesserte Versionen) in losen Abständen immer wieder in die Filialen. Jetzt ist es zumindest in den Aldi-Nord-Filialen bald wieder der Fall, denn das Lifetab S9512 wird ab dem 4. Oktober verfügbar sein.

Es handelt sich dabei um das gleiche Gerät, welches bereits im Juni verfügbar war und optisch und auch technisch so ziemlich dem Lenovo S2109 entspricht. Das Lifetab S9512 wird wieder mit Android Ice Cream Sandwich daherkommen – kein Wort bislang von Medion zu einem Jelly Bean-Update.

Jasmine: YouTube-App, so wie sie sein sollte

Jasmine heißt der neue Stern am YouTube-Himmel, beziehungsweise am App-Himmel für YouTube. Die App, kostenlos und universal ist nach der Tochter des Entwicklers benannt und zaubert euch YouTube in schick auf euer iOS-Gerät. Zwar gibt es mittlerweile die offizielle YouTube-App im AppStore, aber eben noch nicht in Deutschland – Alternativen sind also immer gerne gesehen.

Die Nutzung ist easy und funktioniert mit oder ohne euer Login -wobei sich die Vorteile natürlich durch die Nutzung mit eurem YouTube-Konto ergeben. Ihr habt so Zugriff auf alle Annehmlichkeiten wie Playlisten, Favoriten und mehr. In den Einstellungen findet man auch die Möglichkeit, ein helles oder das nächtliche Night-Theme zu nutzen. Außerdem: Schriftgröße und Co.



Seite 1.187 von 2.142« Erste...1.1851.1861.1871.1881.1891.190...Letzte »