Chrome to Mobile wird eingestellt

Google wird die Chrome to Mobile-Erweiterung einstellen, dies kommuniziert das Unternehmen auf der Support-Seite zur App: „Der Dienst „Chrome to Mobile“ und die Funktion zum Drucken auf das Telefon in Google Cloud Print sind nur noch bis Anfang Februar 2015 verfügbar. Verwenden Sie die Tab-Synchronisierung in Chrome, um Websites oder Dateien von Ihrem Desktop-Chrome auf Android- oder iOS-Geräten anzusehen.“

chrome to phone

MEGA: aktualisierte Apps, ein SDK, Enterprise Linux Support und bald auch ein Chat

Neues von MEGA, dem einst von Kim Dotcom aus der Taufe gehobenen Cloudspeicher, der kostenlos mit 50 GB Speicherplatz lockt. Zum dritten Geburtstag Megaupload-Raids haben die richtig auf die Pauke gehauen und ordentlich Updates geliefert. So gibt es nun beispielsweise Enterprise-Support für Linux (RedHat, Debian, Ubuntu, Fedora, CentOS und andere), zudem wurde ein SDK (Software Development Kit) veröffentlicht, mit welchem Entwickler MEGA-Funktionalität in die eigenen Apps einbauen können.

mega

Miiya: Wie mich ein Kinder-Wearable-Crowdfunding zum Kopfschütteln zwingt

Täglich schießen zig neue Projekte auf diversen Crowdfunding-Plattformen wie Pilze aus dem Boden, die um unsere Aufmerksamkeit bitten. Viele davon sind zweifelsohne klasse Ideen und werden zurecht finanziert. Andere wiederum gehören zur Kategorie „Was zum Geier soll ich davon halten?“. Miiya ist eines davon. Miiya ist ein wearable Gadget, das Kinder spielerisch dazu animieren soll sich zu bewegen. Miiya mag auch einige sinnvolle Features mit sich bringen, unterm Strich frage ich mich jedoch, warum Eltern technische Spielereien benötigen, um ihre Kinder zum Spielen vor der Tür zu bringen.

20141208004808-miiya_intro_2

Humble Mobile Bundle 10 erschienen

Humble Mobile Bundle 10

Ein neues Humble Bundle steht in den Startlöchern. Das neue Humble Mobile Bundle 10 richtet sich diesmal ausschließlich an die Android-User unter euch und beinhaltet wieder einen bunten Mix aus diversen Spiele Genres. Buddy & Me ist beispielsweise ein Adventure-Plattformer und Lyne sowie Doodle Kingdom sind Puzzles. Für diese drei Spiele könnt ihr zahlen, was ihr wollt. Um weitere vier Spiele zu erhalten, müsst ihr mindestens 3,72 Dollar bezahlen. Dafür gibt es das Adventure Sorcery! 2, den RPG-Strategie-Mix King of Dragon Pass sowie das Tower Defense OTTTD. Das vierte Spiel (oder auch mehr) wird – wie gehabt – etwas später bekannt gegeben. Wie immer geht ein Teil des Geldes an einen guten Zweck oder Stiftung.

Motorola Migrate: Update bringt Material Design und weitere Transfermöglichkeiten

Sobald man sich ein neues Smartphone zulegt oder gar den Umzug von einem anderen mobilen Betriebssystem wagt, stehen einem in den einschlägigen App Stores zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um seine alten Daten aufs neue Telefon zu übertragen. Motorolas hauseigene Lösung wäre da Moto Migrate, das in seiner neuesten Version nicht nur ein Redesign im Lollipop-Stil, sondern auch ein paar neue Transfer-Optionen erhalten hat.

Moto Motorola X

Mitfahrgelegenheit integriert Uber und Live-Karte

carpooling_fotos_13

Kurz notiert: Momentan herrscht ein knallharter Kampf in Sachen Beförderung von Personen. Da buhlen alle um den Kunden, der früher auf die Bahn setzte – ob Busunternehmen oder privater Fahrer. Aus Preis- und Bequemlichkeitsgründen habe ich auch schon diverse Dienste ausprobiert und hatte bislang nur wenig Probleme. Einer dieser Dienste ist die Mitfahrgelegenheit, deren Android- und iOS-App mit einem frischen Update neue Funktionen spendiert bekommen hat. So hat man nun den kontrovers diskutierten Dienst Uber eingebunden, Mitfahrer können so eine Uber-Fahrt zum Treffpunkt oder für die Weiterfahrt am Zielort hinzubuchen. Weiterhin kann man nun auf Wunsch eine Live-Karte einblenden um zu schauen, wo sich Fahrer, beziehungsweise der Mitfahrer befinden – so findet man sich leichter. Ferner wird man nun nach der Fahrt gebeten, sich gegenseitig zu bewerten – gut bewertete Fahrer tauchen später auch in den Suchergebnissen besser platziert auf. Das Update findet ihr ab sofort in den jeweiligen App Stores.

Greedy Goblins für iOS veröffentlicht: Endless-Runner trifft auf Clash of Clans

Greedy Goblins ist ein neues Spiel für iOS, das von nicht gerade unbekannten Entwicklern kommt. Verantwortlich für die Mischung zweier Erfolgsrezepte sind keine Geringeren als die Köpfe, die auch hinter Words with Friends, Mafia Wars oder Farmville stecken. Das Rezept klingt erfolgsversprechend, was soll schon schiefgehen, wenn man zwei umsatzstarke Games zu einem verschmilzt? Genau das ist in Greedy Goblins – Run of War nämlich der Fall.

Greedy_Goblins

BeardedSpice: OS X-App verbindet Musikdienste im Web mit eurer Multimedia-Tastatur

Ich habe hier im Blog schon einige Male erwähnt, dass ich großer Fan von Diensten im Netz bin, bei denen ich „rares Zeug“ bekomme. Das kann SoundCloud oder MixCloud mit Mixen und Mashups sein, aber auch YouTube mit Musikvideos, bei denen ich mich wundere, dass meine Jugend schon über 20 Jahre her ist.

Bearded Spice

Google Kalender für iOS: so soll er aussehen

Der neue Kalender von Google sorgte für Furore auf der Android-Plattform. Während viele Nutzer mit dem Update zufrieden waren, sagen die Bewertungen im Google Play Store, dass es auch viele andere Nutzer gibt, die mit dem Update eher weniger sind.

Calendar_iOS2

Ambitioniert: Amazon produziert Kinofilme

Amazon

Amazon hat ambitionierte Pläne. Wie auch Netflix produziert man eigene Serien, die beim Publikum gut ankommen, Alpha House ist ein Beispiel dafür. Nun will man raus aus der Seriensparte, rein ins direkte Film-Business. Konkrete Pläne hat man heute veröffentlicht. Diese besagen, dass man selber komplette Filme produzieren will, die nicht nur über Amazon Instant Video ausgestrahlt werden sollen, sondern im Kino. Amazon Original Movies sollen circa vier bis acht Wochen nach Kinostart via Stream empfangbar sein. Steile Sache, normalerweise brauchen Filme in der Regel 39 bis 52 Wochen, bis sie aus dem Kino in den Stream gehen. Bereits dieses Jahr will man starten, das Ziel sind 12 eigenproduzierte Filme pro Jahr. Doch nicht nur die eigenen Filme sollen schnell auf der Amazon Plattform zu finden sein, auch der Kauf von Filmrechten soll das Ganze beschleunigen. Mal abwarten, was da noch alles auf uns zukommt.